1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Analyse: 38 Prozent aller Jailbreaker nutzen gecrackte Apps

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Christian Blum, 13.10.09.

  1. Christian Blum

    Christian Blum Graue Herbstrenette

    Dabei seit:
    04.11.07
    Beiträge:
    8.175
    [preview]Unter dem Titel 'Piracy in the AppStore' veröffentlichte Werbeanbieter Pinchmedia eine erste ernstzunehmende Analyse zum Thema Applikations-piraterie. Die Zahlen sind via JAP gesammelt worden. JAP ermöglicht es den Entwicklern, durch einen Codezusatz die Verbreitung ihrer Apps zu überwachen. JAP outet sowohl einen Kauf durch ein jailbroken Gerät, als auch die illegale Nutzung einer App. Die Ergebnisse der Analyse unter 'mehr lesen'.[/preview]

    Gut vier Millionen Geräte sind inzwischen permanent jailbroken. Auf 38% dieser iPhones laufen raubkopierte Apps. Nimmt man sich 100 Apps, so sind in Deutschland gut zehn Apps illegal kopiert. In den USA sind es fünf, in China satte 37. Das Bruttoinlandsprodukt ist kein Kriterium: 'Reiche' Länder kopieren mehr als 'Arme'.

    Insgesamt wurden 60 Prozent aller Apps mit JAP bereits gecrackt. Sobald ein App gecrackt ist, ist circa ein Drittel der App in der Nutzungsstatistik raubkopiert. Das Argument 'Ich teste die App nur' stimmt deshalb nicht, da nur 0,43 Prozent, sprich jede 233. App nach einer illegal gezogenen Kopie im AppStore legal nachgekauft wird.

    Bild: Reuters
     

    Anhänge:

    • pirat.jpg
      pirat.jpg
      Dateigröße:
      61,1 KB
      Aufrufe:
      792
  2. lebender

    lebender Cox Orange

    Dabei seit:
    06.10.09
    Beiträge:
    99
    wiso machen sie nicht was dagegen?
     
  3. Cillit Bang

    Cillit Bang Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    21.12.08
    Beiträge:
    810
    Also ich hab gehört, dass es bei Beejive so ist, wenn sie feststellen dass es nicht legal gekauft wurde, das Gerät gesperrt wird, man also keinen Zugriff mehr auf den Beejive-Server hat, auch wenn man danach die Orginalversion kauft! Weiß aber nicht obs wirklich stimmt.
     
  4. Silli xD

    Silli xD Akerö

    Dabei seit:
    23.05.09
    Beiträge:
    1.808
    Weil sie sich trotzdem dumm und dämlich verdienen ;)
    Außerdem würde eine Klage gegen das Dev-Team bzw. ein rechtliches Vorgehen gegen das jailbreaken verherendere Folgen für Apple haben, als jailbroken iPhones und raubkopierte Apps!
    Ich denke einige würden sich dann eher ein anderes Smartphone zulegen und das iPhone iPhone sein lassen. Vielleicht wären auch einige eher "wütend" gegen Apple, weil ihnen der jailbreak wichtig ist.
    Auf jeden Fall glaube ich, dass Apple in den nächsten 2 Jahren nichts unternehmen wird!*






    *Bitte beschimpft mich jetzt nicht, ich liebe das iPhone, ich liebe Macs und iPods, sehe (für mich) keinen Sinn im Jailbreak, aber bin trotzdem der Meinung, dass eine gewisse Wut gegen Apple bei den iPhone Usern aufkommen würde.
     
    luke-r2d2 gefällt das.
  5. The Stig

    The Stig Idared

    Dabei seit:
    24.07.09
    Beiträge:
    26
    Das zeigt vor allem eines: Die ewigen "Robin Hood -Raubkopien", die ja nur deshalb gemacht werden weil das legale Produkt soooo teuer ist, sind doch einfach vorgeschoben. Denn nirgendwo ist da Preis-Leistungsverhältnis besser als im App-Store und es wird dennoch kopiert wie die weltmeister.
     
    below gefällt das.
  6. lessthanmore

    lessthanmore London Pepping

    Dabei seit:
    31.01.09
    Beiträge:
    2.034
    Von wie vielen denn bitte insgesamt? Eben, allein 2008 wurden rund 10 Millionen insgesamt verkauft.
    Das sollte man bei einer so drastisch formulierten These auch erwähnen. Denn dann relativiert es sich wieder, dass 38% gecrackte Apps nutzen.

    Der Bericht hier hat schon fast(!) Bild-Niveau :mad:

    Da wird doch beim PC und OSX mehr gecracked ...
     
  7. Susrich

    Susrich Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    30.09.08
    Beiträge:
    883
    Wenn die das so genau erfasst haben, dann können die doch bestimmt via ip oder sowas die Leute einzeln dingfest machen. Der ehrliche Bürger ist wiedermal der Dumme und wird in seiner Ehrlichkeit von Jailbreakern einfach abgezockt!! Hart bestrafen sollte man sowas! Ich sag nur: pirats = Piraten!

