1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

alternative zu ipod+nike laufsensor

Dieses Thema im Forum "iPod classic/nano/shuffle" wurde erstellt von sternbild, 27.05.08.

  1. sternbild

    sternbild Gast

    nur zur info: habe 2 nike-lauf-sensoren ausprobiert und beide gaben den geist nach 3-4 läufen auf und die batterie kann man nicht wechsel (ökologischer irrsinn). ausserdem konnte der sensor schon beim zweiten lauf (trifft auf beide von mir verwendeten sensoren zu!) erst nach minutenlangem herumfummeln kontakt zum empfänger am iPod herstellen. habe mich daher auf die suche nach einer alternative gemacht, die ich jetzt weitergeben möchte, falls wer anderer mit dem nike-produzierten sensor auch so seine probleme hat und sich die suche nach OSX-kompatiblen alternativen ersparen will. die beiden marktführer im bereich laufuhr+laufsensor sind polar und suunto und beide haben keine OSX-kompatible software und - wenn man in den lauf-foren nachliest - haben auch nicht vor eine OSX-kompatible software auf den markt zu bringen...
    ich bin nun von dem unzuverlässigen nike-sensor auf den garmin forerunner 50 umgestiegen (funktioniert ähnlich wie ipod+nike mit einem laufsensor, der am schuh angebracht wird und die daten zur armbanduhr funkt, natürlich ohne audio feedback) weil der hersteller für november 2008 eine OSX variante der drahtlos-übertragungssoftware anbieten will (für die etwas älteren kabelgebundene garmins, die zusätzlich mit GPS ausgestattet sind, gibts die OSX software schon). damit sind die forerunner meines wissens die derzeit einzigen laufuhren mit laufsensor, die (im fall der modelle 50 und 450 in wenigen monaten) OSX-kompatibel sind. bin mit schon mit dem forerunner gelaufen und er ist (unkalibriert) genau so exakt wie der nike-sensor, also nur wenige meter abweichung auf einem 8 km lauf und macht absolut keine mucken (verbindung steht in nullkommanix).
    ausserdem ists angenehmer wenn ich den iPod beim laufen ausschließlich für musik verwenden kann und nicht beim einschalten des "powersongs" etc. die laufmessung versehentlich unterbreche...
     
  2. derStyler

    derStyler Ingol

    Dabei seit:
    07.10.07
    Beiträge:
    2.083
  3. zaphodbeeblebro

    zaphodbeeblebro Kronprinz Rudolf von Österreich

    Dabei seit:
    28.10.07
    Beiträge:
    1.902
    eine laufuhr und ein gps von suunto
    ich hab die suunto t4
    super
     
  4. sternbild

    sternbild Gast

    ja eh...

    aber die suunto hat keine mac-software. meines wissens ist garmin derzeit der einzige anbieter von OSX-software für laufuhren. wie kriegst du deine daten auf den mac? parallels oder VMWare plus Win?
     
  5. N8Jogger

    N8Jogger Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    16.05.08
    Beiträge:
    324
    Hallo,

    also ich kann auch nur Suunto empfehlen, persönlich habe ich die T6 mit Foot Pod (welche aber auch mit GPS Pod funktioniert). Nach dem kalibrieren des Foot Pods ist sie sehr genau und hat auf der Marathonstrecke eine Abweichung von +-100m.
    Hat bisher immer auf Anhieb mit dem Connecten funktioniert, keinerlei probleme, bin seit mehreren Jahren mehr als zufrieden mit der Uhr. Werde sie wohl aber gegen die neue T6C eintauschen, Technik Fetischist. ;) (laufe deswegen auch zeitgleich mit dem SportBand von Nike+)

    Das es keine Mac Software gibt kann ich verschmerzen, da ich sowieso Windows mittels Parallels für das Studium verwende (AutoCAD gibt es leider nicht für Mac) und nutze sie daher mit Windows XP ohne Probleme.
     
  6. Chriss

    Chriss Roter Delicious

    Dabei seit:
    28.09.05
    Beiträge:
    90
    lese mich auch gerade in die Materie ein; wieso nutzt du denn zus. zum Suunto iVm FootPod auch noch das Nike SportBand, ist da nicht irgendwas doppelt ... ?

    alternativ der Polar RS200sd kommt auf ca. 150,- ... da wäre doch eigentlich auch schon das wichtigste dabei, nicht ?

    Alternativ hab ich mir auch das Nano-Package überlegt, aber da fehlt mir das wichtigste, die HF-Messung, außerdem ist der verhinderte Batteriewechsel mal wieder typisch apple. Von häufigen Abstürzen hab ich dagegen bislang weniger gelesen ....
     
