1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[Sammelthread] OS X KFKA-Thread

Dieses Thema im Forum "OS X" wurde erstellt von Ikezu Sennin, 23.06.08.

  1. Mac 2.2

    Mac 2.2 Schöner von Bath

    Dabei seit:
    10.06.10
    Beiträge:
    3.640
    Zustimmungen:
    168
    Rund 24 GB ist für jedes heutige System kein Problem - bevor du die maximale Speichergröße einer Datei erreichst, geht dir der Platz in der Wohnung für die benötigten Festplatten aus ;)
     
    GREYAchilles gefällt das.
  2. GREYAchilles

    GREYAchilles Reinette Coulon

    Dabei seit:
    18.03.12
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    112
    Okay, danke dir
     
  3. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    18.637
    Zustimmungen:
    1.314
    iTunes-Ordner-Struktur:
    Ich habe meine iTunes-Mediathek (iTunes 11.4) auf eine größere Platte umgezogen, nach meiner üblichen Methode (verschieben bzw. kopieren, neuen Pfad eingeben, iTunes dann die Mediathek organisieren lassen). Das hat auch erwartungsgemäß funktioniert, nur fiel mir dann diesmal auf, daß die Ordnerstruktur geändert wurde, alle Musikinterpretenordner (und anscheinend auch die Hörbuchinterpretenordner) liegen auf der gleichen ebene wie die Kategorienordner Podcasts, iTunes U, Home Videos usw., (wie bei uralten iTunes-Versionen) und der Music-Ordner ist verschwunden. Na ja, nicht ganz, es gibt ihn noch, aber er enthält nur etwa fünfundzwanzig Interpretenordner.
    An sich ist mir das egal, wie iTunes die Mediathekdaten organisiert, aber jetzt wird bei den nächsten Backups (zwei BU-Platten) natürlich alle Musik komplett neu gesichert und dadurch werden alte Backups gelöscht werden.
    Gibt es eine (einfache) Möglichkeit, die Änderung der Verzeichnisstruktur rückgängig zu machen?
    Ich habe die Mediathek von iTunes 10 unter OS X 10.6 übernommen und unter Mavericks schon einmal auf eine größere Platte kopiert, da wurde nichts angepasst.
     
  4. danslecarton

    danslecarton Alkmene

    Dabei seit:
    19.09.12
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    4
    Gibt es eine Möglichkeit, den Ton über DisplayPort auszugeben und trotzdem über die Lautstärketasten der Tastatur zu steuern?
     
  5. ottomane

    ottomane Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    3.021
    Zustimmungen:
    1.381
    #18345 ottomane, 12.02.16 um 20:01 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.16 um 20:09 Uhr
    danslecarton gefällt das.
  6. danslecarton

    danslecarton Alkmene

    Dabei seit:
    19.09.12
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    4
    Soundflower habe ich bereits ausprobiert, aber nicht zum Laufen bekommen.
    Mir geht es primär um die Gemütlichkeit, da sich die Fernbedienung der Lautsprecher nicht in Armlänge befindet und ich sie jedes mal bedienen muss, wenn ich von der Playstation auf das MacBook wechsel.
    Aber der Verständlichkeit halber: es ist also nicht möglich, weil das Signal erst im Monitor ins Analoge gewandelt wird?
     
  7. ottomane

    ottomane Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    3.021
    Zustimmungen:
    1.381
    Man könnte im Mac ein leiseres Analog-Signal digitalisieren und das würde im Monitor dann auch wieder leiser rekonstruiert. Aber die Signale sollen auf 0 dB normalisiert digitalisiert und dann übertragen werden, also eben ohne Dämpfung oder Verstärkung. So erreicht man eine optimale Qualität der Digitalisierung, ist meine Vermutung.
     
    danslecarton gefällt das.
  8. danslecarton

    danslecarton Alkmene

    Dabei seit:
    19.09.12
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    4
    Wundert mich nur etwas, weil ich mir relativ sicher bin, dass es unter Windows funktioniert. Naja, muss man wohl mit leben ¯\_(ツ)_/¯
     

Diese Seite empfehlen