1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Airport Extreme Probleme

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von lecomte, 23.11.09.

  1. lecomte

    lecomte Granny Smith

    Dabei seit:
    15.11.09
    Beiträge:
    15
    Hallo!

    Ich habe mir aufgrund positiver Meldungen eine Airport Extreme Basisstation gekauft.

    Nun hab ich das Problem, dass ich nicht ins Internet komme. Zu meiner Konfiguration:

    Ich habe beim Telefon einen ADSL Lan Router stehen (mit 4 Lan Ports), der rund um die Uhr läuft und die Verbindung zum Internet herstellt. Mittels Lan Kabel komme ich zum 2. Router (soll in diesem Fall der Apple Router werden)

    Das Problem ist, dass ich bisher eigene IP Adressen vergeben habe (192.100.100.1 bis 255) und der bisherige Router (Linksys mit statischer IP) sämtliche Internetanforderungen der PC oder Notebooks mittels Gateway an den bestehenden LAN Router weitergeleitet hat.

    Nun habe ich das Problem, dass ich mit sämtlichen Einstellungen beim Apple diese Konfiguration nicht herstellen kann bzw. eine Gatewayfunktion nicht finden konnte. Desweiteren konnte ich bisher die oben angeführten IP Adressen nicht manuell einstellen.

    Gibts eine Lösung oder muss ich das Gerät retour schicken?
     
  2. rc4370

    rc4370 Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    6.528
    versuche es mal mit dem "bridge" modus.
     
  3. lecomte

    lecomte Granny Smith

    Dabei seit:
    15.11.09
    Beiträge:
    15
    Hallo!

    Ich möchte den Apple Router als Gateway benutzen so wie das jeder Linksys kann.
    Mit eigenen IP Adressen und nicht die vorgegebenen verwenden die mir das ADSL Modem/Router vorschlägt.

    Also wenn die Inbetriebnahme des iMac morgen Nachmittag auch so verläuft wie die mit dem Router, wo ich jetzt schon seit 2 Stunden jede nur erdenkliche Einstellung ausprobliere - bleib ich bei Windows.
     
  4. lecomte

    lecomte Granny Smith

    Dabei seit:
    15.11.09
    Beiträge:
    15
    So einen Sch.... wie diesen Apple Router hab ich mein ganzes Leben noch nicht gesehen.
    Ich schick das Teil zurück und hol mir wieder altbewährte Linksys Qualität!
     
  5. Reflashed

    Reflashed Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    17.02.09
    Beiträge:
    374
    Ich versteh zwar die genaue Problematik noch immer nicht, aber es ist gut zu wissen, dass wenn ich mal in die Versuchung komme mir einen ADSL Modem/Router anzuschaffen meine TC daran nicht funktionieren wird.
     
  6. lecomte

    lecomte Granny Smith

    Dabei seit:
    15.11.09
    Beiträge:
    15
    Also noch einmal genau:

    1. Ich habe bei meinem Telefon einen Speedtouch ADSL Router stehen, der die permanente Internetverbindung hergestellt hat und über 4 LAN Ports diese Internetverbindung zur Verfügung stellt.

    2. Ich habe 1 Stockwerk darunter einen WLAN Router stehen, der mir die Verbindung einerseits per LAN und andererseits per WLAN meiner Netzwerkfähigen Geräte herstellt. (Mediacenter, 5 Extender, Notebook, Netbook, Nindendo WII etc.) Dieser Router fungiert in meinem Netzwerk gleichzeitig als Gateway, da ich mit diesem Router auch DHCP aktiviert habe und selbst IP Adressen vergebe (192.100.100.1 bis 255).

    3. Meine einzelnen Geräte sind mit statischen IP versehen, wobei ich als Gateway die IP Adresse des Routers eingebe und als DNS Server die Adresse des ADSL Modems. Dadurch kann jedes der Geräte die so eingerichtet sind aufs Internet und Netzwerk zugreifen. Für die Lan und WLAN Geräte, die ich zusätzlich mal anschliesse (Kunden PC und Notebook) habe ich den DHCP Server im Router aktiviert, damit ich nicht jedesmal beim anschliessen die Netzwerkdaten eingeben muss. Zudem ist es durch diese Vorgehensweise mit Port Routing möglich eine Fernwartung meiner PC bzw. auf die lokal gespeicherten Daten zuzugreifen.

