1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

A-GPS + Flugmodus + Navigon

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von EPA, 01.07.09.

  1. EPA

    EPA Erdapfel

    Dabei seit:
    01.07.09
    Beiträge:
    3
    Ich habe diesen Thread hier eröffnet, weil mir das Thema GPS für iPhone zu Allgemein ist.

    Wie viele Andere im AppStore habe ich mir auch die Soft von Navigon: MobileNavigator gekauft und zwar die günstigere DACH-Version.

    Viele bemängelten schlechtes oder gar kein GPS und auch ich fand keines. Erst als ich intuitiv das Flugprofil, den Flugmodus, ausschaltete, lief der Navi an und ich muss sagen, ich war beeindruckt!

    Doch ich wollte es ohne Telefonschnittstelle, weil 500 KM Handy im Auto an sind 500 KM zuviel an Strahlung!

    Aber ich bekam reines GPS nicht ans Laufen! Da tauchte der Begriff A-GPS auf! AHA, das iPhone 3G und 3GS nutzt also dieses Assisted GPS, wo Mobilfunkmasten über eine Triangulation ein VIRTUELLES GPS bereitstellen!

    Dann rief ich NAVIGON an. Dort wurde mir gesagt, dass die Soft auch reines GPS - ohne Telefon-/Funzellenunterstützung - kann.

    Natürlich auch Anruf bei Apple Deutschland und das sagte man mir: Sobald der Flugmodus EIN ist, wird alles gekappt, auch GPS!

    1. Erkenntnis: DESHALB geht Navigons Navi nur mit Telefon auf EIN!
    2. Erkenntnis: GPS kann dann nicht genutzt sein

    Also, keine 2-3 Stunden mehr auf einer Wiese sitzen, um GPS zu suchen, den Almanach zu laden oder eines der 4 SatFixe/GPSFixe zu machen. Das geht so wohl nicht!

    Also iPone doch ohne echtes GPS?

    Was mache ich als Deutscher, wenn ich über die Grenze rausche und T-Mobile mich nicht mehr supporten kann? Die SIM-Karte bleibt ja drin, Flugmodus bleibt aus, aber einen anderen Provider (Roaming?) habe ich zunächst nicht!

    a) Arbeitet DANN das iPhone 3G/3GS mit echtem GPS und kann ich dann die Schweizer Karten von Navigon nutzen?

    b) Sind alle Bewertungen im AppStore also von Unwissenden verfasst, die gar nicht merken, dass Navigons Navi IMMER mit Edge/3G läuft und vielleicht sogar NUR damit?

    c) Warum geht dann trotz Flugmodus WiFi? WiFi sendet doch und das soll bei Flugmodus doch unterbunden werden?

    d) Wäre es dann nicht sinnvoll, im OS 3.x ein Update anzubieten, wo Cellulardienste und GPS getrennt ein/ausgeschaltet werden können? GPS sendet nicht, muss nicht gekappt werden...

    Bitte um echte und gute Aufklärung! Danke!!


    Gruß
    Manfred
     
  2. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Bei meinem iPhone wird – anders als Du behauptest – mit dem Flugmodus auch mein WLAN abgeschaltet. Warum das GPS im Flugmodus abgeschaltet wird, kann ich nicht mit Sicherheit sagen. Vielleicht, weil Apple es wirklich immer im A-GPS-Modus betreiben will, wozu der GSM-Empfänger eingeschaltet sein muss.

    A-GPS stellt übrigens kein „virtuelles“ (und erst recht kein „VIRTUELLES“) GPS dar, sondern *ist* „echtes“ GPS, wie Du es nennst, nur mit einer *zusätzlichen* Assistenz (wie der Name schon sagt), um schneller einen Fix finden zu können. Für möglichst schnelle Kontaktaufnahme zu den GPS-Satelliten und damit für eine möglichst schnelle exakte Positionsbestimmung muss nämlich der GPS-Empfänger (die Uhrzeit und) seine ungefähre Position bereits kennen.

