Blick über den TellerandNews

Tim Cook äußert sich zu den gewalttätigen Geschehnissen in Myanmar

Apple zur Gewalt in Myanmar



Seit zwei Wochen toben im südostasiatischen Land Myanmar politische Unruhen. Nach Reaktionen mehrerer Regierungen und der UNO meldete sich jetzt auch der CEO von Apple zu Wort.

Im Zuge dieses Putsches war es unter anderem auch zu gewalttätigen Reaktionen des Militärs gekommen. Der CEO von Apple äußerte sich nach mehreren gewalttätigen Angriffen auf asiatische Amerikaner in San Francisco auch zu den Vorgängen in Myanmar

Apple sagt finanzielle Unterstützung zu

Tim Cook kritisiert jegliche Gewalt gegen die Bevölkerung und kündigte gleichzeitig an, dass Apple Betroffene finanziell unterstützen werde. Konkrete Maßnahmen erwähnte er in seiner Stellungnahme aber nicht.

Apple sei gegen Rassismus und Gewalt in jedweder Form und finanziert mit seiner Initiative Maßnahmen zur Gleichstellung und Gerechtigkeit der Rassen.

Via Twitter
Bildquelle: Apple Newsroom




Tags: , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü