1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Amiga Emulator für den Mac?

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von stoney1981, 18.09.09.

  1. stoney1981

    stoney1981 Lambertine

    Dabei seit:
    01.02.09
    Beiträge:
    694
    Mich würd mal interessieren welcher Amiga Emulator für den Mac empfehlenswert ist. Hab hier noch tonnenweise Disk Images, und würd das eine oder andere Spielchen natürlich auch gern mal auf dem Mac zocken. :)

    Danke schonmal. :)
     
  2. nev03

    nev03 Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    1.104
  3. DF0

    DF0 Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    23.04.11
    Beiträge:
    855
    (ausbuddel)

    Gibt es irgendwo neuere Projekte, die etwas stabiler laufen und komfortabler zu bedienen sind...oder werkelt irgendwo jemand an einem aktuellen Emulator?!? Selbst für den C64 gibt es nur noch wenige Projekte, die auch nicht annähernd so gut sind, wie der bald obsolete Power64...

    Mit Blick auf WinUAE (2.3.2 am 02.06.2011 veröffentlicht) kommt einem im Vergleich zu E-UAE (0.8.29-WIP4 vom 27.03.2007) da schon der Neid hoch - auch wenn Hi-Toro nicht ganz so alt ist und die Sache etwas einfacher macht...
     
  4. DF0

    DF0 Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    23.04.11
    Beiträge:
    855
    Hallo! Wollte nur mal kurz vermelden, dass es eine neue, aktuelle, SEHR FLÜSSIG LAUFENDE!, und stabile OS X-Version von WinUAE namens FS-UAE gibt. Hier der Link zur Seite:

    http://fengestad.no/fs-uae/

    Zocke gerade Pinball Fantasies :D
     
    Scotch gefällt das.
  5. r0bin

    r0bin Fuji

    Dabei seit:
    01.07.10
    Beiträge:
    37
    Hallo DF0, und alle anderen Emulator-User. Ich habe da mal eine Frage. Aus nostalgischen Gründen würde ich gerne eine Ami/X Mailbox (http://www.amiexpress.co.uk/updates.php) unter FS-UAE installieren. Leider handelt es sich dabei nicht um ein Diskimage. Kann mir einer von euch vielleicht sagen, was ich noch brauche?
    Grüße
    R.
     
  6. Retrax

    Retrax Schmalzprinz

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.576
    @r0bin
    soso...also ausgerechnet die typische sCeNe/wArEz-Board-Software von damals will der Herr aufsetzen... ;)

    The Unarchiver kann verschiedene typische Amiga-Packer wie .lha, .lzh .dms,... entpacken.

    Eine gute Quelle für Amiga Software ist natürlich das AmiNet
     
  7. r0bin

    r0bin Fuji

    Dabei seit:
    01.07.10
    Beiträge:
    37
    Retrax, du bist doch der Sysop der Dallas-BBS, oder? =) ...
    Das file lässt sich schon entpacken, Problem ist nur, dass es wohl mehr als nur ein Kick-Rom benötigt um zu laufen =) ... Normale adfs sind kein Problem. Für so ne BBS braucht es dann wohl auch ein Filesystem, bzw. eine virtuelle HD.

    0711... dann kanntest du doch bestimmt auch die Pungent Stench BBS...
     
  8. Retrax

    Retrax Schmalzprinz

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.576
    "war"...wenn schon. Das letztemal als jemand diesen Namen erwähnte, war vor fast 20 Jahren, Du Totengräber! ;)
    Und wer bist Du?

    Klar reicht ein Kickrom nicht. Du musst eine Workbench aufsetzen. Am besten auf einer virtuellen DH0:
    .adfs - also Disketten in der Regel Games laden automatisch beim Einlegen in ein virtuelles Drive z.b. DF0:
    Das Kickstart bootet die Disk dann. Das System "Workbench" gibt es auch als .adf Diskette. Dieses bootest Du und startest dann darüber den HD-Installer und lässt das System dann auf eine vorab angelegte DH0: installieren. Nimm am besten Kick / WB 3.1
    Wenn die Workbench soweit eingereichtet ist, dann kannst Du darin das BBS-System installieren.
    Eine App funktioniert ja auch nicht ohne OS X... das BBS-System ist quasi äquivalent zu einer "App". Diese braucht ein Betriebssystem als Grundlage - eben die Workbench.

    Sagt mir leider nichts. Dein Nickname von damals?
     
  9. r0bin

    r0bin Fuji

    Dabei seit:
    01.07.10
    Beiträge:
    37
    Hallo Retrax,

    erstmal vielen Dank für die ausführliche Antwort und die kleine Einführung in die Grundlagen des Amigas! Ich bin der Robin von der Lorah BBS (Pcboard), die stand damals in Frankfurt. Ich kannte nur den Sysop von der Pungent Stench BBS, das war glaub ich Evil Uncle.

