1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Apples betagte Computer im Einsatz

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 22.07.08.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Der Autor einer Fanseite rund um die älteren Mac-Modelle Mac Plus, Classic (II), SE, SE/30 und ColourClassic widmet sich mit viel Witz und Liebe betagten Mac-Computern.

    Die vom Freiburger IT-Spezialisten und Macintosh-Fan Götz Hoffart seit über neun Jahren betriebene Website knubbelmac.de will Gleichgesinnten Tipps an die Hand geben, wie man seinen betagten Mac optimal einsetzen kann. In der Regel benötigt man hierfür ältere Versionen bekannter Programme. „Der aktuelle Relaunch ist der größte und umfangreichste, den es je gab“ betont Hoffart. „Das Verzeichnis der Knubbelmac-getesteten Programme wurde deutlich erweitert, sogar Word 1.0 ist jetzt dabei.“ Darüber hinaus gibt es umfangreiche Information zu Netzwerkthemen wie MacIP. Schließlich gab es zu Knubbelmac-Zeiten noch kein öffentliches Internet; trotzdem ist es kein Problem, mit einem Würfelmac online zu gehen – man muss nur wissen, wie. Und die notwendige Portion Selbstironie ist ebenfalls vertreten: Das rechts gezeigte Bild trägt den Titel 'Sammle alle fünf Farben!'.

    Neben der Bereitstellung praktischer Infos und Tipps steckt in Götz Hoffarts Website aber auch ein kulturkritischer Ansatz: „Im Grunde geht es mir darum zu zeigen, dass sich in den letzten zwei Jahrzehnten gar nicht so viel verändert hat“, verrät der 33-jährige Computerspezialist. „Die grundlegenden Ideen sind dieselben geblieben, und der Cursor blinkt, egal ob mit 8 oder 3000 Megahertz, noch genauso schnell wie vor 20 Jahren – und das war damals schon schneller, als ein Mensch denken kann.“
     

    Anhänge:

  2. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
  3. Bully Bull

    Bully Bull Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    08.04.07
    Beiträge:
    412
    Och, der Performa 5200 ist schon "knubbeliger" als Stufe 1. :p

    Sind Würfel "knubbelig"?

    Aber die Seite ist echt gut, ich kannte sie schon, war aber schon lange nicht mehr dort. Danke, dass ihr abseits der wichtigen Themen auch alten Macs eine Chance gebt... :-D
     
  4. lifesmile

    lifesmile Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    105
    das sind echt schöne seiten, die sich auch neue Mac-Fans nicht nur ansehen sondern auch durchlesen sollten...
    viel spaß!
     
  5. macclassicII

    macclassicII Alkmene

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    33
    Knubbelmac.de ist meine Startseite da ich selber die kleinen Dinger sammle :). Es gibt wohl sonst kaum noch so gut einsetzbare Computeroldtimer wie diese Modelle. Eine Fülle von Freeware-Programmen und Spielen warten im Netz zum Download und wer wie ich sowieso eine Umfangreiche Sammlung an Disketten (Wir erinnern uns, das sind die kleinen meist schwarzen Dinger mit gigantisch wenig Speicherplatz) hat, der hat angefangen von "Shufflepuck Cafè bis zum ersten "Quark Express" sowieso alles parat. Ich wünsche Götz Hoffart noch viel Spaß mit seinem Hobby und Ausdauer für die Zukunft!!
     
  6. Zeisel

    Zeisel Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.810
    Als Atarianer (ST 1024) habe ich Ende der 80iger im Computer-Club-Elmshorn (das war fast mehr ein Atari-Club) immer ganz "ehrfürchtig" in die Mac-Ecke geschielt. Ob es dort neben Ataris und Macs auch PCs gab, erinnere ich gar nicht...

    Warum ich mir dann erst vor einem Jahr und nicht schon eher einen Mac gekauft habe? Das weiß ich beim besten Willen nicht. 13 Jahre Windows! Was ich verpasst habe, dass kann ich ja jetzt auf Knubbelmac.de nachlesen ;)

    Ich freue mich auch schon auf die Doku "Welcome to Macintosh" :)
     
  7. eMac

    eMac Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    05.02.08
    Beiträge:
    837
    Hab ich was verpasst, oder seit wann blinkt der Cursor?
     
  8. -Josch-

    -Josch- Braeburn

    Dabei seit:
    15.12.04
    Beiträge:
    43
    Moin zusammen,

    der allerschönste Satz ist für mich folgender von der "Neuerungen"-Seite:

    Genau an dem Punkt wurde ich nachdenklich. Denn exakt dieselbe Erfahrung habe ich auch gemacht. Und nicht nur einmal ...

    Ich bin ein durch und durch technikversessener Mensch, aber das hat mich zum Glück nicht blind gegenüber dem Sinn und Zweck von Neu- und Weiterentwicklungen gemacht. Ein großer Teil der "Features" und Neuentwicklungen ist und bleibt Spielerei. Neu kann eine Verbesserung bedeuten - aber es gibt nicht wenige Fälle, in denen es sich oftmals eher um eine Verschlimmbesserung handelt.

    Wie Götz schon schreibt - ob Word:mac 2008 oder Word 5.1a - am Inhalt eines Textes ändert der Feature-Overkill der Software Null Komma Nichts. Nur - man kann mit Spielereien vom mangelnden Gehalt besser ablenken (ein Paradepferd ist da für mich immer wieder PowerPoint). Genau das macht viele Softwareprodukte auch so erfolgreich ;)

    Gruß,

    Josch
     
  9. Hallo

    Hallo Gast

    Die immer mehr Rechenleistung, Arbeitsspeicher und Plattenplatz benötigenden neuen Programme werden sicherlich so konzipiert, damit man immer wieder genötigt wird auf neuere Rechner umzusteigen. So bedingt das eine das andere. Es werden neue immer schnellere Rechner entwickelt, die aber real gar nicht schneller laufen. Nur läuft die sinnlos aufgeblähte Software dann nicht mehr auf älteren Rechnern. Gerade das neue MS-Office 2008 Paket ist ein Musterbeispiel dafür. Aber auch beim z.B. iPhoto zeigt sich, dass die Version 7.x.x auf einem 1Ghz Rechner mit 2 GB RAM nicht mehr richtig läuft. Geändert hat sich aber nicht viel.
    Auch scheint man in keiner Weise effektiv an der Programmkompatibilität- und Sicherheit zu arbeiten. Vielmehr an verkaufssteigernden Spielereien, die einmal durchgespielt in der Regel nichts bringen.
     
  10. Zeisel

    Zeisel Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.810
    Das sehe ich genau umgekehrt: Die Rechner haben immer mehr Leistung, daher läuft auch eine schlecht programmierte Software noch einigermaßen, daher wird immer weniger auf saubere Programmierung Wert gelegt und die Programme können ohne große Leistungseinbuße immer weiter aufgebläht werden...
     
  11. Hallo

    Hallo Gast

    Vielleicht bedingt ja das eine das andere und umgekehrt. Zumindest wird die Rechnerleistung nicht sinnvoll genutzt.
     

Diese Seite empfehlen