1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Apples Quartalszahlen 01/2008 - 1,58 Milliarden Dollar Gewinn

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von .holger, 22.01.08.

  1. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Der Bericht für das erste Quartal 2008 wurde heute Abend von Apple Inc. veröffentlicht. Das erste Quartal des Jahres ist zwar noch nicht sehr alt, das erste Quartal im Geschäftsjahr von Apple beginnt jedoch schon im Oktober und beinhaltet somit das meist starke Weihnachtsgeschäft. Schon das Geschäftsquartal 04/2007 wurde als das beste Quartal der Firmengeschichte angepriesen. Genau wie die neusten Macs immer als die besten und schnellsten Macs "ever" angepriesen werden, ist auch das Quartal 01/2008 das beste Quartal der Firmengeschichte.

    Der gestiegene Marktanteil und der schnelle Absatz der iPhones in Deutschland und Frankreich, Steve Jobs sprach auf seiner Keynote zur MacWorld von 4 Millionen iPhones, deuteten im Vorfeld schon auf einen positiven Bericht hin, dies wurde jetzt bestätigt.
    Apples Aktienkurs machte im vergangen Jahr eine Fahrt von rund $90 auf knapp $200. In den letzten Wochen sackte der Kurs jedoch wieder auf unter $160 (der starke Abfall war jedoch im Januar und somit nicht mehr im ersten Geschäftsquartal 08) was aber auch mit dem derzeit schwachen Finanzmarkt der USA (und inzwischen in Deutschland) zusammenhängt.

    Auch die Ankündigung der neuen Geldquelle Apples, dem Filmverleih, konnte die Talfahrt der Aktie nicht stoppen. Wie schnell sich der Kurs erholt und ob der Sturz durch die Firmenpolitik begründet oder nur mit dem allgemeinen schwachen Finanzmarkt zusammenhängt, wird sich beim Quartalsbericht 02/2008 zeigen.
    (Quelle)

    Apple hat im vergangenen Quartal einen Umsatz von $9,6 Milliarden erwirtschaftet, was einem Plus von 35% im Vergleich entspricht. Apple setzt 2,319 Mio Macs (+44% Umsatzzuwachs bzw +47 % Absatzzuwachs im Vergleich zum Vorjahresquartal), 22,12 Mio iPods (+17% Umsatzzuwachs bzw. +5% Absatzzuwachs im Vergleich zum Vorjahresquartal) und 2,315 Mio iPhones ab.

    “We’re thrilled to report our best quarter ever, with the highest revenue and earnings in Apple’s history,” erklärte Steve Jobs, Apples CEO, wie schon im vergangen Quartal.

    1.58 Milliarden Dollar Gewinn hat Apple im vergangen Quartal eingefahren, für das nächste Quartal, mit den neuen Mac Pros, dem MacBook Air und dem Filmverleih möchte Apple einen Umsatz von 6.8 Milliarden Dollar erwirtschaften.

    Für über 50% der Kunden, die einen Mac in einem Apple Retail Store gekauft haben, war dies der erste Mac, der Umsatz der Stores hat sich im Vergleich zum Vorjahresquartal um 53% gesteigert.
    Die Steigerung des Umsatzes im Bereich Software um 81% im Vergleich zum Vorjahr hat vor allem mit dem Release von Apples neustem Betriebssystem Mac OS X 10.5 Leopard, das im ersten Monat des vergangen Quartals erschien, zu tun.

    Der iPod-Markt ist, wie Peter Oppenheimer, Apples CFO (vergleichbar mit einem kaufmännischen Geschäftsführer), auf eine Frage bei der Pressetelefonkonferenz nach Bekanntgabe der Daten erklärte, deutlich größer als der gewöhnlicher mp3 Player. Um diesen Markt noch auszudehnen hat Apple den iPod touch entwickelt um ihn als portable WiFi-Lösung mit vielen Programmen in den Markt zu integrieren. Der iPod touch ist, nach Oppenheimer, maßgeblich an dem Anstieg des iPod-Umsatz von 17% im Jahresvergleich verantwortlich. Der iPod Markt ist durch die Einführung des iPhones jedoch nicht gefährdet.

    Die Retailstores sollen weiter aufgebaut und auch in Ländern außerhalb der USA deutlich mehr gegründet werden, darunter auch ein Store in China.

    Es wurden viele iPhones gekauft für die kein AT&T Vertrag abgeschlossen wurde. Ob diese iPhones exportiert, aufbewahrt um die Vertragslaufzeit eines bestehenden Vertrags abzuwarten oder mit alternativen Karten innerhalb der USA betrieben werden ist Apple nicht bekannt.
    Asien und weitere Länder in Europa sollen nach Angaben Oppenheimers noch dieses Jahr iPhones bekommen.
    Doch nicht auf jede Frage wurde eingegangen. Oppenheimer beantwortete die Frage nach den Details zu den Abmachungen mit Orange für das entsperrte iPhone damit, dass er sagte Apple würde nicht über Details der Verträge mit Providern sprechen.
    Oppenheimer gibt sich für das laufende Jahr sehr optimistisch, deutet auf kommende Produktankündigungen hin und erwartet für das laufende Zuwächse in allen Produksekmenten.

