1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aller Anfang ist schwer.... (Programmieren)

Dieses Thema im Forum "OS X-Developer" wurde erstellt von Apfelernter, 19.01.10.

  1. Apfelernter

    Apfelernter James Grieve

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    132
    Hallo liebe AT`ler ;)

    ersteinmal Entschuldigung, mein Thread ist bestimmt wieder im falschen Forum ;)
    Nun zu Thema: Ich will programmieren lernen und mich endlich mal daran versuchen.
    Erst einmal: Ich habe KEINERLEI Programmierkenntnisse (außer mit meinem Taschenrechner :D),
    was berücksichtigt werden sollte
    Des weiteren soll es eine für den Anfang nicht allzu schwere Programmiersprache sein, welche möglichst universell einsetzbar ist.

    Vielen Dank schon mal
    Apfelernter
     
  2. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
  3. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.275
    Java und C++ sind sehr universell. Aber auf dem Mac ist Objective-C zu Hause.
    http://99-bottles-of-beer.net/ Auf dieser Internetseite wird gezeigt wie man ein Lied erzeugt auf 1314 unterschiedlichen Progammiersprachen. Da kannst du ja mal vergleichen welche du auf Anhieb am besten verstehst und diese lernen.
     
  4. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Das stimmt aber außerhalb der Applewelt ist damit nichts zu machen. Auch wenn es im Prinzip auf anderen Plattformen lauffähig ist.

    Leichter wäre noch Ruby, insbesondere mit Hot Cocoa, aber leider ist das wiederum relativ neu. So ist es sehr schlecht, um sich als Anfänger mit Programmiertechniken vertraut zu machen, geeignet.
     
  5. Apfelernter

    Apfelernter James Grieve

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    132
    ok dann probieren wir es mal mit java... :D
    Nun brauche ich ja ein Programm mit dem ich die Programme in java schreiben kann oder?
    ist das diese NetBeans ??? Wenn ja welche Version soll ich davon herunterladen?

    MfG Apfelernter
     
  6. $h0rTy 1893

    $h0rTy 1893 Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    09.01.07
    Beiträge:
    481
  7. kressevadder

    Dabei seit:
    18.01.10
    Beiträge:
    38
    Du kannst für Java auch das in der Signatur oben genannte
    nehmen. Java ist da gut integriert.
     
  8. buk

    buk Carola

    Dabei seit:
    19.01.09
    Beiträge:
    112
    ist da nicht netbeans oder eclipse besser geeignet?
     
  9. iMensch

    iMensch Auralia

    Dabei seit:
    15.09.07
    Beiträge:
    202
    Also ich habe Java in der Schule gelernt. Da wurde immer "BlueJ" benutzt... ich fand es recht gut zu verstehen, auch für Einsteiger. dazu solltest du dir natürlich noch ein Buch (Informatik mit Java z.b.) besorgen.


    mfg
     
  10. buk

    buk Carola

    Dabei seit:
    19.01.09
    Beiträge:
    112
  11. Drobs

    Drobs Carola

    Dabei seit:
    23.05.08
    Beiträge:
    115
  12. k-b

    k-b Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    19.11.09
    Beiträge:
    259
    Das hört sich definitiv nach Ruby an!

    Macruby macht sehr große Fortschritte. Mit Ruby kannst sowohl fette Binarys für OSx schreiben als auch sehr elegante Webanwendungen mit z.b. Ruby on Rails.
    Ich würde heutzutage kein Java mehr lernen sondern eher in die Zukunft investieren.
     
  13. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Ich würde eher zu Java tendieren. Ich kenne Ruby nicht wicrklich, und mag sicherlich gut sein... Nur die die Syntax auf den ersten Blick doch recht verschieden von Java, C++ usw...
    Und da C++ immer noch große Wichtigkeit hat.... Nur gleich mit C, C++ oder ObjectiveC anzufangen, wenn man noch nix weiß, halte ich für nicht so gut. Die Sprachen bringen an manchen Stellen für nen Anfänger sehr viel Ärger ein (so ging es mir zumindest). Und da Java an die C Syntax angelehnt ist, aber trotzdem um einiges komfortabler ist, würde ich da anfangen...
     
  14. Der Picknicker

    Der Picknicker Ontario

    Dabei seit:
    22.10.07
    Beiträge:
    341
    Entschuldigt, das ich mich einmische. Aber das geht in dieselbe Richtung. Ungefähr.
    Ich interessiere mich ebenfalls schon seit längerem für "Programmieren" und "Informatik". Allerdings habe ich tatsächlich keinerlei Grundkenntnisse. Ich hatte nie Informatik als Fach, ich weiß null komma nichts über dieses Thema.

