1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Apple Festplatte 300GB 3,5" SAS 15000 rpm wie laut ?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Klaus Kinski, 22.02.09.

  1. Klaus Kinski

    Klaus Kinski Granny Smith

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    13
    Moin,

    schwanke immer noch zwischem einem imac 24, 3,06 oder einem Macpro. Wenn ich mir einen Macpro holen sollte, macht der Einsatz einer Apple - Festplatte - 300GB - intern - 3,5" - SAS - 15000 rpm Sinn ? Wie wiel schneller ist so ein Teil im Einsatz und vor allen Dingen, wie laut ist das Teil ?

    Danke, Gruß
    Kinski
     
  2. DukeNuke2

    DukeNuke2 Wagnerapfel

    Dabei seit:
    17.01.06
    Beiträge:
    1.559
    die frage ist ja erstmal was du machen willst und ob sich die schnellere platte für dich lohnt... im schnitt macht eine 15k platte ca. 20-40 iops mehr als eine 7 bzw. 10k platte. da sind dann 20mb/s bei 512k transfergrösse mehr an geschwindigkeit...
     
  3. Klaus Kinski

    Klaus Kinski Granny Smith

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    13
    Videobearbeitung, professionelle Bildbearbeitung, komplexe Diashows etc.

    Weisst Du wie laut die Platte ist ?
     
  4. DukeNuke2

    DukeNuke2 Wagnerapfel

    Dabei seit:
    17.01.06
    Beiträge:
    1.559
    nicht viel bzw. gar nicht lauter als andere platten. leider haben 15k platten häufig ein unangenehmes "pfeiffen" an sich... das ist aber bei unterschiedlichen modellen immer anders... also kann ich zu "deiner" platte nichts sagen.
    für ein desktop system würde ich es aber bei "normalen" platten belassen. wenn du professionell arbeiten willst, könnte man die 15k platten in ein externes raid/jbod system einbauen und dieses per fibrechannel an deinen mac anschliessen. dann kann der storage entfernt von deinem arbeitsplatz stehen und du kannst problemlos weitere platten in das system einbauen. nachteil: (viel) teurer...
     
  5. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    wo bitte läßt du dich denn beraten, ausser hier im forum ?
    ich meine iMac oder MacPro ?
    da bist du ja noch kilometer von "platten" entfernt.

    kauf dir 2 x velociraptor 320 er platten und für extern genügent FW 800 teile zum auslagern.
    aktuelle projekte auf den internen platten und aus.

    und nicht als RAID formatieren. das braucht es nicht. diese platte drückt 120 MB/sec.
    das sollte doch reichen.

    und den iMac solltest du nur nehmen, wenn du "vor ort" schneiden mußt.

    my2cent
    mike
     
  6. DukeNuke2

    DukeNuke2 Wagnerapfel

    Dabei seit:
    17.01.06
    Beiträge:
    1.559
    ich bezweifle die 120MB/sec mal recht stark. unter optimalen bedingungen (also sequentielles lesen) sollten ca. 100MB/sec möglich sein. aber man sollte doch von random lesen ausgehen was bei einem grossen datenbestand aus unzusammenhängen daten viel wahrscheinlicher ist...

    die platte hat eine suchzeit von 4,7 ms und eine zugriffszeit von 4,2 ms (hab die technischen daten von der wd webseite genommen). da komme ich bei random lesen auf eine übertragungsrate von ca. 55MB/sec was wirklich gute werte sind. ob das in der praxis dann aber tatsächlich erreicht wird, kann man nur durch messen unter realistischen bedingungen testen.

    meine 2 cents dazu...
    DN2
     
  7. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    also ich hab die platte selbst eingebaut...wie auch 100te andere und sie selbst mit "aja kona speed test" gemessen....wie auch 100te andere.

    realistische bedingungen hin oder her.
    man muß sich solche tools nehmen, weil man nicht immer die gleichen ordner mit den gleichen dateien jahre lang nur zum speed test rumliegen hat.
    noch dazu, kommt es ja sehr stark darauf an, von wo man nach wo kopiert.

    aber damit sage ich dir sicher nicht neues ;)

    egal
    selbst eingebaut
    selbst gemessen
    wie auch alle anderen platten.

    hat also...zumindest was mich angeht...nichts mit glauben zu tun.

    alle anderen platten liegen irgendwo bei 80MB/sec.

    my2cent
    mike
     
  8. DukeNuke2

    DukeNuke2 Wagnerapfel

    Dabei seit:
    17.01.06
    Beiträge:
    1.559
    tja, es nützt ja nichts wenn man von den werten die auf der wd homepage angegeben sind nicht mal rechnerisch auf 120 mb/s kommt... ich glaub dir auch das die platte schnell ist.
    ich habe von berufswegen häufig mit den enterprise platten zu tun. das sind dann 15k fibrechannel platten. und da bekommt man aus einer platte wenn es gut läuft ca. 90mb/s raus.
    ich werde mal sehen ob ich mir eine vergleichbare platte wie die o.g. ausleihen kann. dann werde ich mal messen und sehen was dabei rauskommt.

    und schon sind wir bei insgesammt 8 cent...
     
  9. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.235
    Ich habe hier in einem IBM xServe 2x 10k SAS-Platten 'drinne... Von der Lautstärke her für einen Arbeitsplatzrechner absolut indiskutabel.

