Kaufempfehlung iMac

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von charnhead, 18.05.19.

  1. charnhead

    charnhead Tokyo Rose

    Dabei seit:
    04.04.10
    Beiträge:
    67
    Hallo zusammen,

    ich hoffe mir kann hier jemand bei meiner Entscheidung helfen. Ich habe einen iMac 27 mid 2011. Langsam merkt man das Alter und das arbeiten macht keinen Spaß mehr. Ich möchte deshalb einen neuen kaufen muss aber jetzt nicht zwingend Unmengen ausgeben. Im Endeffekt mache ich am mac nichts außer Bildbearbeitung und ab und ein Video schneiden. Jetzt zu meiner Frage:

    Machen die ganz neuen iMacs eine deutlich bessere Performance als der direkte Vorgänger? Ich habe die Möglichkeit das 2018 Modell für 1580€ neu zu bekommen. Es wäre dieses Modell:

    APPLE MNE92D/A IMAC, 27 ZOLL, ALL-IN-ONE-PC, 1 TB SPEICHER, 8 GB RAM, CORE I5 PROZESSOR, RADEON™ PRO 570, SILBER

    Oder soll ich rund 400€ mehr für das 2019er Modell ausgeben. Ich bin leider keiner der sich mit Hardware auskennt. Vielleicht mag mir jemand helfen :)

    Danke !
     
  2. Schomo

    Schomo Altgelds Küchenapfel

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    4.062
    1 TB Speicher? Du willst dir doch nicht wieder so ne lahme Festplatte einbauen? Ohne SSD geht kein Mac mehr. Ich vermute das ist auch der Grund warum dein alter iMac dir nicht mehr genügt.
     
  3. charnhead

    charnhead Tokyo Rose

    Dabei seit:
    04.04.10
    Beiträge:
    67
    FusionDrive? Da ist doch ssd dabei oder?
     
  4. Hendrik Ruoff

    Hendrik Ruoff Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    16.03.13
    Beiträge:
    12.232
    Der SSD Anteil ist verschwindend Gering... ich würde dir raten bisschen mehr Geld in die Hand zu nehmen und eine SSD Option zu bestellen...
     
    SORAR, tobeinterested und lebemann gefällt das.
  5. Brynhild

    Brynhild Alkmene

    Dabei seit:
    19.05.19
    Beiträge:
    35
    Ja mit einem verschwindend geringen Anteil an Flash Speicher.

    Während 2012-2013 die Fusion Drive Laufwerke noch 450MB/s im Mittel und sogar Spitzenwerte um die 750MB/s erreichen, ist es bei den späteren bis heutigen Modellen im Schnitt gerade mal 150-250MB/s. Da ist eine reine schnelle HDD nicht wirklich viel langsamer. So lange der Anwender Office und Internet nutzt, reicht der kleine Anteil. Der ernsthafterem Arbeiten jedoch kommt das aktuelle Fusion Drive schnell an seine Grenzen.

    Entweder Du nimmst einen aktuellen iMac gleich mit SSD ab Werk. Oder Du betreibst am iMac eben eine externe USB3 bzw Thunderbolt SSD Lösung. Da ein iMac eh ein "stehender" Desktop ist, spielt m.E. auch keine große Rolle, wenn neben dem iMac eine externe SSD steht.

    Schau Dir da mal die Gehäuse von Yottamaster an. Geschmäcker sind verschieden, passen m. E. aber zum Mac Design.

    Ansonsten ist "schneller" halt relativ. In welchem Bereich meinst Du schneller? Die Grafikkarte ist nicht unbedingt schneller. Ein iMac Late 2012 mit der GTX 680 ist rein von der Grafikleistung her schneller als Dein ausgesuchtes Modell. Ist die Frage was Du in welchem Bereich erwartest?
     
  6. SORAR

    SORAR Ontario

    Dabei seit:
    16.08.12
    Beiträge:
    341
    Das stimmt so nicht. Der Late 2012 hat "nur" eine GTX 680M und die Pro 570 ist defintiv schneller (sogar etwas schneller als die Grafikkarte des Toptier-Modells von 2015, die Radeon M395X). Überhaupt hat die 2017er iMac Reihe zum ersten Mal einen wirklich gelungenen Sprung in Sachen Grafikleistung gemacht. Dezidierte GPUs nun auch beim kleinen 21,5"er, doppelter VRAM bei den großen Modellen bis nun 8GB GDDR5. Die AMD Polaris-Reihe arbeitet zudem effizienter/kühler als die Vorgänger. Die GPU selber ist also nicht das Problem, auch causal 3D-Gaming bei 1440p macht auf mittleren bis hohen Details endlich Spaß. Videos bearbeite ich nur in 1080p, dafür reicht sie sowieso aus.

