Apple veröffentlicht iOS/iPadOS 13.6 Update

SORAR

Jerseymac
Mitglied seit
16.08.12
Beiträge
451
Der gleiche Blödsinn wie beim Sicherheitsupdate für macOS (ich meine .003 war es), wo klammheilich der Terminal-Befehl entfernt wurde, mit dem sich Update-Benachrichtigungen (z.B. für Crapalina) abstellen ließen. Pure Boshaftigkeit. Es gab keine plausible Notwendigkeit dafür.

Ich träume noch immer von der simplen Möglichkeit, Softwareupdates für iOS generell zu unterdrücken, genauso gesagt den unverschämten (da ungefragt und ständig erneut passierenden) Auto-Download. Reicht wenn Du in irgendein WLAN-Netz reingehst, verbraucht er Strom und Speicherplatz um sich den Installer vom Server zu holen. Zwang-Updates sollten gesetztlich verboten werden, wenn sie der User ausdrücklich nicht wünscht und einmalig deaktiviert. Vorallem bei der Anzahl teilweise schwerwiegender Bugs in der jüngsten Apple-Geschichte...
 

RebelSoldier

Zabergäurenette
Mitglied seit
12.06.09
Beiträge
610
Zwang-Updates sollten gesetztlich verboten werden, wenn sie der User ausdrücklich nicht wünscht und einmalig deaktiviert.
Ganz genau. Dann sieht Lieschen Müller, die sich ihren PC/Handy/whatever von Ihrem Enkelkind (was ja sowieso besser informiert ist als alle anderen) hat einrichten lassen, nie ein Sicherheitsupdate.
Und schon haben wir dann ein Gerät mehr für's Botnetz.

Ganz klasse Idee! 👏


Für den Otto-Normal-Nutzer ist das automatische Update einfach ein Muss. Zumindest was sicherheitskritische Updates angeht. Funktionsupdates können von mir aus ruhig verzögert werden. Sicherheitsrelevante Updates müssen heutzutage aber bei jedem mit dem Internet verbundenen Gerät zwingend möglichst schnell verteilt werden.
Dafür machen wir inzwischen einfach zu viel mit den Geräten.
 

SORAR

Jerseymac
Mitglied seit
16.08.12
Beiträge
451
Dann darf sich Lieschen Müller eben nicht wundern, wenn über Nacht Ihre 32bit Programme (und seien es "nur" Plugins und Installer) nicht mehr funktionieren, ihr iTunes und Dashboard verschwunden ist, oder unerkläriche Bugs und Freezes auftreten (auf iOS ausgeweitet: Tastatur geht nicht mehr, Kamera-App schmiert ab, dann der böse RAM Bug bei 13.2, etc.) - aber hey, "da kam doch eine Meldung, dass ich updaten soll, also habe ich das sofort getan!" Und von diversen Windows 10 Update-Unfällen habe ich noch gar nicht gesprochen.

Genauso klasse! 👏

Ich habe nichts gegen reine Sicherheitsupdates gesagt. Ich wünsche trotzdem kein Major Update á la Crapalina, Bug Sur oder whatever, und mit 10 Jahren OSX-Erfahrung benötige ich auch keine Apple-Gängelung, was ich mir davon zu installieren habe. Wenn ich "Nein" klicke und ein Update wieder lösche, hat es nicht ungefragt dieses Update nochmal runterzuladen. Zwang-Updates gestatte ich nur, wenn a) keine Features gestrichen werden und b) keine kritischen Bugs Bestandteil der neuen Features sind. Da Apple beides davon in jüngster verhaut und als Prime Feature lieber ein neues Set von Memoji-Albereien anpreist, hat mein Statement von #21 weiterhin Bestand. Sehen viele andere erfahrene, mündige und kritisch denkende User, vorallem auf Macrumors oder TheVerge, übrigens ganz genauso. Mehr gibt es von mir dazu nicht zu sagen und damit klinke ich mich hier aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

dtp

Reinette Coulon
Mitglied seit
04.06.20
Beiträge
953
Ach, es ist immer wieder witzig zu lesen, wie unterschiedlich die Leute doch ticken. Bei Microsoft wird sich z.B. darüber echauffiert, dass die Windows-Updates gestaffelt und nicht für alle gleichzeitig ausgerollt werden und man sich mitunter extra manuell das Update installieren muss. ;)

Zum Thema CarKey. Ich kann's leider nicht ausprobieren. Hab einen BMW 530i aus 2018 und ein iPhone X. Mit beiden geht's nicht. Allerdings finde ich CarKey auch nicht sonderlich spannend, um ehrlich zu sein. Interessant wäre es ggf. in Verbindung mit Keyless-Go gewesen, aber man muss ja das iPhone oder die Watch dicht an die NFC-Spulen halten, damit CarKey funktioniert. Oder genügt es, mit der linken Hand den Türgriff zu fassen, damit sie sich per Watch am linken Arm automatisch entsperrt? Das wäre dann natürlich ein Schritt nach vorne. Aber wie CarKey beim Öffnen und Schließen der Heckklappe via Fußgeste funktionieren soll? Vermutlich gar nicht, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: ChavezDing

_macminimal

Adams Parmäne
Mitglied seit
11.11.14
Beiträge
1.305
Bei mir wie gesagt kein „Zwangsupdate“... ? Und selbst der Download lässt sich abschalten. Wo ist das Problem denn nun?
 

MukMuk

Ribston Pepping
Mitglied seit
26.09.16
Beiträge
302
Oder genügt es, mit der linken Hand den Türgriff zu fassen, damit sie sich per Watch am linken Arm automatisch entsperrt? Das wäre dann natürlich ein Schritt nach vorne.
Das kann ich mir nicht vorstellen, dazu ist eigentlich die Reichweite zu gering.
 

radioenrique

Rheinischer Krummstiel
Mitglied seit
30.12.15
Beiträge
383
Ja, Achtung, da scheint überall so umgestellt worden zu sein. Ziemlich dreist, zudem nicht kommuniziert, wenn ich das richtig sehe.
Passiert immer wieder, daß nach einem Update bei mir was umgestellt ist.
Z. B. Backup in der iCloud und iCloud-Foto.
Bekam unlängst eine Warnung, meine 5GB in der iCloud seien voll.
So habe ich bemerkt, daß das iPhone-Backup in die Cloud geht.