1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

8-Core Unterstützung

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von page6, 01.10.09.

  1. page6

    page6 Jonathan

    Dabei seit:
    28.09.09
    Beiträge:
    82
    Hallo Zusammen,

    Ich möchte mir demnächst einen Mac Pro zulegen, bin jedoch noch nicht ganz sicher, welche Konfiguration für mich sinnvoller ist. Hauptsächlich Werde ich Ihn für Programmierung, Grafikbearbeitung und Audiobearbeitung nutzen. 3D und Video werde ich evt. auch noch mal in Angriff nehmen, wenn ich mal Zeit habe, weshalb das nicht soo wichtig ist.

    Was würde unter diesen Anforderungen besser für mich sein?
    Ein 4-Core mit 2,93 Ghz oder doch ein
    8-Core mit 2,26 Ghz?

    Ich weiß nur, dass es z.B. unter Windows schon bei einem einzelnen Quad Core stark von den Programmen abhängt, ob die 4 Kerne auch wirklich genutzt werden, so dass ein Core 2 Duo 3 Ghz mehr bringt, als ein Quad Core 2,5.

    Aber gerade in Snow Leopard haben die ja auch mit Grand Central an der Unterstützung geschraubt.
    WIe genau macht sich das bemerkbar? Kann das System den Programmen die Ressourcen damit besser zuordnen, oder bleibt das Sache der Programme?


    Ach ja, und gibt es eine Möglichkeit einen 4-Core MacPro bei Bedarf um eine weitere CPU zu erweitern?

    Besten Gruß!
    page6
     
  2. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    Wenn der Tag zu Ende ist, bleibt es Sache der Programme. Auch Grand Central macht es für Programmierer nur einfacher, alle Cores zu unterstützen.

    Alex
     
  3. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Wozu zwei Threads mit dem gleichen Thema?
     
  4. page6

    page6 Jonathan

    Dabei seit:
    28.09.09
    Beiträge:
    82
    Im anderen Thread scheint es sich total verlaufen zu haben, da die Diskussion immer mehr auf iMacs hinauslief. Weiterhin geht es mir hier auch eher um Technische Details, und ich hoffe, dass mir hier besser geholfen werden kann, da hie evt. mehr leute sind, die auch wirklich Erfahrung mit dem Thema haben.

    Tut mir leid, wenn es prinzipiell ein Doppelposting ist, aber ich habe mir schon Gedanken darüber gemacht, und war der Meinung, dass der Thread hier schon eine Daseinsberechtigung hat... :-[
     
  5. Eventide

    Eventide Ingrid Marie

    Dabei seit:
    04.02.08
    Beiträge:
    265
  6. page6

    page6 Jonathan

    Dabei seit:
    28.09.09
    Beiträge:
    82
    Danke für den Link, sehr interessant! ;)
    Aber trotzdem wäre der 8-Core mit 2,26 immernoch deutlich langsamer als der 4-Core mit z.B. 2,93. Diese beiden Modelle stehen für mich momentan zur Wahl.

    Frage ist auch, ob die Software Hersteller Ihre Programme auch wirklich für 8-Core optimieren. Immerhing gibt es ja die Quad Cores auch schon etwas länger, aber die Unterstützung bleibt scheint immer noch noch mangelhaft zu sein.
     
  7. cariarer

    cariarer Granny Smith

    Dabei seit:
    30.10.07
    Beiträge:
    17
    Hi Page!

    Ich stand damals vor der gleichen Entscheidung: 4 oder 8 Kerne? Ich tendierte zuerst zu der 4 Kern Variante, weil sie einfach etwas günstiger war und ich mir dachte, im Notfall kann ich ja später aufrüsten. Nach einigem suchen im Internet habe ich mich dann letztendlich doch für die 8 Kern Variante entschieden, weil das spätere Aufrüsten quasi unmöglich ist, oder sagen wir mal unwirtschaftlich. Der 2. Prozessor einzeln kostet deutlich mehr als der Aufpreis den Apple verlangt.

