1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe, mein iPhone ist defekt! - Ein Leitfaden zu Reparaturmöglichkeiten

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von DoktorToast, 01.04.16.

  1. DoktorToast

    DoktorToast Murer Reinette

    Dabei seit:
    18.09.15
    Beiträge:
    1.617
    Hallo liebe ATler,

    da ich in letzter Zeit vermehrt Fragen der Kategorie "Mein iPhone Display ist gesprungen - was tun?", "iPhone geht nach Reparatur nicht mehr" oder auch "iPhone lässt sich nicht aktivieren" lesen durfte, nehme ich mir jetzt die Freiheit die Möglichkeiten der Reparatur von Apple Geräten - im speziellen iPhones - zusammen zu fassen, sowie Vor- und Nachteile der einzelnen Möglichkeiten zu erläutern. Darauf darf bei Bedarf dann auch gerne verlinkt werden.

    Dieser Post kann dann für Betroffene als kleiner Leitfaden dienen und ich versuche ihn so objektiv wie möglich zu halten.

    Grundsätzlich gibt es vier verschiedene Möglichkeiten, sein Device zu reparieren:
    1. Reparatur durch Apple
    2. Reparatur durch einen AASP (z.B. Gravis)
    3. Reparatur durch eine Handywerkstatt
    4. Eigenreparatur

    Im Folgenden werde ich detaillierter auf die Vor- und Nachteile der einzelnen Optionen eingehen, damit später jeder in der Lage ist eine eigene Entscheidung zu fällen. Fett geschrieben habe ich hierbei jeweils die - meiner Meinung nach - ausschlaggebendsten Punkte.

    In einigen Fällen gebe ich auch eine persönliche Empfehlung, wann die Reparaturmethode vielleicht trotz gravierender Nachteile empfehlenswert sein kann.

    ___________________________________________________________________________________________________________________________________________


    1. Reparatur durch Apple

    Zu Beginn, die offensichtlichste aller Möglichkeiten.
    Grundsätzlich bringt eine Reparatur direkt bei Apple viele Vorteile mit sich und ist absolut erste Wahl. Auch ist Apple dafür bekannt, oftmals sehr kulant zu sein. Wurde die Garantie erst vor kurzem überschritten, ist der persönliche Besuch eines Stores trotzdem immer die erste Wahl und kann viel Geld sparen.

    Dies schlägt sich allerdings in entsprechend hohen Preisen bei anderen Fällen nieder.

    Vorteile:
    • Wahlweise von Zuhause per Post oder im Apple Store
    • sehr schnell (Store in Reichweite vorrausgesetzt)
    • schnelle Reparatur bei kleineren, oder sogar vollständiger Austausch bei größeren Defekten
    • Möglichkeit ein Leihgerät zu erhalten
    • Verwendung von Original-Apple Teilen
    • kein Garantieverlust beim Gerät
    • 90 Tage Garantie auf die Reparatur
    • kostenlose Reparatur bei Garantiefällen
    Nachteile:
    • mit Abstand teuerste Möglichkeit (wenn kein Garantie oder Gewährleistungsfall)
    • oftmals kein Store in Reichweite
    Achtung! Offiziell verweigert Apple die Reparatur von Geräten, in welchen bereits Fremdteile verbaut wurden.
    Auf Kulanzbasis bestehen trotzdem gute Chancen, dass das Gerät zu den normalen Servicekonditionen repariert wird.

    Weitere Infos und Preise:

    Allgemeine Infos und Dauer
    Servicekosten außerhalb der Garantie



    2. Reparatur durch autorisierten Serviceprovider

    Die Reparatur bei einem so genannten AASP entspricht einer Reparatur bei Apple selbst.
    Preise und Konditionen stimmen mit den Apples überein.
    Somit gelten die selben Vor- und Nachteile wie bei Punkt 1.

    Kleinere Unterschiede gibt es dennoch (auch zwischen den verschiedenen AASPs):
    • Erfahrungsgemäß dauert der Vorgang im Durchschnitt etwas länger als bei Apple direkt. Kleinere AASPs haben oftmals manche Ersatzteile (insbesondere für ältere Geräte) nicht mehr auf Lager oder können nicht sofort einen Termin anbieten. Die Chancen auf sofortige Bearbeitung des Anliegens sind in Apple Stores erfahrungsgemäßg am höchsten.
    • Die AASPs sind oftmals kulanter, was die Annahme von Hardware mit nicht-original Teilen betrifft.
    Da dies natürlich immer auch zu einem großen Teil am einzelnen Mitarbeiter hängt, sollen diese Unterschiede aber nur der Vollständigkeit halber erwähnt sein.



