1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Alu iMac 08/2007 CD im Laufwerk steckengeblieben ...

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Havras, 04.11.07.

  1. Havras

    Havras Roter Delicious

    Dabei seit:
    21.12.05
    Beiträge:
    93
    Hallo zusammen,

    folgendes Problem - in meinem Alu iMac 08/2007 2,4 Ghz 24 Zoll (gekauft 02.10.2007) steckt nun eine CD (Ironie - MS Office 2004) fest bzw. hat sich dort verklemmt. CD kann vom iMac gelesen werden - nur halt der Auswurf klappt nicht, bei dem Auswerfen "macht das Gerät nur Geräusche", sonst passiert halt nichts.

    Alle softwaretechnischen Tricks (Auswurf bei Booten mittels Maustaste gedrückt halten, Terminaleingabe usw., iMac zur Seite kippen beim Auswurf etc.) sind bisher erfolglos geblieben.

    Gibt es bei dem Alu iMac einen mechanischen Auswurfknopf oder irgendeine Möglichkeit, die CD wieder heraus zu bekommen? Oder darf ich den iMac in die Werkstatt bringen?

    Danke und Gruß

    Havras
     
  2. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    Angeblich ist irgendwo hinter den Schaumstofflaschen im Laufwerk ein Knopf...
    Kannst du mal mit einer Büroklammer vorsichtig die Schutzlaschen weghalten und mit einer Taschenlampe reinleuchten?
     
  3. Havras

    Havras Roter Delicious

    Dabei seit:
    21.12.05
    Beiträge:
    93
    Hallo,

    da scheint es keinen Knopf zu geben ... andere Ideen?

    Danke und Gruß

    Havras
     
  4. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    Bist du dir sicher, dass die CD eine normale CD war? Das Problem mit dem Steckenbleiben kenne ich nur bei mini-CDso_O
     
  5. JaToAc

    JaToAc Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    02.11.05
    Beiträge:
    846
    neustart machen und beim start beide maustasten gedrückt halten... das sollte unter normalen umständen die cd wieder auswerfen...
     
  6. cmue

    cmue Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    1.100
    Lesen ;) hat er doch alles schon gemacht.

    Also ich würde mal bei Gravis vorbei schauen, oder mal bei Apple Support anrufen.
     
  7. JaToAc

    JaToAc Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    02.11.05
    Beiträge:
    846
    sorry, ist einfach noch zu früh :-D und zuwenig schlaf :cool: man ist das hell hier :innocent:
     
  8. aPuschel1972

    aPuschel1972 Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    31.05.06
    Beiträge:
    830
    das mit dem steckenbleiben einer cd im imac (egal ob weiss oder alu) ist ein altbekanntes problem.

    a.) Den iMac nach hinten oder vorne neigen, Auswurftaste betätigen.
    b.) den Imac waagrecht kippen (Vorsich ein 24'' ist durchaus schwer. Auswurftaste betätigen.

    Hat bei mir bis jett immer geholfen.

    c.) Den Tipp gebe ich nur unter Vorbehalt, übernehme keine Schadenersatzansprüche:
    CD Auswurftaste betätigen, kurz danach eine 2. CD vorsichtig ein kleines Stück in das Laufwerk schieben. Manchmal ist der Schaumstoff daran schuld, dass die CD nicht mehr rauskommt. Ihr müsst nur aufpassen, dass die CD nicht mit Gewalt reingeschoben wird. Der Imac hält keine 2 CDs im Laufwerk aus :) Nur ein kleines Stück und NICHT festhalten, so dass der anderen CD ´der Weg freigemacht wird´ Benutzung auf eigene Gefahr.
     
  9. Havras

    Havras Roter Delicious

    Dabei seit:
    21.12.05
    Beiträge:
    93
    Hallo,

    danke für die Antworten - Neigung usw. habe ich alles bereits ausprobiert. Fazit: Morgen geht es erst mit dem Karton in das Büro und in der Mittagspause zum Händler (der ist fast gleich neben der Firma).

    Aber - Fazit: das war der erste iMac. Und mein letzter. Ich habe diverse PowerPC Modelle gehabt - und alle liefen einwandfrei. Nun ein Intel und mein erstes All-In-One... Super, Apple. Ich habe bisher noch mit keinem einzigen CD-Laufwerk irgendwelche Probleme gehabt.

    Gruß

    Havras

    ...der sich statt dem Hype um das iPhone lieber eine ordentliche Entwicklung und eine vernünftige Endkontrolle wünscht, statt nach nicht einmal einem Monat (und vielleicht 20 CD-Laufwerksbenutzungen wieder zum Händler zu laufen).

