Meine "eigene" Cloud: Dropbox, Pogoplug, Synology.. Alles passt nicht so richtig!

Dieses Thema im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von Tippfeler, 31.03.11.

  1. TAdS

    TAdS Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    17.09.04
    Beiträge:
    977
    @peters1

    Eine Liste mit Anleitungen zur Einrichtung von Portumleitungen für die verschiedensten Router findest du hier:

    http://portforward.com/

    Grüsse
     
  2. peters1

    peters1 Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    678
    Ich habe einen 7570 VDSL von Alice, also ein kastriertes Teil. Meine Eltern müssten (!) eine 7141 haben. Bin aber erst Mittwoch dort, um das zu prüfen.

    Die Einstellungen der 7141 sind ähnlich zu meiner 7570Alice. Also "Andere Anwendungen" auswählen und Port 548 mit UDP und TCP einfügen? Also zwei Zeilen?
     
    #22 peters1, 27.06.11
    Zuletzt bearbeitet: 27.06.11
  3. TAdS

    TAdS Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    17.09.04
    Beiträge:
    977
    Hier wie da gehts - wenns geht - über den Bereich Internet/Freigaben/Portfreigaben.
    Ansonsten mußt du zumindest bei der Alice-Fritzbox suchen ...
     
  4. peters1

    peters1 Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    678
    Mein Kampf!

    Klappt nicht! "Verbindung fehlgeschlagen. Möglicherweise ist der Server … nicht vorhanden…"

    Ich muss beim Portforwarding eine an-IP einstellen. Welche denn? Die des lokales Macs? Die ist von DHCP doch auch flexibel. Muss ich die also fest einstellen und DHCP ausschalten? Welche sollte ich nehmen? Wenn Du weist, wie es geht, wäre es schön , wenn Du es gleich dazuschreibst, sonst werde ich mich dazu schon irgendwie durchgooglen.

    Beim Router meiner Eltern, einer 7113, habe ich bei Port-Freigaben die Protokolle TCP und UDP eingestellt. Port 548 an Port 548 gelegt. Warum dieser Port? Warum zwei Protokolle? Muss ich das bei mir an meinem Alice-Router auch machen? Habe ich mal getan, weil es ja nicht klappte. Unter

    afp://peters.dyndns-ip.com (Name von der Redaktion geändert! ;) )

    gab's trotzdem keinen Connect.

    Dann hatte ich, aus der Not heraus, bei dyndns die IP unter Info genommen. Das hätte doch die aufgelöste IP-Adresse des Host sein sollen, oder? Das klappte auch nicht.

    Bei dyndsn habe ich als Provider in der Fritzbox 7113 meiner Eltern "dyndns.org". Mein Hostname laut dyndns ist aber <peters.dyndns-ip.com>. Ist dann der "dynamic DNS-Anbieter" dyndns-ip.com oder aus der Auswahlbox dyndns.org? Ist der folgende Domainname dann "peters.dyndns-ip.com" oder nur "peters" ohne das "dyndns-ip.com"?

    Wenn ich hier bei den Begrifflichkeit schon etwas klarer sehen würde, könnte ich vielleicht noch das eine oder andere verstehen. o_O

    Bislang war der Zustand, jeweils eine Fritzbox bei mir und meinen Eltern nach den Standardvorgaben eingerichtet. Also auch DHCP beim DSL-Router. Da ich gestern bei meinen Eltern war, habe ich mir dort einen Fernzugriff eingerichtet. Ich kann nun also auch direkt Einstellungen am Mac und dem Router meiner Eltern durchführen, ohne erst wieder eine Woche warten zu müssen.

    Schon mal vielen Dank für die Hilfe,
    viele Grüße
    Dirk
     
  5. TAdS

    TAdS Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    17.09.04
    Beiträge:
    977
    1) An-IP:
    Das ist die IP des lokalen Ziel-Macs. Du kannst
    - entweder in den Netzwerkeinstellungen dieses Mac demselben eine manuelle/feste IP zuweisen (=DHCP abstellen)
    - oder per FritzBox dafür sorgen, daß dieser Mac von der FB immer dieselbe IP zugewiesen bekommt (dazu muss im Bereich Heimnetzwerk/netzwerk ein neues Gerät hinzugefügt werden. Du musst dessen WiFi- oder Ethernet-Mac kennen und solltest darauf achten, daß die vergebene IP ausserhalb des DHCP-Bereichs der Fritzbox liegt).

