1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

2,5" USB HD im Target Modus auf MacPro mounten?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von obstbauer, 15.03.10.

  1. obstbauer

    obstbauer Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    09.09.04
    Beiträge:
    792
    Da mein Powerbook 15" leider eine Externe 2,5"Festplatte nicht ausreichend mit Strom versorgt muss ich über einen MacPro den Datenumweg nehmen um diese überhaupt mounten zu können.
    auf der Externen sind Nutzerkonten die ich auf dem Powerbook migrieren will.

    Dachte mir ich starte der MacPro im Targetmodus an dem die 2,5" hängt und versuche dann mit dem Migrationsassistenten auf dem PB ein Nutzerkonto vom USB Volume zu ziehen.

    Bevor ich jetzt die Platten rumbaue: Geht das so wie ich mir das vorstelle?

    Schönen Abend

    ob
     
  2. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Der Targetmodus hat doch mit Firewire zu tun?

    USB ist eh Schrott.
     
  3. obstbauer

    obstbauer Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    09.09.04
    Beiträge:
    792
    durchaus richtig,
    target geht nur über firewire.

    aber eigentlich sollte doch am gemounteten gerät die USB platte auftacuen und auch als volume identifizierbar sein, der migrationsassistent sollte das ganze dann nur noch erkennen, dann wärs klasse.
    so meinte ich...
     
  4. 74er

    74er Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    1.846
    Warum denn nicht über eine Netzwerkverbindung?

    74er
     
  5. Sawtooth

    Sawtooth Langelandapfel

    Dabei seit:
    14.06.07
    Beiträge:
    2.675

    Da werfe ich doch mal folgendes in die Runde:

    (Zitat) "Der FireWire-Festplattenmodus funktioniert nur bei internen PATA oder SATA-Festplatten. Beim Festplattenmodus wird jeweils nur das PATA-Master-Laufwerk auf dem Ultra-ATA-Bus angesprochen. Zu ATA-, ATAPI- oder SCSI-Laufwerken im Slave-Modus wird keine Verbindung hergestellt."

    Quelle –> http://support.apple.com/kb/HT1661?viewlocale=de_DE


    MfG, Sawtooth
     
  6. KayHH

    KayHH Cripps Pink

    Dabei seit:
    02.03.10
    Beiträge:
    151
    Tja, da hat mal wieder jemand am falschen Ende gespart, mit FireWire wäre das nicht passiert. Kauf Dir ein USB-Y-Kabel (http://www.google.com/search?q=usb y-kabel&ie=utf-8&oe=utf-8). Die Platte bekommt dann den Strom von zwei USB-Anschlüssen. Die Daten laufen natürlich nach wie vor nur über einen Anschluss. Schade, das sich langfristig wohl doch USB durchsetzten wird, obwohl FireWire einfach besser funktioniert. BTW, für den Aufpreis des Y-Kabels hättest Du Dir wahrscheinlich gleich eine FireWire-Platte kaufen können. Ein aktiver Hub wäre natürlich auch ein gangbarer Weg.



    KayHH
     
  7. obstbauer

    obstbauer Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    09.09.04
    Beiträge:
    792
    @Sawtooth: danke, das ist die entscheidende info die ich brauchte!

    @KayHH: gespart würde ich nicht sage, die ide platte ist ein halb getrashte aus meinem PB die wiederum extren über einen usb/IDE adapter noch etwas weiterleben darf bis ich die wichtigsten daten noch gesichert habe. natürlich bevorzuge ich selbstredent sonst immer firewire!
     

Diese Seite empfehlen