1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

AirPort Extreme und AirDisk-Problem(e)

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von servusqwertz, 27.01.08.

  1. servusqwertz

    servusqwertz Granny Smith

    Dabei seit:
    25.01.08
    Beiträge:
    14
    Moin alle miteinander,

    ich bin Mac-Neuling, hab mich allerdings schon einigermaßen gut vertraut gemacht mit meinen MacBook. Läuft auch alles Super. Mein einziges Problem Mac-betreffend ist gleichzeitig allerdings auch ein ziemlich schweres.

    Ich habe an meinen Airport Extreme eine Festplatte angeschloßen, die auch erkannt wird (wird im Airport-Dienstprogramm unter Laufwerke aufgezählt, siehe Anhang Bild 1).

    Auch im Finder wird sie unter Freigaben -> Airport Extreme angezeigt (oder zumindest ihr Alias, siehe Bild 2). Wenn ich mich versuche, als Gast anzumelden, passiert nichts (habe Gastzugriff ja auch deaktiviert, aber selbst bei aktivierten Gastzugriff nur die Meldung "Festplatte nicht gefunden"). Wenn ich mich dann allerdings mit Benutzernamen verbinde (also mit Basiskennwort), dann findet zwar ein hörbarer Zugriff auf die Festplatte statt, es passiert aber weiter nichts. Wenn ich auf "Original zeigen" klicke, sagt er mir, dass der Alias nicht geöffnet werden konnte, weil das Original nicht gefunden wurde.

    Ganz selten habe ich Zugriff auf die Platte (nach mehrmaligem Neustart des APE und/oder meines MB), direkt angeschloßen läuft sie problemlos. Ich habe schon Google gefragt und auch mal das Apfeltalk-Forum durchsucht, ich bin auf ähnliche Probleme gestoßen, aber nie auf eine Lösung oder meine genaues Problem.

    Auch ein totaler Rest des APE brachte keine Besserung. Liegt das Problem jetzt an mit (bzw. meiner Konfigurationen) oder ist es ein allgemeines Problem von Leopard und dem APE

    Vielleicht noch kurz zu meiner Hardware (wenn von Interesse und/oder Nutzen): MacBook 2,2 GHz Intel Core Duo 2, 2GB RAM, 160 GB HDD, etc. mit Leopard 10.5.1.

    PS: Vielleicht noch wichtig zu erwähnen: Die SNMP-Protokolle (oder wie auch immer man das nennt, halt die Protokolle, erreichbar über AirPort-Deinstprogramm -> Basis auswählen -> erweitert -> Protokolle und SNMP -> Protokolle und Statistiken) sagt mit immer wieder (siehe auch Anhang Bild 3):

    Code:
    Jan 27 01:22:23    Gewichtung: 4    Volume dk0 on Disk sd0 (Seagate FreeAgentDesktop 100D) needs repair (256).
    Jan 27 01:22:23    Gewichtung: 4    Volume dk0 on Disk sd0 (Seagate FreeAgentDesktop 100D) failed to mount (256).
    Hilft das vielleicht noch irgendwie?

    Ich danke schonmal im vorraus, hab bisher viel Lob von anderen Leuten über AT gehört.

    mfg
     

    Anhänge:

  2. servusqwertz

    servusqwertz Granny Smith

    Dabei seit:
    25.01.08
    Beiträge:
    14
    So, nachtrag:

    Ich habe bis her geglaubt, dass die Festplatte direkt über usb an mein MB angeschloßen funktioniert (weil sie das vorher auch getan hat).
    Ich schließe also meine HDD an das MB an und siehe da: Im Finder wird sie mir nicht angezeigt (nur über Unweg mit Quicksilver suchen und öffnen, dann wird sie "ausgegraut" angezeigt).
    Im Festplatten-Dienstprogramm wird sie angezeigt, eine Überprufung sagt mir, dass alles OK sei. Liegt der Fehler an den Zugriffsrechten oder doch ganz woanders?