    Zum Ausland: Wenn das GSM-Modul angeschaltet ist, funktioniert die Triangulation meines Wissens in jedem GSM-Netz – auch im Ausland. Da keine Sprach- oder Datenverbindung aufgebaut wird, fallen auch keine Roaming-Gebühren an. Ich sehe da also das Problem nicht.
     
  3. janl

    janl Cox Orange

    Dabei seit:
    08.12.08
    Beiträge:
    98
    Beim Einschalten des Flugmodus wird WLAN automatisch deaktiviert, es lässt sich jedoch nachträglich wieder aktivieren.
    Außerdem heißt der Flugmodus ja nicht ohne Grund Flugmodus und hat ein Flugzeugsymbol. Daher ist es nur folgerichtig, dass GPS im Flugmodus nicht funktioniert.

    Davon abgesehen ist die Benutzung von A-GPS nicht von T-Mobile abhängig, wie gkar richtig geschrieben hat. In Europa wird es soweit ich weiß in jedem GSM-Netz unterstützt.
     
  4. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.244
    Ich habe kein iPhone, aber ich kann in meinem Handy einstellen, ob mein GPS aus ist, ein mit aGPS-Unterstuetzung ist, oder im reinen GPS-Modus laeuft. Im Flugmodus funktioniert selbstverstaendlich nur der reine GPS-Modus.

    Warum der reine GPS-Modus im Flugmodus nicht funktionieren sollte, verstehe ich nicht - schliesslich navigieren auch Flugzeuge mit GPS. Ausserdem ist das eine passive Technologie (im Gegensatz zum aGPS) und beeintraechtigt daher andere Geraete nicht. Die Funktion ist allerdings reichlich sinnlos, da man in einem Flugzeug ohne externe Antenne regelmaessig kinen Fix bekommen wird.

    Das sich beim iPhone im Flugmodus das WLAN anschalten laesst finde ich als Vielflieger gruselig. Wenn das die erste Airline mitbekommt, wird das das komplette Aus fuer iPhone-Nutzung im Flieger sein - da werden dann alle unter Generalverdacht gestellt werden (zu Recht).

    Gruss,
    Dirk
     
  5. janl

    janl Cox Orange

    Dabei seit:
    08.12.08
    Beiträge:
    98
    Nichtsdestotrotz ist die Benutzung von GPS-Geräten im Flugzeug bei vielen Fluggsellschaften (noch?) verboten. Solange es keine detallierten Entscheidungsmöglichkeiten gibt (sondern nur Flugmodus: an/aus), macht ein Flugmodus mit GPS keinen Sinn, da man es häufig trotz eingeschaltetem Flugmodus während des Flugs nicht benutzen dürfte.
     
  6. Thyraz

    Thyraz London Pepping

    Dabei seit:
    14.05.08
    Beiträge:
    2.050
    Das stimmt nicht.

    AGPS nutzt weiterhin ganz normales GPS zur Verfolgung deiner Position.
    Der einzige Unterschied ist, dass der Satfix, also das erstmalige Finden deiner Position nachdem du GPS einschaltest,
    durch Triangulation unterstützt wird.

    Dadurch kann deine Position weitaus schneller eingegrenzt werden,
    und er Satzfix geschieht eben z.B. wie beim iPhone oft innerhalb der ersten 10 Sekunden,
    statt 1-2 Minuten.

    Das stimmt auch, Erklärung weiter unten.

    Der Flugmodus kappt leider wirklich auch GPS.
    Der Grund würde mich auch interessieren.
    Evtl. wird ja eine Elektronik komplett abgeschaltet die auch vom GPS mit benötigt wird.

    Doch, das iPhone hat echtes GPS.
    Nur weil es im Flugmodus abgeschaltet wird, ist es nicht plötzlich "unecht".

    Und der Spass funktioniert auch im Ausland, du musst nicht mit Sim-Karte bei deinem Provider eingebucht sein, es darf eben nur nicht der Flugmodus an sein.

    Einfach zu testen: Sim Karte entfernen und Navigon starten.