    3. Reparatur durch eine Handywerkstatt

    Hier wird das Thema schon interessanter. Hier im Forum ist der allgemeine Tenor, Reparaturen durch oftmals mehr oder minder liebevoll als "Bastelbuden" betitelte Handywerkstätten als Todsünde abzutun. Erfahrungen zeigen auch, dass dies nicht ganz unbegründet ist; die Chance, dass das betroffene Gerät nach der Reparatur plötzlich andere Probleme vorweist, ist relativ hoch aktuellstes von vielen Beispielen gerade wieder hier. Trotzdem gibt es auch einige Gründe die für die Reparatur durch eine dritte Werkstatt sprechen.

    Vorteile:
    • günstiger als eine Reparatur durch Apple oder einen AASP
    • Reparieren auch bei verbauten Fremdteilen - manchmal also "letzter Ausweg"
    Nachteile:
    • vollständiger Garantieverlust
    • danach (offiziell) keine Reparatur bei Apple mehr möglich (da Fremdteile verbaut werden)
    • Zwar hat der Kunde durch die Reparatur auch einen Gewährleistungsanspruch gegenüber der Werkstatt, diesen jedoch im Falle eines Streits über die Frage von Vorschäden durchzusetzen kann sich erfahrungsgemäß als schwierig und langwierig erweisen.
    • keine Originalteile

    Trotz dieser gravierenden Nachteile kann sich eine Reparatur durch eine unabhängige Werkstatt lohnen:
    Insbesondere bei alten Geräten, für welche Apple keine Reparatur sondern nur einen Kompletttausch anbietet, lässt sich durch eine Drittanbieter-Reparatur viel sparen.

    Beispiel:

    Ein Displayschaden beim iPhone 4S und älter. Da Apple für diese Modell keinen Displaytausch mehr anbietet, muss das gesamte Gerät für 221,10€ (Stand: 1. April 2016) ausgetauscht werden. Dies übersteigt im Normalfall den Restwert des Gerätes. Gerade wenn in absehbarer Zeit sowieso ein neues Gerät eingeplant ist, wäre eine Handywerkstatt somit vorzuziehen.



    4. Eigenreparatur

    Die eigenständige Reparatur lässt sich natürlich schwer verallgemeinern.
    Grundsätzlich gelten alle NACHTEILE einer Reparatur durch eine dritte Werkstatt (siehe Punkt 3).
    Hinzu kommen erhöhter zeitlicher Aufwand (Bestellung der Teile, ggf. Lesen der Anleitung) und eine große Chance das Gerät weiter zu beschädigen (je nach "bastlerischem Talent").

    Die Eigenreparatur ist also tatsächlich nur zu empfehlen wenn ihr:

    a) gerne Bastelt / Erfahrung habt
    b) nicht auf die Reparatur angewiesen seid oder es sich um ein sehr altes Gerät handelt
    c) bereit seid ein sehr hohes Lehrgeld zu bezahlen falls es schiefgeht (kaputtes iPhone).




    ___________________________________________________________________________________________________________________________________________

    Für Verbesserungen und Vorschläge bin ich jederzeit offen und dankbar. Rechtschreibkorrekturen o.ä. gerne via PM.

    Ich hoffe es hilft ;).
    Grüße vom Toast.
    ___________________________________________________________________________________________________________________________________________

    EDIT1: Formatierung korrigiert.
    EDIT2: Formulierung bei Punkt 1 geändert.
    EDIT3: Punkt 3 inhaltlich angepasst (thx @Balkenende)
    EDIT4: Formatierung nochmals angepasst.
     
    #1 DoktorToast, 01.04.16
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.16
    m4d-maNu, Martin225, ken-wut und 7 anderen gefällt das.
  2. Balkenende

    Balkenende Kantil Sinap

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    7.321
    Zu Ziffer 3.:

    Selbstverständlich gibt es auf eine Reparatur auch in der Bastelbude Gewährleistung.

    Und der Hinweis, dass der Kunde beweisen müsste, dass ein Defekt nicht schon vorher vorlag, ist so pauschal unrichtig. Einen behaupteten Vorschaden muss die Werkstatt beweisen. Ohne wenn und aber. Eine andere Frage ist, ob der Kunde nachweisen muss, dass das Gerät vorher in Ordnung war. Klingt ähnlich, ist aber ein riesiger Unterschied. Wir Anwälte können davon Lieder singen

    Das halte ich für wichtig, deswegen nicht als PN - einen alternativen Vorschlag zu dem Punkt schicke ich Dir aber.

    Ansonsten tolle Idee von Dir.

