1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Akku Ladezeit

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von DarkBraveman, 20.07.08.

  1. DarkBraveman

    DarkBraveman Fießers Erstling

    Dabei seit:
    12.06.08
    Beiträge:
    128
    Hallo Gemeinde,
    als Neu-User hab ich mal eine Frage. Ist es normal das beim Laden des Akkus beim MacBok das Laden abschließen so lange dauert??
    Bedanke mich schon mal bei Euch.

    Gruß DB
     
  2. Stargoose

    Stargoose Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    23.11.07
    Beiträge:
    240
    Was verstehst Du unter lange? Ist ein recht dehnbarer Begriff...:)
    Und was genau meinst Du mit "abschließen"?
     
  3. DarkBraveman

    DarkBraveman Fießers Erstling

    Dabei seit:
    12.06.08
    Beiträge:
    128
    Hallo Stargoose,
    ja erst mal läd der Aku ganz normal und die verbleibende Ladezeit wird angezeigt. Wenn dann der Akku "voll geladen" ist steht da Laden abschließen und das dauert dann nochmal so ca. 15-20 Minuten. Ist das normal?

    Gruß DB
     
  4. Stargoose

    Stargoose Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    23.11.07
    Beiträge:
    240
    Das MacBook lädt den Akku in der Regel bis ca. 95-99 % (abhängig vom Alter und Zustand Deines
    Akkus). Dann springt er auf Erhaltungsladen um. 100 Prozent wird meistens eh nicht erreicht,
    da während des Betriebs ja ständig Ladung entnommen wird.
     
  5. DarkBraveman

    DarkBraveman Fießers Erstling

    Dabei seit:
    12.06.08
    Beiträge:
    128
    Aha, hängt das damit zusammen, das auch beim Laden ständig Strom abgezapft wird??
    Gruß DB
     
  6. Stargoose

    Stargoose Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    23.11.07
    Beiträge:
    240
    Genau so ist es. Am Anfang des Ladevorgangs hat es die Ladeelektronik noch relativ einfach,
    da sie hier einfach Strom "reinbuttern" kann. Wenn dann der Akku fast voll ist, wird umgeschaltet
    auf Erhaltungsladen, um eine Überladung der Zellen zu vermeiden.

    D.h. es wird nur noch so viel Strom zugeführt, wie im aktuellen Betrieb entnommen wird. Da diese
    Menge jedoch nie konstant ist (weil sich ja im Betrieb die Systemlast ständig ändert), pendelt
    die Akkukapazität immer etwas unter 100%.

    Ich hoffe, ich hab das jetzt einigermaßen verständlich erklärt? :)
     
  7. DarkBraveman

    DarkBraveman Fießers Erstling

    Dabei seit:
    12.06.08
    Beiträge:
    128
    Dank Dir,
    jetzt hab ich geregelt!!

    Gruß DB
     
  8. deadofnight

    deadofnight Pferdeapfel

    Dabei seit:
    27.03.06
    Beiträge:
    78
    Ich hätte hierzu auch noch mal eine Frage und hoffe, dass noch jemand in diesen Fred schaut ;)

    Bei meinem 2 Jahre alten Macbook ist es so, dass das Abschliessen des Ladevorgangs mittlerweile mehrere Stunden dauert. Das äussert sich so, dass in der Taskleiste im 3 Sekunden Takt die Akku-Anzeige von "Geladen" auf "Laden abschließen" wechselt.

    Im selben Takt leuchtet die Netzteil Leuchte entsprechend grün / rot.

    Hat jemand eine Idee, wie man diesen Effekt abstellen kann?

    Anbei ein Screenshot meiner Akku Daten aus iStat.

    Vielen Dank für eure Unterstützung im Voraus!
     

    Anhänge:

  9. Zeisel

    Zeisel Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.810
    Hast Du den Akku mal kalibriert?
     
  10. Zeisel

    Zeisel Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.810
  11. deadofnight

    deadofnight Pferdeapfel

    Dabei seit:
    27.03.06
    Beiträge:
    78
    Lieben Dank für die fixe Antwort - yep, kalibriert habe ich regelmäßig und zuletzt gestern.

    Das Phänomen taucht auch erst seit ein paar Wochen auf. Leider habe ich nicht direkt beobachten können ob es eventuell mit eines der Updates zusammen hing.

    In den letzten 1,5 Stunden z.B. meldete der Akku, dass er geladen ist und die Netzteil Leuchte war durchgehend grün. Nun fängt mein Schläpp-Top wieder an die Farbe der Netzteil Leuchte rythmisch zu wechseln und den Ladezustand ebenfalls wechselnd anzuzeigen.

