Apple AirPort Time Capsule WLAN Netz mit Devolo erweitern

Mel_

Erdapfel
Mitglied seit
15.06.20
Beiträge
1
Moin,

Erstmal meine Netzinfrastruktur:

Mein Router -ein cbn Vodafone Router- kann kein eigenes W-LAN Netzwerk aufbauen. Darum und weil meine Familie gerne ihre MacBooks sichern wollten, habe ich eine Apple AirPort Time Capsule gekauft, die ein W-LAN Netzwerk aufbaut und gleichzeitig als NAS für Mac Backups dient.

Ich benutze 2 Win10 Maschinen (ein Laptop via W-LAN) und ein „normalen PC„ vie Ethernet, welchen ich über einen Devolo d-Lan adapter laufen lasse. Jedoch baut dieser sein eigenes W-LAN Netzwerk auf, sodass, wenn ich ein Stockwerk nach unten gehe, ich jedes Mal das Netzwerk umstellen muss (Am Handy, Laptop, Tablet, usw).

Router usw. stehen im Erdgeschoss. Erster devolo Adapter steckt im 1OG., der zweite im Dachgeschoss.
Generell haben wir relativ viele Geräte die das WLAN nutzen. (Bei 4 Personen im Haushalt nix außergewöhnliches) jeder ein iPhone, 3 MacBooks, 1 Win10 Laptop, FireTV sticks und was man noch alles so hat.

Jetzt folgende Problem:

Ich würde gerne, dass die Devolo Adapter kein eigenes, sondern das Netzwerk der Apple AirPort Time Capsule vergrößern. Es scheint auch zu funktionieren. Irgendwie. Denn Verbinden tun sich die Adapter mit dem AirPort

(WPA2 taste auf dem Adapter drücken, in der AirPort Software „Add Wi-Fi Printer“),

jedoch muss man das über einen merkwürdigen wegmachen, da die Time Capsule keinen WPA2 button hat (über add Wi-Fi printer obwohl es ja kein printer ist). Nachdem man die Adapter verbunden hat, geben sie das Netzwerk auch aus, jedoch kann man sich nicht mit ihnen verbinden. Auf allen Geräten steht beim Verbindungsaufbau „ungüllitges passwort."


Und jetzt die Frage:

Gibt es eine Möglichkeit, Devolo mit der Apple AirPort Time Capsule zu verbinden, sodass es auch funktioniert?


Ich bin mit meinem Latein am ende, und freue mich auf antworten,

Mfg
 

Wuchtbrumme

Signe Tillisch
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
13.416
Was Du suchst, ist erstens ein korrektes Netzwerksetup und zweitens eine Funktion namens Roaming, die clientseitig implementiert wird.

Du musst *DASSELBE* Netzwerk (also nicht nur selbe IP-Adressen, sondern wirklich *DASSELBE* Netzwerk, nur 1x DHCP-Server, überall verfügbar machen, wenn es sein muss, über Bridging, was anhand Deiner Beschreibung für mich so klingt, als könnte bei Stockwerkwechsel eine Verkabelung notwendig sein. Ansonsten müssen nur die SSIDs und WLAN-Passwörter/Keys identisch sein, Voilà, fertig!

Wenn Du nicht weißt, wie das geht, suche Dir jemanden, der die Ahnung hat.