    Zurück zum Thema. Zuerst muss ich wohl erstmal den Emulator wechseln. FS-UAE scheint keine virtuellen Laufwerke anlegen zu können. Kickrom und Workbench 3.1 sind vorhanden. Ich schau welche Emulatoren es sonnst noch so gibt und melde mich dann wieder.
     
  10. Retrax

    Retrax Schmalzprinz

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.576
    Laut dem Screenshot hier, eigentlich schon (ich nutze aber selbst keinen Amiga Emulator mehr):

    [​IMG]

    oben neben dem CD-Symbol hats ein HardDisk Symbol...dort müsste man das anlegen können.

    Hast Du auch die aktuelle Version?
     
  11. r0bin

    r0bin Fuji

    Dabei seit:
    01.07.10
    Beiträge:
    37
    Ja, ich hab die aktuelle Version und WB 3.1 jetzt auch zum Laufen gebracht. Auch die virtuelle HD konnte ich nun anlegen. Problem ist nur, dass ich die Files im Verzeichnis nicht sehen kann.
     
  12. Retrax

    Retrax Schmalzprinz

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.576
    Ja, ich glaub so einfach wie z.b. bei Paralells oder VMware mit den Dateien vom OS X Desktop in die "andere Welt" via Drag & Drop rüberzuschieben ist das bei dem Amiga Emulator nicht...

    In der Theorie müsste man da vielleicht virtuell ein serielles Kabel emulieren und das darüber übertragen...oder irgendwie über Telnet oder Du installierst Dir in der Workbench einen TCP/IP Stack und lädst das AmiExpress File dann nochmal über die Webseite direkt in die Workbench...

    Im FS-UAE gibt es keine Möglichkeit Files irgendwie auf ein neu erstelltes .adf zu kopieren?
     
  13. r0bin

    r0bin Fuji

    Dabei seit:
    01.07.10
    Beiträge:
    37
    Nachdem ich dem Emulator auf Amiga 1200 gestellt hatte funktioniert es nun. (Ich stehe auch im Austausch mit dem Entwickler.)
    Ich merke aber auch, dass es natürlich nicht ganz so einfach ist. =) Meine alte BBS lief unter PC-Board, auf einem Windows bzw. OS/2 Rechner. Vom Amiga hab ich im Prinzip überhaupt keine Ahnung. Jetzt muss ich folgendes File konfigurieren, das wird spannend.

    ;Keep the stack size large
    stack 50090
    assign BBS: work:bbs
    assign amitcp: bbs:amitcp
    assign doors: bbs:doors
    path bbs:utils/ bbs:c/ sys:rexxc/ add
    assign >NIL: LIBS: BBS:libs add
    assign >NIL: DEVS: BBS:devs add
    assign >NIL: L: BBS:l add
    run >NIL: sys:system/rexxmast

    Die Ordner befinden sich in "/Users/ca/Downloads/AmiExpress", hast du eine Idee?
     
  14. Retrax

    Retrax Schmalzprinz

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.576
    Ich verstehe was bei dem Skript bzw. den CLI/Shell-Commands oben "abläuft", aber mit AmiEx kenne ich mich jetzt weiters auch nicht aus. Viel Erfolg!
    Was soll eigentlich das Ziel sein? Eine BBS aufsetzen welche man dann via Telnet erreichen kann? Wenn es das ist, wäre es dann nicht einfacher Deine alte PC-BBS wieder aus der Versenkung zu holen?
     
  15. r0bin

    r0bin Fuji

    Dabei seit:
    01.07.10
    Beiträge:
    37
    Meine BBS war damals, vom Design her, sehr am Amiga orientiert. Ich will nun einfach mal eine "echte" Amiga BBS installieren. Ich glaube nicht dass ich damit online gehe.
     
  16. Retrax

    Retrax Schmalzprinz

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.576
    Also das oben solltest Du in die "startup-seuqence" einbinden. Diese liegt im Verzeichnis "s".

    Auf jeden Fall _vor_ dem letzten Eintrag (dieser heisst imho "endcli" bzw. "endshell"). Poste mal die startup-sequence, dann kann ich Dir sagen wo Du die Zeilen oben am besten einträgst.

    AmiEx erwartet bestimmte "Pfade", daher auch die ganzen "assigns". In der startup-sequence bindest Du das von Anfang an ein. Diese Datei wird beim Starten des AmigaOS abgearbeitet, und die "assigns" bleiben dann erhalten bis Du eben wieder einen Neustart / Reset machst.
     