    Ich weiss, ist das falsche Forum, kann ja auch gerne verschoben werden, aber ich weiss mir momentan nicht zu helfen.

    mfg
     
  3. servusqwertz

    servusqwertz Granny Smith

    Dabei seit:
    25.01.08
    Beiträge:
    14
    Naja, scheint ja nicht so viele Leute zu geben, die ne Lösung oder ähnliches haben...
    Wie dem auch sei, ein Fehler am MacBook ist es zumindestens nicht, auch ist nicht Leopard Schuld, hab die HDD vorhin mal an einen anderen Mac mit Tiger angeschloßen, man konnte auch nur umständlich darauf zugreifen, obwohl Spotlight sie indexiert hat (vielleicht ein Indiz?)

    Wenn wirklich niemand eine Lösung habe, dann bleibt wohl nur der Weg: Daten sichern -> Platte formatieren...

    mfg

    PS: nochmal vielleicht, um das ausgegraut zu erklären, siehe Anhang...
     

    Anhänge:

  4. MS100

    MS100 Jonagold

    Dabei seit:
    06.01.08
    Beiträge:
    20
    Hi,

    Das klingt nach einem Festplattendefekt. Probier mal das Tool DiskWarrior: http://www.miniurl.at?YXqnZW

    Hast du schon mal versucht die HD an einen Windows Rechner zu hängen?

    mfg
    MS100
     
  5. servusqwertz

    servusqwertz Granny Smith

    Dabei seit:
    25.01.08
    Beiträge:
    14
    So, sorry für die Verwirrugen und die vielen Doppelposts.
    Habe mir mit tinkertool mal die unsichtbaren Dateien auf der HDD anzeigen lassen (man konnte ja umständlich darauf zugreifen) und die ganzen volumes-bla-dateien (auf risiko) einfach mal gelöscht.
    Und *schwupps* geht zumindesten wieder der Zugriff per Finder -> Freigaben (wenn die HDD an den APE angeschloßen ist). Auch mein iTunes erkennt die Daten wieder. Nur wird die Festplatte nicht wie vorher auf dem Schreibtisch angezeigt. (Die Einstellung im Finder, verbundene Server anzuzeigen, habe ich aktiviert, oder bin ich blöd und man kann sich verbundene Airdisks nicht auf dem Schreibtisch anzeigen lassen..?)

    Ansonsten sieht aber wieder alles klar aus. Ich weiss nur nicht, warum es plötzlich wieder funktioniert...

    mfg und danke für den Tip mit DiskWarrior ;)

    //edit: eig müsste die AirDisk doch auch unter dem Seitenleistenpunkt Computer auftauchen (dahin werde ich zumindestens geschickt, wenn ich unter Freigaben -> HDD auf "Original zeigen" klicke)?
     
  6. ClaryDee

    ClaryDee Cox Orange

    Dabei seit:
    14.05.07
    Beiträge:
    101
    Zuerst wird dir in der Seitenleiste die Basisstation gezeigt, mit dem Namen, den Du im Setup ihr gegeben hast. Und ab da kannst Du Dich durchklicken.
     
  7. servusqwertz

    servusqwertz Granny Smith

    Dabei seit:
    25.01.08
    Beiträge:
    14
    ja, mach ich ab jetzt dann wohl auch...nur noch eine Sache (oder doch eher zwei Fragen ein Thema betreffend):

    1. Wieso wird meine HDD im AirPort-Laufwerksprogramm nicht angezeigt? damit die dann automatisch "gemountet" wird (dafür ist das doch da, oder?)
    2. wenn 1. nicht geht: Kann ich automatisch den Zugriff auf die Platte starten (weil: meine Musik liegt auf der HDD und bevor ich iTunes starte, muss ich immer erst manuell auf die HDD zugreifen)

    mfg und danke
     
  8. _chris

    _chris Roter Delicious

    Dabei seit:
    22.02.08
    Beiträge:
    95
    hallo. habe exact die gleichen probleme. ans mb anschliessen, auswerfen und danach wieder an die ape, und es geht wieder.