    Wer sich für eine die Einzelaufschlüsselung der Gelder Apples interessiert, dem sein der Finanzreport ans Herz gelegt.
    Eine Aufschlüsselung in die Märkte auf denen Apple vertreten ist und auch in die verschiedenen Produktreihen (Macs, iPods und iPhones) findet sich in diesem pdf.

    Ein Quicktime ein Live-Stream war während des Conferencecalls verfügbar, der Mitschnitt ist ab etwa 3 Uhr deutscher Zeit für 2 Wochen unter dieser Adresse zu hören.

    Quelle
     

    Anhänge:

    #1 .holger, 22.01.08
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.08
  2. philipxD

    philipxD Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    22.12.07
    Beiträge:
    532
    glückwunsch
     
  3. Phoenix175

    Phoenix175 Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    317
    Man man man, wer hätte das vor 5 Jahre für möglich gehalten?!
    Viel hat Apple aber auch Intel zu verdanken, was wäre bloß losgewesen, hätten sie sich damals AMD als Partner ausgesucht, dann sähe die Finanzlage bestimmt nicht so rosig aus wie jetzt...
     
  4. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    glückwunsch, ihr abzocker!
     
  5. flooce

    flooce Querina

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    181
    true... ipod ist überteuert und liefert nicht wirklich guten sound im vergleich mit anderen produkten. (etwas ältere cowon, einige neue auch, etc...) ist aber unbeschreiblich in der bedienung.
     
  6. MoNchHiChii

    MoNchHiChii Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    03.12.07
    Beiträge:
    1.862
    für mich persönlich ist der ipod der mit abstand geilste mp3 player ever. ist nur meine meinung, aber überteuert ist apple irgendwo schon.

    aber gute marken kosten eben ;)

    in diesem sinne, glückwunsch
     
  7. johnny_b

    johnny_b Querina

    Dabei seit:
    18.09.05
    Beiträge:
    181
    Nette Neuigkeiten, nur was habe ich davon? Fragen sich bestimmt noch andere User...
    2006/2007 waren übrigens auch die Jahre mit den meisten Hardwareproblemen und Mängeln!
    Wer mal auf www.appledefects.com vorbeischaut, kann sich ein Bild davon machen, wie sich die Probleme häufen. Waren früher vor allem First Revisions betroffen, ziehen sich heute immer neue Mängel durch alle Serien (und in was für Mengen?). Früher ist übrigens vor dem Intel Switch... Jetzt schaffen sie es leider nicht mal, fünf (mal sehen, was aus dem Air wird) Computermodelle fehlerfrei herzustellen... Ich bin begeistert ;)
     
  8. skappley

    skappley Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    09.06.07
    Beiträge:
    720
    Wirklicher schöner Gewinn (hätte ich auch gerne :cool:...).

    Pervers finde ich bei solchen Nachrichten immer wieder die Reaktionen an den Börsen. Habe auf einer Nachrichtenseite gelesen: "Die Apple-Aktie sank nach Veröffentlichung der Zahlen nachbörslich um neun Prozent auf 140,68 Dollar. Händler werteten das Abschneiden Apples als schlechte Vorgabe für den gesamten Aktienmarkt am Mittwoch."

    Und jetzt gerade nachgeschaut: um 0:50 lag der außerbörsliche Handel bei knapp über 138 Doller -> das sind schon mehr als minus 10%.

    Naja, immer diese Analysten mit ihren extrem überspitzten Erwartungen...
     
  9. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Ja Kapitalismus pur ;) Schade das der Kunde wenig(er als früher) davon hat;zum Beispiel haltbare und vor allem innovative Produkte.

    Steve hat mit seiner Truppe aber noch 49 Wochen Zeit gegenzusteuern,sich an den Kundenwünschen zu orientieren und die wenig kundenfreundliche "Zwangsbundelung" (Dienstleistungen bei Hardwaretausch - MacBookAir und iPhone Akku etc) und Zwangsverträge (iPhone) zu beenden.
     
  10. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
    Klingt für mich, als wäre der iPod-Markt langsam aber sicher gesättigt. Bin sehr gespannt, ob Apple dann endlich mal darauf setzt die Bestandskunden mit ordentlichen, qualitätssichernden Updates für Geräte und Software (iTunes) zu halten - und vor allem ob sie jemals wieder ein Update für iTunes bringen, das nicht einzig und allein der Unterstützung weiterer geldbringender Features dient. Klingeltöne, Movie Rentals.. es gäbe genug Features für einen Sprung auf iTunes 9.0, die schon allerlängst überfällig wären - aber die bringen natürlich unmittelbar kein Geld ein. Wenn sich das mal nicht irgendwann rächen wird. Apple scheint so sehr darauf fixiert zu sein, bei den "Movies" nicht den Anschluss zu verlieren und mit dem Music Store nicht ins Abseits zu geraten, dass sie oft zu vergessen scheinen, dass ihnen auch das beste Sortiment im iTunes Store nichts bringt, wenn sie die Kunden vergraulen.
     
