[12 Monterey] Apple Mail mit allen Daten vollständig auf anderen Mac übertragen?

frozenbarbie

deaktivierter Benutzer
Registriert
03.07.08
Beiträge
287
Folgende Situation:
2 Macs, beide M1, beide aktuelles OS.
#1 ist seit längerem in Benutzung
#2 ist 1 Monat in Benutzung

#1 ist der Haupt-Rechner für Mail, #2 wurde für Mail bisher nicht benutzt

Nun sollen alle Daten von Apple Mail - und NUR von Mail - von #1 auf #2 übertragen werden.

Migrationsassistent scheidet aus, weil auf #2 schon Daten und Apps installiert sind, die dann wohl gelöscht werden (könnten? o.k. backup würde man nat. vorher machen) und erfahrungsgemäß bei derlei Migration viel alter Daten-Müll mit umkopiert wird, der weder gewünscht, noch benötigt wird und (z.T. vertrauliche) Daten überträgt, die einfach nicht auf #2 sollen, etc. Deshalb die...

Frage:

(Wie) kann man Apple Mail mit den dazugehörigen Daten, also Mails, Konten, Ordner, Entwürfe, Einstellungen, Ordnerstrukturen, Signaturen, Filter, Regeln, Verknüpfungen etc. von Mac #1 auf Mac #2 übertragen, damit man auf #2 quasi 1:1 so (weiter-)arbeiten kann, wie auf #1? :°)

Was schon - leider erfolglos - versucht wurde:
- mittels Tools à la AppDelete, AppZapper, AppClean alle Dateien die zu Mail gehören identifiziert, von #1 in die entspr. Verzeichnisse auf #2 kopiert. Funktionierte leider nicht.

Was bekannt ist und nicht thematisiert werden muss:
- wie gesagt, der Migartionsassi (der seit Jahren unverändert scheint und nur "Alles oder Nichts" überträgt; hier könnte Apple wirklich mal "nachschärfen" wie es im aktuellen Polit-Sprech so (schön?) hiesst...
- nochmaliger Abruf alter Mails von den jeweiligen Mail-Servern (sofern dort noch vorhanden)
- Export als mbox aus #1, Import auf #2. Es fehlen die Zusammenhänge ("Konversationen"), Einstellung und alles andere.

Gibt es eine Möglichkeit oder ist das DAS Feature, das Apple (seit Generationen von macOS) bis heute vergessen hat? 🤷🏼‍♂️🙂

LG,
~fb.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wuchtbrumme

Golden Noble
Registriert
03.05.10
Beiträge
19.215
nein. Was Du suchst heisst IMAP und hat nichts mit Macs zu tun.

Ansonsten muss man POP3 und die Archivfunktion von Mail.app benutzen.
 
  • Like
Reaktionen: AndaleR

frozenbarbie

deaktivierter Benutzer
Registriert
03.07.08
Beiträge
287
Bekanntlich ist das Internet Message Access Protocol (IMAP), ursprünglich Interactive Mail Access Protocol, ein Netzwerkprotokoll, das ein Netzwerkdateisystem für E-Mails bereitstellt und hat absolut nichts mit der Fragestellung zu tun.
 

Marcel Bresink

Borowinka
Registriert
28.05.04
Beiträge
7.710
Das hat hunderprozentig etwas mit der Fragestellung zu tun. Falls Du IMAP einsetzt (was der übliche Standard wäre), ist die ganze Fragestellung überflüssig, denn dann sind die E-Mails überhaupt nicht auf den Macs gespeichert. Die maßgeblichen Originale der Mails liegen immer nur auf dem Server.

Nur zu Optimierungszwecken legen sich E-Mail-Programme interne Cache-Kopien der E-Mails an, damit Zugriffe und vor allem Suchvorgänge schneller und mit weniger Netzwerkdatenverkehr laufen. Das ist aber eine rein interne Sache. Dem Programm steht es frei, diese Kopien jederzeit zu löschen, und je nach Einstellung macht es das auch.

Falls Du jedoch von POP oder von lokal per Datei angelegten E-Mail-Postfächern sprichst, werden diese problemlos vom Migrationsassistent oder über Exportieren/Importieren übertragen. Konversationen gehen nicht verloren, da sie jederzeit aus den Rohdaten der Mails berechnet werden können.

Account-Anmeldedaten werden niemals übernommen, da sie aus Sicherheitsgründen mehrfach auf maschinenspezifische Weise verschlüsselt sind. (Dies gilt für alles, was unter "Systemeinstellungen > Internet-Accounts" aufgelistet ist.) Aber einmalig ein paar Kennworte anzugeben, sollte kein Problem sein.