    Diesmal braucht der Satfix wohl um einiges länger, aber nachdem Navigon die Position gefunden hat,
    lässt sich ganz normal im Auto navigieren.
    Ohne das jetzt der Empfang plötzlich schlechter wäre oder die Verbindung abbricht.


    b) Nein

    c) Geht es nicht.
    Evtl. verwendest du SBSettings auf einem jailbroken Gerät zum wechseln in den Fulgmodus?
    Mit dem echten Schieber in den Settings schaltet sich auch Wifi ab.
     
  7. iPhoneR_09

    iPhoneR_09 Gala

    Dabei seit:
    11.06.09
    Beiträge:
    53
    Fazit:

    A-GPS kostet im Ausland keine Roaminggebühren, oder?????
     
  8. Utility

    Utility Auralia

    Dabei seit:
    23.05.09
    Beiträge:
    203
    Warum der Flugmodus eingeführt wurde sagt ja schon der Name, damit man sein iPhone auch im Flugzeug weiter benutzen darf, wo andere Handymodelle ausgeschaltet werden müssen. Warum sich trotz Flugmodus WiFi wieder anschalten lässt? Weil in jeder größeren Airline tatsächlich Internet über WiFi im Flugzeug vorhanden ist, damit die wichtigen Geschäftsleute auch während ihrer Stunden dauernden Flüge ihre Aktionkurse kontrollieren können.
     
  9. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.244
    Hab' ich noch nie gehört.

    Woher kommt eigentlich diese Geschichte mit der Triangulation? aGPS liest lediglich von der aktiven Basisstation die Koordinaten aus (Basisstationen werden über GPS Laufzeitsynchronisert und "kennen" daher ihre Position) und dadurch kann der GPS-Empfänger die Suche auf die Satelliten konzentrieren (reduzieren), die an den aktuellen Koordinaten tatsächlich auch sichtbar sein sollten. Nicht aGPS mit Location Based Services (die auch ohne GPS funktionieren) in einen Topf werfen!

    Selbstverständlich kostet das Roaminggebühren. Die Positionsabfrage erfolgt über eine Datenverbindung.

    Das ist Unfug und zeigt, dass du weder ein wichtiger Geschäftsmann bist, noch mit irgendeiner erwähnenswerten Anzahl von "grösseren Airlines" geflogen bist.

    Gruss,
    Dirk
     
  10. EPA

    EPA Erdapfel

    Dabei seit:
    01.07.09
    Beiträge:
    3
    iPhone 3G/GS und Navigon: GPS geht doch!

    Was habe ich mich zuerst gefreut: Endlich ist ein Navigationsprogramm für das iPhone 3G/3GS erschienen:

    Der Navigon MobileNavigator

    [​IMG]

    Großbild:
    http://www.broimg.de/pics/yddEHWA8DsR4N7fkVHegVbw5Y.jpg
    Bis zum 30. Juni konnte man die sogenannte DACH-Version (D/A/CH/Liechtenstein) für 49,99 Euro herunterladen und hatte nach dem Installieren 360 MB Kartenmaterial für 4 Länder auf dem Handy. Nach dem 30.6. kostet das Programm 20 Euro mehr.

    Die große Europa-Version mit 40 Ländern kostete ermäßigt knapp 75 Euro und nun fast 100 Euro.

    Hier ein paar Bilder des feinen Programmes:

    [​IMG].....[​IMG].....[​IMG].....[​IMG].....[​IMG]

    Großbilder:
    http://www.broimg.de/pics/faidZG2oYyOf5Uc88dItYfz1r.jpg
    http://www.broimg.de/pics/S9bM5peeiRJ1giiFJZjkGejMb.jpg
    http://www.broimg.de/pics/vLYvwCjaA1TtwhfYavQzjYWxL.jpg
    http://www.broimg.de/pics/5kUcExStp6LzaWpEZZAUgwlDZ.jpg
    http://www.broimg.de/pics/vT8XFGTNuByfAs1WQECdhufKd.jpg

    Bild 1: Eingangsmenüwahl
    Bild 2: Standort mit Geschwindigkeitswarnung und Abiegehinweis
    Bild 3: Zeigt die feine Darstellung einer Autobahnausfahrt!
    Bild 4: Das Optionen-Menü
    Bild 5: Der Landscape-Modus (iPhone im Querformat)
    ___________________________________________________________

    Mit der kleinen Version war ich also gut bedient. Und ich freute mich darauf, dass ich einen günstigen Navigator egattert hatte, weil so günstig bekommt man derzeit keinen echten. Und GPS soll er natürlich auch können.

