• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung
NordVPNBanner

[Mac Pro] 1,1 / 2,1 Nach Upgrade auf XEON 5365 weniger Leistung

Bela Wiener

Golden Delicious
Mitglied seit
02.03.19
Beiträge
9
Hallo liebe Community,

Ich habe gestern in meinen alten Mac Pro 2x Intel XEON 5365 3Ghz (8 Kerne, SLAED) eingebaut. Zusammen mit einer Radeon 5770, mehr RAM und einer SSD war das Ziel, aus der Kiste noch was zu machen. Nach dem Umbau habe ich Geekbench Tests durchlaufen lassen und musste erschrocken feststellen, dass die Werte
1. sogar schlechter sind als davor (zuvor waren es 2x Intel XEON 5150 2,66Ghz, 4 Kerne)
2. stark schwanken

Vor dem Umbau lagen die Ergebnisse bei etwa 1100 (Single-Core) und 6300 (Multi-Core) für den 5150.
Jetzt erreiche ich trotz der neueren Prozessoren gerade mal 800-100 (Single Core) und 3300-7100 (Multi-Core) für den 5365.

Man merkt sogar im normalen Workflow, dass es jetzt irgendwie 'zäher' ist. Hat jemand eine Ahnung woran das liegen könnte? Geekbench läuft unter 10.11.6 und das Firmware Update auf die 2007-er Firmware habe iche auch gemacht, der Mac wird auch als 2,1 vom System erkannt.

Liebe Grüße und Danke für die Hilfe
 

Hendrik Ruoff

Charlamowsky
Mitglied seit
16.03.13
Beiträge
12.984
Hat sich die RAM Config beim CPU Tausch geändert?

//EDIT nein hat nen ganz anderen Grund... dein System läuft jetzt mit 64bit zuvor 32bit... das braucht mehr Leistung
 

Bela Wiener

Golden Delicious
Mitglied seit
02.03.19
Beiträge
9
Hat sich die RAM Config beim CPU Tausch geändert?

Hi Hendrik,

Danke für deine Antwort auf meinen ersten Beitrag in diesem Forum! Ja, ich habe unter Anderem ausprobiert, die zwei RAM-Boards jeweils zu tauschen. Auch wurde mir nach dem 2. oder 3. Neustart nur noch 14GB (von eigentlich installierten 16GB) angezeigt. Daraufhin habe ich nun ein paar Riegel ausgewechselt. Jetzt sind 8 mal 2GB (hynix PC2-5300F-555-11) drin.

Trotz des erhöhten Leistungsanspruchs bei 64-bit sollte doch eine Steigerung merkbar sein oder nicht? Nicht mal 1080p Youtube Videos laufen jetzt flüssig, das schockiert mich schon ein wenig...
 

Hendrik Ruoff

Charlamowsky
Mitglied seit
16.03.13
Beiträge
12.984
Hmmm da du ja eh alle RAM Slots voll hast kann's daran nicht liegen... Die Temps Passen auch auf den CPU's oder? WLP is ja sauber drauf und kühler setzten fest oder?
 

Bela Wiener

Golden Delicious
Mitglied seit
02.03.19
Beiträge
9
Die Temperaturen liegen bei 32-38 Grad (normale Nutzung, Youtube, Internet, Finder, ...), wobei CPU B immer etwa 4 Grad 'heißer' ist als CPU A. Mir ist auch aufgefallen, dass der Mac zeitweise für ein paar Sekunden bzw. eine Minute flüssig läuft und dann aber auch wieder hakt (Programme öffnen sich z.B. deutlich langsamer, Peripherie Eingaben finden leicht zeitverzögert statt etc.). Ich werde evtl nochmal alles aufmachen, säubern und WLP neu drauf machen, evtl. bringt das was. Ich habe bei der Paste einen Klecks in die Mitte gemacht. Ich habe im Internet teilweise gelesen, dass man lieber eine linie ziehen sollte. Könnte dass der Grund sein, dass sich deshalb die Paste möglicherweise nicht richtig verteilt hat? Und eine CPU dann aufgrund von Überhitzungsgefahr runtergetaktet wird?
 