    Jetzt kann man ja sagen, in vieleicht zwei Jahren sind die ja auch deutlich günstiger. Nur dann bekommt man die nur noch gebraucht und hier muss man dann einen finden, wo der Prozessor das gleich Stepping (eine Art Versionsnummer der CPU) hat, wie die bereits vorhandene CPU. Dazu kommt dann noch der Kühlkörper von Apple, der glaube ich um die 120 Euro kostet. Ist also den Aufwand nicht Wert.

    Sicherlich findest du heute kaum Programme, die alle 8 Kerne wirklich nutzen. Dafür brauche ich sie aber zum Beispiel auch gar nicht. Ich habe immer viele Programme paralel laufen, unter anderem auch Parallels mit 2 abgzwackten Kernen. Es arbeitet sich einfach flüssiger, wenn sich die Last der Anwendungen auf mehere Kerne verteilen kann. Wenn du also häufig mehere Programme laufen hast, dann auch 8 Kerne :oops:)

    Der einzige Anwendungsfall wo mir die 8 Kerne bei einer einzelen Anwendung wirklich genützt haben, war bei dem Encoden meiner DVD Bibiliothek. Da geht HandBrake wirklich ab :oops:)

    Gruß, Car...
     
  8. page6

    page6 Jonathan

    Dabei seit:
    28.09.09
    Beiträge:
    82
    Ok, ich denke dann hat sich mein Update Gedanke erledigt... ;)

    Aber um mehere Programme gleichzeitig laufen zu lassen könnte ein 4-Core ja auch schon locker reichen, wenn die Programme nur einen Kern nutzen können.
    Welchen 8-Core hast Du denn genau?
     
  9. StephanG

    StephanG Normande

    Dabei seit:
    07.11.07
    Beiträge:
    582
    Wer sagt denn, dass ein Programm nur einen Kern nutzt? Du brauchst innerhalb eines Programms ja nur einen neuen Thread aufmachen, der dann von einem anderen Core abgearbeitet wird. Dazu brauchst du nicht mal spezielle Multicore Unterstützung. Natürlich kann man da, wenn man es optimiert deutlich mehr rausholen, aber auch ohne spezielle Optimierung geht das. Die Zeiten von rein sequentiellem Programmablauf sind schon lange vorbei.

    Den Vergleich Quad 2,93GHz vs. 8-Core 2,26GHz hinkt an allen Ecken und Enden. Klar ist der Quad schneller... wenn deine laufende Software keinen einzigen neuen Thread erstellt (oder meinetwegen auch Process). Dann ist aber auch ein Single Core mit >3GHz wieder deutlich schneller. ;)

    Und es darf natürlich nebenher nix anderes laufen. Der Trend ist auch klar, mehr Cores, mehr Cores, mehr Cores. Wenn du dir also den 8-Core leisten kannst, dann würde ich dir den auch empfehlen. Ich würde jeder Zeit einen 8-Core 2,26 einem Quad 2,93 vorziehen, den selbst bei normalem Arbeiten mit nicht völlig veralteter Software ist der 8-Core deutlich schneller.
     
  10. cariarer

    cariarer Granny Smith

    Dabei seit:
    30.10.07
    Beiträge:
    17
    Ich hab den Early 2008 Mac Pro mit 2.8 Ghz und 8GB RAM. Gerade mit Snow Leopard hat der gute noch einmal an "fühlbarer" Performance zugelegt. Wobei das eher das flüssige arbeiten gemeint ist, als reines Nummern schieben ;)

    Als ich noch mal nachgelesen habe, was den aktuellen Mac Pro angeht würde ich dir auf JEDEN Fall zur 8 Kern Variante raden, denn der 4er hat nicht nur einen Prozessor weniger sondern auch einen komplett anderen. Die in der 8er Serie beherschen wohl eine Art Turbo Modus, daher, wenn nur ein oder zwei Kerne aktiv sind, arbeiten die dann noch einmal schneller als angegeben. Einen 2ten Prozessor kann man bei der 4 Kern-Variante bei dem aktullem Model auch gar nicht mehr Nachrüsten, da hierfür kein Sockel mehr vorgesehen ist (bzw. ein Steckplatz für eine CPU Platine).