    Da wusste ich noch nicht, dass mit eingeschalteter Telefonschnittstelle (GSM) das Gerät mit A-GPS abeitet, einer Variante mit assisted GPS, wobei diese Unterstützung durch Triangulation über Mobilfunkmasten(!) läuft.

    Viele Käufer wollten aber GPS-Nutzung und das ging zunächst nicht. Auch ich habe stundenlang probiert, bin auf den Acker/Wiese gegangen und erflehte die GPS-Götter, sie mögen das Gerät nun aktivieren. Nach fast einer Stunde noch immer kein GPS! Dabei habe ich brach auf den Almanach und die GPSFixe gewartet!!

    Nun, ich habe ja fast immer das Flugprofil an, den sogenannten Flugmodus an, weil ich nach etwa 10 Minuten Handy am Ohr leichte Kopfschmerzen bekomme; und irgendwie machte ich den auf dem Feld aus und sofort meldete sich Navigon und eine anschließende, mehrfach gefahrene Teststrecke mit beiden iPhones 3G/3GS in der Linken und Lenkrad in der Rechten zeigte volle Qualität des Produktes:

    Sogar 200 m vor einem Waldparkplatz, an dem ich manchmal aussteige, warnte mich Navigons Navi dass ich doch besser in 200 m umkehren solle (weil es dort nicht weitergeht).
    ___________________________________________________________
    Doch ich wollte reines GPS und habe mich zwei Tage um Support im Internet und bei Navigon und Apple bemüht.

    Navigon sagte: Unser Produkt kann normales GPS!
    Apple: Mit Einschalten des Flugmodus wird alles gekappt!

    So, so, der Flugmodus muss also AUS sein, die Ortungsdienste EIN (GPS=AN), aber was mache ich mit GSM, also Edge/3G-Telefonie, damit ich im Auto nicht 500 KM voll bestrahlt werde?

    Ein Schweizer gab einen ersten Tip, weil ich fragte, wie es mir, als Deutscher mit T-Mobile SIM-Karte denn möglich wäre, in der Schweiz Navigation zu betreiben, wenn A-GPS ohne SWISSCOM-SIM nicht geht (habe keine), T-Mobile keine Verbindung anbietet und GPS nicht richtig geht!

    Er fuhr seinerseits über die Grenze und hatte GPS-Signale!

    Da kam der Gedanke auf, und ich bekam auch den Tip erklärt, doch die SIM-Karte einfach raus zu machen.

    Gesagt getan. iPhones ohne SIM-Karte gestartet und Flugmodus ruhig mal AN und Ortungsdienste EIN und in MAPS fand er tatsächlich mein Wohnzimmerfenster resp. die Strasse davor!

    Mit Motion-X GPS konnte ich die eingehenden GPS-Satelittensignale sehen und auch deren Stärke.

    Und Navigons Navi ging endlich mit GPS!
    ___________________________________________________________

    Noch nicht ganz klar bin ich mir über die Strahlung eines Handys ohne SIM-Karte. Mein Standardtest: Handy an Sprechmuschel von Festnetztelefon, was ein "Maschinengewehrknattern" der GSM-Signale laut hörbar in der Hörmuschel des Festnetztelefones bringt, funktionierte ohne SIM-Karte nicht mehr: Es blieb ruhig.

    Logisch, ohne SIM keine GSM-Verbindung.

    - Aber ist die strahlende Antenne IM Handy auch aus oder wenigstens weniger strahlend?
    - Oder versucht sie nun mit maximal 2 Watt doch zu senden?

    Das Tickern ist jedenfalls weg...

    Und hier die Bildbeweise:

    [​IMG]
    Die iPhones 3G und 3GS einträchtig nebeneinander. Beide finden die GPS-Satelitten!