    Was aber hier richtig angesprochen wurde ist dass die 1TB HDD und FD absoluter Käse sind. Ab 2TB FD nimmst Du wenigstens den 128er SSD-Anteil mit, hast dann aber immer noch erhöhten Lärm, Wärme und Ausfallwahrscheinlichkeit. Zum Vergleich, ich habe für meinen iMac (gekauft vom Vorbesitzer Anfang 2019, sehr vergleichbar mit deinem Angebot, siehe Signatur) auch nur 1600€ bezahlt. Allerdings mit 2x 8GB-Ramriegel voreingebaut und das FD war durch eine 1TB Evo 860 SSD ersetzt wordem. Zwar kein PCIe aber durch das Gesetz des abnehmenden Grenznutzens ist das sowieso mehr Marketing als wirklich relevant. Das Ding rennt wie ein Jaguar und ist dabei de-facto lautlos!

    Ich bin jedenfalls sehr zufrieden, würde Dir aber raten den Preis noch etwas zu drücken und dann zu überlegen, ob Du dir eine SSD nachrüstet (selber wenn Du etwas Skill hast, oder bei einem Experten). Denn damit wirst Du den größten Schub erleben. RAM kannst Du auch easy aufstocken, die Preise fallen ja zudem.
     
  7. Brynhild

    Brynhild Alkmene

    Dabei seit:
    19.05.19
    Beiträge:
    35
    Dem muss ich widersprechen, da ich exakt diese Geräte hier habe. Und im Gaming Bereich beide Modelle sich nichts schenken und bei manchen Spielen sogar das Late 2012 Modell rund 10-15fps schneller ist.

    Aber wie gesagt betrifft das ein Segment. Ein Segment von vielen. Generell zu sagen schneller / langsamer ist eben nicht.

    Aber natürlich sollte der Threadersteller seinen 2011er iMac in Rente schicken. Und ja die neuen iMac sind schnelle All-In-One Rechner. Allerdings würde ich beim aktuellen Modell niemals zu einem Fusion Drive greifen. Entweder das normale HDD Modell und eine externe Lösung oder gleich mit interner SSD ab Werk.
     
  8. SORAR

    SORAR Ontario

    Dabei seit:
    16.08.12
    Beiträge:
    341
    Dann liegt es vielleicht an CUDA oder ähnlichen Pro-Nvidia Mechanismen bzw. Optimierungen, das kann durchaus sein. Deine Aussage klang nur sehr pauschal ("ist rein von der Grafikleistung her schneller als Dein ausgesuchtes Modell") was so generell eben nicht gilt.

    Was ich selber eingestehen muss ist, dass die 570er bei World of Tanks (mac-wrapper) wirklich etwas besser performen könnte. Das Spiel steckt bei mir immer sturig bei etwa 30fps fest, sobald ich den verbesserten Grafikmodus aktiviere - seltsamerweise unabhängig davon, wie wild ich die übrigen Regler (Licht, Schatten, Vegetation, LoS...) verstellte. Ob da eine 575/580 oder eine Nvidia mehr rauskitzeln könnte, oder ob es nur ein komischer Bug ist würde mich selber interessieren!? Zum Glück daddle ich nur selten, daher kein Bootcamp.
     
  9. Brynhild

    Brynhild Alkmene

    Dabei seit:
    19.05.19
    Beiträge:
    35
    Eben nicht :)

    Schnell ist relativ. In manchen Bereichen eben gleich oder nicht schneller. Aber generell eben nicht unbedingt. Daher müsste man mal schauen im Detail, was der Threadersteller genaues vor hat.

    Ich behaupte sogar (gerade durch das 128GB Fusion Drive im 2012/13) ein Anwender der nur Office, Internet und ein bisschen mit Bildern herum hantiert, würde bei einem Blindtest den Unterschied zwischen einem Late 2012 und einem 2017er Modell nicht merken.

    Die Frage war ja, ob er einen deutlichen Geschwindigkeitszuwachs bemerkt.
    Die Frage eines subjektiven Unterschieds kommt aber auf den genauen Anwendungszweck an.
    Wenn sein 2011er eine eingebaute SSD hat und er normale Internet / Office Arbeiten macht - würde er ggü einem 2017er mit HDD nicht mal einen eklatanten Unterschied merken. Behaupte ich.
     
  10. charnhead

    charnhead Tokyo Rose

    Dabei seit:
    04.04.10
    Beiträge:
    67
    Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen. Ich habe mir den Imac mit FD jetzt gekauft. Und es ein Quantensprung zu meinem alten. Ich spiele aber trotzdem mit dem Gedanken mir bei Gravis eine SSD einbauen zu lassen. Ich habe nur bedenken wegen der Garantie.