9 Jahre alte Videos gehen nicht in Fotos zu importieren, Lösungvorschlag ?

Dieses Thema im Forum "Fotosoftware" wurde erstellt von acEdburn, 20.05.18.

  1. acEdburn

    acEdburn Golden Delicious

    Dabei seit:
    23.04.10
    Beiträge:
    9
    Hallo wehrte Apfelgemeinde,

    aktuell versuche Ich aus meinem alten imovie ( Imac 2009 Yosimite ) digitalisierte Videos in die Neuzeit zu bringen.

    Also Ziel ist es, die digitalen Videos in Fotos zu importieren und auf anderen neuerer Apple-Geräte zu nutzen.

    Problem:

    Wenn ich die älteren Video Dateien in Fotos importieren möchte, kommt eine Fehlermeldung.
    Der Grund ist, dass das Qicktimeformat (alter Codec ) nicht mit der neuen 64bit Generation harmoniert.

    Jetzt wollte ich versuchen die alten Videos möglichst automatisiert ( da es fast 800 Videodateien sind ) in ein aktuelles Format zu bringen und dieses in Fotos zu importieren.

    Versucht wurde das mit Handbrake und Codec h.254. Hier jedoch ist das Problem, dass bei der Vielzahl von Videos der Prozess händisch erledigt werden muss, auch die Queue-Funktion dauert zu lange da jedes einzeln in die schleife gesetzt werden muss.
    Und ausserdem wird der Zeitstempel auf denTag der Bearbeitung gesetzt was es wiederum notwendig macht im Nachhinein diesen manuell zu ändern. Also keine optimale Lösung.

    Dann versuchte ich das Programm HandbrakeBatch was für den automatisierten Prozess alles Videos umzuwandeln ideal ist.( mit dem manuellen umändern des Zeitstempels könnte ich im Nachhinein leben, würde die App. -Filetime- nutzen)
    Hier ist jedoch das Problem das die Videos die Ich in AppleTV2 Format konvertiere (h.264) nicht nach Import als miniature in Fotos dargestellt werden was jedoch zwingend notwenig ist !

    Ich wäre dankbar wenn jemand einen Prozess beschreiben könnte wie Ich das Problem sauber lösen könnte .

    Vielen Dank.
     
    #1 acEdburn, 20.05.18
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.18
  2. sedna

    sedna Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    22.10.08
    Beiträge:
    976
    Hallo,

    sitze gerade nicht am Mac.... aber QuickTime konvertiert „altes“ in das „neue“ Format...
    Und zumindest gab es da einen passenden Dienst...wahrscheinlich ja auch noch im aktuellen OS: Im Finder die Videos auswählen und im Rechtsklick „Videodateien kodieren“ (oder so ähnlich) anklicken und dann die gewünschte Kodierung auswählen.

    Ansonsten ließe sich da auch ein passenden -> Automator Ablauf erstellen, bei dem man eventuell noch ein paar Parameter feinjustieren kann.

    Der Dienst könnte mit 800 Videos auf einmal überfordert sein; probiere erstmal kleinere Häppchen. Die konvertierten Videos werden als neue Dateien gespeichert und zwangsweise ein aktuelles Erstellungsdatum haben.

    Gruß
     
    doc_holleday gefällt das.
  3. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Sondergleichen von Welford Park

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    9.846
    Du musst strukturiert Informationen sammeln. Zunächst einmal schaust Du nach dem genauen Mediencodec. Findet man in VLC/Medieninfo oder über ffmpeg heraus.
    Umkovertieren würde ich vermeiden wollen.
     
  4. acEdburn

    acEdburn Golden Delicious

    Dabei seit:
    23.04.10
    Beiträge:
    9
    @ sedna , danke aber das habe Ich schon versucht. Die Videodateien sind nach Konvertierung durch den aktuellen Quicktime fast 3 mal größer.

    @ Wuchtbrumme

    Die Videodaten haben folgenden Informationen:

    960x540
    Apple Intermediate Codec
    Linear PCM

    Das mit dem umkonvertieren meiden beziehst du sicher auf einen Qualitätsverlust ?
    Oder siehst du einen andere Möglichkeit sie in Fotos zu bekommen ?

    Aktuell codiere Ich sie einzeln mit Handbrake und dem h.264 Codec. Sie sind danach wesentlich kleiner / zeigen jedoch etwas Qualitätsverlust.
    Die Originale werde Ich auf einer externen Festplatte archivieren und aufheben.
    Die neu kodierten sind immerhin eine Möglichkeit es in Fotos zu haben und es jederzeit über die Cloud abzurufen.
    Die Zeiten passe Ich wieder mit der App. FileTime an.

    Wenn es wer einfacher kennt, nur her mit Informationen :)

    Danke
     
  5. staettler

    staettler Clairgeau

    Dabei seit:
    04.06.12
    Beiträge:
    3.710
    Ich mache das Gleiche mit MPEG Streamclip oder QuickTime Pro (7). Das Datum korrigiere ich mit Hilfe von Exiftools.

    Für Fotos ist auch File Multi Tool zu empfehlen.

    Die Originale werden ebenfalls archiviert.
     
  6. acEdburn

    acEdburn Golden Delicious

    Dabei seit:
    23.04.10
    Beiträge:
    9
    Danke @staettler, das Programm ist Super und für meinen Zweck perfekt !
     
  7. staettler

    staettler Clairgeau

    Dabei seit:
    04.06.12
    Beiträge:
    3.710
    Gerne. Welches denn von den beiden
     
  8. acEdburn

    acEdburn Golden Delicious

    Dabei seit:
    23.04.10
    Beiträge:
    9
    MPEG Streamclip ist durch die Aufgabenlist super.
     
    staettler gefällt das.