1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Abitur: Wie sieht die optimale Vorbereitung aus?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Ziggla, 02.03.09.

  1. Ziggla

    Ziggla Auralia

    Dabei seit:
    02.02.06
    Beiträge:
    199
    Hallo zusammen!
    Da hier ja doch sehr viele Schüler/Studenten/Abiturienten sind, stelle ich einfach mal eine Frage :).

    Ich schreibe (wie so viele andere auch) dieses Jahr Abitur (in Bayern), und zwar in den Fächern Englisch (LK), Wirtschaft/Recht (LK), Bio (schriftlich), Deutsch (Colloquium). Jetzt hab ich gestern mal meinen Bio Ordner aus der K12 rausgekramt und mir mal alle Überschriften/Unterüberschriften rausgeschrieben, um einen Überblick zu bekommen.
    Dabei sind 3 1/4 Seiten rausgekommen - wie gesagt, nur Überschriften aus K12, K13 fehlt noch komplett.

    Das war natürlich schon erstmal ein Schock. Ich habe nicht vor mir den Stoff in 2 Wochen ins Hirn ballern zu müssen, schließlich hab ich noch 3 andere Fächer auf die ich mich vorbereiten muss. Im kommenden Monat kommen jetzt auch noch 5 Klausuren sowie die CAE Prüfung auf mich zu.
    Nach der letzten Klausur sind es ziemlich genau 5 Wochen bis zur ersten Abi Prüfung und ich glaube da erst anfangen zu lernen ist zu knapp.

    Deshalb meine Frage an euch, wie habt ihr euch auf euer Abi vorbereitet? Irgendwelche Lernpläne erstellt? Wie habt ihr euch euren Stoff eingeteilt? Wann habt ihr angefangen?

    Beste Grüße :),
    Ziggla
     
  2. ChristianK

    ChristianK Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    29.06.05
    Beiträge:
    996
    Ich hatte genau gewusst dass ich danach Maschinenbau studieren will und dass Maschinenbau keinen NC hatte ... also wie hab ich mich vorbereitet:
    3 Wochen Sturmlernen und den Rest mit Party verbracht! Hatte aber auch Mathe und Physik LK was wohl bei einem normalen mathematischen Talent nicht ganz so arbeitsintensiv ist.

    Mein Schnitt von 2,7 war nicht gut, aber hat reichlich Spaß gemacht :-D
    Und jetzt interessiert meinen Abi Schnitt auch keine S** mehr. :-D
     
  3. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
    Bei mir wars ähnlich. Maschinenbau hat keinen NC. Von daher hab ich zwei Wochen vorher angefangen und die kompletten Osterferien nur mit lernen verbracht. Raus kam ein 2,2 Abi. Aber wie auch schon mein Vorredner sagte, bist du erst einmal auf einer Uni interessiert das keinen mehr.
     
  4. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Mathe/Physik ABI - gar nicht gelernt -> Studium Maschbau. :)
     
  5. seno

    seno Blutapfel

    Dabei seit:
    19.08.08
    Beiträge:
    2.568
    -
     
    iMacBook gefällt das.
  6. Pferdeappel95

    Pferdeappel95 Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    04.03.08
    Beiträge:
    334
    Ich bin zwar erst in der 7 hab mir das aber so vorgestellt:
    -1 Jahr vorher mit Gedächnistraining anfangen
    -2 Monate vorher mit gesundem Essen und Sport anfangen(Ausgleich)
    -Bis dahin gelernt zu haben den Hintern hoch zu bekommen(Fang gleich mal an und mach Physik)
    -Lernen(Wie lange weiß ich noch nicht)
     
    MasterofDistres gefällt das.
  7. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Endlich sagts mal einer!

    Genau so sieht das aus mitm Abi.
     