    ...der hiermit auch feststellt, dass Apple nur noch mit Wasser kocht (ich sage nur Leopard und seine Probleme, einfach unglaublich), ich werde beim nächsten Neukauf einer Maschine definitv Apple nicht mehr uneingeschränkt kaufen (können), und das mir - in PPC null Probleme und in Intel nur noch Ärger...
     
  10. aPuschel1972

    aPuschel1972 Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    31.05.06
    Beiträge:
    830
    meiner Meinung nach ein massiver Fehler jetzt wieder auf Windows umsteigen zu wollen.
    Nur weil eine CD hängt. Die braucht nur etwas unwucht haben, dann bleibt die in jedem CD Laufwerk mit Schacht hängen
     
  11. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Es ist eben ein Slot-In Laufwerk und solche haben schon seit es sie gibt das bewusste Problem.

    Das hat aber absolut nichts mit dem Hersteller des Computers oder des eingesetzten Betriebs-Systems zu tun.
     
  12. Havras

    Havras Roter Delicious

    Dabei seit:
    21.12.05
    Beiträge:
    93
    zu aPuschel1972

    Hallo,

    'mal eine ganz kurze Erklärung:

    Es sind so viele Kleinigkeiten am Mac, die ich mag - aber ich erwarte bei einem "neuen Gerät" und einer "vorher einwandfrei laufenden Original CD" keine Probleme ... und ich erwarte von einem Gerät eigentlich immer eine Möglichkeit eines manuellen Auswurfs. Das habe ich leider vor demn Kauf nicht geprüft (mein Fehler, erwartet habe ich das eigentlich auch wie bei den bisher erschienen iMacs).

    Aber zum Thema Qualität der neueren Apple Produkte ... in 2007 iPod abgeraucht, seit Oktober 2007 zwei neue Alu-Tastaturen defekt (Buchstaben nicht einwandfrei zu tippen, wurden getauscht), nun der iMac mit dem CD-Problem (und ebenfalls dem Bug, dass ein "unsichtbares WLAN" nach Neustart verloren geht, keine Reaktion von Apple - und der Fehler ist bekannt). In Sachen Leo - das ist der Lacher schlechthin - installiert und sehr viele bekannte Probleme; und das bei der langen Entwicklungszeit und der sehr begrenzten Hardware in der Apfelwelt (wobei meine Produktiv-Rechner alle unter Tiger fröhlich und stabil vor sich hinwerkeln).

    Hinzu kommt noch, dass in Win XP SP2 die Rechner mittlerweile genauso stabil arbeiten, wie unter Mac OS X. Ich darf bei Win aber unter sehr vielen Programmen in bestimmten Bereichen wählen - in der Mac-Welt hingegen bin ich immer auf "Alternativen" angewiesen. Ein paar Beispiele: Apple - Mac Office 2004 ist super langsam, Open Office bzw. NeoOffice keine Alternative, Papyrus mit Bugs, Mellel nicht wirklich überzeugend. Win - MS Office halbwegs ok., Open Office einwandfrei ... und unter Win auch volle VBA Nutzung (ich darf beruflich Makros nutzen, die etwas tiefer als eine Summenfunktion gehen ;)) Wie gesagt, in der Apfelwelt habe ich noch keine Office Version entdecken können, die einem aktuellen Win MS Office das Wasser reichen kann (und das ist nun einmal Quasi-Standard). In Apple - außer Adobe keine ernstzunehmende Grafiksoftware (Graphikcoverter ist nicht wirklich toll, Gimp nicht nativ und unter X11 sehr langsam usw.), im PC Bereich gibt es für den semiprofessionellen Anwender wesentlich mehr. Genauso verhält es sich unter Vektorgrafikprogrammen. Inkscape als freie Alternative unter X11 ebenfalls sehr langsam, andere Programme unter Mac OS X ... na ja - in Win sieht es auch hier besser aus, da bekomme ich gegen gutes Geld sehr gute Vektorgrafikprogramme und CAD-Anwendungen. Auch in vielen anderen Bereichen verhält es sich ähnlich, sei es Software für das Finanzamt usw.