    Machst dus am Mac, solltest du ebenfalls sicherstellen, daß die IP ausserhalb der DHCP-Range der FB liegt. Die Maske heißt 255.255.255.0, die Router-IP ist die der Fritzbox (Standard: 192.168.178.1), die DNS-Adresse ist ebenfalls die Fritzbox-Adresse.

    2) Portfreigabe
    Port 548 ist der vom afp-Protokoll genutzte Netzwerkport. Wahrscheinlich reicht es, wenn er nur per TCP auf den gleichen TCP-Port am Ziel-Mac umgeleitet wird.
    (siehe auch hier: http://support.apple.com/kb/TS1629?viewlocale=de_DE)

    3) DYNDns:
    Der Anbieter heißt in der FritzBox (Rollfeld) dyndns.org (.org deswegen, weil früher mal unter diesem erreichbar, jetzt per .com)
    Den richtigen Host- bzw. Domainnamen erfährst du, wenn du dich in deinen dyndns-account einloggst:
    http://www.dyndns.com
    Dann oben rechts auf SignIn und Benutzer und Passwort eingeben.
    Dann in der Spalte My Services auf My Hosts klicken -> Die angemeldeten (max 2) domainnamen stehen in der erscheinenden Liste links.
    Einer davon muss so wie er da steht in die Fritzbox.

    Grüsse
     
  6. peters1

    peters1 Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    678
    Okay, also zuerst muss ich die IP des Macs bei meinen Eltern fixieren. Dazu möchte ich wie Du beschrieben hast, eine feste IP-Adresse vergeben, ohne DHCP auszuschalten. Alle anderen sollen sich weiterhin austomatisch eine IP-Adresse holen dürfen.

    Ich habe die aktuelle Firmware installiert. Aber ich habe kein Menü/Dialog "Heimnetzwerk/netzwerk"! Stattdessen habe ich unter System/Netzwerkeinstellungen die Option gefunden DHCP ein- oder auszuschalten. Einen Eintrag, ein neues Gerät einzutragen, finde ich nicht. DIe IP-Adressen werden von .20 - .200 verteilt. Also würde ich .10 für den Mac definieren wollen. Aber wo soll ich das nun tun? Ich könnte jetzt auch eine Frage bei AVM stellen, die sind in der Regel sehr kompetent und hilfsbereit, dauert aber immer 24 Stunden. Vielleicht geht es ja hier schneller?
     
  7. TAdS

    TAdS Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    17.09.04
    Beiträge:
    977
    Die Fritzbox zeigt dir normalerweise eine Liste mit sämtlichen bekannten Netzwerkgeräten. Kann dir da nicht weiterhelfen, da ich selbst eine aktuelle FB 7390 habe, auf der wohl eine andere Firmware läuft.
    Erhalte diese Liste hier durch klick auf LAN, was in der Übersicht angezeigt wird. Am Ende dieser Liste gibts den Button Gerät hinzufügen.

    Sollte es diese Auflistung bei dir nicht geben, versuch lieber, dem Mac in seinen eigenen Einstellungen eine fixe IP zuzuweisen. Die .10 am Ende ist ok.

    Grüsse
     
  8. naich

    naich Pomme d'or

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.081
  9. peters1

    peters1 Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    678
    Okay, dann warte ich mal auf den Tipp des Herstellers. Sonst muss ich halt DHCP abschalten und eine Liste mit vergebenen IPs führen.
     
  10. peters1

    peters1 Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    678
    Von AVM bekam ich folgenden Hinweis:

    "Entweder nutzen Sie DHCP oder die manuelle IP-Zuordnung, eine Mischform ist
    nicht möglich.

