1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Apple - Das schwarze Schaf?

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von chris-mit-x, 02.08.08.

  1. chris-mit-x

    chris-mit-x Seidenapfel

    Dabei seit:
    27.02.08
    Beiträge:
    1.332
    Zu einem überraschenden Ergebnis kam eine kürzlich veröffentlichte Studie, die im Auftrag von IBM durchgeführt wurde.

    Kern der 85-seitigen Studienergebnisse war die Untersuchung von Software auf mögliche Schwachstellen - eine eindeutige Angelegenheit?

    Die große Überraschung folgte umgehend - nicht das von vielen scharf kritisierte Unternehmen aus Redmond (2,3 Prozent gemeldete Sicherheitslücken) verschaffte sich einen Platz an der Sonne, sondern Apple (3,2 Prozent gemeldete Sicherheitslücken), die noch vor dem Content-Management-System Joomla (2,7 Prozent gemeldete Sicherheitslücken) die Goldmedallie gewinnen konnten.

    Laut Angabe eines IBM-Sprechers wurden 3534 Schwachstellen repräsentativ, für die nun veröffentlichten Ergebnisse untersucht.

    Die vollständigen Studienergebnisse gibt es hier zum nachlesen.
     

    Anhänge:

    • apple.jpg
      apple.jpg
      Dateigröße:
      2,6 KB
      Aufrufe:
      5.011
    #1 chris-mit-x, 02.08.08
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.08
  2. BinoMaus

    BinoMaus Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    25.04.08
    Beiträge:
    592
    IBM war schon immer ein Freund von Apple ;)
     
  3. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.957
    Ich kenne keine Statistik der letzten Jahre, bei denen Apple unter ähnlichen Bedingungen nicht besser war als MS, allerdings glaube ich nur Statistiken, die ich selbst verfälscht habe und wenn es nach diesen Schreiberlingen und Unternehmen geht, wären schon vor 7 Jahren alle mit Mac OS X bestückten Rechner von Viren zerfressen und von Hackern gekapert worden.
    und IBM und Apple, das waren schon immer die besten Freunde;)
     
  4. strat

    strat Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    11.04.07
    Beiträge:
    713
    ach studien sind doch schwachsinn. auch immer in den werbung

    *9 von 10 XXX*. Schonmal ne Studie gesehen, die auch wirklich zutrifft?
    Mein Kumpel, ein Gymnasiast, wurde mal auf offener Straße abgefragt und
    (obwohl immer intellektuell) gab er nur schwachsinn an und so...

    Studien sind mist..
     
  5. hellboy123

    hellboy123 Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    21.04.08
    Beiträge:
    751
    sign
     
  6. mtvhome

    mtvhome Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    13.03.08
    Beiträge:
    173
    Nun ja, das kann man aus differenzieller und individueller Perpektive vielleicht sagen, aber es geht dabei nicht darum, was XY sagt und ob er schwachsinn angibt. Aber das sind wieder Diskussionen... ich empfehle einen Einstieg in Inferenzstatistik.

    Das durch das Design einer Studie Ergebnisse möglicherweise vorweg genommen werden, ist trotz allem so, doch denken wir doch mal nach... Es gab bei Veröffentlichung von Vista und Mac OS 10.5 große Kritik an den ganzen Sicherheitslücken. Die OSX Sicherheitslücken wurden relativ schnell behoben. Auch bei Vista ;)? Ich denke, dass sich Microsoft eher darauf beschränkt jemanden zu suchen, der dafür verantwortlich ist, dass die Sicherheitslücke aufgedeckt wurde, als dass sie an einer Lösung arbeiten. So war das in der Vergangenheit und so wie ich das verfolge hat sich nichts daran geändert.
     
  7. HotblackDesiato

    HotblackDesiato Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    21.03.08
    Beiträge:
    262
    Welches Unternehmen ist schon ein Freund von Apple? o_O

    Ich bin auch kein Freund von Apple als Unternehmen, sondern nur derer Produkte. Und wer wirklich immer noch an das alte Ammenmärchen vom ach so sicherem Apple und der schnellen Behebung von Lücken glaubt, muss sich nur mal anschauen, wer als letztes auf die kürzliche DNS-Lücke reagiert hat.