    (Oder dient die Studie doch nur dazu, Stimmung gegen die Jailbreaker zu machen, indem man sie mit illegalen Machenschaften verbindet. Wer hier überprüft schon die Statistik auf ihre Richtigkeit und Zulässigkeit? Wir sind halt ein gläubiges Völkchen… und die Telecom-Gesellschaften sind mächtig - Amen *verneig*)
     
  8. le_petz

    le_petz Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    3.376
    Jaja, das bild-niveau.

    Würden denn alle die gecrackte apps nutzen, diese andernfalls kaufen?

    Das ist wie mit der musik. Angeblich entstehen milliardenschäden, aber wenn es keine geklaute musik geben würde, gäbe es sicherlich keine milliarden zusätzliche gewinne.
     
  9. Gaffalover

    Gaffalover Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    645
    Ich muss zugestehen, dass ich mein Gerät auch nur für diesen Zweck gejailbreaked habe.
    Allerdings: Kaufe ich mir eine App, sobald ich sie wirklich nutze, denn das "ausprobieren" ist durch einige Apps, die keine Liteversion haben, anders nicht möglich.

    Und da man eine App nicht zum vollen Preis zuückgeben kann, muss es eben so gehen.
    Einerseits habe ich gleich nach dem 3ten benutzen Doodlejump gekauft,
    andererseits habe ich Dungeonhunter gleich wieder gelöscht, da es mir nicht gefiel.

    So, jetzt ist es raus - steinigt mich, oder was auch immer. :p

    Edit: Teilweise stöbe ich immer noch ein bisschen mehr im Appstore herum
    und kaufe auch mal die eine, oder andere App mehr, also von daher ein kleiner Pluspunkt.
    Aber ich spreche hier nur für mich. Ich weiss, wie schwer es ist ein Programm zu schreiben und es zu betreuen. Daher bezahle ich die Leute für anständige Arbeit!
     
  10. Silli xD

    Silli xD Akerö

    Dabei seit:
    23.05.09
    Beiträge:
    1.808
    Den Anfang, mit den Apps versteh ich noch. Aber erkläre bitte nochmal den zitierten Teil!?
     
  11. Skyee

    Skyee Damasonrenette

    Dabei seit:
    25.01.09
    Beiträge:
    490
    Stimmt ja so nicht ganz, lies mal diesen erst letzte Woche erschienenen Artikel:
    http://www.apfeltalk.de/forum/gold-rush-vorbei-t262005.html

    Da steht drin, dass sich mit dem App Store nicht genügend Geld verdienen lässt ;)
     
  12. kerker00

    kerker00 Boskop

    Dabei seit:
    29.04.08
    Beiträge:
    206
    Nur wenn jemand sagen wir Software im Wert von 20-30 Euro Kopiert hat und nutzt, wird ihn dafür kein Gericht verknacken. Das ist doch eine Nichtigkeit. Klar das es in der Masse extrem auffällt, aber frag mal Kaufhäuser wie das bei denen aussieht. Die können leider auch nicht jeden Ladendieb mit Strafen aufbeladen, weil es "Kleinigkeiten" sind und auch für die Summiert sich das und können sich schwer dagegen wehren. Ich will mich nicht auf die Seite der Kopierer stellen.
    Aber hatte selber mal 2 Monate einen Jailbrake und mich über "Sicherungskopien gefreut", von Software die ich mir nie gekauft hätte. Hat aber spaß gemacht sie zu testen. Keine der Kopien die ich drauf habe, habe ich genutzt oder durchgespielt. Wirklich nur mal für 5 Minuten offen. Jetzt habe ich mich für kein Jailbrake entschieden und eben auch die Software nicht mehr, kaufen würde ich sie mir also nicht. Das heißt die Firmen hätten durch mich eh keinen Mehrverdienst aber auch keine Verluste. Naja ich bin zufrieden ohne Kopien. Getestet und wieder gelöscht. Mir reichen die meisten Demo Apps weil ich eh keine Durchspielen will sondern nur mal kurz in der Vorlesung zocken.
     
  13. Silli xD

    Silli xD Akerö

    Dabei seit:
    23.05.09
    Beiträge:
    1.808
    Ich bezog mich auf Apple, nicht auf die Entwickler, die "in den Appstore programmieren". ;)
     
  14. rlbiker

    rlbiker Erdapfel

    Dabei seit:
    06.09.07
    Beiträge:
    3
    diese Diskussion ist einfach immer lächerlich, weil die firmen immer folgendes annehmen:
    1) leute installieren gecrackte apps
    2) diese leute kaufen die software nicht
    3) das geld entgeht der firma

    ABER wieso sehen die das nicht, dass viele leute wohl diese gecrackte software zwar mal installiert haben, aber ohnehin nicht nutzen, weil sie schrott ist und wie soll man sowas denn vorher wissen.
    dadurch ist die annahme, dass ihnen damit das geld verloren geht ja ohnehin falsch. denn diese leute hätten die software ohnehin niemals gekauft.

    natürlich gibt es ja sicher einige, die diese software nutzen und die annahme der firma stimmt. aber das ist sicherlich nichtmal die hälfte dieser 38% oder wieviel das nun wieder waren.
     
