[10.13 High Sierra] App Store: Updates laden nicht

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Mocsew, 20.02.18.

  1. Mocsew

    Mocsew Clairgeau

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    3.715
    Servus,

    seit einigen Wochenb bekomme ich im App Store zwar anstehende Updates (macOS und auch Anwendungen) angezeigt, kann diese aber nicht installieren. Beim Klick auf "Aktualisieren" wird der Button zwar grau, aber es wird nichts geladen. Wenigstens Little Snitch sollte ja etwas Traffic anzeigen, wenn sich etwas tut. Das Ganze habe ich in mehreren WLAN probiert - überall ohne Erfolg.

    Neue Apps hingegen laden problemlos sofort ... soeben mit Enpass probiert.

    Das macOS mit dem Combo-Update aktuell zu halten, ist auf Dauer etwas mühsam. Im Festplattendienstprogramm habe ich die "Erste Hilfe" durchgeführt, aber es wurden keine Fehler gefunden.

    Was kann man noch tun, um die Updates wieder per Store zu laden?

    Viele Grüße
    Andi

    Bildschirmfoto 2018-02-20 um 13.47.58.png
     
  2. u0679

    u0679 Moderator Apple-Services + Software
    AT Moderation

    Dabei seit:
    09.11.12
    Beiträge:
    5.747
    Hast Du Dich einmal aus dem App Store abgemeldet?, Rechner neu starten und dann wieder anmelden?
     
  3. Marcel Bresink

    Marcel Bresink Vollbrechts Borsdorfer

    Dabei seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    4.511
    macOS-Softwareupdates kommen nicht aus dem App Store und brauchen auch keine Anmeldung. Sie werden nur im gleichen Programm angezeigt. Deshalb kann das keine Wirkung haben.

    Ich würde eher vermuten, da hat sich wieder mal jemand mit Little Snitch die Netzwerkkommunikation kaputtkonfiguriert.
     
    echo.park gefällt das.
  4. Mocsew

    Mocsew Clairgeau

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    3.715
    Von jetzt auf gleich ohne Änderung der LS-Konfig?

    Es betrifft nicht nur macOS-Updates sondern auch Updates der bereits gekauften Apps. Ein frischer Neukauf hingegen funktioniert. Das sollte doch über die gleiche Kanäle laufen ... vom Netzwerk aus gesehen.
     
  5. echo.park

    echo.park deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.11
    Beiträge:
    11.076
    Muss nicht. Apps laden, aus dem Store, und Updates von den Update-Servern, das sind zwei paar Schuhe, unter Umständen.
     
  6. Mocsew

    Mocsew Clairgeau

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    3.715
    Nein ich meinte: Neukauf von Apps und App-Updates laufen sicherlich über die gleichen Wege. Daher wundert es mich ja, dass Neukäufe einwandfrei gehen, Updates aber nicht ... egal, ob macOS (was wiederum eine Ausnahme ist) oder App-Updates
     
  7. saw

    saw Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    6.462
    Der iTunesstore reagiert aber weiterhin zügig?
    Ich hatte mal das gleiche, da hat aber auch zus. der iTunesstore extrem verzögert reagiert.
     
  8. Mocsew

    Mocsew Clairgeau

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    3.715
    Jepp, alles Andere läuft tadellos. Leider scheint es das Debug-Menü im App Store nicht mehr zu geben. Also habe ich probehalber mal den Inhalt von ~/Library/Caches/com.apple.appstore verschoben und das Update erneut probiert ... es werden auch tatsächlich beim Klick auf "Updaten" Files herunter geladen bzw. generiert. Also lebt da scheinbar doch noch etwas ... wenn auch irgendwie kurz vor der Nulllinie :(

    Bildschirmfoto 2018-02-20 um 18.22.13.png
     
  9. Mocsew

    Mocsew Clairgeau

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    3.715
    Problem besteht nach wie vor, aber für die wichtigeren macOS-Updates hilft mir derweil das Terminal. Die optionalen Apps, für welche Updates anstehen (derzeit Evernote z.B.) deinstalliere ich und ziehe sie neu vom Store. Blöd, aber funktioniert :D

    Bildschirmfoto 2018-02-27 um 20.53.09.png

    Nachtrag: Problem gelöst. Keine Ahnung, wie, aber nach dem Einspielen des macOS-Update per Terminal und anschließendem (empfohlenen) Reboot laden die optionalen App-Updates per Store wieder problemlos.
     
    #9 Mocsew, 27.02.18
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.18
  10. Isabell1966

    Isabell1966 Granny Smith

    Dabei seit:
    03.03.19
    Beiträge:
    15
    Ich hänge mich hier mal dran, weil ich ein ähnliches Problem habe. Zunächst habe ich 10.13.6 runter geladen über diese Combo-Geschichte. Das hat dann auch mit der Installation geklappt. Jetzt steht mein Mac beim nächsten Update, offensichtlich ein zweiter Teil von dieser 10.13.6 Version. Auch diese habe ich mittels combo-update runter geladen, doch da installiert der Mac nicht, weil er offensichtlich die Software nicht kennt (ich kenne die Fehlermeldung jetzt nicht mehr genau, hab das update gelöscht).

    Ich hab meinen iMac erst seit ner guten Woche und tu mir noch mit allem etwas schwer. Auch mit Begriffen wie "Terminal" oder dergleichen. Vielleicht kann mich hier ja jemand an der Hand nehmen und aus dem Tal der Ahnungslosen rausführen ;)
     
  11. Marcel Bresink

    Marcel Bresink Vollbrechts Borsdorfer

    Dabei seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    4.511
    Combo-Updates braucht man nur in speziellen Sonderfällen, wenn man Updates von Hand verwaltet.

    Wenn Du Dich mit dem iMac nicht auskennst und die üblichen Einstellungen für Updates auf Standardwerten belassen hast, brauchst Du Dich um gar nichts zu kümmern. Alle Updates werden entweder vollautomatisch im Hintergrund eingespielt ohne dass man das merkt, oder Du bekommst einen entsprechenden Hinweis, dass Du ein Update bestätigen musst, wonach dann aber auch alles automatisch erledigt wird.
     
    dg2rbf gefällt das.