iPhone 3G Akku wechseln

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von uuser, 14.09.08.

  1. uuser

    uuser Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    20.05.06
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    92
    Hat jemand schon einen Akku entdeckt (intern) ?
    Würde den AKKU gerne dann wechseln wollen ;)
    Etwas mehr Power wäre gut ;)

    BITTE KEINE EXTERNEN LÖSUNGEN ;)


    Erfreulicherweise ist der iPhone-Akku nicht mehr gelötet, damit sollten Bastelwillige diesen auch (nach Ablauf der Garantie) sorglos selbst austauschen können. Aber offenbar verbaut Apple konträr zu allen bisherigen Vermutungen einen "schwächeren" Akku im iPhone 3G - laut Teilenummer könnte der neue 1150 mAh umfassen während die Ladungsmenge im ursprünglichen iPhone-Akku 1400 mA betrug.
  2. Joe

    Joe Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    27.08.08
    Beiträge:
    1.806
    Zustimmungen:
    75
    Das iPhone ist in seiner Bauweise nicht zum selbständigen Akkutausch vorgesehen. Wahrscheinlich ist das so, weil die Handyakkus in der Regel gerade so zwei Jahre halten.

    Apple will aber nicht, dass du dir einen neuen Akku, sondern direkt ein neues iPhone holst. Falls du trotzdem den Akku tauschen willst, sollst du nach der Garantiezeit die Kosten für einen Akkutausch zahlen.

    Ist im Endeffekt nur (wieder mal) Geldmacherei.
  3. uuser

    uuser Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    20.05.06
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    92
    aber beim alten gab es doch auch Set´s (also Akku und Werkzeug) zum selber-wechseln ;)

    Was eine Werkstatt kann , kann jemand für mich auch machen! (Oder ich gar selber? ;) )
    Es geht auch nicht darum das der Akku defekt ist ;)
    Sollte mal etwas sein sprich ein defekt , kann ich den "alten" originalen wieder einwechseln!

    Die frage ist nur gibt es schon einen besseren Akku ???
    das wechseln mache ich schon ;)


    Das sind die Infos zum AKKU:

    http://certificates.iecee.org/cbtes...d58dff04f62abec8c12574030050e226?OpenDocument

    und hier wurde das iPhone z.b. schonmal auseinander genommen :

    http://www.ifixit.com/Guide/First-Look/iPhone3G


    Also , ein Problem sehe ich da nicht!


    [​IMG]


    .
    .
  4. kampflaus

    kampflaus Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    14.12.07
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    8

    Was Apple will ist völlig unwichtig, wenn dem TE die Kapazität nicht reicht. ER hat das Problem das er als Vieltelefonierer evtl. nicht über den Tag kommt.

    Natürlich ist das selbst wechseln nicht vorgesehen. Das hat aber nix mit der Bauweise zu tun, sondern mit dem Apothekerpreis den Apple für den Akkutausch verlangt. Da wird gut Kasse gemacht!
  5. uuser

    uuser Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    20.05.06
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    92
    habe ein Akku bei ebay gefunden für das iPhone 3G / + DC 3.7 V / 1400 mA

    Wäre also eine Kapazität wie das "alte" für das 3G .... Artikelnummer: 270318180567
  6. wellknownasmax

    wellknownasmax Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    08.01.08
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    23
    Naja... bei eBay Akkus wäre ich sehr vorsichtig was die Kapazitätsangaben betrifft.
    Da bekommste die dollsten Dinge zu hören und sehen.
    Ich muss es leider schonmal am eigenen Leib erfahren, mir wurde ein 1400mAh Akku für mein altes Handy verkauft, ich habe dann mal ein bisschen am Etikett geknibbelt und plötzlich war es ein 750mAh Akku.

    Gruß
  7. mustamiri

    mustamiri Morgenduft

    Dabei seit:
    12.07.09
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Akkutausch für Iphone !!!

    Hallo Leute,
    könnt Ihr mir vielleicht helfen???
    ICh habe mir einen orginalen Iphone 2G Akku gekauft da mein Akku keine so große kapaziät hat wie früher sprich: hält weniger als 2 Tagen.
    Wollte den Akku dann sofort einbauen lassen aber man sagte mir das es kein Sinn hat den Akku einbauen zu lassen da die Speicherkapazität sich nicht ändern wird.

    Stimmt das??? wenn ja wieso.

    Könnt Ihr mir eventuell helfen.

    Warte schon ganz gespannt auf eure Antwort.

    MfG.
    mustamiri
  8. marau67

    marau67 Morgenduft

    Dabei seit:
    12.07.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Austauschakku fürs iPhone 3G S

