1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Akku oder doch Direktstrom?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von blacky123, 04.03.08.

  1. blacky123

    blacky123 Pferdeapfel

    Dabei seit:
    15.02.08
    Beiträge:
    80
    Macht es Sinn um den Akku zu schonen, ihn aus dem Macbook zu enfernen und wenn man eine Steckdose in der Nähe hat das Macbook mit Direktstrom zu versorgen?
     
  2. Nighthawk

    Nighthawk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    16.12.06
    Beiträge:
    2.558
    Nein! Steht übrigens mit Gründen auch auf apple.com/de/support
     
  3. Head

    Head Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    03.07.04
    Beiträge:
    1.100
    akku entfernen - macht (meiner meinung nach) keinen sinn, wenn du ihn öfters brauchst (evtl. wenn du nen monat oder paar wochen ohne akku arbeitest).

    strom dran - so oft wie es geht, dann leidet der akku auch nicht so stark.

    gabs da nicht sogar probleme wenn man den akku rausnimmt? irgendwie lief dann nur noch ein kern? oder wurde das gefixt?
     
  4. neolux

    neolux Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    21.08.06
    Beiträge:
    847
    und macht es sinn, das mac book auf akku laufen zu lassen, wenn er voll ist und erst wieder an strom andocken, wenn der akku leer ist oder ist das egal?
     
  5. der Mo

    der Mo Stechapfel

    Dabei seit:
    10.02.08
    Beiträge:
    162
  6. Gelbe Birne

    Gelbe Birne Erdapfel

    Dabei seit:
    20.02.08
    Beiträge:
    2
    Hab mich mal mit Leuten, die sich beruflich mit Batterien/ Akkus befassen,über das Thema unterhalten. Dabei kam ich zu dem Ergebnis, daß es für den Akku am schonensten ist, wenn man ihn nie ganz voll macht(max 90%) und auch nie ganz entleert(min 30%); die Ionen sollen "fließen" können. Und außerdem sollte man es vermeiden wenn der Akku voll ist am Netz zu hängen, wegen der höheren Temperatur. Da das aber den CPU schwächt einfach vom Netz gehen wenn der Akku bei 90% ist und wieder ans Netz sobald der Akku an die 30%-Grenze kommt.
     
  7. anema

    anema Macoun

    Dabei seit:
    22.01.06
    Beiträge:
    119
    ich verwende meinen mac sowohl zuhause als auch in der arbeit - wenn ich morgens zur arbeit fahre, ist der akku voll aufgeladen
    in der arbeit läuft er bis er leer ist und wird dann angehängt bis ich wieder nach hause fahre - dort das selbe spiel.
    habe bis dato >230 zyklen und noch immer 94% der ursprungskapazität
    ein akku ist ein verbrauchsgegenstand - also behandel ich ihn auch als solchen - und das ergebnis spricht für sich denke ich mal.
     
  8. Muellermilch

    Muellermilch Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    13.02.07
    Beiträge:
    675
    Macht keinen Sinn; cpu-Leistung ist dann minimiert. Zudem hat der macintosh einen Lademanager. Hänge das mbp immer an das Netz, wenn es geht?

    Wenn der Akku nicht mehr die Leistung bringt, neuen kaufen oder in der Garantiezeit austauschen lassen? Einen Zweitakku würde ich mir nur anschaffen, wenn dieser auch benötigt wird? Wechsel meine Akkus alle 2 Wochen und mach diese immer einmal im Monat komplett leer. :)
    Wenn Du ein mobiles Arbeitsgerät hast, stellt sich die Frage: "Warum sinnieren, wg. dem Akku - einfach damit arbeiten; wenn dieser hinüber ist, diesen ersetzen, fertig?"
     
    #8 Muellermilch, 05.03.08
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.08
  9. iDirtjumper

    iDirtjumper Ribston Pepping

    Dabei seit:
    11.03.08
    Beiträge:
    296
    Also kann man,wenn der Akku langsam den Geist aufgibt,einen neuen Akku bei Apple anfordern,solange man in der Garantiezeit ist?
     

Diese Seite empfehlen