1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Absturzmeldung quittieren?

Dieses Thema im Forum "OS X-Developer" wurde erstellt von j@n, 29.07.08.

  1. j@n

    j@n Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    03.01.07
    Beiträge:
    1.228
    Hallo Skriptkundige,

    ich möchte ein bestimmtes Netzwerkprogramm, dessen Name hier nicht genannt werden darf, über Nacht laufen lassen. Leider kommt es dabei in unregelmäßigen Abständen zum Programmabsturz inklusive Datenverlust.

    Ich habe mir daher mit
    Code:
    repeat … times
    tell app …
    activate
    (Befehl zum Anhalten)
    (Befehl zum Laden der Log-Datei)
    (Befehl zum Starten)
    delay …
    (Befehl zum Sichern der Log-Datei)
    end tell
    end repeat
    ein kleines Skript gebastelt, dass das Programm in regelmäßigen Abständen die Daten speichern lässt.

    Nach einem Absturz geht es aber nicht weiter, weil "activate" zwar das Programm starten würde, jedoch noch eine absturzbedingte Fehlermeldung im Weg steht.

    Gibt es eine Möglichkeit, diese beim Auftreten mit "ignorieren" zu beantworten? Vielleicht mit einer if-Schleife oder so?

    Wenn mir jemand helfen könnte oder sogar eine bessere Lösung hätte, wäre ich sehr froh.

    Grüße, j@n
     
    #1 j@n, 29.07.08
    Zuletzt bearbeitet: 29.07.08
    .holger gefällt das.
  2. schnydi

    schnydi James Grieve

    Dabei seit:
    08.01.06
    Beiträge:
    137
    Tja, die frage ist welches Programm dann für die Crashmeldung verantwortlich ist. o_O

    Leider habe ich kein Programm mit dem ich einen Absturz machen kann. Ich habe leider keine derart instabilen Programme. ;)

    Aber mit lässt es sich mit
    Code:
    do shell script "open '/Applications/Mail.app'" 
    auch nicht öffnen?
     
  3. hubionmac

    hubionmac Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    25.06.04
    Beiträge:
    379
    schalte doch die Fehlermeldung einfach aus. Z.B. mit TinkerTool kannst Du diesen Dialog unter Leopard vollständig deaktivieren.
     

Diese Seite empfehlen