    Somit bleibt ein für mich gutes BS - das Mac OS X (Tiger finde ich halbwegs ok, die Welt von Leo wird nach 10.5.3 ebenfalls besser aussehen). Aber - ich arbeite nur mit dem Rechner. Es interessiert mich nur, wie wenig ich an einem Gerät machen muss, dass es läuft - je weniger, desto besser. Und - meine Dell bzw. IBM/ Leveno-Maschinen haben in Sachen Hardware bisher keinerlei Probleme bereitet. Und ich erwarte von Apple kein geschütztes iPhone - ich erwarte für ein überteuertes neues iMac Modell (im Vergleich zu Win-Rechnern), dass es einfach läuft. Und ich nicht wieder einen halben Tag in Sachen Reparatur verbringen darf. Ich will und muss an einem Rechner arbeiten, um etwas zu schaffen. Was unter der Haube werkelt, interessiert mich nicht. Es soll und muss laufen. Und da ist es mir gleich, ob ich einen Apple oder einen Win-Rechner nutze. Beides hat Vorteile und beides hat Nachteile. Derzeit steht der Apfel bei mir sehr auf der Kippe, da ich es leid bin, die Produkte des Apfels bei mir reifen zu lassen. Weil, den Ausfall für den halben Tag übernimmt der Apfel nicht.

    In diesem Sinne

    Havras

    Nachtrag: Das war und wird der letzte All-In-One Mac sein, welchen ich jemals gekauft habe.
     
    #12 Havras, 04.11.07
    Zuletzt bearbeitet: 04.11.07
  13. aPuschel1972

    aPuschel1972 Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    31.05.06
    Beiträge:
    830
    nun ich will niemand zu Mac zwingen. Ich hatte 25 Jahre Windows PCs - und werde (vorerst, mal schauen was in 10 Jahren ist) kein Windows mehr einsetzen.
    Aber vielleicht fühlen sich manche bei Windows wirklich wohler - denen sei es gegönnt. Viel Spass weiterhin damit.
     
  14. maverick.rk

    maverick.rk Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    30.09.07
    Beiträge:
    107
    darf man denn überhaupt mini cds/dvds in das imac laufwerk stecken ? kann mir irgendwie nicht vorstellen das sie je wieder raus kommen :)
     
  15. soad

    soad Macoun

    Dabei seit:
    16.08.06
    Beiträge:
    119

    Hallo Havras :)

    Ich wünsche dir viel Spass mit Windows mit Microsoft Office.
     
  16. Havras

    Havras Roter Delicious

    Dabei seit:
    21.12.05
    Beiträge:
    93
    @ maverick.rk

    Hallo,

    ach ja, ist schon schwer ;)
    - den Unterschied kann ich gerade noch so erkennen.

    Gruß

    Havras

    @ Hallo soad,

    Spaß mit einem Computer? Hatte ich mich einem ZX 81, einem VC 20 und einem C64. Damals war es Hobby. Heute habe ich Spaß bei einem Single Malt, einer guten Partie Go oder mit meinem Eheweib ;)

    Und mit Windows - das funktioniert komischerweise. Irgendwie scheint das nicht normal zu sein :)

    Gruß

    Havras
     
  17. soad

    soad Macoun

    Dabei seit:
    16.08.06
    Beiträge:
    119
    LOL. So kann man das natürlich auch sehen.

    Ist bei mir genau umgekehrt. Ich hatte noch keine Probleme mit Apple Produkten jedoch schon einige mit Windows. Ich muss aber erwähnen, dass ich erst seit 2 Jahren Mac User bin und vorher von DOS bis XP alles durchgemacht habe.

    Wenn bei dir Windows funktioniert und 'deine' Programme eher auf Windows erhältlich sind, wieso also einen Mac kaufen?
     
  18. Havras

    Havras Roter Delicious

    Dabei seit:
    21.12.05
    Beiträge:
    93
    Hallo,

    der mac hatt mich zu PPC zeiten fasziniert - und als ehemaliger Amiga 1000 - 4000er User haben mich auch Geräte neben dem Win Universum interessiert. Und in PPC Zeiten haben mich Apples Maschinen überzeugt. Natürlich gab es da auch Probleme - aber nicht solche ;)

    Einen iMac habe ich deshalb gekauft, da ich nun beide Welten mit einer Maschine nutzen kann (bzw. nach der Reparatur beide nutzen werden). Und weil ich mich in beiden BS wohlfühle ;)

    Gruß

    Havras
     
  19. bmx-fahrer

    bmx-fahrer Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    27.10.07
    Beiträge:
    102
    un wenn ma den mac nicht schonend benutzt dann steckt da halt mal ne cd drin .... ;)
     
  20. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    @Havras:

    Du erinnerst Dich als Apple-Veteran sicher auch an den Release von Tiger 10.4.0? Das war für viele Mac-Fans damals auch der Untergang des Abendlandes! Apple mußte recht schnell 10.4.1 und 10.4.2 nachschieben und noch heute höre ich viele Stimmen, die sagen, dass erst 10.4.3 wirklich brauchbar war.

    Also lassen wir bei Leopard die Kirche mal im Dorf!

    *J*
     

Diese Seite empfehlen