• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

Alternative zu iTunes

johnnytravels

Tokyo Rose
Mitglied seit
26.03.19
Beiträge
68
Hallo zusammen,

hatte in einem Newsthread schon mal gefragt, hoffe aber durch Entkopplung der Frage auf mehr Antworten:
Gibts denn eine gute Alternative für den Mac mit iOS App und Sync?
Speziell bin ich auf der Suche nach einem Client, der eine ähnliche Verwaltung wie iTunes bietet und der idealerweise mit einer iOS App zusammenarbeitet.
Hintergrund: Habe kürzlich mein Apple Music Abo gekündigt, weil ich nicht mehr ok damit war, wie Apple ständig von mir gepflegte Cover löschte und durch irgendwelche Greatest Hits ersetzte. Für‘s Streaming habe ich nun Spotify, das ich dank Hochschulzugehörigkeit derzeit günstig bekomme. Das nutze ich auch gerade für den Sync meiner iTunes Bibliothek auf iOS, bin aber auch nicht wahnsinnig begeistert darüber, wie meine Dateien dort in den Hintergrund gedrängt werden.

Falls jemand eine gute Alternative kennt, wäre ich sehr dankbar. Einmalzahlungen wären ok, von weiteren Abos bin ich nicht so begeistert.

Vielen Dank!
 

machmahinda

Grünapfel
Mitglied seit
19.04.13
Beiträge
7.117
Ich finde, iTunes ist auf dem Mac alternativlos. Auch die Nutzer, die Apple Music den Rücken kehren, können nach wie vor sehr gut damit arbeiten, sofern in den Einstellungen der Haken bei „iCloud-Mediathek“ entfernt wird.
Ab dann lässt sich iTunes wieder verwenden wie früher, als der iPod gefüttert werden sollte.
Auch ist das Cover-Problem Geschichte, wenn das Internet außen vor bleibt, was beim Entfernen des besagten Hakens der Fall ist.
 
  • Like
Wertungen: Nathea

wavelow

Zwiebelapfel
Mitglied seit
09.09.14
Beiträge
1.285
Ich finde, iTunes ist auf dem Mac alternativlos.
So scheiden sich die Geister. Ich bin noch niemals mit iTunes zurecht gekommen und habe das Bedienkonzept bis zum heutigen Tage nicht begriffen. Vielleicht bin ich auch der Einzige dem es so geht.

Cupertino hat mich aber wohl erhört und schafft iTunes nun ab September ab. Gut so - für mich jedenfalls.
Musik, Lesestoff, Podcasts und TV kommen nun dorthin wo sie hingehören: in eigene Apps.
 

echo.park

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
08.06.11
Beiträge
11.076
Ich hatte nie ein Problem mit iTunes. Aber auch ich befürworte die Aufspaltung.
 

staettler

Prinz Albrecht von Preußen
Mitglied seit
04.06.12
Beiträge
5.834
So scheiden sich die Geister. Ich bin noch niemals mit iTunes zurecht gekommen und habe das Bedienkonzept bis zum heutigen Tage nicht begriffen. Vielleicht bin ich auch der Einzige dem es so geht.

Cupertino hat mich aber wohl erhört und schafft iTunes nun ab September ab. Gut so - für mich jedenfalls.
Musik, Lesestoff, Podcasts und TV kommen nun dorthin wo sie hingehören: in eigene Apps.
Wird aber dein Problem mit dem Verständnis nicht lösen. Die Musik App funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie vorher iTunes. Da ändert sich nicht viel.
 
  • Like
Wertungen: Dario von Apfel

wavelow

Zwiebelapfel
Mitglied seit
09.09.14
Beiträge
1.285
Ich brauche es aber nicht mehr um die iPhones anzuklemmen weil das ja auch ausgelagert wird.
Für Musik nutze ich schon ewig andere Software.
 

staettler

Prinz Albrecht von Preußen
Mitglied seit
04.06.12
Beiträge
5.834
Wozu musst du heutzutage die iPhones überhaupt noch „anklemmen“?
 

wavelow

Zwiebelapfel
Mitglied seit
09.09.14
Beiträge
1.285
Ich speichere iPhone und iPad Backups immer noch per Kabel auf dem Mac :) Und mich nervt aber iTunes so ab.

Es liegt wahrscheinlich auch daran, dass ich schon mit Musik auf Rechnern zu tun hatte, als iTunes noch nicht geboren war und im Laufe der Jahre mein eigenes System entwickelt hatte. iTunes Match war dann später ganz großer Mist für mich, da ich jeden Song speziell behandelt hatte (führt zu weit zu erklären wozu) und iTunes Match meine Datei einfach durch eine von Apples Server ausgetauscht hatte... Mit Grausen erinnere ich mich daran. Seitdem mache ich einen Bogen um diese Anwendung.
 