    zum automatisierten mounten schreibe dir ein applescript, dass du als programm abspeicherst und dann als ausgeblendetes startobjekt einrichtest. im applescript folgende zeile:

    mount volume "afp://APE-NAME.local./FESTPLATTENNAME" as user name "DEINBENUTZERNAME" with password "DEINPASSWORT"

    allerdings kann es sein, dass die kiste manchmal trotzdem nicht mounted, das liegt aber an deinem/unseren ursprünglichen problem, dass da was nicht stimmt. bei mir lauten die fehlermeldungen ständig "-6602" oder "Volume kann nicht aktiviert werden". im laufwerksprogramm taucht die platte auch nicht auf.

    DRECK!

    gruß,
    christian
     
  9. _chris

    _chris Roter Delicious

    Dabei seit:
    22.02.08
    Beiträge:
    95
    ALSO ICH MÖCHTE DAS HIER NOCHMAL HOCH PINNEN, BITTE, ALLE APFELNETZWERK EXPERTEN, BITTE LESEN:

    Sporadisch kann sich mein Leopard nicht mit einer an die AE angeschlossene Festplatte verbinden, oder verliert nach Ruhezustand oder Neustart diese Verbindung.

    Fehler beim Aktivieren über FREIGABEN in der Seitenleiste des Finders:

    Verbindung fehlgeschlagen
    Möglicherweise ist der Server nicht vorhanden oder zurzeit nicht in Betrieb. Überprüfen Sie den Servernamen oder die IP-Adresse und die Netzwerkverbindung, und versuchen Sie es erneut

    Ein Volume konnte nicht aktiviert werden.
    Das Volume "Server" konnte nicht aktiviert werden.

    Der Vorgang konnte nicht abgeschlossen werden, da das Originalobjekt für "Server" nicht gefunden wurde.


    Fehler aus dem Apple Script:

    Network file permission error.

    An error of type -6602 has occured.


    Sowie ich das bisher mitbekommen habe, bin ich mit dieser Problematik nicht alleine. Hinzu kommt noch, dass idioticherweise die Platte zwar im Airport Dienstprogramm auftaucht, aber nicht im Airport Laufwerksprogramm. Kann das evtl ein Bug von Leopard sein?

    Gleiches Problem beim mounten hatte ich im Übrigen auch vorher unter Tiger.

    Sachdienliche Hinweise die zur Ergreifung des Fehlers führen, können bei jeder Polizeidienststelle oder in diesem Thread abgegeben werden. :p:p:p

    Gruß,
    Christian
     
  10. servusqwertz

    servusqwertz Granny Smith

    Dabei seit:
    25.01.08
    Beiträge:
    14
    Um vielleicht eine Übergangslösung vorzuschlagen (ich weiss nicht, ob es klappt, nur so eine Idee):

    Kann man über script wie auch immer veranlassen, dass die Festplatte, die an der APEB angeschlossen ist, beim "einschlafen" ausgeworfen und beim aufwachen wieder verbunden wird?

    Weil wenn ich die festplatte am APEB auswerfen, dann den Mac schlafen schicke und dann wieder aufwecke, kann ich mich wieder normal zur HDD verbinden (bzw. macht MarcoPolo für mich).

    Ich selber kann leider nicht mit den Apple-Scripts oder so umgehen, aber vielleich jemand anders?

