1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Apple verschenkt Lizenz für MiniDisplayPort

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 02.12.08.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    [preview]Die letzte Runde neuer Apple-Geräte kann man getrost als Erfolg verbuchen, insbesondere die Unibody-Bauweise sowie die edel wirkenden Aluminium-MacBooks kommen bei Kunden und langjährigen Fans gut an, der weißen Optik wird nur in wenigen Ecken nachgetrauert. Eine Neuerung ist jedoch alles andere als ein Kundenliebling: Der neue Grafikanschluss, von Apple 'Mini Display Port' getauft, ist vor allem für Probleme bekannt.[/preview]

    Zum einen ist bislang nur ein einziger externer Bildschirm mit diesem Anschluss verfügbar (der neue Apple Cinema Display 24"), zum anderen ist der mit 99 Euro ohnehin extrem teuere Adapter für Anwender ohne MDP nach wie vor nur schwer zu bekommen. Auch Anwender, die an ihren MiniDisplayPort einen Beamer anschließen möchten, stöhnen über die sinnlos wirkende Notwendigkeit, einen neuen Adapter kaufen zu müssen - die Adapter für das alte MacBook sind an den neuen Geräten zwecklos.

    Nun versucht Apple, mit einer fragwürdigen Aktion gegenzusteuern: Dritthersteller können den Standard des MiniDisplayPorts kostenfrei verwenden und ihre Geräte beliebig mit dem entsprechenden Anschluss ausstatten. Obwohl diese Vorgehensweise sinnvoll wirkt, scheint es bei Apple schon fast eine Verzweiflungstat zu sein: Apple kassierte bei Einführung des FireWire-Anschlusses einen Dollar pro Anschluss und Gerät, seit dem Jahr 2000 immerhin nur noch einen Dollar pro Gerät (unabhängig von der Stückzahl).

    Nun stellt sich auch automatisch die Frage, warum ein Monitor- oder Beamer-Hersteller zum MiniDisplayPort greifen sollte. Bislang würde er lediglich den Kundenkreis extrem einschränken und Anwendern ohne Gerät mit MDP zum Kauf eines Adapters zwingen. Doch wenigstens dort könnte es zu einer Besserung kommen: Wenn Dritthersteller eigene Adapter ohne Lizenzkosten herstellen können, dürfte es schon bald Alternativen zu Apples 99-Euro-Wucher geben.

    via Apple Developer Connection
     

    Anhänge:

  2. julien1204

    julien1204 Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    10.04.07
    Beiträge:
    2.728
    Tja. Wohl doch kein neuer Industriestandard. ;)
     
  3. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Wucher ist hier das richtige Wort. Ich bin ein großer Fan von Hardwarestandards und Modularität.

    Jetzt wünschte ich mir, daß Microsoft die NTFS Lizenz kostenlos macht, damit der FAT32 Unfug auf Macs aufhört.
     
  4. Fanboy

    Fanboy Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    07.07.08
    Beiträge:
    3.052
    naja, war i-wo klar, wenn sonst keiner den anschluss will^^

    hoffen, und warten dass andere jetzt wenigstens schnell adapter auf den markt bringen.

    oder ganze kabel (z.b. MDP auf VGA) dann muss mann nicht immer einen adapter zwischenschalten.
     
  5. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    Doch DisplayPort ist ein Standard. Umso erstaunlicher, das »MiniDisplayPort« - gleiches Signal, gleiche Anzahl PINs, etwas andere Steckerform - als eigenständiges Produkt (created by Apple) anerkannt sein soll und demgemäß Apple auch irgendwelche Rechte so daran halten kann, das nun Lizenzen dafür verschenkt werden können :oops:.

