1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

1 Minute lang grauer Bildschirm beim Neustart...

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von der_Olaf, 03.06.07.

  1. der_Olaf

    der_Olaf Gast

    Hallo alle zusammen,

    ich habe seit ca. 1 Woche immer beim Neustart für ungefähr 1 Minute nur einen leeren grauen Bildschirm. Dann kommt der Apfel und der "Kreisel", auch länger als sonst (immer so ca. 15 Sek.). Danach fahrt OS X normal hoch und dann ist auch alles ganz normal.

    Das ist so, seit ich vor besagter Woche versucht habe, eine externe LAN-Festplatte (die von Pyrogate im mini Design) mit meinem kleinen Mini zu verbinden. Ich habe alles versucht, jedoch konnte ich die Festplatte nicht mounten. Nur das Webinterface konnte ich per Browser ansprechen. doch das ist jetzt ein anderes Thema (wenn natürlich jemand weiß, wie ich diese LAN-Disc richtig zum Laufen bringen kann, bin ich da auch für Tipps dankbar!)

    Ich habe auch schon per OS X DVD die Rechte repariert, im Sicherheitsmodus alle möglichen Cachefiles gelöscht und auch schon vor dem Neustart mal das LAN-Kabel abgezogen.

    Aber es hat alles nix gebracht, immer beim Neustart verhält er sich wie oben beschrieben. Woran könnte das liegen und wie bekomme ich den Normalzustand wieder?

    Kann mir jemand helfen?

    Mein Mac: mini, 1.66 GHz Intel Core Duo, 1GB, Mac OS 10.4.9

    Lieben Gruß!
    Olaf
     
  2. Gradi

    Gradi Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.02.06
    Beiträge:
    735
    Bei meinem PowerBook dauerts 11 Sekunden bis der Bildschrim überhaupt angeht, also who cares..

    Edit achso eine Minute. Halte beim nächsten Start mal folgendes gleichzeitig gedrückt bis der Startgong 2x kommt.

    -> Alt + Apfel + P + R
     
  3. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Startvolume fehlt. Neu einstellen.
     
  4. 486er

    486er Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    09.11.06
    Beiträge:
    315
    was bringt das?
     
  5. Gradi

    Gradi Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.02.06
    Beiträge:
    735
    das glaube ich nicht, denn dann würde das blinkende finder dings erscheinen.

    Interene Stromversorgung zurücksetzen.
     
  6. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Weder das eine noch das andere stimmt.
     
  7. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Da hat Rastafari recht.

    Apfel + alt + P + R beim Start setzt den Parameter-RAM zurück. Welche Informationen im PRAM gespeichert sind, kann man hier nachlesen:

    http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=2238-de
     
  8. Gradi

    Gradi Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.02.06
    Beiträge:
    735
    ja stimmt, ich hab den PRAM Reset mit dem PMU Reset verwechselt, aber warum stimmt das mit dem blinkendem Finder-Disketten-Ordner-Dings nich??
     
  9. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Wenns nicht an Ermangelung eines eingestellten Startvolumes lag, dann wäre es Zeit das Filesystem zu überprüfen.
    Gruß Pepi
     
  10. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Weil der Finder das letzte Stück Software ist, das während des Bootvorgangs geladen wird, nicht das erste. Wenn die allererste Datei des Finders geladen wird, ist das OS längst am laufen. Die diversen Blinksignale der Firmware haben mit dem Finder exakt überhaupt nichts zu tun.
     
  11. der_Olaf

    der_Olaf Gast

    Hey Leute, danke für die Tipps!
    Also, ich hab das mal gemacht mit dem PRAM zurücksetzen. Hat aber leider nix gebracht :(

    @pepi: was meinst du mit Filesystem überprüfen? Ich hab mit dem Festplattendienstprogramm die Volume-Zugriffsrechte überprüft und repariert. Meinst du das?

    Könnte ich evtl. einen Virus oder so etwas haben?

    Gruß,
    Olaf
     
  12. Gradi

    Gradi Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.02.06
    Beiträge:
    735
    ich glaube du kapierst nich was ich meine ich meine das hier:

    Wenn Sie ein blinkendes Fragezeichen/Findersymbol beim Starten Ihres Computers sehen, hat dieser vermutlich Probleme mit dem Auffinden der Systemsoftware.


    Und das hat ja auch NICHTS mit dem Finder zutun, nur es war der Finder als Symbol/Icon hergenommen.



    @ Threadersteller, schalte mal dein MBP aus und halte nun den Startknopf 10 Sekunden gedrückt. Nach einem schrillen Piepsen ist die PMU zurückgesetzt.

    Das wars was ich mit dem (alt+apfel+r+p) verwechselt habe ;)
     
  13. der_Olaf

    der_Olaf Gast

    Hi, ich nochmal!