Dass der Migrationsassistent seit Jahren unverändert ist, stimmt auch nicht. Er wurde ab macOS 11 ganz erheblich überarbeitet, da man ihn in bestimmten Fällen jetzt einsetzen muss. Anderweitige Übernahme von "alten" Daten ist sonst in vielen Fällen nicht mehr möglich.
 

Librar

Klarapfel
Registriert
27.03.19
Beiträge
275
Mit IMAP kann man zwar die Mails und Ordnerstrukturen auf dem anderen Rechner nutzen, jedoch möchte der TS auch Signaturen, Filter, Regeln, Verknüpfungen etc. übertragen.
Das sind Einstellungen bzw. Funktionen des Mailprogramms und nicht des verwendeten Mailprotokolls.
 
  • Like
Reaktionen: frozenbarbie

Wuchtbrumme

Golden Noble
Registriert
03.05.10
Beiträge
19.215
Mit IMAP kann man zwar die Mails und Ordnerstrukturen auf dem anderen Rechner nutzen, jedoch möchte der TS auch Signaturen, Filter, Regeln, Verknüpfungen etc. übertragen.
Das sind Einstellungen bzw. Funktionen des Mailprogramms und nicht des verwendeten Mailprotokolls.
damit ist das eine immer noch unabhängig vom anderen
 

frozenbarbie

deaktivierter Benutzer
Registriert
03.07.08
Beiträge
287
Was bekannt ist und nicht thematisiert werden muss:
...
- nochmaliger Abruf alter Mails von den jeweiligen Mail-Servern (sofern dort noch vorhanden)
...

Dabei spielt es keine Rolle, ob POP3 oder IMAP (wobei man insbes. mit IMAP weitestgehend vom email-Provider und z.B. dessen Vorhaltezeiten abhängig ist, was vorliegend nicht in Frage kommt).
Das Selbe würde auch der Umweg über mbox Ex-/Import leisten, der aber wenigsten sicher ALLE alten Mails liefern würde und nicht nur die, die noch beim Provider liegen.
...aber eben, wie @Librar richtig bemerkt, nicht das ganze "Drumrum" :)

Dass der Migrationsassistent seit Jahren unverändert ist, stimmt auch nicht.
Natürlich nicht, da er mit den Versionen quasi mit-wachsen muss.
Was aber leider unverändert ist, ist das Fehlen der Funktion SELEKTIV zu migrieren, statt "alles oder nicht".
 
Zuletzt bearbeitet:

AndaleR

Doppelter Melonenapfel
Registriert
09.08.20
Beiträge
3.360
Gibt es die Datei noch und hätte sie dann die gesuchten Einstellungen gespeichert? com.apple.mail.plist
 

frozenbarbie

deaktivierter Benutzer
Registriert
03.07.08
Beiträge
287
Gibt es die Datei noch und hätte sie dann die gesuchten Einstellungen gespeichert? com.apple.mail.plist
Danke, @AndaleR es gibt folgende 2 Dateien:

Code:
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<!DOCTYPE plist PUBLIC "-//Apple//DTD PLIST 1.0//EN" "http://www.apple.com/DTDs/PropertyList-1.0.dtd">
<plist version="1.0">
<dict>
    <key>AppleLanguages</key>
    <array>
        <string>en-US</string>
    </array>
    <key>NSNavLastRootDirectory</key>
    <string>~/Desktop</string>
    <key>NSNavPanelExpandedSizeForOpenMode</key>
    <string>{1316, 775}</string>
    <key>NSNavPanelExpandedSizeForSaveMode</key>
    <string>{1192, 682}</string>
    <key>NSNavPanelExpandedStateForSaveMode</key>
    <true/>
    <key>Tesseract-Version</key>
    <string>20201105-666268609</string>
</dict>
</plist>
....und
Code:
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<!DOCTYPE plist PUBLIC "-//Apple//DTD PLIST 1.0//EN" "http://www.apple.com/DTDs/PropertyList-1.0.dtd">
<plist version="1.0">
<dict>
    <key>AddressDisplayMode</key>
    <integer>3</integer>
    <key>AlertForNonmatchingDomains</key>
    <false/>
    <key>DisableURLLoading</key>
    <false/>
    <key>ExpandPrivateAliases</key>
    <true/>
</dict>
</plist>
...aber - wie gesagt - hatten wir schon alle Dateien die <irgendwie> zu Mail gehören identifiziert und umkopiert; wahrscheinlich fehlen aber trotzdem irgendwelche, sodass Mail auf #2 mit (scheinbar?!) allen von #1 kopierten Daten/Datein nicht funktioniert, Konten fehlen und somit auch die Ordner-/Mailbox-Strukturen etc.... 🤷🏼‍♂️😔