Problem mit dem Speicherplatz

Dieses Thema im Forum "iPad" wurde erstellt von Flex0, 05.08.19.

Schlagworte:
  1. Flex0

    Flex0 Golden Delicious

    Dabei seit:
    05.08.19
    Beiträge:
    7
    Hallo alle zusammen Ich bin neu hier im Forum. Ich möchte mir bald ein iPad Pro kaufen und weiß nicht ob ich mich für die 64gb, oder der 256gb Variante entscheiden soll.

    Zu meiner eigentlichen Frage:
    Ich meine gehört zu haben, dass die neue Software von iPadOS Dateien nun auf eine Externe Festplatte übertragen kann. Gilt das auch für Bilder und Videos? Dann nämlich würde mir die 64gb Variante ausreichen.

    Kann ich Bilder und Videos welche in meiner Galerie abgespeichert ist von meinem iPad direkt in eine Externe Festplatte übertragen ohne das ich dafür ein PC oder Laptop benötige? Oder ist Apple so schlau, das sie das bei Bilder und Videos nicht zulassen damit die Leute gefälligst ein iCloud Abo abschließen? Kann mir da jemand weiterhelfen?

    Ich habe kein Computer und auf meinem iPhone sind Bilder und Videos von ca. 60gb drauf. Die würde ich nach und nach auf das neue iPad übertragen und dann vom iPad direkt in eine Externe Festplatte als BackUp. Oder funktioniert das nicht und ich muss diesem Fall die 256gb Model kaufen?

    Weiß da jemand bescheid?
     
  2. Dx667

    Dx667 Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    26.11.17
    Beiträge:
    616
    Ich würde die 64G Variante in Kombination mit iCloud nehmen.
    Dann kriegst du die Fotos auch vernünftig vom iPhone auf das Tablet.
    Aber ja, mit iOS13 wirst du die Fotos auch auf externe Medien Speichern können.
     
    Flex0 gefällt das.
  3. Flex0

    Flex0 Golden Delicious

    Dabei seit:
    05.08.19
    Beiträge:
    7
    Ja so ähnlich habe ich mir das auch vorgestellt, ein iCloud Abo für 1 Monat mit 200gb abschließen um die Bilder und Videos vom iPhone auf das iPad zu synchronisieren und dann anschließend vom iPad in eine externe Festplatte.

    Aber was passiert eigentlich wenn das iCloud Abo abläuft und ich es nicht verlängere? Werden die Bilder und Videos dann auch von meinem iPhone gelöscht. Weil ich das so kenne wenn ich iCloud aktiviere und es dann wieder deaktiviere erscheint eine Meldung, dass es vom iPhone gelöscht wird wenn ich iCloud deaktiviere.
     
  4. Dx667

    Dx667 Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    26.11.17
    Beiträge:
    616
    Ob die Fotos dann weg sind kann ich nicht sagen.
    Die Lösung sehe ich aber auch nur als Sinnvoll an wenn du die iCloud behältst...Sonst hast du ja mit neuen Fotos das gleiche Problem.

    Du kannst die Fotos natürlich auch via AirDrop übertragen. Ist halt deutlich mühsamer und du kommst dann eher nicht mit 64G aus.
     
  5. NorbertM

    NorbertM Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    03.01.15
    Beiträge:
    6.114
    Die Fotos können auf dem Gerät belassen werden, wenn du iCloud deaktivierst. Das ist aber so keine Lösung, sondern eine unendliche "Fummelei". Entweder du trennst dich von Fotos, oder du kaufst Geräte mit mehr Speicher.
     
  6. m4d-maNu

    m4d-maNu Signe Tillisch

    Dabei seit:
    29.01.10
    Beiträge:
    13.896
    Wenn er mehr aber zum Beispiel 100GB Fotos hat, bringt ihn das trotzdem nichts. Denn er müsste dann auf dem iPad die Option aktiveren, dass der Speicherplatz optimiert wird. Somit hat er auf den iPad nicht die Originalen und kann diese auch nicht auf eine externe Festplatte kopieren.

    Die Fotos in der iCloud werden gelöscht, wann genau kann ich dir nicht sagen. Auf deinen Geräten bleiben sie aber erhalten. Problematisch wäre es erst wenn du nicht genügend Speicher auf dem iPad hast und daher nicht die Originale auf dem iPad hast. Sondern nur die komprimierten Kopien.



