1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

15" MBP: Versicherung vs. iPod touch

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von hallo1927, 15.06.09.

  1. hallo1927

    hallo1927 Golden Delicious

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    8
    Hallo,

    ich liebäugle im Moment mit dem neuen 15" MacBook Pro mit 2,86GHz. Ich bin Schüler und bekomme somit den saftigen Rabatt von Apple und weiters kann ich an der Back-to-School-Aktion teilnehmen. Dies geht ja allerdings nur, wenn ich direkt über den Education Store von Apple bestelle.
    Normalerweise würde ich aber zu meinem Händler in der Nähe laufen (Cosmos) und mir dort das MBP holen inklusive einer Versicherung. Die schließt Wasserschäden, Diebstahl etc. für z.B. 5 Jahre ein und das ziemlich billig, wenn ich an den Wert des MBPs denke. So, jetzt kann ich aber nicht an der BTS-Aktion teilnehmen, wenn ich dort einkaufe, heißt mir gehen die 185€ quasi verloren. Da ein iPod touch aber schon ziemlich fein aussieht :-D , dachte ich mir Education Store ... Hmm, ich schwanke jetzt noch immer, merkt man vielleicht an der Länge des Textes ^^.

    Egal, ich möchte jetzt fragen, wie zuverlässig sind diese MBPs? Mein Mini hier läuft einwandfrei. Mein derzeitiges Sony-Notebook arbeitet jetzt schon seit ca. 5 Jahren ohne Problem, und ich würde mir auch erwarten mit dem MBP solange auszukommen. Ist das realistisch? Geht bei denen häufig was außerhalb der Garantiezeit kaputt?

    Danke euch! :)
     
  2. niemehrwindoofs

    niemehrwindoofs Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    24.11.06
    Beiträge:
    1.502
    Wasserschäden und Diebstahl passiert schnell mal, da hat die Zuverlässigkeit des Books nicht viel zu sagen.

    Kannst du denn nicht das MacBook Pro + iPod Touch über BTS holen und dann zu deinem Händler rennen und die Versicherung abschließen?
    Solltest auf dem Weg zum Shop nur das MBP nicht fallen lassen:p
     
  3. hallo1927

    hallo1927 Golden Delicious

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    8
    Jaja, dass für Wasserschäden und Diebstahl Apple nichts kann ist klar. Mir gehts nur um einen plötzlichen schwarzen Bildschirm oder eine unsanfte Autofahrt. Mit HP hatte ich da mal ein kleines Problem. Displaybruch von selbst, Kulanzreparatur, nachdem ich mit dem Anwalt gedroht hatte...

    Nein, ich kann nicht schnell rüberlaufen. Ist doch klar, die wollen das Geschäft eben selbst abschließen ...
     
  4. marcel_r

    marcel_r Martini

    Dabei seit:
    27.05.09
    Beiträge:
    654
    Ja Versicherung wollte ich für mein MBP auch noch einrichten.
    Ich sitze damit oft in der Bibliothek und wenn ich dran denk dass einer neben mir ausversehen seinen Kaffeebecher darüber leert.. (obwohl dann müsste der ja für den Schaden aufkommen. Aber wenn ich grad nicht da bin und der abhaut?)
    Hab es vor ein paar Tagen bei MacTrade bestellt.

    Was könnt ihr mir empfehlen an Versicherungen und was decken diese dann ab?

    edit: hier für 130€ bei Gravis:
    http://www.gravis.de/service/garantieerweiterung/

    scheint ganz ok zu sein oder? Hat jmd. Erfahrung damit?

    Wenn ich das PDF richtig lese muss ich bei folgendem Szenario mehr als 500€ Selbstbeteiligung zahlen:
    Ich habe mein MBP mit einem Kensington Schloss gesichert an einem Arbeitsplatz unterwegs alleine gelassen um aufs Klo zu gehen - währenddessen wird es gestohlen.

    Das wäre halt der Hauptgrund wofür ich eine Versicherung abschließen würde. Dieses Szenario kommt bei mir Tagtäglich (Unibib) vor.
     
    #4 marcel_r, 15.06.09
    Zuletzt bearbeitet: 15.06.09
  5. micki

    micki Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    21.11.04
    Beiträge:
    3.770
    ich würde mal bei einer der üblichen Versicherungen nachfragen was eine solche Versicherung für ein Notebook jährlich kostet und zu welchen Konditionen!

    Vll. könnt ihr es über eine bestehende Versicherung eurer Eltern mitversichern.

    Gruss
     

Diese Seite empfehlen