    Großbild:
    http://www.broimg.de/pics/rgGlY8tHFo3tbNjIyORCVVt3m.jpg

    Beide iPhones 3G/3GS wurden ohne SIM-Karten gestartet. Der silberne Stift hilft, das SIM-Fach zu öffnen. Links oben steht: SIM fehlt und beide haben nach wenigen Sekunden meinen Standort (ich war ja am Wohnzimmerfenster) gefunden, nachdem ich Nach Hause gedrückt habe.

    SEHR interessant der Unterschied von 30m zu 60m! das muss ich noch genauer untersuchen ;)
    ----------
    Eine weiteres feines, und in der Lite-Version kostenlosese Programm ist:

    MotionX-GPS

    [​IMG]

    Großbild: http://www.broimg.de/pics/PQfcIicdmkv9i0GTsMuv7NtyO.jpg

    Damit kann man den endgültigen Beweis antreten, dass tatsächlich GPS-Satelitten gefunden wurden und sogar die Qualität des Empfanges!

    Hier haben wir auch die Antwort auf die Frage von oben: 30m oder 60m.
    Beide iPhones gehen von unterschiedlichen Werten des benutzten Standortes aus. In einem Haus (am Fenster, hinter weisser Gardine) mag das noch angehen. Ich werde das im Freien nocheinmal genauer überprüfen!

    [​IMG]
    Manfred
     
    Flo82 gefällt das.
  11. iPhoneR_09

    iPhoneR_09 Gala

    Dabei seit:
    11.06.09
    Beiträge:
    53
    "Selbstverständlich kostet das Roaminggebühren. Die Positionsabfrage erfolgt über eine Datenverbindung." (Zitat von Scotch)

    Aber wenn ich Daten-Roaming deaktiviere, dann sollte es keine Kosten verursachen... wozu sollte es sonst etwas wie GMap U.S. West oder so etwas geben (Offlinekarten etc.)!!!!!!
    Ich bräuchte da eine eindeutige Antwort, da ich sehr bald die USA bereise und mich mit GMap navigieren lassen werde (aber bitte ohne Roaming-Kosten^^!)

    LG
    iPhoneR_09
     
  12. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.244
    Na das ist doch super! Da kann man also tatsaechlich ein iPhone fuer 600.-EUR ohne SIM-Karte zum Navigieren benutzen. Ein x-beliebiges Navi kaufen waere vmtl. zu einfach?!

    Die Gebuehren entstehen durch das aGPS, nicht durch die Karten. Hast du eigentlich diesen thread gelesen, bvor du in ihm postest???

    Kopfschuettelnd,
    Dirk
     
  13. thobe04

    thobe04 Carola

    Dabei seit:
    08.09.06
    Beiträge:
    114
    Hallo,
    also ich benutze mein iPhone mit Navigon auch im Ausland und ich musste noch keinen Cent für irgendwelche Gebühren bezahlen! Ich ließ mich auch schon über weite Strecken hinweg im Ausland navigieren und musste wie gesagt keine zusätzlichen Gebühren bezahlen.
    Grund dafür liegt darin wenn ich Daten Roaming deaktiviere, werden keine Kosten dafür zusätzlich verlangt da dann aGPS nicht benutzt wird, was mir auch von T-Mobile bestätigt wurde.

    @Scotch: könntest ruhig etwas freundlicher sein!

    kr thobe
     
  14. Thyraz

    Thyraz London Pepping

    Dabei seit:
    14.05.08
    Beiträge:
    2.050
    @scotch:
    Der Spaß ohne Sim-Karte simuliert ja auch eher den Auslandsaufenthalt.
    Hier habe ich nicht dauernd eine mobile Datenverbindung, solang ich das Geld nicht zum Fenster rauswerfen will.

    Navigieren geht dennoch.


    Und der Vergleich mit dem Preis hinktja wohl etwas.

