1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Akku Voll + Netzteil angeschlossen - Wird Baterie belastet?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von gamaR, 04.12.09.

  1. gamaR

    gamaR Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    06.06.09
    Beiträge:
    106
    Hallo zusammen.

    Wenn mein Akku voll ist und das Netzteil angeschlossen ist , sprich das lämpchen am Ladekabel Grün leuchtet, läuft mein MB dann wie ein Desktop pc, ohne das das akku belasted wird?

    Ich habe jetzt des öfteren gehört, dass man dann den akku rausnehmen soll, stimmt das?



    mfg
     
  2. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Naja Akku herausnehmen geht bei den neusten Rechnern eh nicht mehr. Ansonsten wird der Akku als Puffer für Leistungsspitzen benötigt, heißt wenn du den Akku ausbaust, wird der Rechner heruntergetaktet und wenn du über die Strippe stolperst und der Mag-Safe-Anschluss abgeht, ist dein Rechner aus.

    Ergo: einfach drin lassen. Wenn voll dann voll; da ist eine Regelelektronik drin, die alles wichtige erledigt. Am besten nicht drum kümmern, einfach nutzen. Nur sollten der Akku immer mal belastet werden, damit er nicht frühzeitig lahmt. That's all!
     
  3. g.v.s

    g.v.s Jerseymac

    Dabei seit:
    12.12.06
    Beiträge:
    453
    Laut einem Telefonat mit der Hotline vorige Woche ist der Akku am besten gepflegt, wenn er ständig angeschlossen ist. Mein Ersatz Akku, der eben eine Zeit lang nicht mehr geladen war, seit ca. Juli (ich hatte es vergessen) ist expandiert :-D

    [​IMG]
     

    Anhänge:

  4. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    @g.v.s.

    Ich würde lieber sagen: explodiert. o_O
     
  5. g.v.s

    g.v.s Jerseymac

    Dabei seit:
    12.12.06
    Beiträge:
    453
    wollte ich auch erst schreiben, aber er ist ja noch ein Stücccccccccccck! Sieht doch witzig aus oder?:p
     
  6. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Das ist aber nur noch in einem Stück, weil die Ummantelung der Zellen so stark sein müssen, dass im Falle einer Explosion nach Möglichkeit das Ding nicht in tausend Stücke reißt und vielleicht noch ein Feuer auslöst. ;)
    Das die Dinger explodieren, ist ja nun auch nichts wirklich neues. Bekommste wenigstens Ersatz dafür? o_O
     
  7. g.v.s

    g.v.s Jerseymac

    Dabei seit:
    12.12.06
    Beiträge:
    453
    deswegen hatte ich ja telefoniert, ist aber leider schon fast drei Jahre alt. 30% bekomme ich beim Neukauf, dafür nur drei Monate Garantie. Er liegt halt meistens herum bzw. ich habe sie ständig gewechselt. Ich habe ihn für Langstreckenflüge gekauft - kommt aber nicht ständig vor!
     
  8. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Dass der Rechner dann mit eingeschränkter Leistung arbeitet, ist Dir klar?
    Gruß
    Andreas
     
  9. muEcke*

    muEcke* Empire

    Dabei seit:
    29.11.09
    Beiträge:
    88
    Schau mal in der Sufu. Gibt es schon etliche hilfreiche threads dazu. Ich fasse mal kurz zusammen was ich bisher aus der Suchfunktion gefunden habe.

    Den Akku rausnehmen bedeuter Leistungsverlust (Prozessor läuft nur noch auf einem Kern). Wenn du das Macbook mit Akku am Netz lässt sorgt die Regelelektronik für die Entlastung des Akkus. Auch der Apple Support rät den Akku immer eingebaut zu lassen.
    Zu guter Letzt: Da in den Macbooks Li-Ion bzw Li-Polymer Akkus verbaut sind gibt es keinen oder nur einen sehr geringen Memoryeffekt. Viel mehr setzt diesen Akkus das Altern und das "nicht genutzt" werden zu. Benutze ihn ab und zu auch mal ohne Netzteil. Und etwa alle 4 Wochen solltest du ihn kalibrieren.

    Ich habe mich immer daran gehalten und mein über 3 Jahre alte Akku mit über 625 Ladezyklen hat immernoch eine Kapazität von 96 %.
     
  10. walnussbaer

    walnussbaer Roter Stettiner

    Dabei seit:
    04.05.09
    Beiträge:
    956
    Wenn er das wüsste, würde er ja nicht fragen... ;)
     
  11. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.395
    Aber schön, daß wir die monatliche Akku-raus-oder-drin-lassen-Frage für den Dezember schon hinter uns haben.
     
  12. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Am besten ist, Notebooks ohne Akkus zu entwickeln; dann ergeben sich solche immer wiederkehrende Fragen erst gar nicht. :p

    Kann man dann Netbook der neuesten Generation nennen. Ohne (Strom-)Netz geht gar nix. ;)
     
  13. funz3l

    funz3l Prinzenapfel

    Dabei seit:
    12.11.07
    Beiträge:
    551
    Ich würde dir einfach empfehlen den Rechner so zu nutzen wie du Ihn brauchst, wenn der Akku irgendwann mal nicht mehr so gut ist dann wird hat ein neuer gekauft. Warum sollte man sich ein Macbook für ca. 1000 € (oder teurer) besorgen um sich dann wegen dem Akku in seiner Nutzung einschränken zu lassen? Ein neuer Akku kostet ja nicht die Welt.
     

Diese Seite empfehlen