    Ich finde diese abstrakte Materie aber sehr interessant: wie aus Textzeilen optische Strukturen und Programme entstehen, war und ist für mich unbegreiflich: wie funktioniert das, "programmieren"? Was ist das überhaupt? Was sind Programmiersprachen? Warum gibt es nicht nur eine einzige? Was für Vorteile haben also anscheinend einige Sprachen gegenüber anderen? "Hacken", was ist das? Jetzt nicht die Wortdefinition, auch nicht, wie es funktioniert, sondern was dahinter steht!
    Ich will hier jetzt nicht innerhalb von drei Wochen alles können. Das erwarte ich gar nicht. Ich will nur mal anfangen, dass zu verstehen und mich an das Thema "Informatik" heranzutasten.
    Ich benötigte also so etwas wie ein Buch, welches erst mal eine wirkliche Grundeinführung in die Materie bietet, wobei wirklich bei Null angefangen wird und alle Grundbegriffe erklärt werden. Also weit weit vor sowas wie "Cocoa" oder "Lern lieber C++".
    Wisst ihr, was ich versuche, zu formulieren?

    Kann mich jemand nochvollziehen (ziemlich komische Vedinglichung)?

    Hat jemand Buchtipps? :p


    Gruß,
    Der Picknicker
     
  15. k-b

    k-b Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    19.11.09
    Beiträge:
    259
    Na wenn diese Beschreibung sich nicht genau nach dem anhört, was du suchst ;)

    Das Buch von den Pragprogs bietet eine Einführung in die Informatik und gleichzeitig bringt es auch noch Python bei (eine der State of the Art Scriptsprachen heutzutage). Wenn englisch für dich kein Problem ist empfehle ich dir dieses Buch auf jeden Fall!
    Ist schon ein etwas höheres Niveau - aber sehr interessant wenn dich die Hintergründe interessieren. http://pragprog.com/titles/gwpy/practical-programming

    Python ist eine sehr gute Basis, man ist damit sehr schnell bei Ruby (wegen dem Scriptsprachencharakter) als auch an Java/C# (wegen der Objektorientierung)

    Wirklich für Leute, die noch nie auch nur irgendwas programmiert haben und up from the ground basics brauchen, kann ich das Buch empfehlen: http://pragprog.com/titles/ltp2/learn-to-program-2nd-edition Hier wird Ruby als Sprache gewählt. Sehr sehr verbreitet unter Macusern und (wie Python auch) bereits installiert. Das Buch setzt absolut gar nix vorraus und geht sehr smooth an die Sache ran. Erklärt aber nicht so gut die Hintergründe wie dsa obige Buch.

    Die Bücher gibts natürlich auch bei amazon - aber auf der Verlagsseite sind sie halt noch etwas besser beschrieben :)
     
    Der Picknicker gefällt das.
  16. Der Picknicker

    Der Picknicker Ontario

    Dabei seit:
    22.10.07
    Beiträge:
    341
    Also eigentlich suche ich für den echten anfänglichen Anfang was auf deutsch. So ein Buch, welches wohl in die Informatik einführt, aber auch erst mal ganz grundsätzlich bleibt und viel allgemein erklärt...

    Was hältet ihr zum Beispiel hier von oder davon?

    Habt ihr andere Empfehlungen für den blutigen Einstieg?
    Die englischen Bücher möchte ich nicht vergessen, nur als allererstes Buch...


    Gruß, Der Picknicker
     
  17. Der Picknicker

    Der Picknicker Ontario

    Dabei seit:
    22.10.07
    Beiträge:
    341
    Jemand Tipps und Erfahrungen, die er/sie mir mitteilen möchte? :)
     
  18. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.275
    Am besten leihst du dir in der Bücherei ein paar Bücher aus. An Grundlagen geht halt jeder ein wenig anders ran, daher musst du ausprobieren, welches Buch zu dir passt.
     
  19. k-b

    k-b Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    19.11.09
    Beiträge:
    259
    Oder du programmierst einfach mal drauf los, kostet ja nix. Mach doch einfach mal die Ruby Einführung
    http://www.ruby-doc.org/docs/Einfuhrung_in_Ruby/



    Musst gar nix installieren, einfach nur das Terminal starten und eingeben. Kostet au nix! Give it a try!

    Vielleicht kannst du danach besser einschätzen, was du wissen willst und welches Niveau du suchst. So ein bisschen Datenstrukturen und Kontrollstrukturen kannst dir da super selbst beibringen.
     
  20. Der Picknicker

    Der Picknicker Ontario

    Dabei seit:
    22.10.07
    Beiträge:
    341
    Ok, danke für eure Meinungen und den Link!

    Bei dem habe ich allerdings ein Problem: das hier funktioniert nicht.... ich nehme eine TextEdit-Datei und schreibe "puts "Hallo Welt"" hinein. Daraufhin speicher ich es als hallo.rb-Datei.

    Dann wird es unformatiert und ich lasse nur noch .rb als Endung zu. Jetzt ist es eine Ruby-Datei und sieht genau so aus, wie auf der Website. Schreibe ich nun "ruby hallo.rb" in mein Terminal, bekomme ich einen Error.

    xxxx-xxxx-macbook:~ xxxxx$ irb --simple-prompt
    >> ruby hallo.rb
    NameError: undefined local variable or method `hallo' for main:Object
    from (irb):1



    Wer weiß Rat? Hab die Datei auf dem Desktop gespeichert..
     

Diese Seite empfehlen