1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Anfängerfrage: Fenster schließen vs. Programm beenden

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von bernie_r, 18.01.09.

  1. bernie_r

    bernie_r Granny Smith

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    16
    Hallo,
    ich habe nochmal eine (vielleicht dumme) Frage. Ich habe weder hier über die Suchfunktion noch in meinem schlauen Umsteigerbuch eine Antwort gefunden.

    Jedes Fenster hat links oben 3 Symbole, nämlich
    X = Fenster schließen
    - = Fenster minimieren
    + = Fenster auf selbst definierte Größe bringen.
    Zumindest habe ich das so verstanden.

    Nun läuft z.B. Itunes.
    Klicke ich auf das Symbol " - " wird das Fenster minimiert und man sieht im Dock, dass die Anwendung noch aktiv ist.
    Klicke ich auf das " X " wird das Fenster geschlossen, die Anwendung läuft aber weiter. Man sieht aber nirgendwo, dass die Anwendung noch läuft, es sei denn man klickt im Menü oben auf Apfel/Sofort schließen.

    Meine Frage nun: Gibt es eine elegantere Möglichkeit zu prüfen, welche Anwendungen aktuell noch laufen, bzw. wie ist denn das grundlegende Bedienkonzept. Das ist mir nicht ganz klar.
    Danke schon mal
    Gruß
    Bernie
     
  2. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Kuck mal unten im Dock auf die Icons. Wenn da ein blauer Punkt unter dem Icon ist, dann läuft das Programm. Beenden kannst du Programme übrigens mit Command+Q.
     
  3. Goidma

    Goidma Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    07.09.08
    Beiträge:
    377
    wenn du das programm unten im dock hast leuchtet unter ihm ein blauer Punkt (Falls es aktiv ist)
     
  4. Goidma

    Goidma Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    07.09.08
    Beiträge:
    377
    wieder einer schneller...
     
  5. paterdoom

    paterdoom Alkmene

    Dabei seit:
    02.01.09
    Beiträge:
    33
    Der blaue Punkt unter den Programm Icons im Dock zeigt das an.
     
  6. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Oder einfach Cmd-Tab.
    Da werden alle aktiven Programme aufgelistet.
     
  7. bernie_r

    bernie_r Granny Smith

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    16
    Aaah danke! Der ist mir noch nicht aufgefallen!
    Gibt's für Progs, die nicht im Dock liegen, gibt's da auch einen Trick?
    Bernie
     
  8. Gogul

    Gogul Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    21.05.04
    Beiträge:
    372
    geöffnete Programme erscheinen automatisch im Dock und verschwinden wieder wenn sie beendet werden. Es gibt auch Programme die Beenden sich wenn man auf das X klickt (Systemeinstellung z.B.)
     
  9. bernie_r

    bernie_r Granny Smith

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    16
    CMD-Tab funktioniert.
    Danke für die schnelle Hilfe!
    Bernie
     
  10. zweiundvierzig

    zweiundvierzig Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    25.01.07
    Beiträge:
    1.419
    natürlich funktioniert es =) bist ja am Mac
     
  11. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
  12. Susrich

    Susrich Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    30.09.08
    Beiträge:
    883
    x Knopf vs. cmd + h?????

    Ich finde die Thread-Frage noch nicht ausdiskutiert. ;)

    Warum wird ein Programm nicht völlig aus gemacht, wenn man auf den x-Button links oben drückt. Welchen Zweck soll es haben, die Applikation zwar in ihrer Sichtbarkeit auszuschalten, aber dann doch weiter laufen zu lassen? Warum genügt dazu nicht der Befehl cmd + h (hide)?? Warum gibt es das überhaupt bei Apple, dass man ein Programm nur scheinbar schließen kann? o_O
     
  13. Gogul

    Gogul Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    21.05.04
    Beiträge:
    372
    Ich finds Sinnvoll, ich hät keinen Bock bei iTunes jedes mal cmd+H drücken zu müssen damit es weg ist...
     
  14. Susrich

    Susrich Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    30.09.08
    Beiträge:
    883
    Stimmt, bei iTunes läuft die Musik weiter, wenn man links das x drückt; bei 'hide' aber auch. Aber z.B. bei Safari oder Textverarbeitungen? Ich habe (außer jetzt bei iTunes) bisher noch verstanden, warum es x gibt und hide? Was beduetet der x-Button eigentlich genau beim Mac??

    Ich blick den Unterschied von x-Button und 'hide' irgendwie immer noch nicht???:(

    Wenn ich bei Safari auf den x-Button drücke, dann ist sogar meine geöffnete Seite ganz aus; anders als bei 'hide'. Muss dann doch auf das Dock gehen und Safari anklicken, um wieder ein Fenster zu bekommen. Von mir aus könnte der x-Button ganz wegfallen...
     
