1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Apple Mighty Mouse zu berührungsempfindlich?

Dieses Thema im Forum "Tastatur, Maus & Tablett" wurde erstellt von freakz, 19.08.09.

  1. freakz

    freakz Jerseymac

    Dabei seit:
    13.08.09
    Beiträge:
    448
    Hallo Forum,

    Ich habe vor mir eine Apple Mighty Mouse zuzulegen da ich ein MacBook P besitze und ich diese viel praktischer finde mitzunehmen, statt immer irgendwelche Sticks,Kabel usw. einstekcne zu müssen - also meine Überlegung war in etwa so: Zack, Maus in die Tasche , Maus raus, alles easy...(und nicht wieder was einstecken usw.)

    Nun habe ich aber ein bischen nachgelesen, und habe gesehen das die Maus oben ja gar keine "Tasten" hat , sondern nur auf "Berührung" reagiert.

    Meine Frage nun, kann man denn die Finger da drauf lassen auf diesen "nicht-Tasten" ? Oder "klickt" es da dauernd?

    Denn ich weiss ja nicht wie Ihr was durchlest, ich zumindest habe beide Finger auf der Maus bzw. auf den Tasten, und klicke eben, wenn ich klicken muss ;)


    Ich hoffe mein Beitrag war einigermaßen verständlich, und würde mich auf eine schnelle Antwort sehr freuen - da ich gerade ein verlockendes Angebot auf eBay beobachte ;)

    Mit freundlichen Grüßen,

    freakz
     
  2. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Die Mighty Maus klickt schon mechanisch. Nur wo Du klickst, wird per Berührungssensor ermittelt.
     
  3. freakz

    freakz Jerseymac

    Dabei seit:
    13.08.09
    Beiträge:
    448
    Wie meinst Du das - wo ich klicke? Ob ich nun links oder rechts klicke ;) ?

    Achso! Also muss ich mir da keine Gedanken machen bzgl. meines "Leseproblems", ja?

    Danke für die schnelle Antwort ;)
     
  4. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Ups, war in der Tat ein wenig ungünstig formuliert. Also noch mal zurück zum Start:

    Die gesamte Mausoberfläche dient als mechanische Maustaste. Mit anderen Worten: Du drückst das gesamte Gehäuse vorne herunter und hörst/und fühlst einen Klick.
    Im vorderen Bereich der Maus befinden sich unsichtbare Berührungssensoren, die registrieren, wo Du mit den Fingern die Maus berührst.
    Klickst Du nun, stellt die Maus fest, wo Deine Finger beim Klicken lagen. So weiß die Maus, ob es ein Links- oder Rechtsklick war.
     
  5. iZwille

    iZwille Granny Smith

    Dabei seit:
    19.08.09
    Beiträge:
    17
    Aus eigener erfahrung kann ich sie nur empfehlen
     
  6. Ludren

    Ludren Pferdeapfel

    Dabei seit:
    05.03.08
    Beiträge:
    80
    Ich nicht, bei mir hat die Maus immer link/rechts vertauscht und wenn die Maus irgendwo ansteht z.B.: an einem Kabel, kann man überhaupt nicht mehr klicken.
     
  7. gotan

    gotan Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    16.03.08
    Beiträge:
    174
    Wenn du nicht unbedingt wegen dem Style die MM willst dann hol dir eine andere! Es gibt viel bessere und billigere die weniger Probleme machen.
     
  8. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Mein Favourit ist ja immer noch die originale Apple-USB-Eintastenmaus.
     
  9. Michel_01

    Michel_01 Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    06.01.07
    Beiträge:
    364
    Also, ich komme mit der MM super zurecht! Ok, war etwas Umstellung angesagt, aber seither läuft das wie geschmiert.
    Mit dem Scrollball habe ich auch keine Probleme, Tipps für die Reinigung findest du hier im Forum.

    Viele Grüße,
    Michel
     
  10. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Meine beiden (Kabel-) Mighty Mäuse haben ein Problem.