    HTH,
    Dirk
     
  10. DukeNuke2

    DukeNuke2 Wagnerapfel

    Dabei seit:
    17.01.06
    Beiträge:
    1.559
    ist aber ja auch ein server... da sollten ja schon die lüfter mächtig brüllen, oder?
     
  11. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.235
    Das auch - aber meine Bemerkung bezog sich schon explizit auf das selbst die Lüfter noch übertönende turbinenartige Laufgeräusch der Festplatten. Dank Hotswap-SAS-BP kann man das Geräusch auch eindeutig den HDDs zuordnen ;)

    Gruss,
    Dirk
     
  12. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    ich nehme an, das du einen PPC xserve meinst.
    aber egal.....ich hör bei keinem der xserve die platte.....weil das teil ja selbst so laut ist.
     
  13. DukeNuke2

    DukeNuke2 Wagnerapfel

    Dabei seit:
    17.01.06
    Beiträge:
    1.559
    ich glaub dir das gerne... nach hunderten verbauten servern hör ich das schon gar nicht mehr.
    könnte aber auch am ipod liegen den ich im rz dann gegen die nervenden geräusche gerne trage. ;)
    ich finde die lautstärke bei den platten gar nicht als so schlimm oder besonders laut. aber das von dir als "turbinenartige" beschriebene geräusch ist halt in einer nervenden frequenz das man sowas nicht mal 5 minaten am arbeitsplatz will. und 15k platten sind da sogar noch schlimmer. da freut man sich ja aufs älter werden und das man dann die hohen frequenzen nicht mehr so hört ;).
     
  14. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.235
    Nein, ich mein' schon wie geschrieben einen IBM Server ;) Aber ich hab' aus dem umständlichen IBM x-Series Server das gebräuchlichere xServer gemacht, ohne darüber nachzudenken, dass das in einem Apple Forum missverständlich sein könnte :)

    Gruss,
    Dirk
     
  15. chucknorris1234

    chucknorris1234 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    16.01.09
    Beiträge:
    71
    iMac mit SAS geht gar nicht.

    ist hier niemandem aufgefallen, dass man am imac keine SAS platten betreiben kann? es gibt auch keine möglichkeit extern welche zu betreiben, da einfach eine schnittstelle fehlt. nur mal so....
     
  16. Unkaputtbar

    Unkaputtbar Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    20.03.08
    Beiträge:
    1.291
    Er meint auch die SAS Platten im Mac Pro.


    MfG Manuel
     
  17. chucknorris1234

    chucknorris1234 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    16.01.09
    Beiträge:
    71
    schien' mir so als wär das einem poster nicht ganz klar gewesen. nicht für ungut, ciao !
     
  18. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    OK....hier die aja kona speed tests.
    jetzt wieder du ;)
     

    Anhänge:

  19. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    sooooo sicher bin ich mir da auch nicht ;)
     
  20. DukeNuke2

    DukeNuke2 Wagnerapfel

    Dabei seit:
    17.01.06
    Beiträge:
    1.559
    na da werden ja auch keine random daten verarbeitet... ausserdem spielst du dort mit einem 128mb file. für eine bessere (der realität entsprechende) aussage solltest du mit "dd" arbeiten und als input /dev/urandom nutzen.
    das tool das du nutzt ist nicht viel mehr als ein spielzeug. allerdings bekommt man keine profi tools für umsonst. daher der tip mit dd.

    gehen wir mal nach dem vor was bei wd auf der seite an technischen daten aufgeführt ist. die zugriffszeit ist mit 4,2ms angegeben. 1 sekunde = 1000ms. um auf 2 nacheinanderliegende blöcke zuzugreiffen braucht man also 4,2ms + der spursuchzeit von 0,7ms = 4,9ms. ich mache da mal zum besseren rechnen 5ms draus, ok?

    also 1000/5 = 200 io pro sekunde!

    io ist das was bei platten entscheident ist (PUNKT).

    du hast also im günstigsten fall 200 mal lesen/oder schreiben pro sekunde. jetzt müssen wir noch wissen was wir schreiben oder lesen. beim mac ist das ja von oder auf ein hfs+ filesystem. nach diesem artikel ist die blockgröße 16kb bei hfs+. also kann man 200*16kb pro sekunde lesen oder schreiben. das sind REINE schreib oder leseleistung auf die platte (ungechached) nur mickerige 3mb/s.

    jetzt kommt allerdings das ganze drumherum zum einsatz. eine platte kann pro io operation 512k verarbeiten. da wird also durch den cache und die logik des betriebssystems gesammelt und daten werden in grösseren chunks an die platte gegeben. mit 200 iops und 512k blocksize kommen wir dann fix auf die auch von dir gemessenen werte (wir hatten ja vorhin ein wenig gerundet).

    200*512k = 100mb/s

    klingt schon besser, oder? allerdings gibt es jetzt noch eine größe die man beachten muss. nämlich die suchzeit. die ist bei wd mit durchschnittlich 4,7ms angegeben.
    im oberen beispiel sind wir davon ausgegangen das die daten die wir lesen immer schön block an block liegen. das ist in der freien wildbahn aber nun mal so gut wie nie der fall! zu den 5ms kommen jetzt also nochmal 4,7ms dazu... macht 9,7ms und wenn wir schonmal zum besseren rechnen gerundet haben, machen wir doch gleich 10ms daraus, was hoffentlich für dich ok ist? ;)

    also:

    1000/10 = 100 io pro sekunde.

    den rest kann sich jetzt sicherlich jeder selber ausrechnen...
     

Diese Seite empfehlen