    #14 Susrich, 19.01.09
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.09
  15. andifant

    andifant Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    18.02.06
    Beiträge:
    770
    Bei Programmen die als "Single-Window-App" konzipiert wurden (z.B. Systemeinstellungen) schließt das x das Programm. Bei Programmen die mehr als ein Fenster haben (können) wird nur das Fenster, nicht aber das Programm beendet. Is doch irgendwie logisch... Stell mir grad vor wie blöd ich aus der Wäsche schauen würde wenn ich durch das Schließen eines Bildes im Photoshop das ganze Programm beenden würde.
     
  16. nggalai

    nggalai Roter Stettiner

    Dabei seit:
    23.05.07
    Beiträge:
    957
    Der Mac arbeitet Objekt-basiert (zumindest die meisten Mac-Applikationen). Weshalb sollte die Textverarbeitung geschlossen werden, nur, weil Du ein Dokument (Objekt) zugemacht hast? Soll es nicht vielleicht noch bereitstehen, damit Du ein neues öffnen oder erstellen kannst? Oder, im Falle von iTunes und Konsorten, wäre es nicht besser, wenn es noch im Hintergrund weiterläuft?

    Die Mac-Speicherverwaltung funktioniert recht gut. Wenn eine andere Applikation viel Speicher braucht, werden die ohne offene Dokumente / Dateien halt als erstes ausgelagert.

    Ich rege mich jedes mal auf, wenn ich auf das x drücke und das Programm schließt komplett. Ich hab doch nur das Fenster / das Dokument / den Viewport zugemacht, nicht gleich das Programm geschlossen …

    Cheers,
    -Sascha
     
    awk gefällt das.
  17. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Ein Programm x führt Aufgabe y durch, du interessierst dich aber nicht für das Fenster. Das Programm soll nur die Aufgabe erledigen und das ist es. Dazu kann man das Fenster verstecken.

    Du möchtest nicht jedesmal das Programm neustarten, sondern ausnutzen, dass es bereits im Speicher ist? -->hide

    Der Unterschied zwischen X und cmd+h? Probier mal folgendes aus: öffne eine Seite in deinem Browser (nicht die Startseite). Drücke cmd+h und öffne das Programm durch Klick im Dock wieder. Nun klicke auf x und öffne das Programm im Dock wieder.
     
  18. andifant

    andifant Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    18.02.06
    Beiträge:
    770
    Nur so als schöne Ergänzung wo ich gerade Photoshop als Beispiel bemüht habe.
    Die Programme der neuen Adobe CS4 bieten die Möglichkeit einen "Anwendungsrahmen" einzublenden. Dann verhält sich das Programm so wie unter Windows und die GUI Elemente sind in einem Fenster (siehe Anhang). Die Menüleiste ist aber trotzdem oben wo sie hingehört. Dann kann man mit dem x ganz oben links das Programm beenden.

    Und wisst ihr wie ich diesen "Anwendungsrahmen" finde? Mich friert's! Ich finde es ganz ganz furchtbar.. brrrr... :p
     

    Anhänge:

  19. Susrich

    Susrich Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    30.09.08
    Beiträge:
    883
    Es gibt einige Programme z.B. der Activity-Monitor, bei denen das Fenster geschlossen ist, aber oben in der Menu-Leiste trotzdem angezeigt werden. Ich muss erst umständlich auf das Dock-Icon klicken, um das Fenster wieder zu bekommen. Wieso das? Über Spotlight und 'Activ' kann ich es ebenso schnell aufmachen, wie über über die Maus dann das Icon anklicken.

    Mir leuchtet das nur ein bei Programmen, die einige Zeit brauchen zum Neustart (z.B. OpenOffice).

    Also wenn ich Safari mit mehreren Tabs aufhabe und x klicke, dann gehen die Tabs alle zu (nach Anfrage, ob ich sie schließen will). Beim Klick dann auf das Icon unten kommt das immer noch laufende Safari mit einem nagelneuen Fenster mit meiner Starseite. Bei hide verschwindet das Fenster mit den geöffneten Tabs. Die habe ich dann gleich wieder, wenn ich über cmd + tab das Programm wieder ansteuere. Bei Safari finde ich das x nur nützlich, wenn ich mit vielen verschiedenen Fenstern arbeite.
     
  20. TagTräumer

    TagTräumer Bismarckapfel

    Dabei seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    146
    Vielleicht auch schonmal dran gedacht, das es Leute gibt die gerne Programme, welche sie oft benutzen im Arbeitsspeicher lassen wollen damit sie schnell wieder geladen werden können?

    Bei mir laufen kontinuierlich... Safari,Mail,Itunes,Terminal,Admin,MacIrssi,Vorschau,iCal und die meisten im HideModus da ich nicht auf den Programm Start warten möchte wenn ich es brauche ;)

    Finde die Lösung ist schon sehr gut von MAC OSX, wundert mich das MS sich das noch nicht abgeguckt hat o_O
     

Diese Seite empfehlen