    Gruß Stefan
     
  6. bambam1234342

    bambam1234342 Erdapfel

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    2
    Ich versteh das alles so langsam nicht mehr...Ich sag euch eins... Ich habe mir im Sept. 08 ein MB gekauft. Ende Sept. sind so langsam Gerüchte durchgesickert, dass neue MB's und MBP's kommen sollen. Ich habe mich wahnsinnig aufgeregt, dass mein MB dann fast schon wieder zum" alten Eisen" gehört. Am 14. Oktober war es dann soweit- die neuen MB's und MBP's kamen mit überwältigendem Design und überwältigender Technik auf den Markt.

    Aber wisst ihr, warum ich mich nicht aufrege und sogar eher noch froh bin, mein "altes" MB zu haben?

    1. Firewire
    2. Display Port
    3. keine Kinderkrankheiten
    4. Ich könnte noch ewig so weiter machen :D
     
  7. Laetur

    Laetur Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    472
    Hier ist ein Fehler drinne ;)
    Hm, iwie interressant. Mal sehen ob jetzt doch ein Hersteller auf MDP geht. Wie hoch sind denn eigentlich die Lizenzen? 1 Euro bei FW geht ja eigentlich... soteuer ist das doch nich.

    Grüße,
    Chris
     
  8. orky

    orky Querina

    Dabei seit:
    15.01.08
    Beiträge:
    185
    Ach, das ist doch immer so. Als die Audio-CD rauskam haben alle gemeint "Das wird nix". Als die Beatles ein Label suchten wurden sie von einer Schwedischen Firma abgewimmelt ("Solche Gitarrenmusik wird nie beliebt sein")...

    Wieso also soll das jetzt anders sein und wie eine Bombe einschlagen?
     
  9. Head

    Head Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    03.07.04
    Beiträge:
    1.100
    mit den zwei beispielen belegst du dass displayport sich durchsetzen wird?

    lustig... wo ist denn der große vorteil von minidisplayport (wie der der cd?)...hm?
     
  10. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    ganz einfach, weil es bereits einen standard gibt, und dass ist der display-port. andere hersteller verbauen diesen seit laengerem schon an ihren geräten.
    der stecker ist weder viel größer noch anders belegt. dazu kommt dass dieser auch audiosignale uebertragen "soll". es gibt somit keinerlei rechtfertigung warum apple einen eigenen standard prägen sollte.
     
  11. orky

    orky Querina

    Dabei seit:
    15.01.08
    Beiträge:
    185
    Nur weil es (schon) einen standard gibt, heißt das noch lange nicht, dass das 'Andere' (in dem Fall MDP) zum scheitern verurteilt ist.
     
  12. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    die von dir genannten beispiele zeigen aber einen völlig anderen sachverhalt auf. die audio-cd war etwas komplett neues, etwas was sich von allen anderen dingen abgehoben hat.
    ebenso waren die beatles nicht einfach nur eine pop-musik-gruppe.

    in dem falle MDP und DP ist es jedoch anders. Den DisplayPort gibt es nunmal schon, dieser ist von allen Herstellern ein anerkannter Standard. Dieser ist VESA zertifiziert. Der MDP hingegen ist eine "Erfindung" von Apple. Er ist derzeit NUR an Apple-Geräten zu finden und bringt keinerlei Vorteile zum VESA zertifizierten DisplayPort. Im Gegenteil, im Moment hat er sogar den Nachteil das teure Adapter notwendig sind.

    der M
     
    hosja gefällt das.
  13. coffeeholic

    coffeeholic Tokyo Rose

    Dabei seit:
    06.05.08
    Beiträge:
    70
    Also ich schätz mal, dass die einzige Auswirkung sein wird, dass Belkin, Griffin und Monster Adapter zum Preis von ungefähr 20€ bis 50€ rausbringen werden.

    Aber wie schon weiter oben einmal erwähnt, ist es überhaupt fragwürdig, ob eine rein dimensionale Abwandlung eines offenen Standards lizenzierungsfähig ist. Denn dazu fehlt hier eindeutig die Schöpfungstiefe.
     