  8. Crizt

    Crizt Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    06.11.07
    Beiträge:
    242
    Hm ich würde nach den Warschinlichkeiten gehen. Spezielle Sachen die im letzten Jahr drann waren kommen diesesmal sicher nicht drann. Sachen die öfters mal drann kommen, aber schon lange nicht mehr drann waren, komm ziemlich sicher drann.
    Und ansonsten wirklich schauen was gefragt ist. Jede Kleinigkeit kann man nicht wissen.
    Schau dir die Prüfungen der Letzten 5-10 Jahre an, wenn du die kannst solltest du keine Probleme haben.

    Ganz wichtig: Nicht alles so eng sehen, es machen hunderte Leute Abi und das auch mit schlimmen Fächern wo man viel "auswendig" lernen muss. Ein Großteil hat das immer irgendwie geschafft. Das größte Problem ist es einen bestimmten NC zu schaffen.
     
  9. ogukuoo

    ogukuoo Erdapfel

    Dabei seit:
    23.09.08
    Beiträge:
    5
    1. Lernplan/ Zeitplan
    2. Eigenständiges Lernen (Lesen, Zusammenfassen, Mindmaps, Essay)
    3. Fragen stellen (Was weiß ich, was ist mir unklar,...) Wichtig: Ehrlich zu sich selbst sein :D )
    4. Lerngruppen


    Dein Vorteil ist eben, dass du meistens an dein gelerntes Wissen anknüpfen kannst, somit immer etwas zum Aufbauen da ist... dann dürfte der neue Lernstoff leichter haften bleiben.

    Viel Erfolg :)

    P.S: Lieber mehr Stress machen und sich danach ärgern, als zuwenig und sich danach noch mehr ärgern :D
     
  10. Phillip76

    Phillip76 Alkmene

    Dabei seit:
    05.10.08
    Beiträge:
    32
    "Lernpläne"?? o_O

    Nee, mal ehrlich, ich habe mein Abi auf der Abendschule gemacht ( 8 Stunden Job + 3 Stunden Abenschule, jeden Tag, außer in den Ferien) aber so wirklich stramm gelernt habe ich nur insgesamt 2 Wochen vor dem Abi in den Winterferien. Die Zeit davor war natürlich von einer gewissen Nervosität gezeichnet, habe mir - wie du - einen Überblick verschafft und gnadenlos alles gestrichen was ich eh schon konnte oder sagen wir mal zu 50-60 % drauf hatte und mich dann einfach auf die schweren Sachen konzentriert - was dann nicht mehr allzuviel war. Mein Motte war "Mut zur Lücke!"

    Hat zu einem 2,5 er Schnitt gereicht.
     
  11. Eichhof

    Eichhof Idared

    Dabei seit:
    05.10.08
    Beiträge:
    27
    Schreibt ihr euer Abi in Bayern zentral oder einzeln pro Schule?
    Wenn es zentral ist kann du dir ja schonmal die Klausuren von den Jahren davor anschaun. Auch nicht schlecht ist zu schauen, was wirklich dran kommt. Gerade beim Zentralabitur kann das wichtig sein, weil manche Lehrer manche Sachen nicht durchnehmen oder an anderer Stelle zu viel machen.
    Wenn man falsches oder unwichtiges lernt verliert man nur Zeit.

    Ansonsten solltest du dein Können realistisch beurteilen und schauen, wo deine Schwächen sind. Es macht keinen Sinn Stoff 10 mal zu wiederholen, den man sowieso schon sehr gut beherrscht.

    Und ich würde jetzt auch nicht zu viel auf die "ich hab nur Party gemacht"-Fraktion hören. Nicht alle Studiengänge sind überall NC-Frei. ;) Außerdem sieht später ein schlechtes Abizeugnis nicht wirklich gut bei einer Bewerbung aus.
     
  12. Nightlauncher

    Nightlauncher Ontario

    Dabei seit:
    20.09.07
    Beiträge:
    347
    Hehe :) ich schließe mich meinen Vorrednern an.

    M/Ph Lk ... ich hab schon 6-8 Wochen vorher angefangen, aber sehr gechilled - jeden Tag ein bisschen... am We party bis zum umfallen und jetzt Ph-Studium, das hatte kein NC ...Abinote juckt kein Mensch mehr...

