1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Apple entlässt mehr als 800 Mitarbeiter wegen Diebstahl

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 21.10.07.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Als Apple das iPhone einführte, wurde das nicht nur medienwirksam öffentlich gefeiert, auch firmenintern war man großzügig - jeder Mitarbeiter, der seit einem Jahr oder länger für den Computerriesen arbeitete, erhielt ein iPhone - geschenkt.

    Doch der Konzern zeigte sich auch seinen Kunden gegenüber großzügig: Als sich tausende Menschen nach einem enormen Preisnachlass für das iPhone beklagt hatten, dass die Firma sogenannte "Early Adopters" (Frühkäufer) bestrafe, erhielten alle Käufer des iPhone einen Gutschein über $100.

    Einige Applemitarbeiter hielten sich für besonders clever und registrierten mit ihrem geschenkten iPhone einen derartigen Gutschein - und bezahlen diese Aktion nun mit ihrem Job. Der Gutschein war eindeutig nicht an Mitarbeiter gerichtet, was mehrfach betont wurde.

    Auch wenn es den Konzern vermutlich deutlich mehr als $100 pro Mitarbeiter kostet, die Stellen entsprechend neu zu besetzen und auszubilden, hat man sich gegen die "Diebe" entschieden.

    Via ArsTechnica
     

    Anhänge:

    • apple.jpg
      apple.jpg
      Dateigröße:
      48,5 KB
      Aufrufe:
      392
    #1 Felix Rieseberg, 21.10.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.10.07
  2. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    hmm irgendwie nachvollziehbar, aber doch etwas zu harte entscheidung wie ich finde.
     
  3. KayHH

    KayHH Gast

    Das ist ja mal konsequent. Hast Du eine Quelle?


    KayHH
     
  4. Utz Gordon

    Utz Gordon Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    316
    Das nenn' ich hartes Durchgreifen. Ich frage mich , ob die Entscheidung dazu leicht gefallen ist.
     
  5. r.h

    r.h Boskop

    Dabei seit:
    06.04.07
    Beiträge:
    210
    Tja, man scheißt nicht dorthin wo man isst.
     
  6. Bier

    Bier Pomme au Mors

    Dabei seit:
    24.08.07
    Beiträge:
    867
    Knallhart halt... so gehts da intern.
     
  7. Jumpy

    Jumpy Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    07.01.07
    Beiträge:
    926
    Wenn Apple aber ausdrücklich gesagt hat, dass die Gutscheine nicht für die Arbeiter bestimmt sind - was verständlich ist, da sie das iPhone umsonst bekamen - finde ich die Reaktion zwar hart, aber gerechtfertigt.
    Hast du noch ne Quelle Felix?
     
  8. le_petz

    le_petz Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    3.376
    absolut richtige entscheidung! da kannste gleich das portemonaie vom chef öffnen und paar scheine rausnehmen...
     
  9. I-Iealey

    I-Iealey Gast

    Angenehm, dass nicht nur in Deutschland die Leute den Hals nicht voll kriegen können ...
     
  10. netr4nger

    netr4nger Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    27.04.05
    Beiträge:
    464
    Klingt hart, ist aber glaub ich nichts ungewöhnliches. Im deutschen Arbeitsrecht ist nach meiner Erkenntnis auch schon der geringste Diebstahl (Kugelschreiber etc.) am Arbeitsplatz ein außerordentlicher Kündigungsgrund...

    Gruß
    Stefan
     
  11. Bier

    Bier Pomme au Mors

    Dabei seit:
    24.08.07
    Beiträge:
    867
    Nun, nicht ganz nen Kuli, aber Papier z. B.. Papier kann man in großen Bögen nur schwer versehentlich einstecken... genauso wie man nur unversehentlich Gutscheinrichtlinien übersehen kann.
     
  12. Kira

    Kira Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    20.03.07
    Beiträge:
    370
    Bald können wir uns für Arbeitsstellen bei Apple bewerben :-D
     
  13. Utz Gordon

    Utz Gordon Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    316
    Ja, das stimmt. Aber es ist wie's in der Nachricht steht: jeder der Gefeuerten hatte Know-How. Wegen eines 100$-Verlustes macht Apple sich nun selbst millionenschwere Ausbildungskosten. Die Firma kann sich das inzwischen locker leisten, aber es ist imho "unüblich". Ungewöhnlich. Könnte natürlich auch eine prima Gelegenheit sein, ein paar Stellen direkt ganz einzusparen ;)
     
  14. netr4nger

    netr4nger Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    27.04.05
    Beiträge:
    464
    Stimmt! Immer vorausgesetzt natürlich dass man den Vorsatz nachweisen kann...was bei großen Papierbögen und Gutscheinen sicher leichter ist als bei nem Kuli ;)
     
  15. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Find' ich nicht. Wer mit einem Geschenk noch nicht zufrieden ist und den Arbeitgeber "zum Dank" absichtlich schaedigt, der ist nicht zu gebrauchen.

    Ich denke, es geht nicht um den entstandenen wirtschaftlichen Schaden. Die Betroffenen sind eher bei so 'ner Art Charakterpruefung durchgefallen. ;)
     
  16. Crunshinut

    Crunshinut Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.454
    Die Entscheidung war richtig. Hartes Durchgreifen ist IMHO wichtig, wo kämen wir denn sonst hin?
     
  17. skepsis

    skepsis Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.060
    Ich hätte in der gleicher Situation genauso gehandelt. Wie soll man solchen Mitarbeitern vertrauen können?
     
  18. hbex

    hbex Martini

    Dabei seit:
    22.11.06
    Beiträge:
    653
    Da bin ich mal gespannt, ob der Aktienkurs darauf steigt...

    Grundsätzlich eine richtige Entscheidung; interessant wäre zu wissen, in welchen Einkommensgrößenordnungen die Beschäftigten lagen. Nachdem es um gerade einmal "nur" 100$ ging, ist wahrscheinlich das betroffene Personal nicht unbedingt aus der Riege der Projektleiter oder ähnlichem. Aber wer weiß, wer alles auf die 100$ scharf war...
     
  19. KayHH

    KayHH Gast

    Ich habe zwar keinen Plan, wie „reich“ Apple-Mitarbeiter sind, aber am Hungertuch wird dort niemand nagen. Bei MS sind IMHO mehr als 1/3 aller Mitarbeiter Millionäre, ich denke mal bei Apple wird es kaum anders aussehen. Wer da noch wegen 100 $ so ein Ding dreht, mit dem habe ich wenig Mitleid.


    KayHH
     
  20. Silver111

    Silver111 Reinette Coulon

    Dabei seit:
    25.12.06
    Beiträge:
    944
    Find's auch ok, hätte aber dennoch gern eine Quelle.
     

Diese Seite empfehlen