    Aber so was will hier doch keiner hören. Ich bin deshalb gegen News, die Apple in irgendeiner Weise schlechter darstellen lässt als vor allem Erzfeind MS. Manchmal lebt es sich mit weniger Wissen nämlich einfach angenehmer in der eigenen, kleinen, schönen Rosa-Wölkchen-Welt :oops:
     
    Westbär, NeeGee und paga gefällt das.
  8. paga

    paga Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    07.07.08
    Beiträge:
    532
    /sign, Apple ist nicht Gott. ;)
     
    praxe gefällt das.
  9. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast*hust*.
    :p
     
  10. moc2001

    moc2001 Boskop

    Dabei seit:
    27.03.07
    Beiträge:
    208
    nicht gerade unabhängige Studie ;)
    Je nach Auftraggeber bzw. Geldgeber wird sowas doch eh immer frisiert, ich habs irgendwann aufgegeben solchen Dingen zu glauben. Vieleicht steckt irgendwo ein Funken Wahrheit drin, aber der steckt auch in Legenden.
     
  11. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Sun.
     
  12. zackwinter

    zackwinter Seidenapfel

    Dabei seit:
    11.11.07
    Beiträge:
    1.338
    Achja diese Statistiken. Ich liebe diese aussagekräftigen Gegenstände, namens Statistik.

    Am liebsten habe ich es, wenn ich in einer Zeitung eine Statistik abgedruckt wurde, die mich bestärkt. Beispiel: Ich hatte mal eine ganz kleine harmlose Auseinandersetzung mit meinen Eltern. Es ging ums Sparen.
    Diese Woche in der Berliner Zeitung gelesen: Die Deutschen sparen zu viel und bremsen somit die Konjunktur. Wir sind wohl einer der Völker in der EU, die am meisten Sparen. Was allerdings der Vorstandschef von der Sparkasse dementierte … wen wundert es …

    Ich habe auch noch eine tolle Statistik:
    Statistik: Wenn der Jäger am Hasen einmal links und einmal rechts vorbeischießt, dann ist der Hase im Durchschnitt tot.” (Unbekannter Autor)
     
  13. tharwan

    tharwan Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    1.085
    Seit wann behebt denn Apple schnell irgendwelche lücken? Ich hab noch keinen Zero-Day-Patch von Apple gesehen. Apple braucht einfach mehr Personal und ein gescheites Qualitätsmanagment was vllt aus mehr Leuten als Steve besteht (Übertreibung veranschaulicht).
     
  14. naturalbornedge

    naturalbornedge Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    30.12.07
    Beiträge:
    530
    Wundert mich nicht. Windows ist nunmal sicherer als Mac OS X, zumindest theoretisch. In der Realität sieht das jedoch anders aus. Da weniger User, Viren, etc.
     
  15. zackwinter

    zackwinter Seidenapfel

    Dabei seit:
    11.11.07
    Beiträge:
    1.338
    @naturalbornedge: Stimmt so nicht ganz. Das Sicherheitskonzept von MAC OS X - / Linux und Windows sind grundverschieden. Entwickler für Schadsoftware gehen dort hin, wo es ihnen am einfachsten gemacht wird.

    @tharwan: Ist richtig. Apple ist nicht gerade schnell, was das Patchen von riskanten Sicherheitslücken betrifft. Dass dies am Steve Jobs liegt glaube ich eher weniger. Irgendwie wüsste ich auch nicht wie ich es als Apple-Software-Ingenieure von MAC OS X schaffen soll, den Mittelweg zu finden.
    Wenn ich zu oft ein Update herausbringe, meckert die Mac-Community das es Windowsähnlicher wird, und Apple nun Angst hat, dass ihr System unsicher wird. Wenn ich zu selten eins herausbringe, passt es auch nicht, weil dadurch riskante Sicherheitslücken lange offen bleiben …
     
  16. Ali Alierration

    Ali Alierration Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    394
    Wenn du wüsstest was alles auf Studien basiert...
     
  17. Tommy*

    Tommy* Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    15.03.08
    Beiträge:
    620
    60% aller Studien sind falsch :p
     
    hellboy123 gefällt das.
  18. skepsis

    skepsis Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.060
    Nein! Entwickler für Schadsoftware orientieren sich auf die Plattform, die die höchsten Marktanteile hat. Es geht um die Wahrscheinlichkeit einen User zu treffen, bei dem die Schadsoftware etwas ausrichten kann. Daher ist Windows so attackiert. OS X ist keineswegs objektiv gesehen sicherer nur indirekt, da kaum Anreiz besteht hier Schwachstellen auszunutzen, wenn die Wahrscheinlichkeit einen Mac User anzutreffen bei 2-5 % liegt!
    Das wird sich aber in den nächsten Jahren ändern!
     
  19. mschoening

    mschoening Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.02.07
    Beiträge:
    1.764
    Studien und Statistiken sind grauenhaft (es sei denn Apple ist der Sieger):

    Rein statistisch gesehen: Wenn ein Jäger rechts an dem Hasen vorbei schießt und dann noch mal links vorbei, ist der Hase tot! LOL!
     
  20. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404

    FALSCH...SETZEN...6 :)
     

Diese Seite empfehlen