Wuchtbrumme

Golden Noble
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
18.330
Ich habe im Internet teilweise gelesen, dass man lieber eine linie ziehen sollte. Könnte dass der Grund sein, dass sich deshalb die Paste möglicherweise nicht richtig verteilt hat? Und eine CPU dann aufgrund von Überhitzungsgefahr runtergetaktet wird?
nein. Es klingt entweder nach Prozessen, die da gerade laufen (Aktivitätsanzeige) oder Stocker im Storage-Bereich, also z.B. eine defekte Festplatte/SSD (auch eine defekte SATA-Verbindung kann so ein Symptom hervorrufen).
 

Hendrik Ruoff

Charlamowsky
Mitglied seit
16.03.13
Beiträge
12.984
Ja locker... der 2.1 wurde damit ausgeliefert... zudem besitzt der Rechner auch ein 980W Netzteil...
 

Samson39

Wohlschmecker aus Vierlanden
Mitglied seit
15.10.17
Beiträge
235
Es geht eher darum, ob der Spannungstegler dafür geeignet ist. Ich kenne die Macs nicht im Detail, aber bei Uralt-Xeons waren die oft gesteckt und müssen zur CPU passen.
 
  • Like
Wertungen: Hendrik Ruoff

Bela Wiener

Golden Delicious
Mitglied seit
02.03.19
Beiträge
9
nein. Es klingt entweder nach Prozessen, die da gerade laufen (Aktivitätsanzeige) oder Stocker im Storage-Bereich, also z.B. eine defekte Festplatte/SSD (auch eine defekte SATA-Verbindung kann so ein Symptom hervorrufen).

Guter Tipp, allerdings konnte ich diese Fehlermöglichkeiten ausschließen. Habe alles außer die System-SSD entfernt, verschiedene Steckplätze für letztere ausprobiert. Programme habe ich auch alle geschlossen bzw. ich habe sowieso nichts an meinem Setup verändert, was Software angeht, und davor liefs ja auch. Deshalb würde ich fordernde Hintergrundprozesse ebenfalls ausschließen.

Hier steht auch was: https://kb.pocnet.net/wiki/Mac_Pro_1,1_CPU-Upgrade
Beide Xeons müssen das gleiche Stepping haben.

Dieser Link ist mir bereits begegnet. Laut meines Wissens aufgrund voriger Recherche sollten die SLAEDs problemlos laufen (ausgenommen natürlich höhere Leistungsaufnahme). Eventuell habe ich aber tatsächlich irgendwas übersehen. Meint ihr, die SLAEG-Variante würde den Unterschied ausmachen? ist 'bevorzugen' in diesem Fall mit 'benötigt' gleichzusetzen?
 

Bela Wiener

Golden Delicious
Mitglied seit
02.03.19
Beiträge
9
dann hast Du es eben nicht ausgeschlossen - es sei denn, Du bist ansonsten mit der (nicht getauschten) SSD glücklich.

Entschuldigung, du hattest Recht! Habe eine alte Klon-HDD raus gekramt. Wenn ich von dieser boote, komme ich auf 8800 punkte im geekbench, das entspricht einem normalen score bei diesem prozessor gemessen an anderen ergebnissen, die hochgeladen wurden.
Danke! Jetzt weiß ich immerhin, dass es die SSD war. Sehr seltsam. Wie kann es sein, dass sich SSD und Prozessor nicht vertragen?
Sorry für meine Unwissenheit :)

