1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Allgemeine Fragen bezüglich Mac-OS-X

Dieses Thema im Forum "Dienstprogramme & Utilities" wurde erstellt von latinheart, 19.06.09.

  1. latinheart

    latinheart Granny Smith

    Dabei seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    14
    hallo mac-gemeinde,

    ich habe ein paar spezielle fragen, daher wurde ich bei der suche leider nicht mit gescheiten ergebnissen belohnt ;)

    Frage 1: ich arbeite sehr viel mit photoshop. wenn ich allerdings in der dateiverwaltung ( z.B. Datei > Öffnen ) etwas verschieben will, dateien in einen anderen ordner etc.) klappt das nicht. liegt das nun an der sicherheitsfunktion von OS X, dass man einfach keine dateien in der ordnerstruktur verschieben kann ? weil auf PC funktioniert das in photoshop.
    und im "finder" ist es ja auch möglich, warum dann nicht in photoshop ? muss ich da etwas einstellen ?

    Frage 2: wenn ich per timemachine meine platte etc. backupe und jeden tag von mir aus ein backup mache und irgendwann nach wochen auf einen vorrigen stand zurück setze, sind dann die neueren backups verloren ? weil es könnte ja sein, rein theoretisch, dass man auf das symbol unten klickt (TM) und mann ein paar backups in die vergangenheit geht, ausversehen das alte backup hochfährt...und wieder das vorrige haben will - natürlich rein theoretisch ;)
    sind also die aktuelleren backups dann verloren ?

    Frage 3: gibt es im "finder" die möglichlkeit die ordner-sturktur zu verändern ? also die darstellung meine ich. damit man sich nicht immer von links nach rechts in die verschiedenen unterordner klicken muss um per drag&drop von einem ordner in den untersten zu verschieben.

    vielen lieben dank erstmal an die forum-mitglieder, damit wäre mir sehr geholfen. :-D

    Gruß
    Matthias
     
  2. DatNiggo

    DatNiggo Normande

    Dabei seit:
    24.05.07
    Beiträge:
    575
    Hi,
    zur Frage 3: Du kannst die Ordneransicht in die Reihen-, Baumanordnung oder normale Ansicht wechseln. Dazu musst du im Finderfenster nur auf das Dreiersymbol links in der oberen Leiste klicken. Ist das nicht da, rechtsklick auf die Symbolleiste und Anpassen wählen. Da kannst du dann das Symbol dafür hinzufügen.

    Das mit Photoshop kann ich dir jetzt gar nicht erklären. Aber ich könnte mir denken, dass das Öffnen-Menü nur dazu da ist eine Datei zu öffnen (wie der Name ja schon sagt), und eben nicht um Dateien zu verwalten. Dafür gibt es ja dann eben den eigentlichen Finder.

    Gruß
     
  3. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    zu 1 Naja der öffnen Dialog ist zum "Öffnen" gedacht und nicht für erweiterte Finder Aufgaben.. Das ist einfach das mangelnde Konzept der Windows GUI, ein klassisches Kreuzprodukt zweier Mengen.
    zu 2 Soweit ich weiß nimmt TM eh immer den letzten Snapshot.
    zu 3 Ich öffne mir mit cmd + Klick auf einem Ordner immer ein neues Finderfenster.
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Weil die Dinger "Dateiauswahldialoge" genannt werden.
    Und nicht "Datei-oder-Ordner-auswählen-umbenennen-verschieben-löschen-kopieren-duplizieren-verlinken-umetikettieren-komprimieren-brennen-oder-sonstwas-damit-machen-Dialog".

    Es wäre ziemlicher Blödsinn, den unbedarften Benutzern unter uns über die "Kindersicherung" einen "vereinfachten Finder" ohne jede Manipulationsmöglichkeit aufzwingen zu können, wenn jeder Programmdialog genügen würde das zu umgehen.

    Nein.
    Allerdings solltest du nicht vergessen, dass TM die Anzahl der gespeicherten Schnappschüsse deines Systemzustands mit zunehmendem Alter automatisch "ausdünnt". (Nach der simplen Regel, die in der zugehörigen Systemeinstellung zu lesen ist)
    Warte also nicht zu lange mit der Wiederherstellung, sonst werden irgendwann auch deine neueren Backups ein Opfer dieses Mechanismus.

    Kleiner Tip übrigens:
    Über das Aktionsmenü kannst du Objekte nicht nur an ihren ursprünglichen, sondern auch an einen ganz anderen Speicherort wiederherstellen lassen. Du kannst dir also mehrere Objekte aus verschiedenen Zeitebenen nebeneinander in den aktuellen Status zurückholen.

    Unverständlich. Klarer formulieren bitte.
     
  5. latinheart

    latinheart Granny Smith

    Dabei seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    14
    Yo, also danke erstmal für die Infos.
    Hab die Ansicht im Finder verändert und mir dann eine bestimmte Ansicht als Standart eingestellt. Das is schonmal wunderbar !

    Es hat sich also soweit dann alles geklärt. Dankeschön.