    Ganz nebenbei weiß ich nicht mal ob die Foto App auf dem iPad überhaupt auf die externe Festplatte zugreifen könnte bzw. ob du die Fotomediathek da überhaupt ablegen kannst.
     
  7. Flex0

    Flex0 Golden Delicious

    Dabei seit:
    05.08.19
    Beiträge:
    7
    Danke für eure Antwort.

    Die eigentliche Frage war ja, ob es möglich sei bzw. sein wird nach dem neuen iPadOS die Bilder und Videos auf eine Festplatte abspeichern zu können ohne das da Apple ein Hindernis gebaut hat, damit genau das nicht gelingt. Wenn Ihr euch fragt warum Apple sowas machen würde... Damit die Leute ein Model mit mehr Speicherplatz kaufen oder iCloud mit mehr Speicher erwerben.
     
  8. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    30.879
    wenn du Bilder oder Dateien auf einem externen Medium speicherst, brauchst du um darauf zugriff zu haben, Programme, die diese Daten öffnen können. Du musst dir dann also überlegen, wie du zum Beispiel die Bilder betrachten willst, Fotos.app fällt da dann weg.
     
  9. echo.park

    echo.park deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.11
    Beiträge:
    11.076
    Wenn man iCloud kündigt und dadurch der Speicher dann schrumpft und nicht mehr ausreichend würde, dann hat man eine gewisse Frist um die Daten herunterzuladen und so zu sichern, bevor sie aus der Cloud gelöscht werden. Korrigiert mich, wenn ich mich irre.
     
  10. AlmÖhi

    AlmÖhi Boskoop

    Dabei seit:
    01.08.19
    Beiträge:
    39
    Hallo Zusammen,

    Ich würde mir die Mehrkosten zur 256 GB Variante sparen.
    In meinem Fall sieht das so aus, dass ich etwa 73 GB an Foto- und Videomaterial gespeichert habe.
    Mein älteres iPad hat 64 GB, mein Telefon 256 GB.
    Durch die eigenständige und sehr bequeme Verwaltung des Speichers sorgt die iCloud in Zusammenspiel mit dem iPad immer für genügend freien Speicher.
    Ich lade die Bilder und Videos nach Bedarf und muss sie nicht dauerhaft in voller Größe auf den Geräten gespeichert haben.

    Rein rechnerisch sieht die Sache so aus, dass du durch die reine Ersparnis (also 64 zu 256 GB) etwa 4,5 Jahre die 2,99€ für die iCloud nutzen könntest, ehe du den Preis für die größere Speichervariante eingeholt hast (habe hier mal das iPad Air als Grundlage genommen).
    Dazu ergeben sich eben weitere Vorteile durch die iCloud, zb die bekannte Synchronisierung aller Daten, wenn das für dich ein Thema ist. Auch das Backup in diesem Fall beider Geräte läuft dann problemlos und nicht der Gefahr, zu wenig Speicher in der cloud zu haben.

    Die 256 GB Variante hat nichts desto trotz irgendwo auch ihre Berechtigung (gerade für diejenigen, die viele große Apps laden). Ich denke, man muss da persönlich für sich abwägen. Speziell in deiner Nutzung ist die iCloud eigentlich eine gute Alternative.
     
  11. m4d-maNu

    m4d-maNu Signe Tillisch

    Dabei seit:
    29.01.10
    Beiträge:
    13.896
    Bedenke aber das bei der iCloud Nutzung immer Internet vorausgesetzt ist, sei es über das mobile Netz oder über WLAN. Wenn du oder auch @Flex0 irgendwo mal seit wo kein Internet ist, kann das Material in der Original Qualität nicht nachgeladen werden. Bei Daten mit denen gearbeitet wird, ist dies vielleicht zu Vernachlässigen bzw. kann entsprechend geplant werden aber gerade bei Fotos/Videos will ich nicht ausschließen dass hier doch mal vorkommen kann, dass auf diese Zugegriffen werden soll (Freunde/Bekannte wollen die letzten Urlaubsfotos sehen) und Mann/Frau hat dann gerade kein Internet.
     
    #11 m4d-maNu, 06.08.19
    Zuletzt bearbeitet: 06.08.19
    AlmÖhi gefällt das.
  12. AlmÖhi

    AlmÖhi Boskoop

    Dabei seit:
    01.08.19
    Beiträge:
    39
    Absolut, damit hast du vollkommen Recht. Eine entsprechende Verbindung ist Voraussetzung!