    Der Rechtsklick ist ziemlich unzuverlässig und ganz besonders problematisch, wenn ich die Maus mit der linken Hand bediene (was ich sehr oft tue). Dann ist der "Rechtsklick" inexistent, ich kann Finger anheben und auf Stellen klicken wie ich will, nichts tut sich.

    Mit jeder andern Maus, egal von welchem Hersteller, ist das kein Thema. Maus mit der linken Hand bedient, Klick mit dem Zeigefinger = Rechtsklick. Nur mit der Mighty keine Chance.
     
  11. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Die Mighty-Mouse kann man auch im Eintastenmodus betreiben, so dass der Sekundärklick per Ctrl-Klick aufgerufen wird.

    ;)
     
  12. creative7even

    creative7even Jerseymac

    Dabei seit:
    23.02.05
    Beiträge:
    454
    wie gotan bereits angemerkt hat: wenn das Design nicht unbedingt im Vordergrund steht dann würde ich eine andere Maus wählen.
    meiner Meinung nach hat das Bedienkonzept der Mighty Maus einige Nachteile...
    • der Scrollball ist an sich eine geniale Weiterentwicklung - nur verschmutzt die Mechanik andauernd (Abrieb an Händen, usw) was einen Funktionsausfall zur Folge hat.
    • Störend wenn man viel arbeitet ist auch die Betätigung der Tasten - bspw. darf bei einem Rechtsklick kein Finger auf den anderen Tasten (oder besser gesagt berührungsempfindlichen Flächen) liegen - beim Mittelklick verhält es sich genauso. An das Anheben der Finger gewöhnt man sich zwar - bei längerer Arbeit jedoch kann mal schon mal Sehnen spüren von denen man nicht mal gewusst hat dass sie exisiteren.
    Je nach Anwendungsgebiet sollte man auch die Auflösung des IR-Sensors berücksichtigen. Für Grafik- und Layoutarbeiten würde ich auf jeden Fall eine höher auflösende Maus empfehlen (> 1600dpi) - die MightyMaus hat etwa 400dpi...
     
  13. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Probleme mit dem Scrollball kenne ich inzwischen auch, das ist die einzige echte Schwachstelle der MightyMouse.

    Mit dem Klicken dagegen hatte ich noch nie bei einer MM ein Problem:
    *Ist beim Klick der Ball gedrückt, ist's ein Mittelklick (egal auf welchen Sensoren noch Finger liegen oder nicht).
    *Liegt beim Klick (bei Einstellung für Rechtshänder) zwar ein Finger rechts vom Ball auf, links dagegen nicht (und ist auch der Ball nicht gedrückt), ist's ein Rechtsklick.
    *In allen anderen Fällen ist's ein Linksklick (z.B. links aufliegender Finger oder gar kein Finger auf irgendeinem Sensor, Ball jeweils nicht gedrückt)

    Funktioniert völlig problemos. Das Einzige, was man sich angewöhnen muss, ist, für Rechtsklicks (die ich beim Mac übrigens seltener brauche als beim PC, weil ich viel mehr mit Tastenkombinationen und Drag&Drop arbeiten) den Zeigefinger anzuheben.
     
  14. daloisl

    daloisl Braeburn

    Dabei seit:
    07.10.08
    Beiträge:
    45
    Hallo, also ich bin WIN-Umsteiger und hatte rechte Armkugel schon total deformiert. Natürlich Druckvorstufenheini. Hab versucht, alles möglichst über Tastenkürzel zu händeln, hat aber das Problem nur etwas gebessert.

