1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

abstürze von 10.5.2

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von schnaps, 11.03.08.

  1. schnaps

    schnaps Seidenapfel

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    1.327
    ich hab seit einigen tagen öfters mal abstürze des osx.
    osx bleibt einfach hängen, obwohl ich nur surfe, dabei chatte und musik hör.
    auch nachdem das mbp sich per zeitplan selbstständig ausschaltet , ist es noch an, lässt sich aber nicht aufwecken.
    das gleiche passiert öfters auch nachdem man es zuklappt und dann durch öffnen aufwecken möchte.
    auch das booten dauert im vergleich zu den anfangstagen meines macs ziemlich langsam
     
  2. xScorpiex

    xScorpiex Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    02.02.06
    Beiträge:
    596
    ich habe auch das Problem, OSX friert einfach ein in den unterschiedlichsten Situationen. Alles bleibt einfach stehe und das ist sehr ungewöhnlich für einen Mac wie ich finde.
    Habe ebenfalls ein MBP 2.2
     
  3. BriSpe

    BriSpe Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    13.03.06
    Beiträge:
    321
    Ich muss sagen, dass ich keine Probleme seit 10.5.2 Update hatte (toi toi toi)
    HAbe auch ein MBP 2,2
     
  4. dexpot

    dexpot Carola

    Dabei seit:
    23.04.06
    Beiträge:
    111
    Kanns sein, dass euer RAM nen Knacks hat?
     
  5. DW

    DW Allington Pepping

    Dabei seit:
    02.10.06
    Beiträge:
    191
    Parallels installiert?
     
  6. Zille

    Zille Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    30.01.06
    Beiträge:
    237
    Wie wärs denn mal sämtliche Wartungssachen per Hand auszuführen. Also Chronjobs, Rechte reparieren, Caches leeren usw. usf. Entweder per Terminal, wenn man sich auskennt, oder per Cocktail oder Xupport o.ä. Und dann vielleicht mal den NVRAM und PRAM zurücksetzten?
    Hab ja auch ein MBP, aber zum Glück nicht solche Probleme. (Bis auf neulich, nach der Installation von Office 2008...)
     
  7. xScorpiex

    xScorpiex Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    02.02.06
    Beiträge:
    596
    Sollte ich vielleicht mal machen und ja ich habe Parallels seit kurzen - könnte es daran liegen?

    Gruß

    Ayk
     
  8. dexpot

    dexpot Carola

    Dabei seit:
    23.04.06
    Beiträge:
    111
    Guck mal in den StartUpItems. Da wird was von Parallels mitgeladen. Kannste mal deaktivieren und schauen, ob dein Problem immer noch auftritt.
     
  9. DW

    DW Allington Pepping

    Dabei seit:
    02.10.06
    Beiträge:
    191
    Hallo Ayk,

    bei mir lag es an Parallels. Einfach im Terminal "sudo /Library/StartupItems/Parallels/Parallels stop" eingeben und beobachten was passiert. Um ganz sicher zu gehen ob es wirklich an Parallels liegt, schau die einmal in der Konsole an, ob du da Fehlermeldungen über Parallels findet. Offensichtlich hat die aktuelle Version ein Problem mit den zwei Prozessorkernen.
    Viele Grüße
    Daniel

    P.S.: Vor dem Start von Parallels wieder "sudo /Library/StartupItems/Parallels/Parallels start" eingeben...
     
  10. schnaps

    schnaps Seidenapfel

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    1.327
    hab kein parallels drauf.
    gestern hatte ich sogar nen neuen aussetzer, hatte das mbp nicht am netzstecker, itunes spielte ganz normal und dann wurd, wie gewöhnlich, der bild dunkler und wurd dann schwarz, auswecken fehlanzeige.
    die "pulsschlag" leuchte leuchtete permanent in einem durch.
    alles sehr merkwürdig.
    hatte eigentlich auf apple gewechselt damit ich sowas net mehr hab! :(
     
  11. dexpot

    dexpot Carola

    Dabei seit:
    23.04.06
    Beiträge:
    111
    Ich hab mir direkt n AppleScript draus gemacht.
     
  12. DW

    DW Allington Pepping

    Dabei seit:
    02.10.06
    Beiträge:
    191
    Hallo dexpot,

    so geht es natürlich auch :) Erstaunlich, wie viele Probleme mit der aktuellen Parallels-Version unter Leopard haben.
    Viele Grüße
    Daniel
     
  13. dexpot

    dexpot Carola

    Dabei seit:
    23.04.06
    Beiträge:
    111
    Du,

    ich hatte letztens nachweislich dank Parallels meine erste Kernel Panic. Die Parallels Supportforen sind voll davon. Gibts anscheinend noch einiges zu tun.

    Dennoch bleibt Parallels herrlich einfach zu bedienen.
     
  14. DW

    DW Allington Pepping

    Dabei seit:
    02.10.06
    Beiträge:
    191
    Na klar, Parallels ist genial. Vor allem Coherence. Nur habe ich es um den Jahreswechsel endlich geschafft, sämtliche Win-Apps auf Mac OS zu portieren. Von daher benutze ich Windows eigentlich gar nicht mehr, und wenn, dann in der Parallels VM. Von daher ist es umso ärgerlicher, dass Parallels diese Probleme auch dann verursacht, wenn es gar nicht läuft...
     
  15. dexpot

    dexpot Carola

    Dabei seit:
    23.04.06
    Beiträge:
    111
    Tja, am Port bin ich knapp gescheitert, weil ich von meiner Rechnungssoftware nicht weg will. Spätestens bei der Lizenzcodegenerierung bleibe ich an Windows hängen.

    Außerdem ist mir StarMoney ans Herz gewachsen (anscheinend kann man sich doch an das grottige Design gewöhnen).
     
  16. DW

    DW Allington Pepping

    Dabei seit:
    02.10.06
    Beiträge:
    191
    StarMoney habe ich jahrelang und in diversen Versionen verwendet und ich habe mich sehr daran gewöhnt. Allerdings war es die letzte Applikation, die ich noch unter Windows betrieben habe. Nachdem ich meinen Towitoko (Chipdrive) Kartenleser unter Leopard zum Laufen bekommen habe, bin ich auf MacGiro light geswitcht...
     

Diese Seite empfehlen