    Eventuell hat jemand ähnliche erfahrungen mit "alten" Akku's gemacht?

    VG
     
  12. Stargoose

    Stargoose Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    23.11.07
    Beiträge:
    240
    Dieses Phänomen ist bei "alten" Akkus leider häufiger zu beobachten.

    Vereinfacht ausgedrückt entsteht es durch ein Missverhältnis zwischen präzise arbeitender
    Ladeelektronik und schwankender Ladungsspeicherung/-abgabe des Akkus.

    Die Ladeelektronik ist bestrebt, eine 100%ige Ladungskapazität zu erreichen, der Akku
    ist dazu aber aufgrund der physikalischen "Alterung" der Zellen nicht mehr in der Lage.

    Also kein Grund zur Sorge :)
     
  13. 0ms0

    0ms0 Auralia

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    198
    also ich hab da mal ne doofe frage.

    nimmst du den akku im normalen betrieb am netzteil raus? weil... also 69% health in iStat sind shcon krass... ich bin bei 45 zyklen und hab immer noch 100%, weil sobald das laden abgeschlossen ist (bei mir steht 100% und es dauert noch 5 min), entnehme ich den akku...

    gruß

    0ms0
     
  14. Stargoose

    Stargoose Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    23.11.07
    Beiträge:
    240
    Sobald der Akku entfernt wird, taktet der Mac die Prozessorleistung runter. Soweit ich
    weiß, sind es beim MacBook (Pro) dann nur noch 1 GHz.

    Allerdings hat sich mir die Weisheit hinter dieser Regelung bisher noch nicht erschlossen...
     
  15. 0ms0

    0ms0 Auralia

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    198
    Oo das halte ich für ein gerücht Oo dann hätte ich leistugseinbußen gespürt Oo

    ist das wirklich wahr?!

    0ms0
     
  16. Stargoose

    Stargoose Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    23.11.07
    Beiträge:
    240
    Wenn man den unzähligen Threads hier im Forum glaubt, dann schon.

    Ich persönlich kann keinen Unterschied erkennen was die Performance angeht. Allerdings
    habe ich es nur kurz getestet, ohne nennenswerte Belastung des System.

    Vielleicht kann hier einer von den "alten Hasen" im Forum mal was dazu sagen? o_O
     
  17. 0ms0

    0ms0 Auralia

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    198
    würde mich ehrlich gesagt schon schocken, denn ich kann darin keinen sinn erkennen, und ich ging immer davon aus, so meinen akku schonen zu können, aber wenn ich dann leistungseinbußen in kauf nehmen muss find ich das von apple i-wie nicht so schön...
     
  18. Stargoose

    Stargoose Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    23.11.07
    Beiträge:
    240
    Hier kann man das ganze nachlesen. Scheint wohl doch wahr zu sein.
     
    Zeisel gefällt das.
  19. 0ms0

    0ms0 Auralia

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    198
    ah, danke für den link...

    mhm... bleibt für mich nur eine frage...

    ich habe das normale MacBook (60W-Netzteil), wenn ich mir das MBPro Netzteil kaufe, (85W, hatte ich schonmal ne zeitlang), ob dann das gleiche bleibt, ja oder?

    geht in meinen kopf nicht rein... warum?

    dann sollen sie halt die Netzteile leistungsfähiger machen, oder so, dass die das halt selbst regeln, so 100W und dosierung nach bedarf oder so etwas.

    0ms0
     
  20. Stargoose

    Stargoose Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    23.11.07
    Beiträge:
    240
    Es gibt Rechner mit sehr leistungsfähigen Netzteilen, sogar weit über 500 Watt. Diese nennt
    man dann Desktop Computer und sind nur bedingt für den mobilen Einsatz zu gebrauchen :p

    Nein, jetzt mal im Ernst: ein MacBook ist nun mal ein für den mobilen Einsatz konzipierter
    Rechner. Aus diesem Grund enthält es auch einen Akku und verwendet ein darauf abgestimmtes
    Netzteil. Es gibt eigentlich auch keine Veranlassung zum Betrieb des Books ohne Akku.

    Wer einen stationären Rechner mit voller Leistung benötigt und sich keine Sorgen um das Altern
    eines Akkus machen möchte, dem sei ein oben genanntes System ans Herz gelegt. :-D
     

Diese Seite empfehlen