    Diese Information habe ich aber nur von einer schnellen Recherche im Netz. Also kein Wissen aus erster Hand.

    Gruß, Car...
     
  11. page6

    page6 Jonathan

    Dabei seit:
    28.09.09
    Beiträge:
    82
    Moinsen!

    Also so langsam habe ich mich entschieden, und werde wohl doch den 4-Core nehmen.
    Das mit dem Turbo Modus, und das in den Modellen verschiedene Prozessoren stecken stimmt schon, jedoch haben die 4-Core Prozessoren auch einen Turbo Modus.
    Ein 8-Core 2,26Ghz kann bei 4 Kern Nutzung auf 2,4, und bei einem auf 2,53 takten. Die genaue Übersicht findest du hier:
    (Danke nochmal an Eventide für den Link!)
    http://www.anandtech.com/mac/showdoc.aspx?i=3597&p=7

    Weiterhin habe ich nun auch schon ein paar mal gelesen, dass sich 8-Core eigentlich nur lohnt, wenn man öfter auch alle Kerne nutzen kann.

    @cariarer
    Du hast mit dem 2008 das Glück, dass sie beide auf 2,8 takten, damit könnte ich auch wunderbar leben. Mir ist es nur zu kritisch im Zweifelsfall nur 2,26 zu haben, und dabei das Potential des 2 Prozessors garnicht wirklich nutzen zu können.

    Ich glaube auch, mit dem Hypethreading, und somit 4 zusätzlichen 4 virtuellen Kernen sollte ich auch genug Platz für ordentliches Multitasking haben. :-D
     
  12. Reemo

    Reemo Roter Stettiner

    Dabei seit:
    27.07.09
    Beiträge:
    956
    ich glaube du verrennst dich viel zu sehr auf die taktung

    der 8core ist zukunftssicherer und deffinitiv auch schneller, natürlich kostet er auch mehr.
     
  13. page6

    page6 Jonathan

    Dabei seit:
    28.09.09
    Beiträge:
    82
    Ist schon wahr, dass ich mich ziemlich auf die Taktung konzentriere, aber nicht ohne Grund.
    Schneller ist relativ, hängt wie gesagt immer von den verwendeten Programmen ab! Würde ich viel (oder überhaupt) mit Video und/oder 3D arbeiten, würde ich auf jeden Fall den 8-Core nehmen! Nur da ist er wirklich schneller.

    Und zum Thema Zukunft...
    Da bin ich ein wenig Skeptisch. Hauptsächlich werde ich wohl mit CS4 arbeiten, und die arbeitet noch nicht einmal mit 64 bit auf'm Mac. Somit wage ich zu bezweifeln, dass ich innerhalb der nächsten 2-3 Jahre überhaupt von dem 2ten Prozessor profitieren könnte.
    (Is natürlich überspitzt! Irgendwo würde ich ihn natürlich nutzen können, aber halt in einem unangemessenen Verhältnis)
     
  14. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    Das eine hat aber mit dem anderen nichts, gar nichts überhaupt nichts zu tun.

    Es würde mich sehr wundern, wenn CS4 nicht mindestens zwei Cores gut nutzen könnte.

    Alex
     
  15. Reemo

    Reemo Roter Stettiner

    Dabei seit:
    27.07.09
    Beiträge:
    956
    64 Bit = Arbeitsspeicher

    Und das CS4 nicht mit 64Bit Arbeitet ist erstmal richtig, trotzdem hat das Programm features um auch Arbeitspeicher jenseits von 4gb nutzen zu können.

    Außerdem hat Mac OS X eine recht gute Thread aufteilung seit sl , alle kerne werden genutzt und bei cs4 8 Prozesse zusammenzukriegen ist jetzt denke ich mal nicht das Problem, klar, 8 cores wird dsa Programm trotzdem nicht zugewiesen bekommen.
     
  16. page6

    page6 Jonathan

    Dabei seit:
    28.09.09
    Beiträge:
    82
    Natürlich haben die beiden Aspekte nichts direkt miteinander zu tun! Bei der CS4 werden teilweise mehr Kerne genutzt, teilweise aber auch nicht! Viele Benchmarks beweisen jedoch, dass bei der CS4 ein schnellerer Prozessor bessere Ergebnisse bringt. (Bei Photoshop nutzen z.B. einige Filter mehr, andere nicht).

