1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Absturz? Programme reagieren nicht bei 100% CPU-Auslastung

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Libertine, 18.03.07.

  1. Libertine

    Libertine Gast

    Liebe Apfeltalker,

    Eben ist mir mein 2,0 GHz MacBook white mit 512 MB RAM anscheinend abgestürzt.
    Ich war mit Safari auf Apfeltalk und zwei anderen Tabs unterwegs und hatte außerdem Mail offen, als ich eine Keynote-Präsentation öffnen wollte. Doch es passierte nichts, das Keynote-Symbol im Dock hüpfte und hüpfte und hüpfte und irgendwann hörte es wieder auf, ohne dass irgendwas passiert war. Ich klickte nochmal darauf, mit dem gleichen Ergebnis.
    Dann versuchte ich, die Aktivitätsanzeige zu öffnen - wieder Rumgehüpfe und anschließendes Aufgeben. Dann fiel mir auf, dass der (die, das?) CPU auf vollen Touren lief - die Auslastung schwankte zwischen 97 und 100% und fuhr als nicht runter, dafür die Lüfter hoch.
    Das Dashboard funktionierte übrigens noch.

    Ich hab einen Neustart gemacht, und jetzt ist alles in Ordnung. Keynote funktioniert auch. Aber was war da los? Mich beunruhigt das ein bisschen... o_O

    Wünsch euch noch einen schönen Sonntag!
     
  2. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    .. repariere mal zur Sicherheit die Rechte mittem Festpaltten-Dienstprogramm, kann ja nie schaden ;)
     
  3. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Naja manchmal zickt das eine oder andere Programm rum. Und dann kann das System unendlich langsam werden. Auch beim Apfel gibt es dafür ein "Affengriff" (Apfel+Alt+Esc); damit bekommt man die meisten Probleme weg. :)
    Neustarten muss also meist nicht sein.
     
    MasterofDistres gefällt das.
  4. MasterofDistres

    MasterofDistres Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    07.12.06
    Beiträge:
    1.139
    Hast du mal versucht, mit "Programme sofort beenden" alles andere platt zu machen und schaun, wie die Auslastung dann ist? Ich hatte das früher mal, da wollten Programme auch nicht starten, was aber weniger an der CPU, sondern am RAM lag, der bis oben hin in Verwendung war. Das Problem ist jetzt aber schon Wochen nicht mehr aufgetreten, obwohl das Book immer länger ohne Restart läuft.
     
  5. Libertine

    Libertine Gast

    neenee, das Sat.1-Bällchen trat z.B. nicht auf, und als die Programme im Dock nicht mehr hüpften, waren sie definitiv nicht "an", es war also jeweils kein Pfeil unter dem Symbol.
     
  6. Libertine

    Libertine Gast

    Ui! Ich hab meine Festplatte überprüft, und er hats abgebrochen mit der Begründung
    "Das Festplatten-Dienstprogramm hat überprüfen „System“ unterbrochen, da der folgende Fehler aufgetreten ist:
    Der zugrundeliegende Prozess meldete einen Fehler beim Beenden."

    Hier ist das Protokoll:

    Volume „System“ überprüfen
    HFS+ Volume wird überprüft.
    Zusatzdatei für Dateiaufbau wird überprüft.
    Katalog wird überprüft.
    Multi-Link-Dateien werden überprüft.
    Kataloghierarchie wird überprüft.
    %)
    Datei für erweiterte Attribute wird überprüft.
    Volume-Bitmap wird überprüft.
    Volume-Informationen werden überprüft.
    Volume-Header muss geringfügig repariert werden
    Das Volume „System“ muss repariert werden.

    Fehler: Der zugrundeliegende Prozess meldete einen Fehler beim Beenden.



    Volume „Daten“ überprüfen
    HFS+ Volume wird überprüft.
    Zusatzdatei für Dateiaufbau wird überprüft.
    Katalog wird überprüft.
    Multi-Link-Dateien werden überprüft.
    Kataloghierarchie wird überprüft.
    Volume-Bitmap wird überprüft.
    Volume-Informationen werden überprüft.
    Volume-Header muss geringfügig repariert werden
    Das Volume „Daten“ muss repariert werden.

    Fehler: Der zugrundeliegende Prozess meldete einen Fehler beim Beenden.



    2 HFS-Volumes überprüft
    2 Volumes müssen repariert werden



    Hm, und jetzt? "Zugriffsrechte reparieren" und "Volume reparieren" ist grau und deaktiviert. Ich hab es übrigens eben schon das zweite Mal überprüft, mit dem gleichen Ergebnis.
     
  7. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    mit der os x dvd starten (beim start apfel+c drücken) und über das menü die festplatte reparieren /zugriffsrechte reparieren.
     
  8. Libertine

    Libertine Gast

    Danke, aber ich hab meinen Fehler schon gefunden: Meine Festplatte ist in zwei Partitionen unterteilt, und ich habe die nicht einzeln überprüft, sondern die komplette Festplatte. Wenn ich nur ein Volume markiere, kann ich auch die Zugriffsrechte reparieren.
    So, die eine Partition wäre geschafft... Ich hoffe, dass das mein Problem löst.
    Vielen Dank schonmal an alle!

    Edit: nein, Mist... beim erneuten "Volume überprüfen" kommt die alte Fehlermeldung. Ich hab leider meine OS X - DVD nicht hier, aber morgen probiere ich das aus, amarok.
     
  9. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    Na die Zugriffsrechte kannste immer reparieren, aber die Festplatte eigentlich nur mit gebooteter System-DVD oder einer externen Platte ;)
     
    1 Person gefällt das.
  10. Libertine

    Libertine Gast

    ...wieder was gelernt ;)
     
  11. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Und damit man nicht vergißt wie man das macht, steht es im Festplatten Dienstprogramm auch drinnen. Siehe letzter Satz.
    [​IMG]
    Gruß Pepi
     

Diese Seite empfehlen