    Seit ca. 1nem Jahr hab ich iMac mit MM und hab Wechsel nie bereut. Die Maus hat sicher ihre Schwächen, hauptsächlich Scrollrad. Aber wer schon öfter Mäuse auseinander legte und Fingernagelreinigung der Führungsrollen betrieb, kennt den Unterschied. Die MM dreh ich rum, wenn Ball nicht mehr funktioniert und roll die einfach auf einem aufgeschlagenen Fachbuch rum, dann läuft wieder alles wie geschmiert.
    Alle anderen Klicks funktionieren immer wunderbar, wobei ich erst ziemlich spät draufkam, dass da auch ein Rechtsklick funktioniert. Kabel klemm ich schon mal ab und zu ein, aber das ist doch wohl kein Thema.
    Runtergefallen ist mir das Teil schon mindestens 20zig mal, da ich meinen iMac jeden Tag xMal durch Haus und Garten schlepp, wo es halt grad gemütlich ist. Meist ca. 14 Betriebsstunden.
    >>>nur eins macht mich fast wahnsinnig – mir haut sehr oft der Curser total unkontrolliert einfach in eine Ecke ab. Maus austauschen brachte aber auch nix.
     
  15. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Na der ist aber echt Super. Anstelle von einem einfachen Druck mit dem (geographisch) rechten Finger muss ich nun zwei Hände bemühen.

    Das werde ich mir nicht angewöhnen, nicht mal mit vorgehaltener Pistole. :-D
     
  16. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    OSX lässt sich prima ohne Sekundärklick betreiben. Von daher betreibe ich meine Mighty-Mouse im Eintastenmodus, ohne Einschränkungen.
     
    #16 Bananenbieger, 20.08.09
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.09
  17. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Deine Antwort hätte ich auch ohne Vollzitat kapiert. ;)

    Gut der mit der Eintastenmaus ist so was spezielles. Ich weiss, dass noch vor wenigen Jahren Grabenkämpfe zwischen Mac- und anderen Usern wegen eben dieser einen Taste stattfanden.

    Was meine Person anbelangt und das ist nun wirklich und absolut subjektiv, habe ich mir über Jahrzehnte (ja in der Zwischenzeit ist es schon so lange) angewöhnt eine Zwei- (Drei-) Tasten-Maus zu bedienen. Auf dem Wege hierhin habe ich was-weiss-ich-noch-alles Mäuse bedient, u. A. mal eine mit ca. 17 Tasten. Bis ich bei der alle Shortcuts intus hatte war schon wieder ein neues OS fällig und der Hersteller der Maus weg vom Fenster, also kein Treiber mehr erhältlich.

    In diesem Sinne begann ich mich auf das Wesentliche zu beschränken und bin damit zumindest nicht unglücklich. Dennoch weigere ich mich auf eine Eintastenmaus-Bedienung umzustellen. Meiner Ansicht nach ist das Geschichte und würde ich mir das angewöhnen, würde ich unter allen anderen Betriebssystemen wohl ständig falsch klicken.

    Darum gönne mir eine Maus mit der ich sowohl rechts- als auch linkshändig Problemlos einen Klick und einen Rechtsklick tätigen kann. Das ist alles was ich will.
     
  18. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Ich will Dich nicht zwingen, eine Mehrtastenmaus zu verwenden.

    Für mich persönlich ist eine Eintastenmaus in Verbindung mit den Modifier-Keys eine sehr gute Mensch-Maschine-Schnittstelle. Das Kontextmenü verwende ich kaum (hab ja das echte Menü oben am Bildschirmrand).
    Von daher kann ich gut und gerne auf eine rechte Maustaste verzichten.

    Zudem finde ich es ganz angenehm, wenn mein Finger zentriert auf der Maus liegen kann.
     
  19. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Verstehen kann ich das sehr gut, vor allem bei Usern die schon sehr lange (länger als ich) mit Mac OS unterwegs sind.

    Und das dürfte auch der springende Punkt sein. Wie schon erwähnt hörte ich ich früher oft despektierliche Äusserungen von Windowsianern über die Eintastenmaus. Der Zufall wollte es, dass mein erster Mac ein G4-Mini war mit beiliegender Krümelschublade und Mighty. Da meine Hände sich schon eine halbe Ewigkeit gewohnt waren zwei Tasten zu bedienen blieb ich dabei.

    An der Mighty gefiel mir auf Anhieb der Scrollball, deshalb habe ich heute eine eine Kensington Slim Blade Trackball Mouse.
     

Diese Seite empfehlen