    Hatte immer mit den Abiaufgaben der letzten Jahren gelernt..
    und bei M/Ph vor allem Mathe sind die Aufgaben eh gleich...
    Auch gabs vom Starkverlag Bücher mit Übungen, die waren fürs Abi nicht schlecht und gingen sogar über dessen Niveau hinaus...
     
  13. Jannis M.

    Jannis M. Gast

    Dann bin ich ja mal gespannt. :p
    Aber das Gedächnistraining ist wohl nicht ganz so sinnvoll :p
     
  14. Eichhof

    Eichhof Idared

    Dabei seit:
    05.10.08
    Beiträge:
    27
    Die hatte ich auch. Ich weiß nur nicht, ob es die nur für Hessen gab.
     
  15. Bace

    Bace Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    06.02.08
    Beiträge:
    380
    Ich hab kaum gelernt. Nur für Mathe und die mündliche hab ich was gemacht. Deutsch und Englisch kaum und Geschichte konnt ich so. Hat auch alles ganz gut geklappt ohne Stress. War ne geile Zeit^^
     
  16. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Also meistens wird das Abitur völlig überbewertet. Im Nachhinein stellt man fest, dass es überhaupt nichts schlimmes war (v.a. wenn man dann auf der Uni ist und mal die dortigen Prüfungen sieht). Die Menge des Stoffes ist verhältnismäßig gering, außerdem hat man beim Abitur ja massig Zeit.
    Ich habe mein Abitur in Deutsch, Mathe, Englisch und Geografie geschrieben.
    Deutsch: 0 Vorbereitung, es gibt immer auch Themen, die nichts mit der vorgegebenen Literatur zu tun haben. Es ist also eigentlich nicht nötig, 5 Bücher oder so dafür durchzulesen.
    Mathe: Hab ich irgendwann davor (Faschingsferien glaub ich) einen kleinen Wiederholungskurs belegt. Dann habe ich mich mal noch intensiv mit dem grafischen Taschenrechner auseinandergesetzt, sonst nichts.
    Englisch: 0 Vorbereitung
    Geografie: Das Buch und ein paar Unterlagen angeschaut (ca. 2h).

    Was soll ich sagen - für einen Schnitt von 2,6 hats gereicht.

    Also: nicht verrückt machen. Am wichtigsten ist wohl, dass du nicht schon im Unterricht immer völlig abwesend bist.
     
  17. winnie

    winnie Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    908
    Ruhig bleiben, kein Stress machen und ganz wichtig: Chillen!:-D:p
     
  18. Bace

    Bace Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    06.02.08
    Beiträge:
    380

    So wie bei mir ungefähr :D Ich versteh die Leute nicht die in der Zeit den ganzen Tag zu Hause sitzen und lernen...
     
  19. Ziggla

    Ziggla Auralia

    Dabei seit:
    02.02.06
    Beiträge:
    199
    Danke für die Tipps :D!

    Aber: Ohne das ich jemanden angreifen/niedermachen oder sonst etwas möchte - ich strebe ein 1,x Abitur an. Bei realistischen Schätzungen der kommenden Klausurnoten und Abinoten würde das etwa bei 1,7 oder 1,8 liegen (vielleicht sogar noch besser).
    Und ich will wirklich das beste rausholen! Von daher habe ich nicht all zu viel von Tipps wie "Vorbereitung = 0".
    Bei Mathe mag das gehen, aber bei Bio/WR auf keinen Fall.
     
  20. kayone

    kayone Zabergäurenette

    Dabei seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    604
    ich sehe irgendwie jetzt schon probleme auf mich zukommen, obwohl mein zeugnis mit 108 Punkten in 10 Kursen echt nicht schlecht war...aber ich hab zwei Problemfächer : Mathe und Spanisch, dieses Jahr bin ich noch ohne Defizit davongekommen,aber irgendwie bekomme ich beide Fächer nicht auf die Reihe, hab Angst mir jetzt in beiden auf den nächsten dzwei Zeugnissen wieder Defizite zu holen..zählen die nachher sehr viel im Abi (beides keine Abifächer)?
     

Diese Seite empfehlen