NorbertM

Safranapfel
Mitglied seit
03.01.15
Beiträge
6.633
Nur zur Klarstellung für eventuelle Mitleser. Weder iTunes, noch iTunes Match oder AppleMusic tauschen Dateien, Cover oder irgendwelche Tags aus. Es sei denn, man löscht die eigenen Originale und lädt dafür die abgeglichenen Dateien aus dem Store runter. Aber selbst dann bleiben Cover und Tags erhalten.
 

staettler

Prinz Albrecht von Preußen
Mitglied seit
04.06.12
Beiträge
5.834
Ich speichere iPhone und iPad Backups immer noch per Kabel auf dem Mac :) Und mich nervt aber iTunes so ab.

Es liegt wahrscheinlich auch daran, dass ich schon mit Musik auf Rechnern zu tun hatte, als iTunes noch nicht geboren war und im Laufe der Jahre mein eigenes System entwickelt hatte. iTunes Match war dann später ganz großer Mist für mich, da ich jeden Song speziell behandelt hatte (führt zu weit zu erklären wozu) und iTunes Match meine Datei einfach durch eine von Apples Server ausgetauscht hatte... Mit Grausen erinnere ich mich daran. Seitdem mache ich einen Bogen um diese Anwendung.
Wie schon erwähnt, taucht Match keine Songs aus. Zumindest heute nicht mehr. Wie hast du deine Lieder behandelt?
 

wavelow

Zwiebelapfel
Mitglied seit
09.09.14
Beiträge
1.285
taucht Match keine Songs aus. Zumindest heute nicht mehr. Wie hast du deine Lieder behandelt?
Damals war das so und alles was sie selber im Portfolio hatten wurde gegen deren Songdatei ausgwechselt. Das mag auch irgendwo gestanden haben, aber Match war neu und man probierte eben alles aus.

Ich habe die Songs früher aufwendig in Cubase/Wave behandelt, später tausende von Files, die von CD und LP etc. stammten, also alles nochmals gerippt, mit Platinum Notes behandelt. War in der Discothekenszene damit unterwegs und das Problem beim hintereinander wegspielen zwischen alten Songs, z.B. aus den 70ern und anschliessend einen aus den späten 2000ern besteht darin, dass die Lautstärkwahrnehmung extrem krass und unterschiedlich ist. Da nützt auch kein normalisieren oder Regler schieben. Es wurde damals mit mehr Dynamik aber leiser produziert, Bandmaschinensättigung, das übliche eben usw.
Die Lösung hatte dann irgendwann vor vielen Jahren die Firma Mixed in Keys mit Platinum Notes geliefert. Kurz und unkompliziert erklärt: Man schiebt sämtliches Audiomaterial dort hinein und erhält auf der anderen Seite Musikdateien die vom Lautstärkempfinden absolut gleichwertig klingen. Damit das klappt muss man natürlich alles was man im Portfolio hat dort durchjagen.
Man braucht prinzipiell den ganzen Abend den Lautstärkeregler kein Stück mehr bewegen, egal ob man ein Stück aus den 50ern oder Techno aus 2017 abspielte. Geniales Tool für diesen Zweck oder auch für Radiosendungen. Aber nicht geeignet um damit ein Konzeptalbum anzuhören, hier rühre ich für privates Hören natürlich nichts an (alles Flac original) :)

Später wollte ich eine neue DJing Software für den Mac ausprobieren die u.a. auch auf iTunes zugreifen konnte. Dann begann das Drama als Match meine Platinum Songs gegen die Apple eigenen Dateien austauschte. Der Abend damit war der reinste Stress. Nicht nur, dass ich mit der merkwürdigen Art wie iTunes sortiert Probleme hatte, auch der Sound war natürlich katastrophal.

Heute interessiert es mich nicht mehr, bin aus dem Geschehen endlich ausgestiegen :)
 

NorbertM

Safranapfel
Mitglied seit
03.01.15
Beiträge
6.633
Du hast iTunes Match nicht verstanden - womöglich.
Erst wenn abgeglichene Songs erneut runtergeladen werden, erhält man die Originale aus dem Store und das passiert schnell, wenn man iTunes Match auf einem zweiten Rechner aktiviert und dort die Bibliothek lädt.

