ServicesNews

Xcode 14 ab Ende April Pflicht

Xcode Cloud Abonnements Xcode 14 Xcode Cloud

Werbung

Apple informiert heute über einen wichtigen Schritt für Entwickler:innen. Ab 25. April 2023 müssen neu eingereichte Apps mit Xcode 14 erstellt werden.  

Apple schneidet wieder alte Zöpfe – und informiert darüber heute Entwickler:innen. Ab 25. April müssen Apps und Updates von Apps mit Xcode 14 erstellt worden sein. Sofern eine Vorgängerversion zum Bauen der App genutzt wurde, folgt eine Ablehnung.

Ab dem 25. April 2023 müssen iOS-, iPadOS- und watchOS-Apps, die im App Store eingereicht werden, mit Xcode 14.1 oder höher erstellt werden. Die neueste Version von Xcode 14, die die neuesten SDKs für iOS 16, iPadOS 16 und watchOS 9 enthält, ist kostenlos im Mac App Store erhältlich.

Xcode 14 für iOS 16 und mehr

Der Grund liegt einigermaßen auf der Hand: Der Hersteller möchte die Kompatibilität mit iOS 16 und allen im letzten Herbst veröffentlichten Betriebssystemen erhöhen.

“iOS 16 verbessert das iPhone durch völlig neue Personalisierungsfunktionen, tiefere Intelligenz und nahtlosere Möglichkeiten zum Kommunizieren und Teilen. Nutzen Sie die Vorteile von Live-Aktivitäten, damit Ihre Nutzer immer auf dem Laufenden bleiben, was in Ihrer App gerade passiert – direkt auf dem Sperrbildschirm und der dynamischen Insel auf dem iPhone 14 Pro. Verwenden Sie App Intents, damit Benutzer Aufgaben, die mit Ihrer App zusammenhängen, schnell per Sprache oder Tippen erledigen können. Und profitiere von den neuesten Verbesserungen in MapKit, ARKit, Core ML und mehr.”

Via Apple Developer


Werbung



Tags: Update, Xcode, Apple Developer, Xcode 14

Ähnliche Artikel


Werbung



Einkaufstipps
Beliebte Artikel