  7. Berbie

    Berbie Gast

    Mit einem iPod SportKit, Nike+ Sportband, Polar RS200 oder einem ForeRunner zusammen kann man auch gut den TrailRunner benutzen, um Laufstrecken entweder nur zu planen oder sogar korrekt auszumessen. Bei Letzterem ist dann die Genauigkeit eines FootPods nicht mehr ganz so tragisch.
    http://trailrunnerx.com
     
  8. N8Jogger

    N8Jogger Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    16.05.08
    Beiträge:
    324
    vorweg, ich habe die Suunto T6, zaphodbeeblebro hat eine T4.
    Natürlich habe ich mit dem SportBand etwas doppelt und zwar die Streckenmessung, aber ich mache das mit dem SportBand nur zum Spaß und laufe damit nicht jedes mal zusätzlich rum. Bin halt ein TechnikFreak der gerne mal was neues ausprobieren möchte.
    Die neue Suunto T6C steht schon bei mir auf dem Einkaufszettel, hat zwar nicht viel mehr und kostet hier zulande mal wieder 399€, aber ein Import aus den USA kostet maximal nur 300€ (inkl. EUSt + Zoll).
    ja, es kommt aber immer darauf an was Du als das "wichtigste" bezeichnest. Polar kommt mir persönlich nicht ins Haus, fahre auch keinen Golf... ;)
    Tja, war aber meine Erfahrung. Kann sich dabei natürlich auch um ein Problem im Zusammenspiel Nano -> SportKit gehandelt haben, denn der neue Besitzer des iPods hat mit seinem SportKit bisher keine Problem.
    Die Batterie kann man wechseln, man muss aber etwas gewalt anwenden.

    Den fehlenden HF-Gurt sollte man aber nicht unterschätzen, denn Deine derzeitige Belastung kann Dir solch ein Set welches nur Deine Geschwindigkeit/Strecke weiß nicht mitteilen und so überdreht so mancher Nike Jünger ganz schnell das Training. Da geht es in allen Nike+ Wettbewerben nur darum möglichst schnell und viel Kilometer zu fressen. Kontraproduktiv in allen Punkten, Trainingsmüdigkeit ist da noch das harmlosere Übel und langfristige Überlastungsschäden sind das Ergebnis.
    korrekt ist immer relativ. Eine Marathonstrecke nicht ständig auf der Idealllinie zu absolvieren kann am Ende mehrere 100m ausmachen, je nach "kurvigkeit" der Strecke. Für mich reichen aber meine zur Verfügung stehen Mittel mit der Suunto T6 und FootPod um kommende Läufe gut planen zu können, das SportBand ist da eher ein Fun Gadget.

    Ich kenne meine Laufstrecken, weiß um deren Anstiege/Gefälle und den damit verbunden Belastungen und plane dann gemäß Trainingsplan wie ich wann und wo laufen werde. Hin und wieder verlasse ich aber meine geplante Laufroute um das ganze Training nicht zu statisch abzuwickeln sondern etwas aufzulockern, denn nichts ermüdet einen beim Training mehr als Langeweile und Eintönigkeit. Zumal einen in den letzten Wochen die Schwüle den Puls auch bei niedrigem Tempo schon ganz schön aufgrund der damit einhergehenden Belastung nach oben trieb und damit spontane Änderungen des Trainings erfolgen musste um am Ende den gleichen Trainingseffekt zu erzielen.

    Also, jeder nutzt das was er für sich persönlich am besten findet. Ob Polar, Garmin, Ciclosport, Suunto oder Nike. Man kauft sich das was man braucht (will).
    Für den Gelegenheitsläufer reicht aber meist schon ein HF-Messer um die 20€ da viele Läufer die unzähligen Features überhaupt nicht nutzen und diese im Gerät ständig auf ihr "Coming Out" hoffen welche dann letzen Endes von einer leeren Batterie erlöst werden. ;)
     
    zaphodbeeblebro gefällt das.
  9. BradMajors20

    BradMajors20 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    24.12.06
    Beiträge:
    129
    Hallo,

    ich benutze auch die Suunto T4. Bin mehr als zufrieden, einziges Manko fehlende Software für OSX. Daher ist auch bei mir Parallels im Einsatz.

    Tolle Uhr......
     
  10. zaphodbeeblebro

    zaphodbeeblebro Kronprinz Rudolf von Österreich

    Dabei seit:
    28.10.07
    Beiträge:
    1.902
    wusste gar nicht, dass so viele leute eine suunto haben;)
    ich hab sie bisher nur an mir gesehen
     
  11. N8Jogger

    N8Jogger Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    16.05.08
    Beiträge:
    324
    tja, so ist das nun einmal in der Technik verliebten Welt. Man(n) sieht nur das, was man sehen will.
    Ich sehe auch nur Polar-Träger und die kleine Drahtige mit den netten Fesseln, die ständig auf meiner Lieblingsstrecke vor mir herläuft. :p
     
  12. Chriss

    Chriss Roter Delicious

    Dabei seit:
    28.09.05
    Beiträge:
    90
    Chriss

    verspätetes Danke noch für deine Ausführungen;

    hab mir jetzt erst mal das Sportband zugelegt; eine einfache HF-Uhr (medion) hatte ich noch; wenn ich es nach einem Jahr genauer haben will, kann ich ja immer noch aufrüsten;

    Handling und Bedienbarkeit sind maclike, alles funktioniert einwandfrei; aber die schlechte Ablesbarkeit des Displays (zu klein und kein Kontrast) hab ich unterschätzt, das ist ein echtes Contra-Argument; da muß Nike in der nächsten Generation nachbessern !
     
  13. derBernd

    derBernd Golden Delicious

    Dabei seit:
    15.08.08
    Beiträge:
    8
    Für die RS200 ist eine Mac-Software in Arbeit. Auch andere Polar-Modelle werden unterstützt. Die Kernfunktionalität ist schon da. Ich entwickle die Software in meiner Freizeit, da mir kein Parallels ins Haus, bzw. auf den Mac kommt. Bei interesse einfach melden. www.pulse-o-meter.com
     

Diese Seite empfehlen