  17. r0bin

    r0bin Fuji

    Dabei seit:
    01.07.10
    Beiträge:
    37
    t; $VER: Startup-Sequence_HardDrive 40.2 (25.2.93)
    ; Startup-Sequence for hard drive systems


    C:SetPatch QUIET


    C:Version >NIL:
    C:AddBuffers >NIL: DF0: 15
    FailAt 21


    C:MakeDir RAM:T RAM:Clipboards RAM:ENV RAM:ENV/Sys
    C:Copy >NIL: ENVARC: RAM:ENV ALL NOREQ


    Resident >NIL: C:Assign PURE
    Resident >NIL: C:Execute PURE


    Assign >NIL: ENV: RAM:ENV
    Assign >NIL: T: RAM:T
    Assign >NIL: CLIPS: RAM:Clipboards
    Assign >NIL: REXX: S:
    Assign >NIL: PRINTERS: DEVS:printers
    Assign >NIL: KEYMAPS: DEVS:Keymaps
    Assign >NIL: LOCALE: SYS:Locale
    Assign >NIL: LIBS: SYS:Classes ADD
    Assign >NIL: HELP: LOCALE:Help DEFER


    BindDrivers
    C:Mount >NIL: DEVS:DOSDrivers/~(#?.info)


    IF EXISTS DEVS:Monitors
    IF EXISTS DEVS:Monitors/VGAOnly
    DEVS:Monitors/VGAOnly
    EndIF


    C:List >NIL: DEVS:Monitors/~(#?.info|VGAOnly) TO T:M LFORMAT "DEVS:Monitors/%s"
    Execute T:M
    C:Delete >NIL: T:M
    EndIF


    SetEnv Language "english"
    SetEnv Workbench $Workbench
    SetEnv Kickstart $Kickstart
    UnSet Workbench
    UnSet Kickstart


    C:AddDataTypes REFRESH QUIET
    C:IPrefs
    C:ConClip


    Path >NIL: RAM: C: SYS:Utilities SYS:Rexxc SYS:System S: SYS:prefs SYS:WBStartup SYS:Tools SYS:Tools/Commodities


    IF EXISTS S:User-Startup
    Execute S:User-Startup
    EndIF


    Resident Execute REMOVE
    Resident Assign REMOVE


    ;Keep the stack size large
    stack 50090
    assign BBS: work:bbs
    assign amitcp: bbs:amitcp
    assign doors: bbs:doors
    path bbs:utils/ bbs:c/ sys:rexxc/ add
    assign >NIL: LIBS: BBS:libs add
    assign >NIL: DEVS: BBS:devs add
    assign >NIL: L: BBS:l add
    run >NIL: sys:system/rexxmast




    C:LoadWB
    EndCLI >NIL:

    Ich hab es jetzt mal "so" eingebaut, irgendwie bekomm ich das mit den Pfaden nicht geregelt.
    Bekomme nun immer den System Request "Please insert Volume BBS in any drive".
     
  18. Retrax

    Retrax Schmalzprinz

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.576
    So einfach war das damals... wenn man sich überlegt was bei einem heutigen System alles "abgearbeitet" wird beim hochfahren. Du musst die bei "assign" angegebenen Pfade natürlich so abändern wie es sich bei Dir im WorkBench-System und deiner dahin kopierten AmiEx Installation darstellt. Also wenn das "bbs"-Verzeichnis z.b. in dh0:mailbox/test/bbs liegt, dann muss natürlich auch der assign BBS: work:bbs entsprechend angepasst werden usw.

    Außerdem kopierst Du natürlich die Files aus dem AmiEx-Archiv in die entsprechenden Ordner Deines Amiga Systems...also die Dateien des c-Verzeichnisses nach "c" deiner Workbench Installation, ... usw...
     
  19. Retrax

    Retrax Schmalzprinz

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.576
    Habe den Emulator jetzt auch mal genauer getestet. Es ist für Mac OS X Verhältnisse wirklich ein riesiger Sprung der da in Sachen Amiga-Emulation gemacht wurde. Sehr einfach zu konfigurieren - weil der Emulator vieles / eigentlich fast alles (über den UAE-Launcher) selbst bestmöglichst konfiguriert.

    Was mich begeistert hat:
    Es werden sogar Joysticks wie die USB-Version des aus Amiga-Zeiten berühmten "Competition Pro" Joysticks von Haus aus unterstützt. Damit mal wieder Giana Sisters, Katakis oder Silkworm (mit Dauerfeuer) zu zocken ist Nostalgie pur.

    Also wirklich tolle Arbeit, die sich dieser Herr Fengstad da gemacht hat.
     

Diese Seite empfehlen