    Trotzdem sollte Apple das Problem mal in den Griff kriegen. hat denn schonmal jemand beim Apple-Support oder so angefragt?

    mfg
     
  11. servusqwertz

    servusqwertz Granny Smith

    Dabei seit:
    25.01.08
    Beiträge:
    14
    so, ich bins nochmal: habe auf macosxhints.com eine lösung gefunden, die ähnlich wie die von mir gerade erdachte aussieht:

    http://www.macosxhints.com/article.php?story=2006060617430774&query=sleepwatcher

    leider funktioniert sie bei mir noch nicht, ich bin irgendwie zu blöd, dass script zu erstellen. Wäre echt super, wenn sich das nochmal jemand angucken könnte, sieht wirklich brauchbar aus.

    mfg
     
  12. _chris

    _chris Roter Delicious

    Dabei seit:
    22.02.08
    Beiträge:
    95
    jep, gleichen gedanken hatte ich auch. aber, da scheitert es eben am scripten. mounten und unmounten krieg ich noch hin. eine zeile ... LOL :):):-D:-D:p:p:mad::mad:
     
  13. servusqwertz

    servusqwertz Granny Smith

    Dabei seit:
    25.01.08
    Beiträge:
    14
    ist jemand mit scripterfahrung hier unterwegs und gewillt, uns zu helfen? das Beispiel auf osxhints klappt bei mit nicht.
    ich brauchte nur nen eject für das laufwerk, toll wäre noch, wenn es nichts machen würde, solang das laufwerk nicht verbunden ist. das reconnecten übernimmt marcoPolo. Aber sowit ich das verstanden habe frisst das ding keine apple-scripts, sondern shell-scripts...

    mfg
     
  14. Micha K

    Micha K Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    256
    Na, an so einer Lösung wäre ich auch interessiert :)
     
  15. _chris

    _chris Roter Delicious

    Dabei seit:
    22.02.08
    Beiträge:
    95
    im übrigen startet sleepwatcher auch regulare apple scripts, die als application und dann umbenannt in .sleep bzw. .wakeup im home order abgelegt werden ;)

    zwei zusätzliche shellscripts, die dann wiederum die beiden applescripts auslösen, sind also überflüssig. ich habe lediglich innerhalb der von sleepwatcher angelegten dateien rc.sleep und rc.wakeup die dateinamen vor den suffixen ergänzt.

    ABER, das mounten nach dem aufwachen funktioniert nur, wenn einschlafen und aufwachen nicht länger als ca. 10 minuten auseinanderliegen! das ließe den schluss zu, daß der fehler beim mounten vom ruhezustand der festplatte her rühren könnte!

    ob meine maxtor one touch 4 sowas hat, kann ich leider nicht sagen. ist ja auch nur eine vermutung das ganze.
     
  16. servusqwertz

    servusqwertz Granny Smith

    Dabei seit:
    25.01.08
    Beiträge:
    14
    Work-A-Round-Lösung

    Geht doch nicht sooo toll wieder, siehe nächster Post

    ==============================================

    Danke für den Tipp, dass ich das Programm auch direkt .sleep nennen kann. Bei mir klappt jetzt alles. Meine application sieht jetzt folgender maßen aus (für Leute, die es vielleicht interressiert):
    Code:
      [s]
    tell application "Finder"
        eject disk <Festplattenname>
        delay 3
    end tell[/s]
    und dann als Programm speichern (.sleep, am besten mit Tinkertools unsichtbare dateien sichtbar machen).

    Zuerst hatte Habe den Code benutzt, den ich ein einem Apple-Forum gefunden habe, der klappte aber bei mir nicht nicht (liegt wahrscheinlich an mir^^)
    Code:
    tell application "Finder"
        eject (every disk whose local volume is false)
        delay 3
    end tell
    Ist zwarscheinlich besser für mehrere Festplatten, die am APE hängen, muss ich demnächst nochmal ausprobieren

    Aber dann einfach den festplattenname und ein disk davor und alles klappt wunderbar.


