• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), das Löschen von Useraccounts betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung
  • Seit Gutenbergs Zeiten haben sich nicht nur Bücher über die ganze Welt verbreitet, sondern Buchstaben und Wörter begleiten uns allumfassend. Selbst moderne Devices mit Sprachsteuerung und Super-KI kommen nicht ohne Buchstaben, Wörter oder Symbole aus. Nicht zuletzt darum ist das Thema das Monats Am Anfang war das Wort ---> Klick

Michael Reimann

Geschäftsführung
AT Administration
Registriert
18.03.09
Beiträge
8.948
WritcamHero-700x401.jpg


Michael Reimann
Apple arbeitet daran, zukünftige Apple Watch-Modelle mit hochwertigen Kameras auszustatten, ohne die Tragbarkeit oder Benutzerfreundlichkeit der Uhr zu beeinträchtigen.

Eine kürzlich veröffentlichte Patentanmeldung zeigt, dass das Unternehmen erwägt, eine Kamera in einer leichten Ausbuchtung an der Oberseite des Gehäuses, oberhalb des Displays, zu platzieren.

Die Apple Watch Ultra hat bewiesen, dass Nutzer:innen bereit sind, etwas größere Geräte zu tragen, wenn sie einen klaren Vorteil bieten. Im Fall der Apple Watch Ultra ist einer der Vorteile eine deutlich verlängerte Akkulaufzeit.

Leistungsstarke Kameras in Planung​


In der Vergangenheit hat Apple bereits ein Patent erhalten, um eine Kamera in die digitale Krone der Apple Watch zu integrieren. Allerdings hätte diese Lösung nur begrenzte Verwendungsmöglichkeiten. Die neu vorgeschlagene Kameraposition ähnelt der bereits existierenden Wristcam, einem separaten Uhrenarmband mit integrierter Kamera. Apple möchte jedoch keine ganze Bandbreite oder etwas, das die Apple Watch unhandlich macht, in Anspruch nehmen.

Keine Kompromisse​


Das Unternehmen betont, dass die Integration einer Kamera in die Apple Watch ohne Kompromisse bei der Qualität erfolgen sollte. Eine minderwertige Kamera, die nicht den Erwartungen der Nutzer:innen entspricht, ist keine Option für Apple. Das Ziel ist eine Videokamera mit bis zu 4K und 60 Bildern pro Sekunde oder eine Fotokamera mit bis zu 12 Megapixeln.

Apple Watch: Leistungsstarke Kameras in Planung


Die Kamera in der Apple Watch soll jedoch mehr als nur herkömmliche Fotografie und Videoaufnahmen ermöglichen. Apple nennt eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten, darunter Gesichtserkennung, Fingerabdrucksensor, QR-Code-Scans, Videokonferenzen, biometrisches Monitoring (z. B. Herzfrequenzmessung) und vieles mehr. Mit einer Kamera in der Apple Watch könnten Nutzer:innen beispielsweise alle ihre Apple-Geräte über Face ID entsperren.

Körperbewegungen erkennen​


Darüber hinaus könnte die Apple Watch ihre Kamera nutzen, um die Bewegung des Körpers oder anderer Objekte während bestimmter Aktivitäten zu erfassen. Mithilfe der visuellen inertialen Odometrie (VIO) kann die Kamera Bewegungen oder Gesten der Nutzer:innen mit hoher Genauigkeit überwachen, erkennen und/oder vorhersagen.

Apple erwartet nicht, dass es möglich sein wird, eine solche Kamera unter dem Bildschirm einer Apple Watch unterzubringen. Stattdessen wird sie in einer Ausbuchtung, einer sogenannten "Protusion", platziert. Ein Großteil der Patentanmeldung beschäftigt sich damit, wie dies ohne Beeinträchtigung der Tragbarkeit der Uhr geschehen kann.

Die Patentanmeldung wird fünf Erfindern zugeschrieben, darunter Christopher M. Warner, der zuvor an Muskel-sensorischen Apple Watch-Armbändern gearbeitet hat.

Quelle: Appleinsider
Foto: Wristcam

Den Artikel im Magazin lesen.
 

