App-Empfehlung: Homeoffice und Lernen

Gast-Autor

Redakteur
AT Redaktion
Mitglied seit
05.05.16
Beiträge
201


Gast-Autor
Apple empfiehlt bekanntlich regelmäßig verschiedenste Applikationen, die euch in verschiedenen Lebenslagen unterstützen sollen.

Passend zur aktuellen Lage stellt der Konzern aus Cupertino eine Liste mehrerer Apps für euer Homeoffice bereit. Damit Kinder ebenfalls beschäftigt sind, sind auf dieser Liste auch diverse Lern-Applikationen.
Apps für Kinder:


[appbox appstore id1180554775]

Anton - Schule - Lernen

[appbox appstore id1089299986]

Simpleclub - Die Lernapp

[appbox appstore id1434868489]

Sharezone - Schulplaner

[appbox appstore id1341574697]

Schul.cloud


Apps für das HomeOffice:


[appbox appstore id1212616790]

Microsoft To Do

[appbox appstore id546505307]

Zoom Cloud Meetings

[appbox appstore id298844386]

Cisco Webex Meetings

[appbox appstore id1218718027]

Mindnode - Mind Map

Die vollständige Liste gibt es hier.

Via Apple

Titelbild: Unsplash.com

Den Artikel im Magazin lesen.
 

joschijoschi

Süsser Pfaffenapfel
Mitglied seit
19.08.09
Beiträge
673
Die meisten Schulen verwenden das für Schulen kostenlose Office 365, die Einschränkung, dass Word, Excel und Powerpoint nur in der Webversion dabei sind, ist für Schulen egal.
Sehr nützlich aus diesem Paket ist Teams, mit dem Man Gruppen bilden kann, Material teilen und vor allem auch Videokonferenzen abhalten kann.
Das Programm Forms ermöglicht Fragebögen an die Schüler zu schicken, die man automatisch dann, wenn sie beantwortet sind, an der Lehrer zurückgeschickt werden und ausgewertet werden können. In BW war dieses Tool bisher nicht zugelassen, weil das Land über Jahre versucht hat, selbst eine Plattform zu erstellen, aber vorläufig krachend gescheitert ist. Vor ein paar Tagen hat man sich dann dazu entschlossen, offie 365 zu genehmigen.
Das deutsche Schulsystem ist (nicht nur bei der Digitalisierung) rückschrittlich, Bürokraten verbieten Plattformen, die in anderen EU-Staaten längst erlaubt sind. Deutsche Lehrer bekommen keine Arbeitsgeräte zur Verfügung gestellt, Schüler natürlich auch nicht.
Das wird sich jetzt sicherlich ändern, wer jetzt den Schuss nicht gehört hat, dem ist nicht zu helfen.
 

Mamaanteportas

Zabergäurenette
Mitglied seit
05.06.18
Beiträge
605
Meine Rede schon lange es die Möglichkeiten gibt Heft vergessen/ verloren gibts nicht mehr