  11. julien1204

    julien1204 Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    10.04.07
    Beiträge:
    2.728
    meine aktien erken davon zur zeit reichlich wenig......schaut so aus als ob dies vorerst das letzte starke quartal war bis sich die finanzkrise wiederr gefangen hat...
     
  12. Achim74

    Achim74 Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    19.12.06
    Beiträge:
    399
    ganz genau .. überteuerter plastikmüll (mein macbook - nur die hardware !) ..
     
  13. Achim74

    Achim74 Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    19.12.06
    Beiträge:
    399
    hier nochmal die ausführliche version :) genau das hab ich gemeint ...
     
  14. Markus Oliver

    Markus Oliver Martini

    Dabei seit:
    20.11.05
    Beiträge:
    660
    Kommt mal klar

    Natürlich nehmen bei steigenden Absatzmengen die Fehler zu. Habt Ihr Euch aber mal angeguckt, was andere Hersteller für das Geld bieten? Ich schon, denn ich war jahrelang PC-Nutzer. Für das Geld meines Acer TravelMate 800 hätte ich ein solides PowerBook mit jahrelangem Support bekommen. Bei meinem Acer war der Support nach 9 Monaten beendet, dann gab es keine Treiberaktualisierungen mehr. Ganz zu schweigen davon, dass mir Acer eine so tolle "Recovery CD" für das Betriebssystem bot, mit der ich - alle 6 Monate - das System neu installieren durfte. Auf dem Notebook lief XP aber nur im Auslieferungszustand, d.h. mit XP SP 1 richtig flüssig. Toll, nicht wahr? Das Notebook hatte beim Kauf 1999,- Euro gekostet.

    Und jetzt wollen wir uns mal dem aktuellen Notebook-Markt zuwenden. Natürlich bekommt man Schrott für 899,- Euro, kein Thema. Aber mir diesen Dingern möchte ich nie wieder arbeiten müssen.

    Im übrigen hat jeder die Möglichkeit beim Kauf eines Mac Apple Care mitzukaufen, und damit erstklassigen Support zu erhalten, wie man ihn sonst bei keinem Hersteller erhält.

    Der einzige ernstzunehmende Konkurrent ist wohl Sony und den kenne ich aus eigener Erfahrung. Meine Schwiegereltern haben sich für mordmäßig viel Geld einen Sony Rechner geleistet, weil sie glaubten damit einen guten Kauf zu machen. Das Resultat sind monatliche Hilferufe, weil das System spinnt. Nichts ist für einen Laien so einfach zu bedienen wie ein Mac, selbst zwischen erstklassigen PC-Systemen wie Sony und dem Mac liegen Lichtjahre.

    Ich kann das Gerede über die vermeintlich schlechte Qualität bei Apple nicht mehr hören. Man bekommt bei keinem Hersteller eine auch nur ansatzweise vergleichbare Leistung, weder beim OS noch bei der Qualität, noch beim Service und erst Recht nicht bei der Netzwerktechnik. Das gebrochene Gehäuse meines MacBooks wurde innerhalb von drei Tagen beim örtlichen Händler ausgetauscht. Natürlich sind solche Gehäusebrüche nichts tolles, auch ich war nicht begeistert. Aber versucht doch mal das problemlos beim Elektronikriesen mit der roten Farbe abzuwickeln. Dort hat man mir mal einen Rechner als neu verkauft, der von einem Kunden wegen eines durchgebrannten Mainboards zurückgegeben wurde.
     
  15. praxe

    praxe Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    06.08.07
    Beiträge:
    1.520
    Warum machen sie nur einen solchen Gewinn`??


    .....................................................................Genau, weil alles viel zu teuer ist lol!!!!!!
     
  16. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
    Beiträge die auf "lol!!!!!!!!!" enden, sind es meistens nicht wert, abgeschickt zu werden..

    Natürlich macht Apple so einen Reibach, weil ihre Produkte teuer sind, das ist doch völlig logisch.
     
  17. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Nur mal so am Rande: Unternehmen können auch Gewinne einfahren, wenn ihre Produkte günstig billig sind.
     
  18. praxe

    praxe Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    06.08.07
    Beiträge:
    1.520
    Musst du eig immer auf mir rumhacken?
     
  19. prolinesurfer

    Dabei seit:
    01.02.07
    Beiträge:
    2.092
    irgendwie steigt apples gewinn fast so schnell wie die globale erwärmung... ;)
     
  20. PhilippO

    PhilippO Antonowka

    Dabei seit:
    24.09.06
    Beiträge:
    353
    Hm, also ich hoffe die Aktien erholen sich wieder; die sind ja in den letzten 3 Wochen um ca. 50 $ gesunken o_O
     

Diese Seite empfehlen