lg
 

Wuchtbrumme

Golden Noble
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
18.330
hm, ein Datenträger sollte zum Benchmark der CPU exakt Null beitragen. Die einzige Ausnahme wäre ein Defekt von Datenträger oder Kabelage, weswegen die CPU dann die Häppchen zur Berechnung nicht wie erwartet serviert bekommt und es deswegen zu niedrigeren Werten kommt. Wenn Du jetzt bessere Werte bekommst, dann ist entweder das System anders (kann auch noch sein) oder es liegt wirklich an SSD oder Kabel. Ein Kabeldefekt kann sich übrigens auch erst mit höheren SATA-Standards (also z.B. SATA-III statt SATA-II) zeigen, weil da die Störempfindlichkeit ggü. Fehlern zunimmt. Leider kannst Du beim Mac (meinem Wissen nach) nicht so genau den SATA-Standard einstellen, sodass es vom Endgerät abhängt, was genommen werden soll und da ist eine SSD bestimmt empfindlicher.
Ist jetzt alles nichts, was Dir unmittelbar hilft, aber Du weisst, dass Du da wohl noch eine Baustelle hast. Die Kabellage im MP würde ich übrigens per se erst einmal nicht verdächtigen, eher ein DOA (ist die SSD neu?) oder einen Systemunterschied.
 
  • Like
Wertungen: Hendrik Ruoff

Bela Wiener

Golden Delicious
Mitglied seit
02.03.19
Beiträge
9
Wie meinst du, es ist 'das System anders' ? Gebooted wurde von einem Back-Up Klon der SSD, ebenfalls 10.11.6 und die Programme sind auch weitesgehend dieselben. Das Backup ist von Oktober 2018. Der einzige größere Unterschied, der sich seitdem getan hat ist, dass ich inzwischen einen anderen Bildschirm benutze, der nicht nativ vom Mac (bzw. der GPU? Es ist eine ATI Radeon 5770) unterstützt wird (LG Ultrawide), weswegen ich SwitchResX benutze, um die hohe Auflösung (mit 46Hz) zum laufen zu bekommen. Auf der Klon-Festplatte ist SwitchResX nicht installiert wodurch der Bildschirm zwar nicht ganz genutzt wird, dafür die Prozessoren einwandfrei funktionieren. Kann das evtl. damit zu tun haben? Ich sehe momentan (noch) nicht den Zusammenhang.

Ich werde als nächsten Schritt das aktuelle System klonen und nochmal von der Klon-HDD booten und schauen, ob es Einschränkungen bei der Prozessorleistung gibt. Wenn nicht, wäre definitv geklärt, dass es an der SSD liegen muss (oder?)

Die SSD ist eine Samsung EVO 850 mit 250GB.

EDIT: Wenn es an der SSD liegt, wie würdest du das Problem lösen? Andere SSD? Formatierungsoptionen? TRIM-Modus o.ä.? Ich habe bisher nur eine SSD, wäre also fürs erste eher an Optionen interessiert, die die jetzige SSD betreffen :)

Danke dir/euch!
 

Bela Wiener

Golden Delicious
Mitglied seit
02.03.19
Beiträge
9
Also, von der HDD läuft alles in Ordnung, auch in der aktuellen Kopie des Systems auf der SSD. Irgendwelche Ideen zur Lösung, dass auch die SSD nutzbar wird? Die Vorzüge derer sind einfach sehr verlockend...

Nachtrag: Das Problem ist gelöst! Es war irgendwie die Kombination aus SSD + Bildschirm (so scheint es mir zumindest). Habe SwitchResX de- und wieder reinstalliert, Auflösung neu eingestellt (und allgemein ca. 15 Reboots hinter mir), und jetzt funktioniert irgendwie alles. Irgendwie etwas mysteriös bzw. ich finde gerade keine logische Erklärung. Aber vielleicht hilft es ja jemandem, der in Zukunft in der selben Situation ist.

Danke für eure Hilfe nochmals!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: doc_holleday

mathes-samea

Erdapfel
Mitglied seit
06.10.19
Beiträge
2
Hallo

Leider habe an diesem thema.nicht wirklich was gefunden.

Wollte Windows 7 installieren aber dann kommt das
 

Anhänge:

  • IMG_20191020_194646.jpg
    IMG_20191020_194646.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 9