    Das alles kann der Apple Router scheinbar nicht, bzw. hat sich mir diese Möglichkeit noch nicht eröffnet. Der Airport mag für Laien vielleicht eine Option zu sein, wenn man aber ein wenig Ahnung vom Netzwerk hat ist er vollkommen ungeeignet!

    Es war mir auch nicht möglich - egal mit welchen Einstellungen - mit dem Apple ins Internet zu kommen. Ich habe parallel einen Linksysrouter stehen gehabt (Neu!). Den hab ich eingesteckt, die IP Adresse des Routers eingestellt und das war es - so sollte eigentlich Apple auch funktionieren (bzw. möchte ich aus diesem Grund eigentlich zu Apple wechseln - schaun wir mal was der imac morgen so kann)
     
  7. kmac

    kmac Querina

    Dabei seit:
    26.07.08
    Beiträge:
    182
    Ich kann dein Problem bei aller Liebe nicht nachvollziehen.
    Ich habe die gleiche Konfiguration wie du: Router, an dem hängt die TC, am Router und der TC hängen Geräte.
    Ich habe in der TC Einstellung unter "Internet" (zweiter Punkt von Links) eine IP für die TC und die IP des Routers als Gateway (heißt sogar "Router Adresse") eingetragen und Alles lief.
    Zeitaufwand = 30 Sekunden.
     
  8. lecomte

    lecomte Granny Smith

    Dabei seit:
    15.11.09
    Beiträge:
    15
    Ich habe die selbe Einstellung ebenfalls versucht - leider ohne Erfolg

    Hab soeben einen zweiten Linksys bestellt. Bei dem funktioniert zum Glück alles wie am Schnürchen.
     
  9. peter hb

    peter hb Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    20.01.08
    Beiträge:
    367

    http://de.wikipedia.org/wiki/Private_IP-Adresse
     
  10. zahnriemen

    zahnriemen Cripps Pink

    Dabei seit:
    29.10.08
    Beiträge:
    153
  11. lecomte

    lecomte Granny Smith

    Dabei seit:
    15.11.09
    Beiträge:
    15
    Es steht jedem frei in seinem Netzwerk IP Adressen zu vergeben wie er will.

    Ich habe seit jahren ähnliche nicht öffentlichen IP Adressen in Verwendung und werde es auch weiterhin praktizieren.

    Üblicherweise passen sich Elektrogeräte (das bewirbt Apple) dem Nutzer an - nicht umgekehrt.

    Und ein Linksys, Netgear oder D-Link (wie sie auch alle heissen) kann das - ein Apple eben nicht.

    Davon abgesehen ist es mir aber binnen 4 Stunden nicht möglich gewesen, mit dem Router ins Internet zu gelangen (ich habe fundierte Netzwerkkenntnisse, da ich unter anderem ein EDV Unternehmen betreibe und schon so manches Firmennetzwerk mit ganz anderen Aufgabenstellungen aufgebaut habe).

    Von der Optik und der Haptik her gefällt mir der Apple Router sehr gut - die eingeschränkte Funktionalität ist aber sehr nachteilig, wenn man sein Netzwerk entsprechend konfigurieren möchte - wie es übrigens üblich ist.

    Noch was zum Thema IP Adressen. Ein vollkommen anderer IP Bereich als üblicher Weise angegeben bringt auch einen gewissen Sicherheitsvorteil mit sich.

    Sinnvoll wäre es seitens Apple eine einfache Konfiguration und eine erweiterte zu ermöglichen, wo dann auch verschiedenste Dinge wie Port Forwarding, mehrere Sicherheitsschlüssel (mit entsprechenden Sicherheitseinstellungen), Routing etc. eingestellt werden könnten.
     

Diese Seite empfehlen