    Hallo zusammen,

    weiß jemand wo man einen Austauschakku fürs iphone 3G S bekommt? Hab meinen dummerweise bereits nach einer Woche geschrottet :eek:
    Überalle im Netzt gibts nur welche fürs 3G und einer hat ausdrücklich hingewiesen, dass dieser nicht fürs 3G S geeignet ist.
    Danke schon mal für Antwort
    Gruß Martina
  9. gizmo0815

    gizmo0815 Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    30.06.09
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Nach 1 Woche geschrottet !? Wie geht das denn ? ( Ich frag nur das mir das nicht passiert) :)
    Lass es doch bei Appel tauschen. Hast doch Garantie drauf......
  10. marau67

    marau67 Morgenduft

    Dabei seit:
    12.07.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Tja, ich habs im Auto auf die Belkin tunebase fm-ladestation für meine iPod gesetzt, dann kam die Meldung, dass das Gerät nicht für das iPhone gemacht ist.....hat aber trotzdem Musik gespielt....hab mir nix weiter dabei gedacht...irgendwann gings dann aus...daheim wollte ich es laden, hat schon den roten Strich angezeigt beim Batteriesymbol und dann aber einfach nicht mehr geladen. Habe sowohl Mac als auch Netzstecker ausprobiert. Es geht nicht mehr an:eek: Jetzt hoffe ich, dass es wirklich (nur) am Akku liegt und nicht mehr kaputt ist.
    Garantie ist so ne Sache, weil es unlocked ist, (übers Internet) aus Italien ist und die Garantie nur dort greift...hab ich auch erst jetzt realisiert
  11. gizmo0815

    gizmo0815 Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    30.06.09
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
  12. marau67

    marau67 Morgenduft

    Dabei seit:
    12.07.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
  13. gizmo0815

    gizmo0815 Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    30.06.09
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    also eigentlich sollte das keine Rolle spielen, da geht immer der gleiche Strom durch. Es gibt ja auch Docking stations die mit dem Ipod und dem Iphone funktionieren. Im endefekt macht das keinen Unterschied. die Geräte haben den gleichen Stecker und benötigen beide gleich viel Strom soweit ich weiss.
  14. marau67

    marau67 Morgenduft

    Dabei seit:
    12.07.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ja das dachte ich auch; doch die Meldung der tunebase fm-Station lautete: "sie benutzen ein Gerät, das nicht für das iPhone hergestellt wurde...." oder so ähnlich, und ist der einzige Hinweis, warum jetzt der Akku so total versagt. Und es muss doch am Akku liegen, weil das Telefon danach nur noch die rote Batterieanzeige gebracht hat, also beinahe komplett entladen war, und sich nicht mehr aufladen liess, und trotz Ladekabel einfach nur noch tot ist. Die einzige Möglichkeit, nicht noch mehr Geld in den Sand zu setzen, wird sein, dass ich mir einen neuen Akku bestelle (die kommen hoffentlich bald auf den deutschen Markt) und ihn dann einsetze, dann seh ich schon obs daran lag.
    Portatronics schreibt, dass die Akkus fürs 3GS bald erhältlich sind und Podmod schreibt, dass diese sogar 20-30% stärker sind.
  15. gizmo0815

    gizmo0815 Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    30.06.09
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Wo soll es die Akkus dann geben ? In welchem Shop ?
  16. T@xi

    T@xi Antonowka

    Dabei seit:
    07.10.07
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    1
    Mmh, also ich benutze täglich mehrere Stunden mein iPhone 3Gs und vorher iPhone 2G über das Belkin FM Tune Base 2 welches genau so wenig für eben jenes gemacht wurde. Aber Probleme hatte ich noch nie. Als mein 3Gs dS erste mal komplett entladen war dauerte es eine Ewigkeit bis es von rot auf grün und an ging. Wie lange hast Du denn mal laden lassen?
    Hast Du vielleicht drin iPhone mit einer Schutzschale in die Tune Base gesteckt und evtl. Keine richtige Verbindung gehabt, das sich dein Phone dadurch entladen hat?
    Hatte ich nämlich alles schon gehabt!
  17. .david

    .david Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    18.10.07
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    655

    Diese Aussage ist sehr gefährlich! Es gibt ältere iPod Docks, die das iPhone und neuere iPods schlicht irreparabel killen! Ich kenne Dutzende von solchen Fällen: meist im Elektronikmarkt durchs Regal marschiert und das iPhone überall mal reingesteckt. Resultat: Totalschaden.

    Vorsicht vor Geräten, die nicht für euer iPhone zertifiziert sind (Stromspezifikationen vor dem Anstecken prüfen!).
  18. eyecandy

    eyecandy Erdapfel

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.211
    Zustimmungen:
    673
    man erinnere sich nur an das bose sounddock der 1. generation …

    tipps von ahnungslosen sind eben generell mit vorsicht zu geniessen …
  19. Thaddäus

    Thaddäus Erdapfel

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.169
    Zustimmungen:
    456
    Aber gerade als Vieltelefonierer sollte man sich über solch wichtige Dinge wie Akkulaufzeit VOR einem Kauf informieren... ;)
  20. marau67

    marau67 Morgenduft

    Dabei seit:
    12.07.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hallo, also nachdem das Musikhören und eine Testanruf zum Iphone, während es auf der tunebase-Station steckte, funktioniert hat, denke ich, dass die Verbindung mit der Station hergestellt war. Und selbst wenn es sich entladen hätte, dann müsste es doch zu Hause am Netzstecker spätetstens nach ner Stunde wieder zum Leben erwecken lassen. Es ist aber nach wie vor tot, egal ob es am Mac hängt oder an der Steckdose.

    an gzimo0815: die Intenetshops heissen podmod.de und portatronics.de und dann hab ich noch die iphoneKlinik.de aufgetan, die haben alle Ersatzteile für iPhones und schreiben, dass die Batterien fürs 3G S in den nächsten Tagen auf den Markt kommen. Obs stimmt wird sich zeigen...
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.09

Diese Seite empfehlen