1. Mach mit bei unserem Weihnachtsbanner-Wettbewerb 2019 --> klick!
    Information ausblenden
  2. Am Mittwoch, dem 27.11.19 ab ca. 10:00 Uhr werden wir eine größere Server-Wartung vornehmen. Das Forum und das Magazin werden bis Freitag, dem 29.11.19 Mittags (wenn alles gut geht) nicht erreichbar sein.
    Information ausblenden

App für Kinder mit verknüpfbaren Buttons

Dieses Thema im Forum "iPad und iPadOS" wurde erstellt von Gary11, 02.02.16.

  1. Gary11

    Gary11 Erdapfel

    Dabei seit:
    02.02.16
    Beiträge:
    2
    Hallo Community,

    habe ein iPad Air.
    Ich möchte für meine Tochter gern ein vereinfachte App.
    Wo der ganze Bildschirm mit farbigen Buttons oder Bilder belegt ist und ich diese mit Liedern oder Hörgeschichten belegen kann.
    Das sie sich einfach selbst mal ihre Musik anmachen kann, ohne Zugriff auf den Rest des iPads..

    Vielleicht kennt jemand so etwas oder es ist mit den Boardmitteln des Teils realiesierbar??

    Danke für eure Hilfe..
     
  2. Peterpeterpeter

    Peterpeterpeter Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    31.01.11
    Beiträge:
    1.915
    Wie alt ist deine Tochter? Unsere Zwillinge konnten schon mit 3 einfach die Musik App bedienen. Es ist erstaunlich, wie schnell die das in dem Alter lernen, wenn man sie (unter Aufsicht) einfach machen lässt.
     
  3. soramac

    soramac deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    08.08.12
    Beiträge:
    2.367
    Eben, aber wenn man daneben mit der flachen Hand steht geht das natürlich nicht.
     
  4. DF0

    DF0 Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    23.04.11
    Beiträge:
    1.395
    Unsere Tochter (3j) kommt auch mit der MusikApp zurecht. Es ist wirklich super simpel. Wenn das Kind Musik hören will, findet es auch einen Weg, diese gezielt anzumachen. Wenn ich überlege, dass ich auch mit 3 in Vaters Hifischrank rumklettern durfte und dort Schallplatten auflegte oder Tonbänder eingefädelt hab - von Kassetten ganz zu schweigen. Kein Problem. Da dürfte so eine App nicht das Problem darstellen.
     
  5. Gary11

    Gary11 Erdapfel

    Dabei seit:
    02.02.16
    Beiträge:
    2
    Sie ist 5 und kommt mit den Apps schon klar.
    Bisher hatte sie ihr "Babyphone" mit Musik. Und wenn Sie nachts wach geworden ist, hat sie einfach oben drauf gedrückt und ist wieder eingeschlafen..
    Darum gehts.. Tagsüber kann Sie ja auf dem Pad rumdrücken..
     
  6. double_d

    double_d Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    08.03.12
    Beiträge:
    5.647
    Solch eine App kenne ich leider nicht.
    Bin auch immer auf der Suche, das Leben mit Kindern und Technik einfacher zu gestalten.
    Nicht für die Kinder, sondern für mich. Aufwand gegenüber Nutzen. So viele digitale Hörspiele und Musik und irgendwie keine vernünftige Gerätelösung für die abendliche (oder nächtliche) Wiederholung. ;)

    Abgesehen davon, dass ich persönlich von den nächtlichen Hörgewohnheiten meiner Kinder nichts halte und den Zugang zu dem CD-Recorder (also den Saft aus den Steckdosen) zeitlich zugunsten einer erholsamen Nachtruhe reglementiert habe, möchte ich kurz fragen:

    Deine Tochter ist 5. Also ein Vorschulkind. Hört sie denn noch keine CDs oder Kassetten? Du sprichst von Babyphone.
    So ein Ding von Philips Avent haben wir auch. Mit vorgefertigten Einschlaf-Sounds. Damit war unsere Tochter allerdings mit 2 (oder knapp drüber) schon nicht mehr zufrieden und es fingen die Hörspiele (Bibi und Tina, Filly, usw.) an.
    Seitdem hat sie auch einen eigenen CD-Recorder. Wäre so ein Ding und ne kleine CD-Sammlung nicht eher was für eine 5jährige als ein iPad am Bett? Den kann sie ganz flott auch blind bedienen und kostet nicht mehr als 30,-€ in hübschen Mädchenfarben. ;) :)
     
  7. paul.mbp

    paul.mbp Wiltshire

    Dabei seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    4.313
    schaut euch mal LaunchCenterPro an, damit hat man vollflächig programmierbare Buttons auf dem Display...