    Gruß
    Matthias
     
  6. latinheart

    latinheart Granny Smith

    Dabei seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    14
    Ich hätte nun prinzipiell noch gerne gewusst, ob das bei MAC OSX einfach so vorgesehen ist, dass alle Programme, die einen "DATEI>ÖFFNEN" Dialog beinhalten, eben diese Sicherung schon von vorne herein haben, dass man Dateien etc. nicht verschieben bzw. kopieren kann (im ÖFFNEN-Dialog, so wie bei Windows)
     
  7. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Jaein, denn wenn der Softwareentwickler seinen eigenen "Datei öffnen" Dialog implementiert, steht ihm frei das anders zu machen. Aber warum sollte man diesen Dialog neu erstellen, wenn doch Apple einen zur Verfügung stellt.
     
    #7 Jamsven, 22.06.09
    Zuletzt bearbeitet: 22.06.09
  8. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.401
    Es gibt natürlich immer die Möglichkeit "Datei sichern als..." womit man eine Kopie an einer neuen Stelle anlegt.
    Zum Beispiel sinnvoll, wenn man alle Dateien, die noch in Arbeit sind, in einem einzelnen Verzeichnis hat, die fertigen aber anderswo einsortiert - spart das Verschieben und man kann mehrere alte in einem Rutsch löschen.
     
  9. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Soweit du typische, wirklich für OS X gemachte Programme benutzt - ja.
    Du kannst aber auch Java-Programmen, X11-Programmen oder "vogelfrei" gebastelte Anwendungen finden, die dich mit teilweise sehr hässlich gemachten Eigenwilligkeiten nerven werden. Dazu gehören zB die verbreiteten Pakete OpenOffice, VLC, GIMP, Inkscape oder ähnliche "Ports" von typischen OpenSource-Klassikern. Naja, du wirst sehen...
    (Es wird immer besser mit der Zeit. Vor ein paar Jahren wars echt noch eine Qual damit, mittlerweile gehts ganz passabel. Unter Windows sieht man solches Kuddelmuddel inzwischen öfter.)

    Ein paar kleine Tips übrigens, für Windows-Umsteiger meist neu:

    - Zieh doch mal einen Ordner oder eine Datei vom Finder in einen solchen Dialog rein. Selbsterklärend.

    - Klicke mal mit der rechten Maustaste auf den Namen in der Titelleiste eines Programmfensters (funzt fast überall, wo es was zu navigieren gibt. Einfach probieren.)

    - Greife und zieh doch mal an dem kleinen Mini-Icon gleich daneben. Das ist immer das Objekt, zu dem das Fenster gehört bzw das gerade dargestellt wird. Du kannst es direkt von hier kopieren, verschieben etc.

    - Klicke mal mal bei gedrückter Optionstaste in die Menüleiste. Sehr viele Programme (fast alle eigentlich) beinhalten seltener benutzte, verborgene Variationen von Menübefehlen, die man so erreicht. Auch die anderen drei "Modifier Keys" (Strg, Shift, Command) zeigen solche Wirkung. Auch alle möglichen Kombinationen daraus sind probierwürdig. (Hängt ganz vom Progger ab, was er hier alles untergebracht hat). Fang mal mit dem Apfelmenü an, dann im Finder, dann....

    - Windows-Benutzer sind vom Explorer her das ziehen mit der rechten Maustaste für Sonderfunktionen gewöhnt. Das geht hier stattdessen mit links und den erwähnten Tasten dazu. Der wechselnde Mauszeiger zeigt die Wandlung der Funktion an. Eine Liste findet sich in der allgemeinen "Mac-Hilfe" (also vom Finder aus) bei der Eingabe von "Kurzbefehle" im Suchfeld.
     
  10. latinheart

    latinheart Granny Smith

    Dabei seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    14
    Erstmal vielen Dank für die ausführlichen Antworten.

    nun hab ich aber noch ein kleines, aber doch wichtiges, Problem.

    Und zwar, wenn ich auf unserem Windows Rechner (Win XP) in Bridge (CS3) unsere Fotos mit Umlauten (Ä,Ö,Ü....) verschlagworte, zeigt der mir die Umlaute auf dem Mac dann mit kryptischen Zeichen an. Und auch umgekehrt, von Mac auf Windows das gleiche.

    Wie kann ich dem Problem entgegenwirken ??

    Natürlich hätte man von Anfang an, mit AE, UE usw. verschlagworten sollen (denke ich mir jetzt), aber jetzt sind es halt schon 15.000 - 20.000 Fotos, die alle mit Umlaute drin sind, daher muss das Problem ja wohl irgendwie anderst lösbar sein.

    Danke

    Gruß
     
  11. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Sowas spezielles solltest du wohl besser im Forum von Adobe fragen.
     
  12. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.401
    Kann man in dem Programm oder ganz für Windows irgendwo einstellen, UTF-8 zu verwenden? Apple verwendet das ja normalerweise seit längerem, aber viele Windowssysteme haben wohl noch irgendwelche proprietären Codierungen eingestellt.
     

Diese Seite empfehlen