1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

10.4.9 zerstört iMac

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Rito, 16.01.07.

  1. Rito

    Rito Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    316
    Hi, ich hab vor einiger zeit meinen defekten iMac in Reparatur gegeben (CompuStore) der wurde dann eingeschickt in deren Service Center, ein freundlicher Techniker sagte mir dann dass der defekt durch die Mac OS Version 10.4.9 hervorgerufen wurde und dieses Problem bekannt sei. Er empfahl mir 10.4.8 zu verwenden bis Leopard released wird.

    Hat jemand nähere infos dazu? Der iMac hat keine Garantie mehr aber ist noch in der Gewährleistung. Wer muss für den Schaden aufkommen (gesetzt den Fall es lag wirklich an 10.4.9)
     
  2. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    Wieso gibts schon 10.4.9? Leb ich hinterm Mond?
     
  3. Gunnar

    Gunnar Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    3.215
    Also, noch gibt es 10.4.9 nicht offiziel über die Software Aktualisierung. Diese Version wird bis jetzt nur an registierte Entwickler verteilt. Es dauert noch wohl einige Tage bis Wochen bis man diese Version herrunterladen kann.

    In der jetzigen Entwicklerversion sollten bestimmt noch eine Bugs enthalten sein. Somit würde ich diese Version auf keinen Fall in einer Arbeitsumgebung installieren.

    Gruss
    Gunnar
     
  4. Rito

    Rito Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    316
    oder wars 10.4.8 ?

    Sorry, aber auf jeden fall wars die ganz normale aktuelle version wie man sie in der System aktualisierung bekommt.
     
  5. Dann war wahrscheinlich was mit Airport? Ein paar iMacs sollen das 10.4.8er Update in der Hinsicht ja nicht ganz vertragen haben. Mal sehen, ob das mit 10.4.9 behoben wird, weil nur deswegen auf Leo updaten zu müssen, würde ich nicht so toll finden.
     
  6. Aristoteles

    Aristoteles Bismarckapfel

    Dabei seit:
    01.12.06
    Beiträge:
    142
    Es gibt doch auch noch 10.4.6, das allgemein als sehr stabil gilt (kann ich selber auch bestätigen. 10.4.8 hat zwar die nette neue Lupe - die ich anfangs toll fand, aber nie wirklich benutzt habe - , aber ansonsten halten sich die Verbesserungen - aus meiner Sicht - eher in Grenzen).
     
  7. Hi, weil das grad dazupasst:

    Wieviel MB hat durchschnittlich so ein Update?
    Ist Leopard ein ganz normales Update, dass man mit jedem Mac-Computer downloaden und installieren kann, oder muss man das kaufen?

    Falls das "nur" ein Update ist, warum warten dann viele mit ihrem Mac-Kauf bis Leopard heraußen ist?
     
  8. KayHH

    KayHH Gast

    Kaufen!
     
  9. Aha, und könnt ihr euch ungefähr vorstellen, in welcher Preisklasse das sein wird?
    unter 40€?

    Und warum warten so viele mit ihrem Kauf, wenn sie sich das Leopard ja dann eh dazukaufen können?

    Ich kann mir das ja dann auf meinen iMac draufspielen, oder?
     
  10. Yeti

    Yeti Gast

    Leopard ist kein "normales" Update. Ist 10.5 d.h. ein neues Release von OS X (sozusagen). Die Punkt Updates (z.B. 10.4.X) sind immer kostenlos, die anderen kosten. Im vgl. mit z.B. den Vista Preisen sind aber sind die Releases immer noch ein Schnäppchen ;)

    Ansonsten: 2x iMac mit 10.4.8 -> keine Probleme

    Grüsse!
     
  11. ontje

    ontje Gast

    125 €
    Weil sie dann nicht 125€ für das Update blättern müssen.
     
  12. Verdammt! so teuer???!!!!
     
  13. Jenso

    Jenso Gast

    Das verstehe ich irgendwie gar nicht ... - eben war es noch ein Schnäppchen, oder hat sich der thread verändert?!
     
  14. ImperatoR

    ImperatoR Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    6.235
    sieht wohl so aus^^
    aber lieber 130€ für ein komplettes Leopard als 550€ für das komplette Vista ;)
     
  15. ich hab umeditiert weil ich ontjes Post übersehen habe, falls ihr das meint^^
    aber 130€ ist schon verdammt viel für son Update...
     