Salud

Golden Noble
Registriert
25.06.07
Beiträge
15.144
Da bin ich mal gespant wie die Uhr dann letztlich aussehen wird, so eine Uhr im Militärlook, wie oben, wird sich auf breiter Ebene wohl nicht groß verkaufen.
 

dtp

Prinzessin Louise
Registriert
04.06.20
Beiträge
10.885
Wenn alles, was mal zu einem Patent angemeldet wurde, umgesetzt worden wäre, dann wäre die Welt voll von seltsamen Geräten. ;)

Aber ja, eine Apple Watch mit Kamera wünsche ich mir ja auch schon seit vielen Jahren (siehe u.a. hier). Aber bitte nicht, wie im ersten Bild gezeigt, mit einem so hässlichen Armband. Das geht besser. Aus meiner Sicht würde es sogar genügen, wenn die Kamera in eine kleine Öffnung an der kurzen Seite der Watch platziert wäre. Am besten an jeder Seite eine. Nämlich eine zum Fotografieren und eine für Face ID bzw. für Selfies oder dergleichen. Und so extrem hochwertig muss sie auch nicht unbedingt sein. Wobei, Face ID braucht man an der Watch ja eigentlich nicht wirklich. Da kann ich auch morgens mal eben die PIN eingeben.
 

dtp

Prinzessin Louise
Registriert
04.06.20
Beiträge
10.885
Ich habe die schon häufiger vermisst, weil ich eben auch mal ohne iPhone unterwegs bin. Und da wäre eine Kamera echt nicht übel. Sowohl für das eine oder anderer Foto als auch zum Scannen von QR-Codes.

Allerdings ist das natürlich dann wieder ein super Teil, um unbemerkt Spanner-Fotos in Schwimmbädern, an Stränden, in öffentlichen Toiletten oder dergleichen machen zu können (siehe die Glassholes mit ihren Google Glasses). Obwohl, da haben die, die das wirklich brauchen, ja auch jetzt schon häufig ihr Smartphone oder eine andere Minikamera dabei.
 

Bruenor75

Châtaigne du Léman
Registriert
07.11.06
Beiträge
822
Das Bild zum Artikel mit der Aussage im ersten Absatz "ohne die Tragbarkeit oder Benutzerfreundlichkeit der Uhr zu beeinträchtigen" ist DER Widerspruch in sich. Was für ein Brocken - kein Stil kein gar nichts.
Selbst wenn das nur zur Veranschaulichung gilt, wäre das ein NoGo und ich glaube dass das Teil nicht mal von vielen Apple-Freaks gekauft würde. Der Tesla-Truck ist dagegen ein graziles Schmuckstück;)
Die technische Skizze zeigt das schon etwas besser.
 

Manou Sakis

Rhode Island Greening
Registriert
17.10.22
Beiträge
479
Bei der Akkulaufzeit, die eine Apple Watch normalerweise bietet muss man sich dann bestimmt vor dem 4K60fps-Filmen das MagSafe-Akkupack an den Oberarm binden und darf vorher noch 79 Euro für ein spezielles MagSafe-to-AppleWatch Kabel latzen. :)
 
  • Haha
Reaktionen: access

dtp

Prinzessin Louise
Registriert
04.06.20
Beiträge
10.885
Nun ja, GPS und LTE fressen auch sehr viel Akku. Aber man muss sie ja nicht permanent nutzen. Das gleiche gilt für die Kamera.
 

dtp

Prinzessin Louise
Registriert
04.06.20
Beiträge
10.885
Wer macht oder trägt so was?

Also mir wären es die knapp 280,- € dafür nicht Wert, zumal das Teil auch wirklich hässlich ist und die Watch total verunstaltet. Aber gut, für die eine oder andere Situation evtl. ganz interessant, wobei ich ehrlich gesagt nicht meinen Arm die ganze Zeit zum Filmen hochhalten wollte. Dann doch lieber eine GoPro an die Stirn oder Brust pappen.
 

Salud

Golden Noble
Registriert
25.06.07
Beiträge
15.144
Und dazu noch ne Grubenlampe anne Birne 😂
 

Benutzer 253523

Gast
Ich kann spontan keinen Sinn dieser Ausführung erkennen. Man kann bereits seit Jahren sein iPhone bzw. deren Kamera fernsteuern über die Uhr, Nachteil bleibt natürlich die starre Position des Handys. Dafür habe ich eine (vermeintlich) bessere Optik in den Handys verbaut.

Zudem sieht es zumindest optisch so aus, als würde dieses Modell von der Displaygröße wieder in alte Formate abdriften und dies alleine ist für mich schon ein Grund, das Gerät nicht in meine Kaufüberlegungen einzubeziehen.