    Es ging mir vorallem um die Zukunftssicherheit, bzw. um die Frage, werden sich Software Hersteller darum bemühen mehr Kerne zu nutzen. Außerdem sollte man auch nicht vergessen, für wen die 8-Cores gemacht sind! Es sind High End Workstations, die vorallem im Video, 3D und evt. auch Audio bereich eigesetzt werden sollten. Aber wie hoch ist z.B. aus Sicht von Adobe der Marktanteil dieser Rechner? Lohnt es sich, da wirklich in 8-Cores zu investieren?

    Und wenn die CS4 2-Cores nutzt: Super! Dann hab ich ja noch mind. zwei für was anderes über... ;)
     
  17. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    Mit Snow Leopard ist es ganz einfach geworden. Die Softwarehersteller werden das alle unterstützen

    Alex
     
  18. Reemo

    Reemo Roter Stettiner

    Dabei seit:
    27.07.09
    Beiträge:
    956
    und natürlich werden die programme für mehrkernsysteme optimiert
    Mehrkern, oder GPGPU ist die Zukunft. Warum sollten sie nicht also versuchen das maximale aus den Kistenrauszuquetschen.

    Achja, und nur weil der Marktanteikl von High-End Workstations sagen wir mal sehr schmal ist, heißt es nicht dass sie nicht/schlecht unterstützt werden. Immerhin sind solche Programme gerade für solche Kisten gemacht.
     
  19. StephanG

    StephanG Normande

    Dabei seit:
    07.11.07
    Beiträge:
    582
    Sorry, aber das ist quark. Spätestens seit Snow Leopard ist der 8-Core eigentlich überall schneller. Sieht man jetzt mal von Operationen ab, die ausschließlich mit den Daten erfolgen die man im Cache liegen hat. Sobald da aus dem Hauptspeicher oder von Platte nachgeladen werden muss, kannst du die ganze Milchmädchen Rechnung knicken. Mir fehlt gerade etwas die Zeit um die ganze Architektur hier noch mal von oben bis unten durchzukauen, aber die Infos findet man ja alle bei Apple und Intel. Der 8-Core ist auch für den 08/15 Hobby User mit Photoshop, bisschen Internet, Urlaubsvideo, usw. schneller. Ob man dann als Privatuser diese Geschwindigkeit braucht, sei mal dahingestellt.

    Viele meiner Kunden stehen auch immer wieder zwischen der Wahl und i.d.R. wird dann der 8-Core genommen. Der normale Quad wird dann immer gern genommen, wenn es eigentlich ein iMac getan hätte man aber gerne einen besseren Monitor hätte, etwas modularer bzgl. der Aufrüstung sein möchte und ggf. wo er als Ausfallkonzept für den 8-Core eingeplant ist. Fairerweise muss ich sagen, ich verkaufe nicht an Privatpersonen, sondern nur im Geschäftsbereich wo von Text tippen in OpenOffice/Word bis hin zur Echtzeit 3D-Workstation alles dabei ist.

    In Sachen Performance stellt sich die Frage nach Quad oder 8-Core nicht. In Sachen Preis und Aufrüstbarkeit schon. Und diese Frage musst du dir dann selbst beantworten. :)
     
  20. Ares83

    Ares83 Hibernal

    Dabei seit:
    10.10.07
    Beiträge:
    2.011
    Und wie geht das? Die Benchmarks für PS CS4 sagen eher das der Speed auf einem Mac Pro mit 8 Kernen sich nicht verbessert unter SL.
    Quelle:http://www.macworld.co.uk/mac/news/index.cfm?RSS&NewsID=27015&pn=3
    Da der Quadcore bei den bisherigen Benchmarks für CS4 schneller war dürfte sich das auch nicht ändern.
    Grand Central kann ja nur richtig arbeiten wenn die Software darauf ausgelegt ist. Und das trifft nur bei einigen von Apples eigenen Systemprogrammen zu.
     

Diese Seite empfehlen