• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

APPS017 LumaFusion

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
7.227
Aktuell definitiv nicht, ne. Aber so ein Dock mit Anschlüssen würden sie schon gebaut kriegen =)
 

Blade31341

Wagnerapfel
Mitglied seit
27.01.14
Beiträge
1.580
Zum Mobilen arbeiten dann immer noch ein Dock mit sich urmschliefen?
Nee. Das muss da im Gerät schon drin sein.
Falls das bei Apple nicht geht - dafür gibts ja heute schon Microsoft Produkte. 👍 a:t
 

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
7.227
Zum Mobilen arbeiten dann immer noch ein Dock mit sich urmschliefen?
Nee. Das muss da im Gerät schon drin sein.
Falls das bei Apple nicht geht - dafür gibts ja heute schon Microsoft Produkte. 👍 a:t
Naja Dock ,... das ist ja etwas zu viel. Die Tastatur eben. Und das muss man bei Apple Produkten im Zweifel ja auch =) In ein Smart Keyboard noch nen Anschluss und ein Trackpad rein fänd ich schon gut, das trägt nicht mehr all zu sehr auf
 

Blade31341

Wagnerapfel
Mitglied seit
27.01.14
Beiträge
1.580
Ja, dann isses quais ein MacBook und kein Tablett mehr.

Ok, meiner Meinung nach, muss das Bedienkonzept per Touch und Stift so gut sein, dass es die Professionellen Ansprüche ermöglicht, aber Tastatur, Maus, Dock, und den ganzen kram.
Heisst: Die Software - Handhabung muss (auf App-Anbieter UND auf Apple Seite) neu gedacht werden.
Nur so, kann ein iPad PRO sich in einen Professionellen Workflow einfügen.

Alles andere ist Sinnlos weil: Dann greife ich gleich zum Laptop. Mehr Leistung fürs gleiche Geld - Anschlussvielfalt und Tastatur & Co ist da.

Wenn man aus dem IPad ein MacBook macht, ist es kein Gewinn, sondern das selbe.
 

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
7.227
Mehr Leistung ist so ne Sache ,... die aktuellen A-Prozessoren haben ganz schön Wums.
Da kommt ja mein Argument daher - ich hätte die gern in einem MacBook (Das alte One, 12 Zoll, das sie letztes Jahr eingestellt haben - und ich immer noch habe und sehr liebe!)
 

Blade31341

Wagnerapfel
Mitglied seit
27.01.14
Beiträge
1.580
Dann behalte es doch! ;)

Ne, im Ernst!
An die derzeit aktuellen intel/AMd Prozessoren kommt Arm bei weitem nicht hin.
 

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
7.227
Ich behalte es eh - ich hab mir an dem Tag wo es eingestellt wurde auch ein neues gekauft. Bei dem Gerät gehts auch nicht darum dass ARM da nicht mitkommt - denn der Prozessor in dem Gerät ist ein Witz. Da ginge es dann um Effizienz - und da sieht ein ARM deutlich besser aus. Da geht es eben nicht um Top-Performance - was auch mal okay ist. Konkret ist mein iPad Pro deutlich schneller. Nicht nur im Benchmark sondern auch wenns darum geht irgendwie Formate rauszurendern.
 

Blade31341

Wagnerapfel
Mitglied seit
27.01.14
Beiträge
1.580
Ja, klar. Im untersten Leistungsspektrum ist ARM dann mit aktuellen Prozessoren überlegen.
Man muss aber auch sehen, was ein iPad Pro 12" mit 500gb kostet...
 

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
7.227
Klar, ohne Frage - geht gar nicht um Kohle. Dass so ein MacBook im Zweifel teurer - aber schneller - werden würde ist mir schon klar. Wäre ich auch bereit zu machen. Aber wahrscheinlich nicht "die große Masse der Kunden". Damit wird das ein Nieschending und ist nur interessant wenn sie mehr als das eine Modell mit ARM vorhaben