Ich hatte Match von Anfang an und auch damals keine Probleme dieser Art. Das System hat Anfangs selbst gemachte Änderungen an Tags und Covern teilweise wieder rückgängig gemacht. Die Musik wurde aber nie ausgetauscht.
 
  • Like
Wertungen: wavelow

wavelow

Zwiebelapfel
Mitglied seit
09.09.14
Beiträge
1.285
Ist ja auch alles längst Geschichte und iTunes nicht mein Fall. Und das ist ja nun auch Geschichte.
 

Polar Bear

Cripps Pink
Mitglied seit
31.01.19
Beiträge
148
Weder iTunes, noch iTunes Match oder AppleMusic tauschen Dateien, Cover oder irgendwelche Tags aus.
iTunes ändert Tags bei jedem File das man abspielt wenn man "Laustärke anpassen" an hat. Das ist für normale User nicht relevant. Wer aber nicht will, dass iTunes Dateien verändert sollte das ausschalten.
 

NorbertM

Safranapfel
Mitglied seit
03.01.15
Beiträge
6.633
Es ging um Änderungen, die iTunes angeblich eigenmächtig vornimmt.

Wenn man selbst was ändert, wird das natürlich in den Tags gespeichert - das ist ja der Sinn einer Verwaltungssoftware. Die automatische Lautstärkeanpassung wäre dann ein Sonderfall, ich verwende sie grundsätzlich nicht.
 

hotrs

Salvatico di Campascio
Mitglied seit
12.09.17
Beiträge
425
Nur zur Klarstellung für eventuelle Mitleser. Weder iTunes, noch iTunes Match oder AppleMusic tauschen Dateien, Cover oder irgendwelche Tags aus. Es sei denn, man löscht die eigenen Originale und lädt dafür die abgeglichenen Dateien aus dem Store runter. Aber selbst dann bleiben Cover und Tags erhalten.
Das stimmt so nicht, ich habe es diese Woche bei einem Sampler erlebt: das Cover auf dem iPhone entspricht nicht mehr dem, welches ich damals beim Hinzufügen zur Mediathek in iTunes hinterlegt hatte. Das Original wurde von mir nicht gelöscht, allerdings wurde der entsprechende Rechner jetzt seit ca. 1 Jahr nicht mehr gestartet und das entsprechende Album hatte ich ebenfalls schon einige Zeit nicht mehr aufgerufen. Auf dem iPhone nutze ich Apple Musik in Verbindung mit einer iCloud Mediathek.

Gruß
 
  • Like
Wertungen: johnnytravels

NorbertM

Safranapfel
Mitglied seit
03.01.15
Beiträge
6.633
Bei mir sind über 2.000 Alben in iTunes, davon 330 eigene CDs und da ist in den Jahren kein Cover verändert worden, nicht mit Match und nicht mit AppleMusic.

Auch das mit der automatischen Lautstärkeanpassung habe ich eben mal überprüft, da wird nichts in die Tags der MP3-Dateien geschrieben.

Wenn ich eine lokale MP3-Datei lösche und aus dann das Original aus dem Store lade, schreibt iTunes mein Cover und meine Tags in die M4A-Datei.
 

Keef

Langelandapfel
Mitglied seit
17.07.09
Beiträge
2.708
@hotrs
Das stimmt so nicht, ich habe es diese Woche bei einem Sampler erlebt: das Cover auf dem iPhone entspricht nicht mehr dem, welches ich damals beim Hinzufügen zur Mediathek in iTunes hinterlegt hatte. Das Original wurde von mir nicht gelöscht.....
Schau Dir mal die gespeicherten Cover bei jedem einzelnen Song des Samplers an.
Es kann durchaus vorkommen, dass das persönliche Cover nicht korrekt gespeichert wurde. Dann reicht es meistens, dieses eine Cover zu löschen und ggf. das persönliche Cover bei diesem einen Song neu zu speichern.
Manchmal sind auch zwei Cover in der Songansicht gespeichert.

Oder: Du hast eine ursprünglich gerippte CD mit persönlichem Cover gespeichert und Apple Music hat die „Deluxe Version“ (zusätzliche Songs) mit einem anderen Cover geladen.
 

Polar Bear

Cripps Pink
Mitglied seit
31.01.19
Beiträge
148
Auch das mit der automatischen Lautstärkeanpassung habe ich eben mal überprüft, da wird nichts in die Tags der MP3-Dateien geschrieben.
iTunes schreibt nach meinen Kenntnisstand einen iTunNorm Tag in jedes File. Vielleicht hat sich das bei neueren Versionen geändert.
 
Zuletzt bearbeitet: