1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

9 jähriger Junge hat die Kindersicherung von Mac&PC ausgehebelt

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Patmac, 28.06.09.

  1. Patmac

    Patmac Erdapfel

    Dabei seit:
    28.06.09
    Beiträge:
    0
    Hallo Leute,
    unglaublich, aber wahr. Mein 9-jähriger Sohn hat herausgefunden wie man das Zeitlimit bei unserem Mac mini und PC mit der Salfeld Kindersicherung aushebeln kann.

    Dabei ist es sehr einfach. Man muss es nur wissen.

    Sobald der Countdown angezeigt wird den Powerknopf so lange drücken, bis der Mac abgestellt hat. Neustarten und... er hat tatsächlich vergessen wie viel Zeit des Tageslimits abgelaufen ist und fängt wieder bei 0 an.

    Warum? Der Mac (PC auch) macht einen "forced shutdown" und kann somit keine Daten speichern, da sich vermutlich all diese Informationen noch im RAM befinden.:oops:

    Also, liebe Leute von Apple, ihr wisst was zu tun ist. Bis dahin sperre ich den PC komplett und mein Sohn muss mich jedesmal Fragen ob er mit dem PC oder Mac spielen darf (auch nicht schlecht);)

    Hat jemand von Euch auch schon diese Erfahrung gemacht?

    Liebe Grüsse,

    Patrick
     
  2. Creep89

    Creep89 Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    499
    LoooooL nich echt, oder?
     
  3. fraed

    fraed Fießers Erstling

    Dabei seit:
    18.09.08
    Beiträge:
    126
    Stellt sich dann auch noch die Frage, wie pädagogisch wertvoll so eine Kindersicherung für einen 9 Jährigen ist ;)
     
  4. uuser

    uuser Schafnase

    Dabei seit:
    20.05.06
    Beiträge:
    2.258
    Besser statt etwas zu sperren sollte mit dem Kind gesprochen werden ...
    Aufklärung anstelle von verboten...

    Wenn Kinder etwas sehen , lesen , hören wollen : schaffen die das schon!

    Was "verboten" ist ... wird dann vielleicht bei einigen Kindern erst interessant... Ein PC oder das Internet gehört zum heutigen leben dazu.

    Dafür dürfen die Kinder jetzt vor der Glotze sitzen?


    .
     
  5. HaukeG5

    HaukeG5 Auralia

    Dabei seit:
    15.02.09
    Beiträge:
    200
    Der erhobene pädagogische Zeigefinger ist ja schön und gut aber hast du ein Kind oder Kinder? Unsere 9 Jährige darf nur hier und da mal unter Aufsicht ins Netz der Netze. Mit Ansagen und Aufklärung kommst du bei einer 9 jährigen nicht sehr weit. Das geht rechts rein und links wieder raus. Man kann von einem 9 jährigen Kind einfach noch nicht erwarten das das Verständnis für ein Zeitlimit oder der Einschränkung vorhanden ist. Ein klares Verbot warum auch immer wird begriffen und befolgt.

    Ich kann mich jede Woche mit ihr hinsetzen und ihr erklären warum das Internet für Kinder gefährlich ist, sie sagt "ja, das weiss ich doch" aber dran halten würde sie sich trotzdem nicht ;)
     
  6. mucke

    mucke Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    798
    Finds immer wieder erstaunlich wie man Kinder unterschätzen kann^^. Kinder sind sehr einfallsreich, wenn sie an etwas kommen wollen was sie nicht drüfen(aber ich denke das brauch ich dir nicht erzählen) ^^.Anleitungen hierzu findet man zu genüge im Internet. Ich denke er wird einfach mal nach sowas gegoogelt haben und schwups die wups hat ers raus.
     
  7. CRiMe

    CRiMe Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    07.12.06
    Beiträge:
    1.075
    Wer sagt das denn ?
     
  8. uuser

    uuser Schafnase

    Dabei seit:
    20.05.06
    Beiträge:
    2.258
    keiner... steht ja ein ? dahinter ... !
     