    Was ich ganz vergessen habe: ich hab das Gefühl, als würden sich von Zeit zu Zeit einige Einstellungen von selbst verändern! Zum Beispiel hatte ich es beim ersten Mal, als ich einen Neustart gemacht habe und so lange der graue Bildschirm war, dass plötzlich Bluetooth und Wlan aktiviert waren und auch die Landesflagge oben recht eingeblendet war. Vorher waren Bluetooth und Wlan aber deaktiviert und die Flagge auch nicht da.

    Und danach musste ich auch schonmal bei einem anderen Neustart das Startvolume aussuchen, bevor der mini hochgefahren ist.

    Und eben grad habe ich nämlich noch was in den Systemeinstellungen geschaut und gesehen, dass das Schloss bei "Netzwerk" auf war, obwohl ich es vor ein paar Tagen verschlossen hatte!

    wie geht denn sowas? Kann das mit dem Löschen des PRAMs zu tun haben?

    Ich habe auch gar nichts davon bemerkt, dass das PRAM gelöscht wurde, also der mini hat sich so verhalten wie immer. Außer dass beim Einschalten, nach dem ich dann 1 Minute die Tasten gehalten hatte, der Bildschirm kurz schwarz war und sich der mini quasi nochmal neu eingeschaltet hat. Ich nehme an, dass da das PRAM gelöscht wurde?

    Bis dann, und schonmal danke an alle die helfen!

    Olaf
     
  14. der_Olaf

    der_Olaf Gast

    @Gradi

    Wenn ein MBP ein MacBook Pro ist - äh - ich hab doch nen Mac mini...

    Olaf
     
  15. cybo

    cybo Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    753
    Das ist bei OS 9 der Fall, nicht bei OS X.


    Nicht so ganz... siehe hier
    Abgesehen davon hat das resetten der PMU nix mit dem hier beschriebenen Problem zu tun.

    Gruß
    cybo
     
  16. Gradi

    Gradi Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.02.06
    Beiträge:
    735
    Oh shit, ich bin heute total durch den Wind, sorry!!
    Jetz weiß ich leider auch nicht weiter o_O




    Achso, das kann sein.




    lol, ja ich hatte irgendwie ein MBP im Kopf und darum dachte ich es könnte evtl helfen.


    Dickes sorrys für den Bullshit von mir!
     
  17. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Nein, sonst hätte ich geschrieben, daß Du die Zugriffsrechte überprüfen sollst. Ich meinte den Knopf daneben auf dem Volume überprüfen steht.

    Du könntest einen Virus haben, bei Deinem Mac können wir es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausschliessen.
    Gruß Pepi
     
  18. der_Olaf

    der_Olaf Gast

    :)

    Hey Leute, ein großes DANKESCHÖN erstmal an alle!

    Also, das Volume habe ich auch schonmal überprüft, ohne Veränderung an meinem Problem.

    Aber ihr glaubt es nicht. Ich habe nochmal ein wenig herumprobiert und mal alle Stecker (USB + LAN) abgezogen und neu gestartet. Alles super gewesen!! Problem weg!

    Nach und nach hab ich dann alles wieder angestöpselt: LAN, USB-Hub, externes HD-Gehäuse. In der Reihenfolge.

    Der Verursacher war: das externe HD-Gehäuse. Das hatte ich noch dran wegen des integrierten Kartenlesers, und es war eingeschaltet. Und scheinbar hat der mini beim Neustart/Einschalten immer versucht, mit der nicht mehr darin enthaltenen HD Kontakt aufzunehmen (so nenne ich's mal...). Das hat ihn wohl so lange aufgehalten!

    Jetzt hab ich das Ding ausgeschaltet und mal nen Neustart gemacht - alles okay!

    Hätte ich ja im Leben nicht gedacht, dass dieses Ding die Ursache ist. Ich hatte ja die enthaltene HD da heraus genommen und in dieses LAN-Disc-Gehäuse gesetzt.

    so war dann letztendlich sogar doch dies LAN-Disc Teil der indirekte Verursacher ;)

    Also, nochmal DANKE für eure schnellen Antworten und Tipps!!

    Falls jetzt evtl. noch jemand weiß, wie ich diese LAN-Disc übers Netzwerk ansprechen kann....?

    ciao,
    Olaf
     
    Gradi gefällt das.
  19. mac@engelthal

    mac@engelthal Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    15.03.07
    Beiträge:
    388
    Auch wenn das Problem schon gelöst ist

    Nicht ganz richtig. Startet von allem. Zuerst natürlich vom Startvolume. Sollte das nicht mehr da sein (aus welchem Grund auch immer) startet er von einem anderen Volume. Ich habe z.B. mal Windows XP per Bootcamp installiert und das Startvolume auf das Windows-Volume gesetzt. Irgendwann habe ich dann das Windows-Volume gelöscht, aber das Startvolume war ja immer noch das Windows-Volume. Mein MacBook hat dann 1 Minute lang probiert, von diesem Volume zu booten, ging aber nicht, also nahm es ein anderes Volume. Dagegen hilft es, einfach in den Systemeinstellungen das Startvolume neu zu setzen (auf das Mac OS X-Volume).
     

Diese Seite empfehlen