Webseite zum Gehalt vergleichen für mehrere Länder

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Loooki, 13.08.12.

  1. Loooki

    Loooki Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    15.09.09
    Beiträge:
    2.169
    Zustimmungen:
    26
    Hey,

    keine Ahnung wohin mit der Frage und Google gibt nicht gerade brachbare Antworten:

    Ich suche also eine Webseite in der steht wieviel man in welchen Beruf so ungefähr in welchem Land verdient.

    - Nein ich plane nicht deswegen auszuwandern
    - Prinzipiell würde ich es nur interessant finden
    - Sollte es deutlich mehr in einen der Länder sein die ich für interessant halte kann man die oberen beiden Punkte in die Tonne treten ;)

    Vielen dank für eure Vorschläge ;)
  2. Jenso

    Jenso Erdapfel

    Dabei seit:
    02.12.07
    Beiträge:
    3.500
    Zustimmungen:
    286
    Einkommensverhältnisse, Vergleich und Kaufkraft hast Du schon mal eingegeben?
  3. paul.mbp

    paul.mbp Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    2.177
    Zustimmungen:
    133
    Ich glaub da wirst Du keine verwertbaren Ergebnisse finden...

    Da kannst Du schon mal in DE anfangen und das Gehaltsniveau von Ostmecklenburg mit dem vom Stuttgarter Raum vergleichen, oder München mit dem Bayr.Wald oder... Wenn Dir die Unterschiede noch nicht signifikant genug sind, dann vergleichst Du mal das Gehalt im gleichen Beruf, aber verschiedenen Branchen. Und dann versuche mal das deutsche Durchschnittsgehalt in Deinem Beruf zu ermitteln ;)
  4. GREYAchilles

    GREYAchilles Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    18.03.12
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    17
    Es gibt ganz klar dazu Statistiken. Bin aber grad zu faul zum suchen :)
    Kuck mal beim europäischen Parlament dort müsstest du das irgendwo finden.




    MfG Pascal
  5. Kojak19

    Kojak19 Johannes Böttner

    Dabei seit:
    13.10.09
    Beiträge:
    7.617
    Zustimmungen:
    271
    Statistiken gibt es bestimmt, ob man daraus wirklich schlauer wird sei jedoch dahin gestellt.
    Als Befriedigung der reinen Neugierde mögen sie aber sicherlich taugen.
    Man sollte sich jedoch hüten, daraus seine auswärtigen Verdienstmöglichkeiten auszuloten (welche ja, wie bereits beschrieben, von diversen Parametern abhängen, unter anderem auch dem eigenen Verhandlungsgeschick).
  6. GREYAchilles

    GREYAchilles Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    18.03.12
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    17
    Das ist sowieso eine Sache für sich mit Statistiken. Ich traue keiner die ich nicht selber "erstellt" habe ;)


    MfG Pascal
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.12
  7. Bierhefe

    Bierhefe Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    18.05.11
    Beiträge:
    1.684
    Zustimmungen:
    195
    "Erstellt" ist ja nett formuliert, GREY.
  8. GREYAchilles

    GREYAchilles Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    18.03.12
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    17
    Hehe... Ich hätte auch manipuliert schreiben können aber ich will ja hier nicht den Eindruck erwecken dass man auf Stats. je nach Lust und Laune Einfluss nehmen kann... ;)


    MfG Pascal
  9. Atriòr

    Atriòr Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    01.12.10
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    29
    Ich kenne solche Seiten nur für den Deutschen Raum. Da wird dann über Bundesland, Kreis bis auf Städteebene herunter gebrochen wieviel man dort mit Beruf X verdient. Aber größtenteils sind die Zahlen so weit auseinander, dass da bei manchen wohl eher der Wunsch der Vater des Gedanken ist.

    Und es sagt auch nichts über die Qualifikationen des einzelnen
    Arbeitnehmers aus. Ggf. verdient ja Elektromeister X mehr als Elektromeister Y weil er mehrere Zusatzqualifikationen mitbringt und dem Arbeitgeber daher mehr Wert ist? Oder Elektromeister X ist 20 Jahre im Beruf tätig während der Andere Quereinsteiger ohne Erfahrung ist? So etwas z.B. geht aus solchen Statistiken leider nicht hervor.


    Sent from my iPhone using Tapatalk
    paul.mbp gefällt das.
  10. MacAlzenau

    MacAlzenau Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    16.140
    Zustimmungen:
    718
    Es gibt sicher Vergleiche, wenn auch bestimmt nicht für alle Berufe oder Sparten. Aber wirklich aussagekreäftig sind sie nur, wenn man sich noch sehr intensiv mit dem ganzen Umfeld vertraut macht. Vor allem muß man Einkommen gegen Ausgaben aufrechnen. In der Schweiz oder gar Norwegen verdient man in fast allen Berufen deutlich mehr als bei uns, zahlt aber auch im Alltag mehr, da wiederum kommt es auch auf die Lebensgewohnheiten an.
    In Norwegen verdient man vielleicht dreimal so viel wie in Griechenland, der Rotwein kostet aber zwanzigmal so viel…
  11. GREYAchilles

    GREYAchilles Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    18.03.12
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    17
    Stimmt allerdings !
  12. Loooki

    Loooki Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    15.09.09
    Beiträge:
    2.169
    Zustimmungen:
    26
    Schade das sich hier keine Antwort gefunden hat, irgendwie ist das Thema nicht in meinen Abos gelandet...

    Also ich habe auch noch immer keine Seite mit irgendwelchen Statistiken gefunden, doch manchmal liest man irgendwo: In dem und dem halt würde man soviel als dies und das verdienen und fragte mich auch heute wieder wo die Daten überhaupt herkommen... :)
  13. paul.mbp

    paul.mbp Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    2.177
    Zustimmungen:
    133
    das sind dann eben nur ungefähre Schätzangaben von irgendwie ermittelten Durchschnittswerten mit bedingter statistischer Aussagekraft...

    und diese Antwort steht bereits in den Beiträgen über Dir, ist nur eben nicht das was Du Dir erhofft hast.

    Um welchen Beruf in welchem Land gehts denn konkret ?
  14. JimMorrison

    JimMorrison Antonowka

    Dabei seit:
    14.02.08
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    4
    Ich komme aus dem Bereich Entgelt und kann dazu nur sagen, die Vergleichszahlen im Internet sind für die Katz.

    Ein Vergleich in DE ist schon kaum Möglich, da die bereits erwähnten Faktoren relevant sind.

    In Gehaltsfragen ist doch die erste Frage: Was ist einem die eigene Arbeitskraft realistisch wert?

Diese Seite empfehlen