  9. FabIphone

    FabIphone Ontario

    Dabei seit:
    16.04.08
    Beiträge:
    348
    Also ich würde ihn erstmal loben, dafür, dass er mit 9 schon solche Zusammenhänge erforscht ! :D..
    Nee aber das ist ja echt krass.. ;)
     
  10. muffin_man

    muffin_man Reinette Coulon

    Dabei seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    945
    Es geht hier ja nicht um er darf allein ins Internet oder so, es geht ja um die Zeitsperre, dass das Kind halt am Tag nur eine halbe Stunde ins Internet darf.

    Und so schlau ist der 9 Jährige auch nicht, sonst hätte er nichts davon gesagt, wie man die Zeitvorgabe überlisten kann. :p
     
  11. Patmac

    Patmac Erdapfel

    Dabei seit:
    28.06.09
    Beiträge:
    0
    Ich habe es per zufall gesehen. Er hat mir nichts gesagt. Allerdings hat er es vor meinen Augen gemacht. Ich hätte nicht gedacht, dass dies bei einem Mac möglich ist!
     
  12. Patmac

    Patmac Erdapfel

    Dabei seit:
    28.06.09
    Beiträge:
    0
    Haha, ich hab ihn schon gelobt:-D Der erste Hacker in unserer Familie. Vielleicht sollte ich mal ein Linux installieren damit er für mich herausfindet wie man damit ins Internet kommt;)
     
  13. Pferdeappel95

    Pferdeappel95 Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    04.03.08
    Beiträge:
    334
    Ist jetzt nicht so die Leistung.Ich habe auch im Kindergarten die Sperrung von Fernseher und PC ausgehebelt und meinen Namen lesen gelernt,um Geburtstagspakete von Normalen unterscheiden zu können.
     
  14. SoundAuthority

    SoundAuthority Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    03.10.07
    Beiträge:
    1.122
    Solange er die Kindersicherung anschließend nicht deaktiviert hat, dein Admin Konto gehackt und sie dir verpasst hat ist doch noch alles in Butter ;)
     
  15. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Das kann er auch locker machen, erstmal legt er sich nen eigenen Admin User an, und mit dem kann er sich dann die eigene Kindersicherung entsprechend seiner Wünsche umkonfigurieren. Ich mach' mir da keine Sorgen, daß er das nicht innerhalb kürzester Zeit schaffen wird.
    Gruß Pepi
     
  16. Josiwebster

    Josiwebster Damasonrenette

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    492
    Ja die habe ich auch gemacht, als meine Eltern mich von den bösen Computern fern halten wollten. Leider war ich immer einen Schritt voraus !!
    Nachdem ich dann ein BIOS Passwort eingerichtet hatte, durfte ich eh machen was ich wollte.

    Ich denke mit der "Ich muss Papi vorher fragen" Methode biste billiger und sicherer :cool:

    Grüsse
    Josi
     
  17. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.565
    Ich sag nur: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Die meiste Kindersicherungssoftware ist eh für die Katz und kann von dem Großteil der Zielgruppe relativ einfach ausgehebelt werden.
     
  18. Utz Gordon

    Utz Gordon Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    316
    Hey,


    Glückwunsch an deinen Kleinen. Ich hatte in dem Alter zwar auch meinen ersten PC vom Papa bekommen, aber ohne Kindersicherung. Meine Kreativität hab ich also an Win95 und der DOS-Box ausgelebt, weswegen ich allerhand lustige Sachen zustande bekam - und haufenweise Win-Installationen schredderte. Vielleicht hat er ja Spaß daran mit 'nem Elektrobaukasten oder 'ner 3D-Software / Programmierlernsoftware umzugehen..
     
  19. Kralle205

    Kralle205 Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    24.08.08
    Beiträge:
    890
    Ich vermute mal die Sperre ist als unterstützendes Objekt eingerichtet worden und der Kleine weiß genau wie lange er ins Internet darf.
    Aufklärung bringt da relativ wenig.

    Für alle die sich nicht vorstellen könne wie ien Gespräch bei nem 9 Jährigen aussieht:

    "Du darfst nur eine Stunde ins Internet"
    "Warum? Mein Freund darf so lange er will."

    Wenn dann auch noch der Nachsatz kommt, der ist genauso gut in der Schule wie ich hat man verloren, das wird das Kind nie einsehen.
     
  20. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.565
    Man diskutiert ja auch nicht mit einem 9-jährigen. ;)
     

Diese Seite empfehlen