  14. danielzero

    danielzero Starking

    Dabei seit:
    10.05.08
    Beiträge:
    216
    Also ich find allgemein die Einführung des MDP nicht soooo sonderlich erfreulich. Ähnlich wie ein User über mir freu ich mich jetzt umsomehr über mein MBP early 2008 das ich auch ohne Probleme an einen 24" monitor unter 800€ anschließen darf.....
    Da gibt man ein heidengeld für einen aufgeräumten apple-like schreibtisch aus, und dann muss man trotzdem schonmal mindestens 4 kabel zum macbook führen damit man es gescheit benutzen kann.
    ich denke dass das auch machbar gewesen wär, alles auf einen anschluss zu bündeln und das ähnlich wie bei den ibm/lenovo dockingstations (die ich seeeeehr genial finde) hätte lösen können.
    ich denke da wären die meißten leute auch bereit gewesen um die 200 € für eine macbook dockingstation auszugeben an der dann alle anschlüsse vorhanden sind. versteh nicht warum apple diesen logischen weg nicht geht und seinen kunden die arbeit erleichtert...
    ich mein: wem macht es spaß sein macbook/pro jedesmal wenn er es mitnehmen muss, an 4 verschiedenen steckern abzustöpseln und nachher wieder anzuklemmen? ich find das extremst nervig, und liebe dafür mein lenovo T60 das ich auf der arbeit hab, welches ich innerhalb von 2 sekunden abdocken und mitnehmen und bei rückkehr genauso schnell und unkompliziert wieder andocken kann.
     
  15. nextfreenick

    nextfreenick Cox Orange

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    100
    Schön, dass es für die ver*****e Adapteritis endlich mal einen Tiefschlag in die Portokasse gibt.

    Ätsch Apple.

    Als nächstes bitte die Mobiltelefone! Steckdose, Auto, Daten ... Warum ist das so schwer?
     
  16. Staeff

    Staeff Bismarckapfel

    Dabei seit:
    23.06.08
    Beiträge:
    75
    Alles blödsinn mdp ist wird in den displayport standard 1.2(zumindest glaub ich dass es diese nummer war...halt der nächste standard) integriert werden...das ist kein geheimnis wenn ihr mir nicht glaubt dann schreibt denen einfach mal eine email und sie werden es bestätigen ;)
     
  17. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    mal sehen was du sagst wenn sich dein Gehäuse "auflöst" :p
     
  18. Blakkur

    Blakkur Antonowka

    Dabei seit:
    21.01.07
    Beiträge:
    362
    hmm naja, apple war doch bisher allen ein paar Jahre voraus, ode rnicht? mal sehen wies mit dem mdp in3 Jahren aussieht...

    praktischer fände ich es, wenn man einen einzigen anschluss machen würde (strom, usb, ton, firewire etc.) und man davon mehrere ins mb integrieren würde und dann jedes gerät die pins nutzt die es braucht (so wie beim iPod), z.b ein mikrofon hat den gleichen stecker wie ein usb stick, aber eine andere belegung... dann müsste man auch nur ein kabel an und ausstecken beim neuen ACD... am besen dann noch mit magsafe-technik :)
     
  19. Chu

    Chu Martini

    Dabei seit:
    15.06.07
    Beiträge:
    659
  20. Downbeatfreak

    Downbeatfreak Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    27.11.05
    Beiträge:
    378
    Die letzte Runde neuer Apple-Geräte kann man getrost als Erfolg verbuchen, insbesondere die Unibody-Bauweise sowie die edel wirkenden Aluminium-MacBooks kommen bei Kunden und langjährigen Fans gut an

    sorry Felix, entweder hast du abgeschrieben oder nicht nachgedacht! Egal mit wem ich drüber spreche,sagen alle tolles design aber technisch daneben. Minidisplyport, Glossy, schiefe F-Tasten, gebrochenes Touchpad, keien Firewire, verzogene odr verbogene Unibodys ab Kauf, etc .......

    Marco
     

Diese Seite empfehlen