  15. apedance

    apedance Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    09.01.08
    Beiträge:
    528
    Die Unterhaltungsbranche beschwert sich immer über Raubkopien und wieviel Geld dabei verlorgen geht.
    Trotzdem geht es ihr so gut wie nie.

    (Video von Christian Blum @ GamesCom)
     
  16. v-wort

    v-wort Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    16.05.07
    Beiträge:
    263
    Die Musikindustrie klagt über Milliardenschäden durch illegale Downloads. Dabei wird aber nicht bedacht, dass ein großer Teil der Leute die Musik gar nicht kaufen würde, wenn sie sie nicht umsonst bekommen könnten.
     
  17. Silli xD

    Silli xD Akerö

    Dabei seit:
    23.05.09
    Beiträge:
    1.808
    Das hatte ich ja auch verstanden.
    Aber:
    erschließt sich mir trotzdem nicht o_O
     
  18. mad-boy

    mad-boy Cox Orange

    Dabei seit:
    18.09.07
    Beiträge:
    97
    Ich habe JAP zwar noch nie in einer meiner Apps eingebaut, aber wenn JAP einen vernünftigen Algorithmus zur Erkennung von illegaler Nutzung hat, warum sperren Entwickler dann die Nutzung in diesen Fällen nicht? Von daher gehe ich davon aus, dass der Algorithmus eben doch nicht so gut ist und von daher würde ich die Statistik nicht unbedingt als sicher annehmen!?

    Viele Grüße,
    Michael
     
  19. efstajas

    efstajas Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    10.09.09
    Beiträge:
    1.245
    Das erinnert mich an die Sache mit den DS- Spielen. Vor ein paar Jahren, Als ich den Touch noch nicht hatte, hatte ich einen DS. Ich war schon immer gegen diese illegalen Spielchen. Meine Freunde haben JEDES Spiel illegal aus dem Internet geladen, "aber höchstens drei täglich!", wie der Vater immer betonte. In einem Jahr kommen da tausende Euros an Schaden auf. Oder auch Adobe Photoshop: Jede Raupkopie verursacht ungefähr 1.214€ Schaden bei Adobe (CS 4 Extended; wobei ich hier sagen muss, dass es natürlich stimmt, dass nicht jeder, der sich das Programm holt, es immer benutzt).

    Bei Apps finde ich das anders. Jede App hat einen Nutzen (naja.... fast jede), und auch jeder, der die App illegal lädt, braucht einen Grund: Wer sich den TomTom Navigator klaut, der hat auch einen Grund dazu. Und nutzt ihn wahrscheinlich. So geht das immer weiter- eine einzige App verursacht 0.79€ bis 80€ Schaden. Wenn man das hochrechnet- eine Unglaublich hohe Zahl.

    Und auch Apple wird damit geschadet- 30% der Einnahmen aus dem App Store gehen direkt zu Apple. Das hochgerechnet ergibt einen unglaublichen Verlust an Apple (klar, die haben genug geld, aber trotzdem ist das nicht schön).

    Deswegen finde ich so was wirklich unverantwortlich und schlecht (bitte keine schwarze Punkte vergeben- ich sage nur meine Meinung, nicht angegriffen fühlen).
    Die Entwickler geben sich (meistens) viel Mühe, und brauchen auch ihren Lohn.

    Und Jailbreak hat ja auch seine Nachteile: Super miese Performance, Oft Downloadfehler (z.B. TapTap Revenge 3)... ich habe mein Gerät nicht gejailbreakt, und das finde ich auch gut so. Allein die Wartezeiten bis ein neuer Unlock/Jailbreak für eine neue Firmware rauskommt, wären mir zu lang.

    Also Leute: Kauft euch die Apps. Klaut sie nicht. Ihr lauft ja auch nicht mit einem geklautem Navigationsgerät oder einer Wasserwaage oder einem Spiel (...) aus dem ichbindochnichtblöd- Markt.
     
    Silli xD gefällt das.
  20. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Da würde ich den Entwicklern die das einsetzen aber tunlichst raten, diese "Features" in ihren Nutzungsbedingungen in rechtlich tadelfreier Form bekanntzumachen.
    Sonst wird es Anzeigen hageln, my Friends. Solche Erfassungen, heimlich betrieben, sind hierzulande nämlich ziemlich eindeutig strafbar.
     

Diese Seite empfehlen