    Die Frage ist eher:
    Hab ich mein 600€ Handy NUR als Handy und zahle 100-200€ für mein Navi,
    oder zahl ich auf mein sowieso schon vorhandenes 600€ Handy noch 79€ für Navigon Europa drauf.


    edit2:
    Aber mit dem Sim entfernen aus dem Handy im Inland magst du nicht Unrecht haben. ;)
     
  15. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.244
    Sorry, aber bei einem iPhone die SIM-Karte zu entfernen, damit man damit ohne "Strahlenbelastung" auf laengeren Autofahrten navigieren kann ist wirklich laecherlich!

    Da kauft man sich dann ein Tom Tom. Man kann sich ja 'nen Apfelsticker aus der iPhone-Packung 'draufkleben und "iNav" 'draufschreiben...

    Immer noch kopfschuettelnd,
    Dirk
     
  16. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Oh, da müsste man aber auch schon aufpassen, dass mein kein Live-Gerät von Tomtom kauft, denn da ist ja auch schon ein GSM-Teil für die internetbasierten Live-Dienste enthalten.:p
    (Da hat aber meines Wissens noch keiner versucht, die böse Strahlung zu minimieren, indem er das Gerät öffnet und die SIM-Karte ausbaut – oder etwa doch?)

    Also, wer wirklich unter einer GSM-Strahlen-Paranoia leidet, sollte vielleicht doch ausschließlich Handys kaufen, für die es noch eine Autohalterung mit externer Antenne gibt. Aber bei den modernen, möglichst stromsparenden und schon daher die Sendeleistung den Gegebenheiten entsprechend möglichst stark reduzierenden Geräten dachte ich, so etwas wäre passé.
     
  17. EPA

    EPA Erdapfel

    Dabei seit:
    01.07.09
    Beiträge:
    3
    Vorteile...

    Na, Strahlen-Paranoia ist das nicht!

    Immerhin habe ich ein GPS-Programm mit NAVIGONs MobileNavigator (D-A-CH + Liechtenstein)-Version für 45€ gekauft und wusste nicht, dass GPS nicht einzeln aktivierbar ist!

    Die Tools BOSS PFREFS und SBSettings scheinen das auch zum Teil hin zu bekommen, doch dann heisst es wohl Jailbreak! Und ob GPRS wirklich aus ist oder Nebeneffekte auftreten, weiss ich nicht!

    Weitere Vorteile von NUR-GPS:

    - Stromersparniss für den Akku
    - Keine störenden Anrufe während der Fahrt
    - Kein extra Navi notwendig

    [​IMG]
    Manfred
     
  18. GloWi

    GloWi Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    22.03.05
    Beiträge:
    826
    Ist doch alles viel zu viel Stress. Das iPhone wird im Auto eh geladen und Strahlen schaden mir nicht. Es ist wahrscheinlich gefährlicher im Stau die Abgase durch ein offenes Fenster mitzubekommen als das bisschen Strahlung vom Handy.
     
  19. lessthanmore

    lessthanmore London Pepping

    Dabei seit:
    31.01.09
    Beiträge:
    2.034
    Nein, kein extra Navi nötig, aber ein extra Handy nötig, um erreichbar zu sein oder im Falle eines Unfalls Hilfe rufen zu können.
    Ohne SIM-Karte ist das neuerdings ziemlich blöd ...
     
  20. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Was macht das "s" hinter der Ersparnis? Egal, bei dem Strom, den ein leuchtendes Display und laufendes Programm während der Navigation verbraucht, und der für längere Fahrten ohnehin eine Stromversorgung über das Bordnetz nötig macht, fällt der GSM-Standby doch gar nicht mehr ins Gewicht.

    Ob ich während der Fahrt Anrufe annehme, ist ja immer noch meine Entscheidung, aber immerhin kann ich die Entscheidung noch treffen, wenn GSM aktiv ist, andernfalls werden mir ggf. auch erwünschte / wichtige Anrufe vorenthalten.

    Und dass bei einer Navi-Software auf dem iPhone kein extra Navi nötig ist (wobei ich ein dediziertes Navi mit größerem, entspiegeltem Display noch vorziehe), ist kein Vorteil von abgeschaltetem GSM (sonst müsste man ja, sobald man GSM aktiv hat, doch ein extra Navi benötigen).
     

Diese Seite empfehlen