    Der DHCP-Server der FRITZ!Box weist einem Computer auch nach Ablauf der
    Leasetime von 10 Tagen immer die gleiche IP-Adresse zu. Zu diesem Zweck
    wird die MAC-Adresse des Netzwerkadapters des Computers dauerhaft mit der
    zuerst zugewiesenen IP-Adresse in der FRITZ!Box gespeichert. Damit ein
    Computer von der FRITZ!Box per DHCP immer die gleiche IP-Adresse erhält,
    sind daher keine Maßnahmen erforderlich.

    Hinweis: Der DHCP-Server weist einem Computer erst dann eine neue
    IP-Adresse zu, wenn die FRITZ!Box auf Werkseinstellungen zurückgesetzt
    wurde oder die maximale Anzahl an IP-Adressen aus dem verwendeten Netzwerk
    bereits verteilt ist." (Zitat Ende)

    Also ist automatisch alles perfekt. Der Mac meiner Eltern wechselt seine IP also nicht mehr. Hoffe ich ! ;)
    Die dyndns-Host-Adresse wird derzeit auch gut aufgelöst, ich bekomme einen ping abgesendet mit Empfang (von 77.181.5.204). Soweit so gut.

    Ein Verbinden über "Finder/Server verbinden" mit diesem Hostnamen in der Art

    afp://peters.dyndns-ip.com

    geht aber trotzdem nicht! Gleiche Fehlermedung wie oben.

    Was kann ich nutzen, um zu testen, was noch falsch ist?
    Welcher Schritt sollte nun ausgeführt werden? Wie kann ich testen, dass dieser auch erfolgreich war?
     
  11. TAdS

    TAdS Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    17.09.04
    Beiträge:
    977
    du musst bei deinen Eltern sicherstellen:

    1. Dateifreigabe am Mac aktiviert
    2. Port 548 TCP an der Fritzbox richtig zum Ziel-Mac umgeleitet
    3. Dyndns in der Fritzbox richtig eingerichtet.
    4. Ziel-Mac ist wach

    Wenns trotzdem nicht geht, liegt der Fehler irgendwo zwischen 1.-4.

    Gruesse
     
  12. peters1

    peters1 Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    678
    Zu 1.) Auf dem Mac ist das Häkchen "Dateifreigabe" unter Systemeinstellungen gesetzt.
    Zu 2.) Ich habe zwei Einträge: Freigabe aktiv für "Andere Anwendung", Protokoll TCP bzw. UDP, von Port 548, an IP-Adresse (die IP-Adresse des Macs meiner Eltern vor Ort), An-Piort 548
    Zu 3.) In der Fitz!Box meiner Eltern:
    "Benutzerdefiniert"er dynamic DNS-Anbieter,
    Update-URL: dyndns.com
    Domainname: peters.dyndns-ip.com
    Zu 4.) Auf dem arbeite ich die ganze Zeit Remote und lese die Infos zur Fritz!Box aus. => er läuft.

    ping an peters.dyndns-ip.com ist weiterhin erfolgreich, über "Server verbinden ..." geht es nicht. Auf dem Mac meiner Eltern habe ich ein komplettes Laufwerk freigegeben.

    Wie kann ich testen, an welcher Stelle etwas fehlt?
     
  13. TAdS

    TAdS Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    17.09.04
    Beiträge:
    977
    Ich vermite, die Portweiterleitung stimmt nicht.

    Aktivier mal bei deinen eltern die Bildschirmfreigabe (samt richtig eingestellten Optionen) , leite Port 5900 TCP und UDP an Port 5900 am Zielmac und versuche dann von dir aus mit
    vnc://dyndns-name
    deren Bildschirm zu dir zu holen.

    Notfalls kannst du den Zielmac inder FB mal kurzfritig als exposed host definieren (fb - Freigaben). Dann gehen alle ports, die nicht explizit anderweitig umgeleitet sind, zum zielmac (Vorsicht, damit wird die fb-firewall komplett abgeschaltet, also nur zum testen!)

    Geht das auch nicht, ist die IP in der Portweiterleitung falsch.
     
  14. TAdS

    TAdS Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    17.09.04
    Beiträge:
    977
    Ach ja, die Firewall am Zielmac sollte ausgeschaltet sein!
    Ist bei stationären Macs hinter einem Router mit Firewall ohnehin weitgehend überflüssig ...