    Und wegen dem Mountproblem:
    ich habe MarcoPolo installiert, das automatisch festplatten mounten kann (wurde mal als GeekTip vorgestellt, kann ich nur empfehlen)


    Nichts desto trotz solte Apple hier schnell mal selber was machen und ein Update rausbringen, denn es sind schliesslich alles Apple-Produkte (bis auf dei Festplatte)... aber das nur am Rande
     
    #16 servusqwertz, 16.03.08
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.08
  17. servusqwertz

    servusqwertz Granny Smith

    Dabei seit:
    25.01.08
    Beiträge:
    14
    Geht wieder alles

    ich war wohl etwas voreilig, habe momentan doch wieder probleme... :( ich DAU naja, ich werde nochmal ein bisschen rumprobieren.

    ARRGGHHH


    So, ich glaube, ich habe den fehler gefunden. Es muss zwingend eine .wakeup-datei im User-Ordner vorhanden sein, und sei sie auch leer. bei funktioniert jetzt auf jeden fall wieder alles wunderbar und ich hoffe, das bleibt so, sorry für die (mögliche) verwirrung...

    mfg
     
    #17 servusqwertz, 16.03.08
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.08
  18. _chris

    _chris Roter Delicious

    Dabei seit:
    22.02.08
    Beiträge:
    95
    marcopolo wäre sicher eine möglichkeit. nur bin ich so kompliziert, dass ich so gut wie möglich alles mit mac boardmitteln erledigen möchte. sprich scripts, in diesem fall.

    was hat es mit dieser delay zeile auf sich? evtl. könnte man soetwas für das mounting script verwenden, denn:

    wenn ich das MB aufwecke, finde ich zwar meine AEBS unter den freigaben im finder, darunter auf das volume, aber wenn ich dieses angeklickt habe, dauert es eine weile bis eben dieses volume wohl "aufgewacht" ist, und wird dann fein gemountet.

    meine idee wäre jetzt, per script die AEBS nach angeschlossenen volumes zu fragen, und dann nach 10sec. wartezeit (so lange dauert es, bis die ordner auf dem volume auftauchen und es vom finder gemountet wird) das vorhandende, oder alle an der AEBS exisiterenden volumes, zu mounten.

    @servusquetz: was hälst du davon, hättest du diese zeilen parat?

    gruß
    christian
     
  19. servusqwertz

    servusqwertz Granny Smith

    Dabei seit:
    25.01.08
    Beiträge:
    14
    So, die von dir angesprochenen 10 sec geben sinn, allerdings muss ich zugeben, dass ich nicht wirklich gut im scripten etc. bin. Aber zum Glück hatte der Herr im Apple-Forum, das ich schon verlinkt habe, eine ähnliche Idee:

    Das was er hier Mount_Airdisk.app nennt, kann man einfach als .wakeup speichern (wieder als application). bei mir hat das (zumindest mit dem einem angegebenen Laufwerk) funktioniert. Es erscheint brav 10 sec nachdem ich mein MB wieder geweckt habe. jetzt muss man nur mal ausprobieren, ob das auch klappt, wenn das MB länger geschlafen hat oder sich die festplatte ausgeschaltet hat... werde ich heute mal ausprobieren.

    Auch wie man möglicherweise mehrere Festplatten wieder mountet... vllt reicht es ja, einfach jede festplatte so wie oben einzutragen...werde ich alles mal ausprobieren.

    oder probier es selber mal und schreib, ob es geklappt hat.

    mfg
     
  20. _chris

    _chris Roter Delicious

    Dabei seit:
    22.02.08
    Beiträge:
    95
    so, inkl. der abfrage, ob die AEBS erreichbar ist, sieht das jetzt bei mir so aus:

    bisher funzt es. bin gespannt auf den zeitpunkt, wenn das MB mal länger - und damit auch die airdisk - geschlafen hat, ob das laufwerk nach 10sec. gemounted wird.

    ich werde berichten. bin aber jetzt schonmal vom ergebnis begeistert, besten dank!

    gruß,
    christian
     

Diese Seite empfehlen