  16. FieserFriese

    FieserFriese Cox Orange

    Dabei seit:
    08.08.06
    Beiträge:
    98
    Naja. Die Produktnummer ist irreführend.

    10.0 Cheetah war in dem Sinne das erste MacOSX ... und das wurde 2001 released.

    10.4 ist MaxOSX Tiger, 10.4.8 der aktuellste Stand. Es wird ein Update auf 10.4.9 geben, aber 10.5 ist kein Update mehr, sondern in dem Sinne ein neues Produkt nämlich MacOSX Leopard.

    Die ganzen Funktionalitäten die Leopard mit sich bringen wird basieren zwar alle auf MacOSX bzw. Darwin, aber Leopard wird nicht umbedingt mehr mit Tiger vergleichbar sein.

    Die Neuerungen wie Time Machine oder Spaces und Core Animation sind von Grund auf neu entwickelte Features, die sich nicht als Update realisieren lassen da sie tief in das System hineingreifen und Änderungen in den anderen Softwarebestandteilen nach sich ziehen.

    Ebenso soll Leopard ja ein neues auflösungsunabhängiges GUI erhalten was Aqua ablösen soll.

    Da sind schon weitreichenden Features angekündigt die den Preis von 129 € rechtfertigen...
     
  17. MacApple

    MacApple Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.470
    Genau, es ist eine Vollversion.

    Auflösungsunabhängigkeit hat erst einmal gar nichts mit einer Ablösung von Aqua zu tun. Auflösungsunabhängigkeit ist nämlich in 10.4. auch schon drin, nur für den Anwender noch nicht (einfach so) zugänglich und sicherlich auch noch nicht auf "Hochglanz poliert".

    MacApple
     
  18. Ja, ich habe selber ja noch 10.4.7 drauf (war beim Kauf drauf), aber das Problem ist, dass dann alle weiteren Updates geblockt werden, zB die Security Updates und das Camera RAW Update. Die hätte ich schon ganz gerne drauf und hoffe dass Apple beim letzten Update für Tiger sorgfältig vorgeht.
     
  19. Rito

    Rito Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    316
    Der Compustore hat mir nun einen Kostenvoranschlag über 670€ (Logic Board) auf den Tisch geknallt. Ich hab per Mail nach einer kulanten Lösung gefragt weil es ja wohl ein witz ist dass ein gerät für so viel geld 4 monate nach garantie ende einen wirtschaftlichen Totalschaden erleidet ohne dass ich nur im geringsten was dafür kann. (Dass der Schaden von der OSX Version kommen soll wurde nicht mehr weiter erwähnt)

    Antwort hab ich bis dato keine.

    Irgendjemand eine idee was ich jetzt tun kann? Hab die Kohle im Moment nicht allzu locker ;(

    Vielleicht mal bei Apple anfragen? Hilft das eventuell?

    Danke für eure hilfe!
     
  20. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Ich bin da voll und ganz deiner Meinung. Es kommt wirklich nicht selten vor das Mac's nach Ablauf der Garantiezeit plötzlich an Hardwaredefekten erkranken. Gerade LogicBoard- und GPU Ausfälle machen dabei den Großteil der Totalschäden aus. Apple ist diesbezüglich aus dem Schneider und Kullanz kann man keine erwarten. Kullant sind manchmal die Applehändler… aber nur wenn man sehr, sehr höflich und nett anfragt.

    Mir treibt es auch gelegentlich die Schamröte ins Gesicht wenn ich einen Kunden mit einem neueren iMac oder PB vor mir stehen habe der verzweifelt den Schaden repariert haben möchte und ich ihm dann sagen muß: Es tut mir sehr leid aber die Reparatur lohnt sich nicht mehr, weil der Austausch der Komponente mehr kostet als der reale Wert des Gerätes in funktionstüchtigem Zustand.

    Letzten Endes müßte man Apple nachweisen, dass sie unzureichende und den Anforderungen nicht geeignete Hardwarekomponenten verbauen, was sehr schwierig sein dürfte.
     
    1 Person gefällt das.

Diese Seite empfehlen