    Grüsse
     
  15. peters1

    peters1 Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    678
    Verbindung fehlgeschlagen kommt von der "Bildschirmfreigabe", wenn ich bei "Server verbinden" war.
    Wenn ich als exposed host geschaltet habe, kommt bei afp wie auch vnc die übliche Fehlermeldung.
    Muss ich auch noch "Bildschirmfreigabe" bei Freigaben anklicken? Wenn ich das mache, schiesse ich mich selbst raus. Der Fernzugriff wird blockiert.
    Logge ich mich später erneut ein, sehe ich den Hinweis "Bildschirmfreigabe" "durch Firewall verhindert" mit einem roten runden Button.

    Okay, Deine Folgerung war, das die IP in der Portfreigabe falsch ist. Also die IP in der Fritz!Box meiner Eltern zum Mac meiner Eltern, richtig?
    Die unter Netzwerk/Airport angezeigte IP-Adresse ist exakt die gleiche wie die in der Fritz!Box unter Freigabe/Portfreigaben (beidesmal die 192.168.178.26).

    Gibt es nicht irgendein Tool, das mir sagen kann, ob ich mit einer bestimmten Einstellung (IP, Port, Host ...) raus- oder reinkomme?
    In meiner Fritzbox müsste ich doch gar nichts machen, oder? Keine dyndns noch Portumleitungen?? Ich habe alles meistens noch mal bei mir zusätzlich eingegeben, also auch die Portfreigabe.

    Bei dyndns habe ich bei meiner Fritzbox (Alice) auch bei Dynamic DNS etwas eingetragen. Interessanterweise fehlt bei Auswahl "Benutzerdefinerter" DNS-Anbieter das Eingabefeld "Update-URL", das ich in der Fritzbox meiner Eltern habe und von mir ausgefüllt wurde (dyndns.com). Aber das wäre ja ein anderen Problem.

    Jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende!
     
  16. peters1

    peters1 Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    678
    Hups, Deine Antwort von 9:13 hatte ich noch gar nicht gesehen, da ich seit 9 Uhr hier zu Werke bin und schon ein paar Mal meinen Vater zwecks audiogesteuerter Mausklicks dranhatte.

    Die Firewall habe ich ausgeschaltet. Ceteris paribus passiert das gleiche bei fap und vnc. Verbindung fehlgeschlagen!
    Meine Firewall kann es ja auch nicht sein, die ist ja für den Eintritt in meinen Rechner. Little Snitch kann es auch nicht sein, da habe ich keinem Apple-Dienst irgendwas verboten.
     
  17. TAdS

    TAdS Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    17.09.04
    Beiträge:
    977
    Du musst die Mac-interne Firewall in BEIDEN Macs abschalten (Systemeinstellung Sicherheit)
     
  18. peters1

    peters1 Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    678
    Habe ich auch gemacht, kein Unterschied.

    afp://peters.dyndns-ip.com

    liefert "Verbindung fehlgeschlagen". Auch mit Einstellung Häkchen bei Freigabe der "Bildschirmfreigabe" komme ich mit

    vnc://peters.dyndns-ip.com

    nicht weiter: "Verbindung fehlgeschlagen".

    Ich denke, ich müsste jeden notwendigen Teilschritt prüfen, z.B. komme ich mit der IP an? Kommt der Verbindungsanruf raus? ...
    Über DOS habe ich einen Ping auf peters.dyndns-ip.com gemacht, das klappt. 47 ms.
    Habe es nun noch mal mit Terminal probiert (bin kein Unixer), aber klappt genauso gut.

    Was könnte ich als nächstes wo testen?
     
  19. TAdS

    TAdS Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    17.09.04
    Beiträge:
    977
    Sorry, bin jetzt auch ratlos.
    Ohne dass ein Dritter in die systeme reinschaut, wirds wohl nicht gehen.

    Grüsse
     
  20. peters1

    peters1 Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    678
    Dann sage ich mal vielen Dank für Deine großartige Unterstützung. Wo könnte ich denn zu diesem Problem sonst noch nachfragen? Einfach mal beim Apple-Support? Oder bei AVM? ;) Die wissen einfach alles! :)
    Viele Grüße
    Dirk