    (Edit: nicht mehr ganz aktuell, da schon vom Toastbrotdoktor geändert )
     
    #2 Balkenende, 01.04.16
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.16
    DoktorToast gefällt das.
  3. Cohni

    Cohni Moderator Apple-Devices
    AT Moderation

    Dabei seit:
    04.08.11
    Beiträge:
    3.676
    Sehr gute Idee Doktor, ich pinne den Thread mal oben an! :)
     
    echo.park, saw, cerberus1953 und 2 anderen gefällt das.
  4. Handydoc

    Handydoc deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.17
    Beiträge:
    3

    Dem ganzen kann ich so nicht zustimmen. Es gibt auch Handywerkstätten (uns inbegriffen), welche mit Originalteilen arbeiten und somit auch Apple nicht erkennen kann, ob bereits schon einmal eine Reparatur durchgeführt wurde oder nicht. Es führt also nicht immer unbedingt dazu, dass die Garantie komplett erlischt.
     
  5. nomos

    nomos Brettacher

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.488
    Es gibt Reparaturwerkstätten und es gibt Reparaturwerkstätten.

    Mit ein bisschen Recherche findet man auch eine vertrauenswürdige. So habe ich hier in Hannover mein Mikrofon meines iPhone 6 durch eben eine solche reparieren lassen für 50 Euro. Wer den Namen wissen will, kann mich gerne direkt anschreiben. Will keine Werbung machen.

    Der erste Schritt sollte aber meiner Meinung nach immer der AppleStore oder ein AASP sein. Manchmal geht auch außerhalb jeglicher Garantie oder Gewährleistung etwas auf Kulanz (Stichwort: Kundenzufriedenheit)
     
  6. saw

    saw Vollbrechts Borsdorfer

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    4.515
    Seid ihr durch Apple zertifiziert, oder wie kommt ihr an Original Ersatzteile?
     
    Balkenende und landplage gefällt das.
  7. Balkenende

    Balkenende Kantil Sinap

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    7.321
    Darf ich das kurz an Apple weiterleiten?

    Das mit den Originalteilen stelle ich in Abrede.

    Schön aber, sich für diese Werbung frisch anzumelden.
     
  8. Handydoc

    Handydoc deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.17
    Beiträge:
    3
    Wir sind nicht durch Apple zertifiziert. Das heißt allerdings nicht, dass wir nicht trotzdem Apple produkte verwenden können.


    Sie können das gern an Apple weiterleiten.
    Grundsätzlich ist es so, dass sie bei einem Glasschaden ihres iPhones einfach gar nicht erst ein anderes Ersatzdisplay verbaut bekommen, sondern direkt ihr original Apple Display behalten. Es wird dann in einem speziellen OCA verfahren ein neues Displayglas auf das original Apple Display aufgebracht und somit können Sie weiter die volle Qualität von Apple nutzen und müssen nicht auf ein billiges Ersatzdisplay zurückgreifen. Es gibt auch mehrere Internetseiten, welche originale Apple Displays anbieten. Wir sind in dieser Hinsicht kein Einzelfall. ;)
     
  9. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    22.098
    Anbieten schon, aber auch tatsächlich liefern? Woher kommen die Ersatzteile, wenn Apple keine rausgibt?
     
    Balkenende und saw gefällt das.
  10. Balkenende

    Balkenende Kantil Sinap

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    7.321
    So ist es.

    Was nicht heißt, dass die Reparatur nicht trotzdem gut sein kann.
     
    nomos gefällt das.
  11. Fresh_Prince

    Fresh_Prince Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.14
    Beiträge:
    6.653
    Was am Ende ja quasi schon eine arglistige Täuschung gegenüber Apple wäre. Damit würde ich nicht unbedingt werben oder dies Kunden versprechen.
     
    maverick182 und Balkenende gefällt das.
  12. Jarcraes

    Jarcraes deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.17
    Beiträge:
    1
    Ich empfehle dir eine Reperatur bei Apple. Den Handywerkstätten kann man nicht vertrauen.
     
  13. nomos

    nomos Brettacher

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.488
    Das ist mal jetzt eine ziemlich pauschale Antwort.

    Ich habe mein Mikro in meinem iPhone 6 tauschen lassen und vertraue dieser Werkstatt. Auch c't/heise hat diese Werkstatt bereits getestet und empfohlen.
     
  14. aplle

    aplle Golden Delicious

    Dabei seit:
    06.11.17
    Beiträge:
    6
    Toller Thread. Ich habe mein Macbook auch schon mal reparieren lassen, obwohl die Garantie eigentlich schon seit 2 Monaten abgelaufen war. Aus Kulanz aus haben die das trotzdem gemacht, also lohnt sich der Besuch im Laden meiner Meinung nach immer.
     

Diese Seite empfehlen